Größe von Backform nicht angegeben

zurück weiter

Mitglied seit 30.05.2003
26 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, ich wollte morgen einen Mohn-Apfel-Streusel-Kuchen backen. Leider ist im Rezept die Größe der Backform nicht angegeben. Es steht lediglich "die Backform muss mit Backpapier ausgelegt" werden. Es wird wohl ein Backblech sein (anhand der Bilder). Kann man denn von einer normalen Größe ausgehen, bei u.a. 1 Kg Äpfel, 350g Mehl, 100 g Haferflocken, 150g Grieß?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.377 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo
Liest sich nach einem normalen Kuchenblech.
Grüßle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
50.646 Beiträge (ø10,38/Tag)

Hallo,
woher ist das Rezept, hier aus dem Chefkoch ?

Normalerweise ( ok es gibt immer Ausnahmen ) legt man ein Backblech nicht mit Backpapier aus.


Bei der Menge Mehl etc. kann das auch in eine 26 er Springform passen.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.05.2003
26 Beiträge (ø0/Tag)

Nein, das Rezept ist aus einer Zeitschrift. Eine Springform ist es nicht. Zumindest nach den Bildern. Ich werde einfach ein normales Blech benutzen. Danke für eure Antworten.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.552 Beiträge (ø9,19/Tag)

Moin,

ich lege auch die Bleche für Kuchen immer mit Backpapier aus, weil ich so die besten Erfahrungen habe.
Wenn also bei Deinem Rezept Bilder sind, die auf ein Blech hindeuten, kannst du ein ganz normales übliches Ofenblech nehmen.
Bei Blechkuchen macht man meist nur Größenangaben, wenn es eine besondere größe sein soll.

VG Čiperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
1.478 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hallo NFL2003,
ich denke, oder ich bin mir ziemlich sicher, das du dort ein ganz normales Standartbackblech für den Ofen nehmen kannst.

Das Belegen mit Backpapier ist in meiner Küche auch Standart, denn so kann ich das Backgut nach dem Erkalten auf ein großes Brett zwischenparken und aufschneiden.

Dadurch wird das Blech vor Kratzern bewahrt.

Bye bye eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2019
20 Beiträge (ø0,12/Tag)

Wenn ja schon auf dem Foto ist, scheint Backblech ja sicher.
Der eine mag Backpapier, der andere nicht. Meine Backbleche sind emalliert, da gibts keine Kratzer. Mir war gar nicht bewußt, dass es empfindlichere gibt.

Gruß
Schalada
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.11.2011
4.383 Beiträge (ø1,54/Tag)

ich arbeite auch mit backpapier . in der form und auf dem blech . weniger putzen und leichteres " umparken " .
hier in CK gibt es auch rezepte ohne größenangabe der backform .
ich nehme sicherheitshalber die 28 cm .
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2002
5.140 Beiträge (ø0,8/Tag)

Warum legt man Backbleche nicht mit Backpapier aus? Was macht man denn sonst damit? Wenn man Zuschnitte kauft, sind die doch sogar schon auf Backblechgröße angepasst. Ich benutze immer Backpapier, man spart sich das einfetten, der Kuchen geht einfacher vom Blech und man spart sich eventuelles Geschrubbe.

Wenn bei dem Rezept aus den Bildern und dem Text hervorgeht, dass ein Blech benutzt werden soll, dann würde ich ein ganz normales Ofenblech nehmen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.07.2016
769 Beiträge (ø0,68/Tag)

Zitat von DieKalimera am 14.08.2019 um 08:22 Uhr

„Warum legt man Backbleche nicht mit Backpapier aus? Was macht man denn sonst damit? Wenn man Zuschnitte kauft, sind die doch sogar schon auf Backblechgröße angepasst. Ich benutze immer Backpapier, man spart sich das einfetten, der Kuchen geht einfacher vom Blech und man spart sich eventuelles Geschrubbe.“

👍

Aber ich nehme lieber das von der Rolle. Die Zuschnitte sind zu groß da bliebt bei mir zuviel Abfall.

LG Henri
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.552 Beiträge (ø9,19/Tag)

Ich nehme auch lieber die Rolle, weil ich die Zuschnitte immer unpassend finde auch für andere Backformen. Zuviel Abfall. Zudem sind sie teurer.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
1.478 Beiträge (ø0,88/Tag)

Es ist doch auch viel einfacher, den Kuchen von dem Blech zu kriegen und geschweige noch viel viel leichter, das Blech letztlich zu reinigen.

Bye eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.552 Beiträge (ø9,19/Tag)


Mitglied seit 26.05.2008
11.366 Beiträge (ø2,77/Tag)

HI;

1 kg Äpfel für ein Blech erscheint mir wenig. Da geh ich mal von
4 max. 5 Äpfeln aus. Für ein Blech brauche ich mehr.

Backpapier nehme ich auch immer, die Arbeit mit fetten und hinterher
sauberschrubben spare ich mir.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
1.478 Beiträge (ø0,88/Tag)

Du sagst das so, nur schau mal die Menge von Mehl, Haferflocken und Grieß. Das sind allein schon 600 g.

1 kg Obst ist, denke ich zumindestens, auch ganz schön.
Nur jeder hat dort seine eigene Vorstellung. Wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so ist.

Bye eisbobby
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine