Wie lange Kuchen verkaufen?

zurück weiter

Mitglied seit 05.08.2007
14.092 Beiträge (ø3,16/Tag)

Hallo zusammen,
nachdem ich ja schon in verschiedenen Bäckereuien gearbeitet habe ist mir neulich mal aufgefallen das jeder einen unterschiedlichen vedrkaufszeitraum hat für Kuchen. bei der einen steht er nur einen Tag in der Kühltheke bei anderen wiederum kommt er abends in den Kühlschrank und wird noch weitere Tage verkauft. Gibt es eigentlich eine richtlinie wie lange man Kuchen verkaufen darf? Insbesondere bei Sahnetorten ist mir schon desöfteren im vorbeigehen aufgefallen das sie die nicht mehr die frischesten sind.
LG Jally

Lesen bedeutet, sich der Gefahr auszusetzen, einem Einhorn zu begegnen.


Alle Rechtschreibfehler sind voll beabsichtigt und dienen zu eurer belustigung.


Katzen sitzen immer an der falschen Seite der Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus (verfasser unbekannt)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø5,98/Tag)

Hallo zusammen!


Eine gute Bäckerei verkauft auch nur gute, frische Sachen!

Wenn ich sehe, daß Sahnestückchen "alt" aussehen, dann würde ich dort auch nichts anderes kaufen.

Frisch heißt für mich: Am gleichen Tag hergestellt.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2007
14.092 Beiträge (ø3,16/Tag)

Ich kaufe meistens hier vor ort da wiess ich das alles frisch ist oder nehme auch schon mal was von der arbeit mit. Mir fällt es nur manchmal auf wenn ich in der stadt unterwegs bin. Meistens sind es die Privaten Bäckereien die über mehrere Tage verkaufen, bei den Ketten werden die sachen in den meisten fällen abends zurück geschickt bzw. bei der Anlieferung der frsichen waren abgeholt.
bBei uns in der Bäckerei wird auch teilweise Brot vom vortag verlauft, dann allerdings günstiger.


Lesen bedeutet, sich der Gefahr auszusetzen, einem Einhorn zu begegnen.


Alle Rechtschreibfehler sind voll beabsichtigt und dienen zu eurer belustigung.


Katzen sitzen immer an der falschen Seite der Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus (verfasser unbekannt)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2007
14.092 Beiträge (ø3,16/Tag)

Mich würde nur interessieren ob man den Kuchen (theoretisch) verkaufen kann bis er verdirbt oder nur 2-3 Tage


Lesen bedeutet, sich der Gefahr auszusetzen, einem Einhorn zu begegnen.


Alle Rechtschreibfehler sind voll beabsichtigt und dienen zu eurer belustigung.


Katzen sitzen immer an der falschen Seite der Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus (verfasser unbekannt)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2007
6.794 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hallo

im Interesse des Verkäufers sollte er am Folgetag dranschreiben "vom Vortag" und den Preis senken. Solange die Ware aber gut ist... das MHD legt ja der Hersteller selbst fest. Das kann man wohl nur beim Lebensmittelüberwachungsamt erfragen.

VG Jule
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.09.2008
5.160 Beiträge (ø1,28/Tag)

Pfeil nach rechts nachdem ich ja schon in verschiedenen Bäckereuien gearbeitet habe Pfeil nach links

...dann solltest du es doch eigentlich wissen ?.....oder liege ich da jetzt falsch ?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2007
14.092 Beiträge (ø3,16/Tag)

Nein eben nicht weil jeder es anders handhabt
Lesen bedeutet, sich der Gefahr auszusetzen, einem Einhorn zu begegnen.


Alle Rechtschreibfehler sind voll beabsichtigt und dienen zu eurer belustigung.


Katzen sitzen immer an der falschen Seite der Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus (verfasser unbekannt)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.06.2008
3.353 Beiträge (ø0,81/Tag)

Hallo

ich denke der Kuchen oder die Sahnetorte die heute gefertigt ist darf auch morgen noch verkauft werden ,aber den übernächsten Tag nicht mehr .Dauergebäck wie Nussec ken und Nougatringe sowieso länger und Teilchen nur am Herstellungstag .

LG ulrike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.01.2006
21.252 Beiträge (ø4,23/Tag)

Jally warum fragst du nicht einfach deine Cheffin.
Dann weißt du es und kannst es uns mitteilen


Liebe Grüße Daina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.12.2009
8.578 Beiträge (ø2,4/Tag)

Oder frage mal bei der Bäckerinnung, in der Berufsschule etc.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2008
3.129 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo!
Ich arbeite in einer kleinen Bäckerei - ein Familienbetrieb ohne weitere Filialen.
Brot wird bei uns nur frisch verkauft, was übrig bleibt, wird am nächsten Tag günstiger als Schnittbrot verkauft.
Hefeteilchen und Bienenstich gehen ebenfalls nur einen Tag über die Theke.
Sahneteilchen gibt es zwei Tage, ebenso Blechkuchen wie Käsekuchen, Donauwellen, Apfelkuchen usw.. Hartgebäck ist drei Tage im Angebot.
Einige Sorten Blechkuchen sowie das Hartgebäck könnten durchaus auch noch einen Tag länger verkauft werden, aber der Laden hat in erster Linie Stammkunden, die fast täglich kommen. Und es soll vermieden werden, dass sie über eine längere Zeit hinweg immer die gleiche Ware in der Theke sehen.
Bei uns gibt es nicht jeden Tag 20 verschiedene Sorten Kuchen, sondern "nur" etwa zehn, die aber immer recht frisch.
Dabei kommt es natürlich vor, dass ein Kunde den Laden enttäuscht verlässt, weil z.B. gerade an diesem Tag keine Zitronenrollen da sind, aber das ist eher die Laufkundschaft.
Unsere Stammkunden dagegen wissen, dass die Auswahl bei uns recht überschaubar ist, dafür die Qualität aber stimmt.
Und sie wissen, dass sie jederzeit eine bestimmte Sorte Kuchen bei uns bestellen können.
Wenn z.B. jemand 3 Windbeutel bestellt, dann werden 20 gebacken, und der Rest kommt in den Verkauf.
LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2007
14.092 Beiträge (ø3,16/Tag)

Meine Chefin meinte Sahnekuchen 3 Tage und so sachen wie Quarkkuchen 4 Tage (steht aber nie so lange bei uns), andere "chefs" sagen wieder was ganz anderes
Das ende einer Maus ist der anfang einer Katze


Alle Rechtschreibfehler sind voll beabsichtigt und dienen zu eurer belustigung.


Katzen sitzen immer an der falschen Seite der Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus (verfasser unbekannt)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2013
3.149 Beiträge (ø1,45/Tag)

Hallo,

aus gegebenem Anlass bringe ich diesen Thread nach oben.
Mein Patenkind jobbt in einer Bäckereifiliale bei mir um die Ecke, ich war schon immer skeptisch und hab lieber bei der Konkurrenz gekauft, schmeckt einfach saftiger und frischer dort.
Nächste Woche soll sie nach zwei Wochen Anlernzeit schon alleine machen, die Filialleiterin hat ihr folgenden Retoureplan hinterlassen:

Sahneschnitten 2 Tage... Schokobananen 3 Tage, Muffin 2 Tage, Kuchen (also auch Quarkkuchen und Apfelkuchen) 1 Woche!!!

Wenn ich frisch backe, dann lass ich einen Quarkkuchen keine ganze Woche stehen, wenn ich ihn vom Bäcker hole, dann geh ich davon aus, daß er noch zwei Tage im Kühlschrank aushält.

Ich glaube nicht, daß das OK ist, meine Patentochter möchte die Kunden nicht anlügen, aber sie darf auch nicht sagen, daß der Quarkkuchen schon 5 oder 6 Tage rumsteht die verhutzelten Ecken schon abgeschnitten wurden und morgen auf dem Müll oder als Schweinefutter zurück gehen.

Ist das normal...??? Also ich als Kundin hab nun einen anderen Blick auf die vermeindlich so verlockende Kuchentheke...Hab immer gerne gekocht, aber eigentlich selten gebacken.... Jetzt lerne ich doch lieber selbst meine Kuchen und Schnittchen zu backen.

Oder ist das eine extreme Ausnahme?

Liebe Grüße

Gelbling
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2013
3.149 Beiträge (ø1,45/Tag)

Soweit, soschlecht.

300 Leute haben die letzten Stunden meine Frage gelesen, nicht ein Mensch findet, daß das extrem ungewöhnlich ist...

Ich werde meiner Patentochter sagen, daß sie die nächsten 4 Monate durchstehen soll... Ich für mich persönlich werde nun doch auf meine alten Tage selber backen lernen.

LG

Gelbling
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
8.708 Beiträge (ø5,78/Tag)

Hier kannst Du Brot und Brötchen und Gebäck von Vortag für den halben Preis kaufen.
Erstmal in der Kleinmarkthalle, dann unter der Hauptwache.
lg
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine