Kann ich Butter/Margarine beim backen von Plätzchen oder Kuchen bzw. Torten durch Öl ersetzen?

zurück weiter

Mitglied seit 30.04.2010
272 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

meine Frage steht oben -> Kann ich Butter/Margarine beim backen von Plätzchen oder Kuchen bzw. Torten durch Öl ersetzen?

Und wenn ja, in welchem Verhältniss, denn Öl ist doch flüssig. Oder achte ich nur auf das Gewicht.

Für Gott und die Welt backe ich, nur für die eine Freundin geht es nicht. Sie hat einige Lebensmittelunverträglichkeiten. Butter oder Margarine gehören dazu.
Sie käuft sich eine Spezial-Margarine, die mir einfach zu teuer ist.

Ach ja, Quark-Ölteig verträgt sie nicht.

Deshalb meine Frage.

Bin gespannt auf die Antworten.

Gruß manuela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.500 Beiträge (ø3,12/Tag)

Hallo!

Es geht bei einigen Rührteigen. Du ersetzt 100g Butter mit 80ml Öl. Bei Mürbeteigen geht es nicht und bei Wiener Böden kann ich es mir auch nicht vorstellen. Aber es gibt hier glaub ich ein Mürbeteigrezept mit Joghurt statt Butter.
Ansonsten würde ich bei dieser Freundin einfach Biskuits backen, die sind ohne zugesetztes Fett.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
12.212 Beiträge (ø4,16/Tag)


Hallo

das Verhältnis von Finion kann ich mir gut vorstellen, aber aufpassen beim abmessen, weil zuviel Öl macht Teig unter Umständen zu Flüssig!

Liebe Grüße
Patty
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2008
8.344 Beiträge (ø2,16/Tag)

Hi,

also ich kenne es von Muffins (und anderen Rührteigen) das man 125 g Butter durch 80 ml Öl ersetzt oder umgekehrt Na!

Mürbeteig (also so gut wie alle Plätzchen) funktioniert meines wissen mit Öl nicht, da die Struktur nicht die notwendige FEstigkeit des Teiges unterstützt. Es gibt aber auch solche Plätzchen ohne Butter oder ähnliches. Auch Makronen sind gut für Butter/Margarine-Unverträglichkeiten.

Achja, Kürbiskuchen und Rüblikuchen funktionieren auch sehr saftig und lecker von vorneherein ohne Butter o.ä.


Liebe Grüße
Paehm


"Realität ist eine Illusion, die man sich macht, wenn man noch gar nix getrunken hat"
Cora von Ablaß-Krause
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.07.2007
2.030 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo,

schau dir mal dieses Rezept an. Das ist ein so leckerer fluffiger Biscuit, das ich das Rezept mittlerweile für alle Blech-Biscuitböden oder auch Torten mit einer Biscuitschicht nehme.

LG
jajujö
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.361 Beiträge (ø3,58/Tag)

Hallo,
Pfeil nach rechts Du ersetzt 100g Butter mit 80ml Öl Pfeil nach links
so ist es richtig. 20% weniger Öl als Butter.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,77/Tag)

Hallo!

Also ich kenne und handhabe es in beiden Richtungen so (also egal, ob ich Butter durch Öl - oder Öl durch Butter ersetzen möchte):
Vorschlag / Idee 100 g Butter = 80-85 g (!!!) Öl + 15-20 g Flüssigkeit (z. B. Milch oder Molke) Vorschlag / Idee

Und nein, 80 g Öl sind eben NICHT dasselbe wie 80 ml Öl.

Das erschließt sich übrigens ganz einfach selbst - weil Butter nunmal aus etwa 80-85 % Fett besteht. Der Rest ist ein ganz klein wenig Eiweiß, was beim Bräunen dann die Flocken bildet und vor allem etwas Flüssigkeit/Wasser.

Und ja, das Ersetzen von Butter durch Öl klappt vor allem bei Muffinteigen, Rührteigen, Schüttelteigen, Hefeteigen, rührteigähnlichen Cookieteigen oder so - bei Mürbeteig hingegen nicht.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Butter Margarine backen Plätzchen Kuchen bzw Torten Öl ersetzen 46818398
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2009
2.096 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo,

Pfeil nach rechts so ist es richtig. 20% weniger Öl als Butter. Pfeil nach links
Warum? weil Butter 20 % anderes als Fett enthält?
Wie verhält es sich dann mit dem Austausch Butter / Margarine?

Margarine besteht doch, wie Öl, zu 100% aus Fett, oder? Also auch 80 g Margarine auf 100 g Butter?


Viele Grüße
Achim

Nr.119 in der SHGdBS

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,77/Tag)

Also ich befasse mich normalerweise nicht mit Margarine, weil ich keine esse.

Aber soweit ich bisher gehört und gelesen hab (und soweit die Suchergebnisse der letzten Minuten besagen), enthält klassische Margarine genau wie Butter etwa 80-81 g Fett pro 100 g. Welche mit 100 % Fett war in keiner Liste zu finden. Sicher nicht!

Und dann gibts ja da noch die ganzen fettreduzierten Margarineversionen - mit 28, 40, 30 oder was weiß ich wieviel % Fettgehalt. Viele sind nicht backtauglich - und wenn doch, kann man die wegen der ganzen Chemie nicht so einfach auf Fettprozente + Austauschbarkeit ausrechnen, sondern eben einfach 1:1 wie klassische Margarine verwenden. Falls man das denn will.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Butter Margarine backen Plätzchen Kuchen bzw Torten Öl ersetzen 46818398
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2012
2.452 Beiträge (ø1,01/Tag)

Pfeil nach rechts Pfeil nach rechts Pfeil nach rechts Du ersetzt 100g Butter mit 80ml Öl Pfeil nach links
Pfeil nach rechts so ist es richtig. 20% weniger Öl als Butter.

80ml öl sind aber nicht 20% weniger als 100g butter. öl hat eine größere dichte als wasser (=1), d.h. 80ml wiegen auch mehr, so um die 90g müssten es sein. also am besten einfach alles abwiegen und 80g öl abmessen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.912 Beiträge (ø2,77/Tag)

@ Vlausch:

"80ml öl sind aber nicht 20% weniger als 100g butter. ... also am besten einfach alles abwiegen und 80g öl abmessen."

-> Sag ich doch.

Das hier "80ml wiegen auch mehr, so um die 90g müssten es sein." stimmt allerdings nicht. Sicher nicht!

Öl ist doch leichter (!) als Wasser - deswegen schwimmt es ja auch oben drauf. Na! Meinen bisherigen Messergebnissen nach wiegen 100 ml Öl etwa 92 g - bzw. 80 ml Öl dann etwa 74 g.


Sonnige Grüße vom Bäumchen

Butter Margarine backen Plätzchen Kuchen bzw Torten Öl ersetzen 46818398
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2012
2.452 Beiträge (ø1,01/Tag)

ups, überlesen und dann auch noch n denkfehler... *ups ... *rotwerd* *sich eine löschfunktion auf ck wünsch*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.04.2010
272 Beiträge (ø0,08/Tag)

Vielen lieben Dank den vielen Antwortschreibern.

Ihr seid super, das muß mal gesagt werden.

Ich liebe Bisquit und eigentlich hätte es mir selbst auffallen können. aber ich backe nach Rezept und nach dem backen hefte ich es ab, Punkt.

Durch eure Denkanstöße bin ich auf Ideen gekommen, an die ich vorher nicht gedacht habe.

Noch mal vielen vielen Dank!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß manuela
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2008
6.655 Beiträge (ø1,74/Tag)

hallo!

frage noch, welche margarine sie kauft.

wenn es sich um eine mct margarine handelt, fallen biskuits vermutlich auch aus.

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2008
8.344 Beiträge (ø2,16/Tag)

Hi,

@grumbirn: sorry, aber für Biskuit braucht man überhaupt kein Fett wie z.B. hier oder hier oder hier Na! Ich meine sogar, mich zu erinnern, das ein "Biskuit"teig mit Butter oder Margarine einen anderen Namen hat, aber der fällt mir gerade nicht ein.... *ups ... *rotwerd*
Und mal ne blöde Frage: was ist mct??? Eine Margarinenmarke?? (sorry, ich kaufe nie Margarine,deshalb weiß ich das nicht....)

Liebe Grüße
Paehm


"Realität ist eine Illusion, die man sich macht, wenn man noch gar nix getrunken hat"
Cora von Ablaß-Krause
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine