Wie kann ich gebackenen, aber gebrochenen Mürbeteig weiterverwerten.?


Mitglied seit 21.06.2012
10 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo.. ich habe gestern eine Zarte mit Mürbeteig gebacken, allerdings ist mir beim rausnehmen alles zerbrochen... Der Mürbeteig ist aber so schön knusprig und lecker, dass ich ihn nur ungern wegschmeißen möchte...

Hat jemand einen Tipp für mich, was ich damit noch backen könnte?

Vielen lieben Dank!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.604 Beiträge (ø4,53/Tag)

Hallo,

ich nehme an, die "Zarte" soll eine Tarte sein. Du könntest den Mürbeteigboden z.B. fein zerbröseln und als Keksboden für eine Kühlschranktorte (ohne Backen) verwenden. Oder die Brösel für ein Schichtdessert verwenden. Oder den Boden in keksähnliche Stücke brechen / schneiden und einfach so vernaschen.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2011
1.330 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo hobby78,

Einfach anstatt Löffelbisquit in einem Tiramisu verarbeiten, oder zerbröselt mit Butter verknetet zu einem Tortenboden. Bis dahin hält er sich in einer Keksdose bestimmt 3 Monate.

LG
die Kräuterküchenhexe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.604 Beiträge (ø4,53/Tag)

Ach ja: Damit der nächste Boden nicht wieder zerbricht, die Tarteform mit Backpapier auslegen, den Boden nach dem Backen in der Form auskühlen lassen und erst wenn er kalt ist, die Form stürzen und das Backpapier abziehen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
5.877 Beiträge (ø2,37/Tag)

"alles zerbrochen" klingt für mich auch nach einer Verwertung in Bröselform im Dessert oder mit Butter als Tortenboden.

Sollte er dennoch nur ein- oder zweimal gebrochen sein, kannst Du die Stücke zusammenschibeben und wie gewohnt "belegen", die Bruchstellen fallen normalerweise hinterher nicht mehr auf.

LG
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.09.2008
2.972 Beiträge (ø0,73/Tag)

Es gibt eine Stachelbeertorte im CK wo der Boden bewusst zerbrochen wird. link
Lg, Irene
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2015
2.220 Beiträge (ø1,26/Tag)

Hallo hobby78,
so etwas passiert den besten Beckermeister und ist aber trotzalledem noch gut zu beleichen, indem du :

den Boden total zerbröselst, mit 50 g geschmolzener Butter gemeinsam verknetest und als neuen Boden (ohne Backen) in eine Springform verteilst und andrückst
Das ist eine schöne Grundlage für eine Torte aller Art.
GLG eisbobby
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
51.264 Beiträge (ø10,33/Tag)

Einen Teil davon komplett klein machen auf Vorrat , wie Paniermehl, und lagern.

Damit kann man gut die Kuchenformen aus bröseln.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2014
390 Beiträge (ø0,21/Tag)

Wenn Böden nur etwas kaputt gebrochen sind, klebe ich sie mit Marmelade. Das gibt dem Kuchen eine andere/neue, fruchtige Note. Meistens sind die Ergebnisse solcher "Unfälle" später besser als das Original.

LG.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.01.2007
3.997 Beiträge (ø0,86/Tag)

Salut,

ich streue Keksbrösel gerne auf den Mürbeteig bevor das Obst und der Flan draufkommen und gebacken wird.

Bisous
sorci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.01.2007
3.997 Beiträge (ø0,86/Tag)

... so werden auch eingefrorene Reste der Weihnachtskekse bei mir verwertet. Saugt Saft auf und ersetzt geschmackvoll Semmelbrösel ...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.06.2012
10 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen, vielen lieben Dank für eure Hilfe und Ideen... Die hören sich alle super an, kann mich grad gar nicht entscheiden, ob ich Schichtdessert oder Torte machen werde...😜😁

Ich hatte schon Angst, ich müsste ihn einfach wegschmeißen..
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.01.2011
3.002 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo,

wenn er nicht zu stark zerbrochen ist, kann man ihn mit
Kuverture kleben und den Boden bestreichen. Das schmeckt gut
mit belegtem Obst.
Wenn er zu stark auseinander gebrochen ist, dann wie die anderen
vorgeschlagen haben, als Dessert zu verwenden.

LG denni-blue
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine