Hilfe - Tortenboden hat nach dem Backen immer eine Kuppel???

zurück weiter

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,78/Tag)

Halli hallo hallöchen im Neuen Jahr!!!

Ich hoffe, Ihr seid alle gut ins Neue Jahr gerutscht! Das ist natürlich nicht wortwörtlich zu verstehen, ist ja wohl logisch, oder? HAR HAR HAR

Nun zu meinem Problem:
Wenn ich einen Biskuit-Tortenboden backe, habe ich immer - naja sehr oft einen Tortenboden, der in der Mitte eine Kuppel aufweist. Aus diesem bekomme ich dann nur zwei Bodenscheiben heraus. Da ich aber in einer Torte immer vier Scheiben Boden verwende, muss ich dann noch einen Boden backen. Die zwei \"Kuppeln\" habe ich danach natürlich übrig.

Vielleicht wisst ihr Abhilfe???

Ich habe schon viele Leute gefragt, und auch viele Tipps bekommen, aber so richtig geholfen hat noch keiner.

Bin schon gespannt na dann...

Bis bald,
Regina Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2003
7.314 Beiträge (ø1,26/Tag)

Hallo Regina,

stell doch mal der einfachheit halber Dein Bisquitrezept rein und dann schaumamal.
Verwendest Du Backpulver?

LG Roswita
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
6.327 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Regina,

aus welchem Material ist deine Springform?

Backst du mit Ober-/ Unterhitze oder Umluft?

Liebe Grüße
Lilliane Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo Roswita! Lachen

Hier nun mein Rezept:

8 Eier trennen; Eiweiß steif schlagen.
8 Eigelb mit 4 EL warmen Wasser lange verrühren. 250g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker einrieseln lassen. Lange rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Eischnee unterheben.
150g Mehl und 150g Kartoffelmehl und ein halbes Päckchen Backpulver mischen.
Mehlmischung nur kurz unterheben.
Teig sofort in die Form geben und 40 Minuten bei 180 - 200° backen.

Ist evtl. ein Fehler im Rezept? ODer gibt es eines, dass wirklich so sicher funktioniert, dass es keine Kuppel gibt?


Hallo Lilliane! Lachen

Also, ich habe eine Antihaft- beschichtete Metallform von Kaiser. Sie hat eine dunkle Farbe, also kein Weissblech. Und ich backe mit Ober-/Unterhitze.

Kann es daran liegen?

Vielen Dank an euch Zwei und liebe Grüße,

Na! Regina Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2003
7.314 Beiträge (ø1,26/Tag)

Hallo Regina,

jeder schwört ja auf sein Rezept. Also, wenn Du den Eischnee steif schlagst, tust Du auch von den
250 g Zucker ungefähr 100 g mit zum Eischnee hinein? Denn dann hält er besser.
Zu den weiteren Angaben kann ich nur sagen, ich nehme pro Ei immer 30 g Mehl bzw. Zucker und kein
Backpulver. Allerhöchstens hier mit den 8 Eiern würde ich eine Messerspitze nehmen. Beim Bisquit treibt
der Eischnee, und die Messerspitze Backpulver gibt a bisserl halt. Könnte es sein, daß das Backpulver
nicht gleichmäßig im Mehl untergehoben ist, dann kann es auch \"Dippel\" geben.

Ich schreib Dir mal mein Blitzbisquitrezept auf, welches eigentlich immer und jedem gelingt. Vielleicht
versuchst Du es mal:

und zwar
4 Eiklar mit 120 g Zucker steif schlagen
4 Dotter verquirlen und unterheben
1 P. Vanillepuddingpulver (statt Stärke = 40 g) +
80 g Mehl zusammentun, und über die Masse sieben
und vorsichtig mit dem Schneebesen unterheben

Abbacken: bei 200° ca. 17 Minuten bei Ober-Unterhitze

In Deinem Fall, nimm die doppelte Menge und nach ca. 35 Minuten müßte er duften anfangen.
Du könntest es auch mit 7 Eiern versuchen, denn das müßte von der Höhe her auch langen.
und dann halt 210 g Z/M.

Wenn Du Zeit hast, versuch mal das Rezept, und probier es erst mit 4 Eiern aus und belege
den Boden. Ich hoffe, es gelingt Dir.

Ich würd mich freuen, wenn Du Bescheid gibst.

LG Roswita
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo Roswita!

Werde dein Rezept demnächst ausprobieren.

Vielen Dank!

Regina Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
6.327 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Regina,

am Material deiner Backform kann es meiner Meinung nach nicht liegen. Bedenken hätte ich dann, wenn du Weißblech oder Keramik verwenden würdest.

Bei deinem Rezept fällt mir auf, dass es sich um eine sehr große Menge Teig handelt.
Wenn ich Biskuit backe, dann verwende ich Rezepte mit vier bis sechs Eiern und der jeweils passenden Menge anderer Zutaten dazu.
Ich würde an deiner Stelle mal ein anderes Rezept ausprobieren.

Ich wundere mich auch, dass du aus dieser Teigmenge nur zwei Biskuitscheiben schneiden kannst.
Du rührst doch auch die Zucker-Eigelb-Masse mit den Schneebesen des elektrischen Handrührgerätes, oder Wichtige Frage

Liebe Grüße
Lilliane Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,78/Tag)

HAllo Liliane! Lachen

Natürlich nehme ich für die Zucker-Eigelb-Mischung das Handrührgerät.
Und ich bekomme nur zwei Biskuitscheiben aus dem Teig, weil der Rest ist ja in der Kuppel enthalten.

Ich werde mal das Rezept von Mery alias Roswita probieren.

Lg,
Regina Lächeln Lächeln
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 30.06.2003
66 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Regina,

hier erstmal ein oft erprobtes Biskuit Rezept: muffin.it - Biskuit - Grundrezept

Um das Einsinken beim Abkühlen zu vermeiden, einfach die Kuchenform umdrehen
(auf den Kopf stellen) und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Gruss
Verena

Besucht mal muffin.it !
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2003
559 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo humstein,

ich hatte auch solche Tortenböden. ( mit Kuppel )
Bei mir lag es am Ofen, seitdem ich ohne Heißluft backe,
habe ich dieses Problem nicht mehr.

Viel Glück
Gabi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo muffin.it Lächeln

Mein Biskuitboden sinkt ja nicht beim Abkühlen ein, sondern bekommt während des Backens eine Kuppel. Aber das Rezept hört sich gut an. Werde es einfach mal ausprobieren. Vielen Dank!

Hallo Gabi Lächeln

Ich backe ja ohne Heißluft, nur mit Ober-/Unterhitze!

Lg,
humstein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.03.2003
244 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Humstein,

das Problem habe ich ab und zu auch. Wahrscheinlich liegt es an der Menge Backpulver, die du in den Teig machst. Normalerweise mache ich kein Backpulver in Bisquitteig. Aber ich habe mich von einer Bekannten belehren lassen, dass Teig mit Backpulver besser aufgehen würde. Ich mache in die von dir angegebene Menge höchstens 1/2 TL Backpulver udn für einen Obstbisquit, den ich mit 4 Eiern backe mache ich 2 Msp. Backpulver dazu.

Probiers einfach mal.

Gruß

mareb
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,78/Tag)

HALLO MAREB! Lachen

Ich glaube wirklich, dass ich mir einfach ein neues Biskuitrezept zulegen muss. Da habe ich ja dank eurer Hil´fe auch schon welche zur Verfügung. Das komische ist halt nur, dass manchmal der Tortenboden supertoll wird, und beim nächsten Mal wieder diese Kuppel hat, obwohl ich ja auch nichts anderes mache.

Nun, trotzdem vielen Dank!

Gruss
humstein Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.347 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo Humstein,

wie bereitest Du die Kuchenform vor?

Boden mit Fett einpinseln und mit Backpapier auslegen.
Rand nicht fetten.

LG Geris

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
4.423 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo Geris!

Also, ich fette den Boden ein, aber ich verwende kein Backpapier.
Den Rand fette ich nicht ein.

LG; humstein Na!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine