Hefeteig solange gehen lassen bis er sich verdoppelt hat-wie lange ist das?


Mitglied seit 10.05.2003
237 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Ihr Lieben!

In den Rezepten für etwas mit Hefeteig steht immer, daß man den Teig abgedeckt solange an einem warmen Ort gehen lassen soll bis er sich verdoppelt hat. Wie lange dauert das ungefähr?
Und wo ist dafür der beste Ort? Der Backofen? Neben oder auf der Heizung?

Ich hab bisher noch nicht so viele gute Erfahrungen mit Hefeteig sammeln dürfen, deswegen bin ich für jeden Tip dankbar.

lg abcine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.07.2003
388 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Abcine,

Bei mir \"verdoppelt\" sich Hefeteig nur, wenn er insgesamt nicht so fest ist, d.h. wenn ich in Relation zum Mehl viel Flüssigkeit mitverarbeitet habe.
Pizzabodenhefeteig geht bei mir immer kaum (ziemlich dichte Konsistenz), Hefeteig für Buttermilchbrot dagegen wie die Feuerwehr.
Ich lasse den Teig immer im Backofen gehen: auf 50 Grad vorheizen, aber kurz bevor du den Teig in der Schüssel hineinstellst, ganz ausschalten, damit das ganze nicht zu heiß wird. Die Geh-Zeit ist immer so pi mal Daumen, Buttermilch-Teig sprengt auch schon mal den Deckel von meiner Tupperschüssel nach oben, da ist\'s dann auf jeden Fall Zeit zum weiterverarbeiten Lächeln
Mittlerweile bin ich ziemlich tolerant und wenn sich mal ein Teig nicht so dolle bewegt hat, zuck ich mit den Schultern, denk \"na und\" und mach weiter. Wenn ich dann Pizzaboden oder ein Brot daraus forme und das dann nochmal im Backofen kurz gehen lasse, rührt sich jeder Teig und geht etwas.
An der Hefeart liegt\'s bei mir jedenfalls nicht, ob der Teig will oder nicht. Meine Erfahrungen sind bei Frisch- oder Trockenhefe die gleichen.

Vielleicht klappt die Geherei bei dir ja auch ohne Backofen. Ich kann mich nämlich erinnern, dass ich es als Kind immer faszinierend fand, wenn meine Oma den Hefeteig zum Gehen ins Bett gesteckt hat (in der Schüssel, natürlich!). Auch das hat wohl funktioniert...und energiesparender wäre es ja in jedem Fall!

Wichtig ist: lass Dich nicht entmutigen: Hefeteige sind eben Charakterteige!

Viel Erfolg bei Deinen Versuchen und einen

Gruß von Felix OH TANNE...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2003
1.583 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo abcine,

also ich muss sagen, dass ich die besten Erfahrungen damit gemacht habe, dass ich meinen Hefeteig immer im Backofen bei ca. 30 Grad gehen lasse. Ich stecke die Schüssel mit dem Teig aber vorher noch in eine Plastiktüte. Ich lasse meinen Hefeteig meistens ungefähr eine Stunde gehen. Dann wird der Hefeteig eigentlich immer wunderbar locker.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen,

Gruss amina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.07.2003
388 Beiträge (ø0,05/Tag)

Nachschlag:

Ich rechne beim \"Gehenlassen\" immer ca. 1/2 bis 1 Stunde. Aber, wie gesagt, es ist für mich eher eine Gefühlssache und ich schau ggf. auch mal nach, wenn ich unsicher bin, was der Gute so macht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.05.2003
237 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Felix(ja is denn heut noch Weihnachten) und amina!
Also, morgen werde ich mich nämlich an einem Hefeteig für Donuts versuchen. Kann es passieren das man einen Hefeteig zu lange gehen läßt? Sonst stell ich ihn einfach für ne Stunde ins warme.
muß ich da nur so ein tuch drüber legen oder lieber in eine verschlossene Dose?
lg abcine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.11.2003
1.583 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo abcine,

wie gesagt, ich stecke meinen Hefeteig immer in eine Plastiktüte bevor ich ihn in den Backofen stelle. Aber wenn du eine warme Küche hast, kannst du den Teig auch ihn auch außerhalt des Backofens gehen lassen. Dann deckst du am besten ein Küchentuch darüber. Nein, übergehen kann der Hefeteig eigentlich nicht, wenn du ihn länger stehen lässt.

Dann wünsche ich dir gutes Gelingen für deine Donuts.

Gruss Amina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.03.2002
2.944 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hi,
also ich lasse den Teig in der tupperschüssel gehen!!!
Wenn der Deckel aufspringt (durch die Gärgase) den teig nochmal durchkneten und ausrollen, dann stelle ich das Blech mit ausgerolltem Teig auf die Heizung, bereite Füllungen etc vor, und dann ist er immer gut.
Falls du ein wirklich gutes, gelingsicheres Rezept willst melde dich einfach!!!

LG mariechen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2004
15 Beiträge (ø0/Tag)

Hi!
Hefeteig lasse ich normalerweise abgedeckt in einer Aluschüssel auf der Heizung stehen, meistens reicht dann eine halbe - dreiviertel Stunde zum Verdoppeln.
Hefeteig kann auch nicht überquellen, weil die Hefebakterien nach einiger Zeit absterben, wegen mangelnder Nährstoffe Lächeln
Liebe Grüße vanilly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.02.2004
1.692 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hi! Also man sieht es machts wirklich fast jeder anders! Ich gebe meinen Hefeteig auch ins Backrohr das ich vorher so bißchen lauwarm geschaltet habe auch in einer Plastilkschüssel und gebe ein Geschirrtuch darüber! l.g. Suchi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.03.2002
2.109 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo Ihr,
ich mach es so, wie amina-und stell die Schüssel in den Backofen zum \"gehen\".

Aber, ist es mit der Plastiktüte nicht ein wenig riskant, amina? Ich weiß nicht,aber ich hätte da Angst,daß sie schmilzt oder so....
Ich mach da immer ein dickes Handtuch drüber.
Bei dem Teig kommt es auch immer ein wenig auf die Hefe drauf an.Wenn sie frisch ist,dann geht es ratz-batz und die Schüssel ist voll.So ca eine halbe Stunde halt.

Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende
Petra
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.