Blindbacken miit Alufolie

zurück weiter

Mitglied seit 04.03.2013
159 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,
ich wollte fragen, ob jemand schon einmal mit Alufolie blindgebacken hat. Ich kenne das sonst nur mit Backpapier, da dieses sich aber nicht so gut dem Teig anpasst, habe ich jetzt auf mehreren Seiten gelesen, man könne auch Alufolie nehmen. Klebt das nicht fest nach dem Backen?

VG,
Storstrut
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.471 Beiträge (ø4,59/Tag)

Hallo,

probiert hab ich das nicht, kann mir aber nicht vorstellen, dass es gut funktioniert. Alufolie klebt vermutlich am Teig fest, außerdem isoliert sie sehr stark, so dass der Teig zu wenig Hitze abbekommt und das ist ja eher kontraproduktiv. Ich würde Backpapier nehmen.

LG
Hobbybäckerin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.471 Beiträge (ø4,59/Tag)

Beim Blindbacken muss sich das Backpapier ja gar nicht optimal dem Teig anpassen, es dient ja bloß als Trennschicht, damit die getrockneten Hülsenfrüchte, die den Teig beschweren, nicht einbacken.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2013
159 Beiträge (ø0,07/Tag)

Zitat von Hobbybäckerin2711 am 24.09.2017 um 17:28 Uhr

„Beim Blindbacken muss sich das Backpapier ja gar nicht optimal dem Teig anpassen, es dient ja bloß als Trennschicht, damit die getrockneten Hülsenfrüchte, die den Teig beschweren, nicht einbacken.“





Doch, wenn man verhindern möchte, dass der Rand schrumpft und runterrutscht. Ich benutze immer Zucker und backe bei geringer Temperatur, so habe ich nach ein paar Mal hellbraunen aromatischen Zucker, guck mal hier unter Tip 6:
http://www.seriouseats.com/2016/10/how-to-blind-bake-a-pie-crust.html
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
50.918 Beiträge (ø10,36/Tag)

Hallo Storstrut,
mit dem sogenannten Blind backen verhindert man aber nicht das der Rand schrumpft und herunter rutscht.

Beim Blind backen soll der Rand aufgehen können, der Boden aber flach bleiben.

Alufolie ist jetzt nichts besonderes gesundes. Wenn es irgendwie geht sollte man die schon meiden. Der Gesundheit und der Umwelt zuliebe.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2013
159 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo katir,
danke, aber mit dem Blindbacken kann man eben schon das Herunterrutschen des Randes verhindern bzw. abschwächen, wenn man z.B. Zucker verwendet und diesen relativ hoch einfüllt, kann der rand nicht mehr runterrutschen.

VG
Storstrut
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2015
7.471 Beiträge (ø4,59/Tag)

Es spielt dabei aber keine Rolle, ob sich das Backpapier passgenau an den Teigrand anschmiegt oder nicht. Der Zucker oder was auch immer man einfüllt, drückt ja so oder so gegen den Teig und hält ihn an Ort und Stelle.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
50.918 Beiträge (ø10,36/Tag)

Hallo Storstrut,
machst du denn deinen Teig extrem weich, instabil ?

Bei keinem Tortenboden, weder beim Mürbeteig noch beim Biskuit, rutscht der Rand nach unten. Und das ohne das er mit etwas beschwert ist.

Blindbacken dient dazu, das der Boden nicht zu stark aufgeht. Er wird vor gebacken und weicht dann nicht auf, wenn die (feuchte ) Füllung auf den Boden kommt.
Darum werden mit der Gabel auch reichlich Löcher in den Teig Boden gemacht.
Backpapier/ Pergament Papier und die losen Hülsenfrüchte lassen den feuchten Dampf deutlich besser entweichen als es Alufolie und der ..dichte..Zucker es zulassen.

Daher ist das kontraproduktiv, der Boden bleibt feuchter als er sollte.

Mir würde es etwas widerstreben den Zucker weg zu werfen. Die Hülsenfrüchte kann man immer wieder benutzen.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2013
159 Beiträge (ø0,07/Tag)

@katur: Das ist ja gerade das tolle: Man benutzt den Zucker dann als karamellisierten Zucker, der wesentlich aromatischer schmeckt als normaler Zucker, und weniger süß. Resi, Bohne, Linsen etc muss man nach einer gewissen Zeit wegwerfen...den Zucker benutzt Du danach. Steht alles auf der verlinkten Seite beschrieben.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.04.2006
50.918 Beiträge (ø10,36/Tag)

Hallo Storstrut,
so karamellisiert man keinen Zucker.
Beim karamellisieren wird der Zucker gebräunt und ihm wird dabei das Wasser zu entzogen.
Das sind chemische Reaktionen die stattfinden.

Du erhitzt den Zucker nur auf Alufolie, was nicht gerade etwas gesundes ist. Weniger süß kann er dabei nicht werden oder schmecken.

Bohnen, Erbsen kann man viele Jahre lang immer wieder benutzen zum blind backen.
Wenn du es so machst ist das ok, ein Tipp für andere ist das eher weniger.

katir
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
8.587 Beiträge (ø5,78/Tag)

zum Blindbacken verwende ich Metall_Linsen, vielleicht kann man die noch bekommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2013
159 Beiträge (ø0,07/Tag)

@katir: Okay, wenn Du den oben genannten Link nicht öffen kannst/möchtest, hab ich noch einen deutschen Link:
https://lamiacucina.blog/2016/06/23/rieselfaehiger-karamellzucker/

Natürlich ist das kein Karamellisieren im normalen Sinne, aber das ist ja gerade das tolle, dass man nicht am Herd stehen muss und mit dem Pinsel waschen muss etc...im Ofen passiert das von alleine ganz langsam. Und er schmeckt deutlich weniger süß! Anstatt extra den Ofen wegen des Zuckers anzustellen, kann man eben auch Zucker zum Blindbacken verwenden, und nach einigen Malen hat man schönen "braunen" Zucker. Diese Methode wurde von Stella Parks kürzlich erfunden, eine bekannte Konditorin aus den USA.

Aber wiegesagt, es ging in meiner Frage ja nicht um die geeigneten Gewichte zum Beschweren, somdern um die Alufolie. Ich werde es einfach ausprobieren.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2008
7.753 Beiträge (ø1,9/Tag)

Hallo,

ich zerknülle das Backpapier immer und falte es dann wieder auseinander, bevor ich es zum Blindbacken benutze. So wird es weicher und schmiegt sich auch besser an die Ränder.
Es ist dann nicht mehr so sperrig. Das klappt bei mir sehr gut so.

LG Cathy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2008
7.753 Beiträge (ø1,9/Tag)

P.S.: Mit Alufolie habe ich wirklich die Erfahrung gemacht, dass sie leicht am Teig anklebt. Man kann sie etwas einölen, das ist aber vom Resultat her nicht bei allen Gebäcken sehr schön.
Es gibt von Toppits auch eine "Back-Alufolie" mit einer beschichteten Seite - die habe ich aber noch nicht zum Blindbacken benützt, müsste aber gehen. Sie zerreisst nur sehr leicht.

LG Cathy
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2013
159 Beiträge (ø0,07/Tag)

Danke Dir Cathy!

VG
Storstrut
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine