Rezepte mit Amaretto


Mitglied seit 25.12.2002
167 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

für alle Amaretto-Fan's habe ich hier eine tolle Rezepte-Sammlung:

Makronen- Amaretto- Trifle

Zubereitungszeit: 15 Min. + 1 Nacht Kühlzeit
Garzeit: 5-10 Min.
Für 6 Personen

2 Gläser entsteinte dunkle Kirschen (a 425 g)
1 EL Mondamin
150 g Makronen, grobgehackt
60 ml Amaretto
2 1/2 Becher (675 ml) vorbereiteter Vanillepudding
1/2 Becher Kokosraspel, geröstet

1. Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen; dabei den Saft auffangen. Die Stärke mit 3 EL Saft vermischen und glattrühren. Dann in einem Topf mit dem restlichen Kirschsaft vermischen. Unter Rühren 5?10 Minuten erhitzen, bis der Saft kocht und eingedickt ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

2. Die Hälfte der Makronen in eine 2 1 fassende Glasschale geben. 2 EL Amaretto darüberträufeln und kurz ziehen lassen. Mit der Hälfte des Vanillepuddings bedecken. Die ganzen Kirschen (ohne Sauce) darauf geben, dann die restlichen Makronen, den restlichen Amaretto, Kirschsauce und schließlich den Vanillepudding. Mit Kokosraspel verzieren. Mehrere Stunden oder am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen. Nach Wunsch mit einer Sahnehaube servieren.


Vollkorn-Quarktorte mit Amaretto


Boden:
200 g Roggenmehl
5 EL Milch
2 Eier
25 g Speisestärke
125 g Butter
2 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Msp. Salz

Füllung:
1 Dose Aprikosen
125 g Johannisbeergelee
250 g Magerquark
250 g Vollmilch-Joghurt
300 ml Schlagsahne
65 g Haselnusskrokant
6 EL Amaretto
4 Blatt weiße Gelatine
50 g Zucker

Backofen auf 180° vorheizen und eine Springform (24 cm) einfetten. Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eier, Milch, Mehl, Backpulver und Speisestärke nacheinander dazugeben. 30 Minuten backen. Tortenboden horizontal halbieren. Johannisbeergelee erwärmen und den unteren Boden damit bestreichen. Den Boden mit einem Tortenring umschließen. Aprikosen abtropfen lassen, den Saft auffangen. Zweiten Boden zerbröseln. Mit 50 g Haselnusskrokant, Amaretto und 4 EL Aprikosensaft vermischen. Aprikosen in Stücke schneiden (einige für die Dekoration zur Seite legen) und auf den unteren Boden legen. Mit den Bröseln bedecken. Quark, Joghurt und den restlichen Zucker verrühren. Aufgelöste Gelatine unterrühren. 150 ml Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Auf die Torte streichen. 3 Stunden kalt stellen. Die restliche Sahne steif schlagen. Mit Sahne, Krokant und Aprikosen die Torte verzieren.


KNUSPRIGE AMARETTO MANDEL MUFFINS


Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten

Zutaten für 1 Blech (12 Muffins):
250 g Mehl (Type 405)
1 EL Backpulver
1 Prise Salz
150 g gemahlene Mandeln
60 g Zucker
180 ml Milch
1 mittelgroßes Ei
50 ml Sonnenblumenöl
60 ml Mandellikör (z. B. Amaretto)
evtl. Fett für das Blech
50 g LEIBNIZ Minis Butter
Puderzucker zum Bestäuben

1 Mehl, Backpulver, Salz, Mandeln und Zucker in einer Schüssel gründlich vermischen. In einer zweiten Schüssel Milch, Ei und Öl gut miteinander verrühren und mit den Knethaken des Handrührgeräts rasch unter die Mehlmischung rühren. Den Mandellikör zum Schluss unterrühren.

2. Ein Muffinblech fetten oder Papierförmchen in die Mulden setzen. Den Teig zweidrittelhoch einfüllen. Die LEIBNIZ Minis darauf setzen und leicht in den Teig drücken.

3. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft 180 °C; Gas Stufe 3) 25 Minuten backen, bis die Muffins oben aufreißen. Das Blech aus dem Ofen nehmen, die Muffins 5 Minuten ruhen lassen und dann aus den Förmchen nehmen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Am besten schmecken die Muffins noch lauwarm.


VARIATION

Versuchen Sie diese Knuspermuffins auch mal mit den folgenden Kombinationen: Banane und Bananenlikör, Rosinen und Weinbrand, Rumfrüchte und Rum oder Kokosflocken und Kokosmilch.


Amarettobrot- 1.500 gr.


175 ml Wasser oder Milch
175 ml Amaretto
650 gr. Mehr Type 405
1 1/2 TL Zucker
3Prisen Salz
1 1/2 EL Butter
150 gr. Mandelblättchen
1 Päckchen Trockenhefe

Schnellprogramm!!



Aprikosen - Marzipankuchen mit Amararetto


Ergibt ca. 25 Stücke

ZUTATEN:
175 g Butter oder Margarine,
150 und 50 g Zucker,
1 Päckchen Vanillezucker,
1 Prise Salz,
200 g Marzipan-Rohmasse,
4 Eier,
300 g Mehl,
1 TL Backpulver,
Fett (für das Blech),
2 Dosen (je 850 ml) Aprikosen,
evtl. 5 EL AMARETTO- oder ORANGENLIKÖR,
25 g gehackte Pistazien

ZUBEREITUNG:
Fett, 150 g Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Marzipan
klein schneiden und zur Butter-Zucker-Masse rühren. Mit den Schneebesen des
Handrührgerätes glatt verrühren. Eier nach und nach unterrühren. Mehl und
Backpulver mischen, auf die Fett-Marzipan-Masse sieben und kurz unterrühren.
Ein BACKBLECH (ca. 35 x 40 cm) einfetten. Teig mit dem Teigschaber
gleichmäßig darauf verstreichen.
Aprikosen in einem Sieb abtropfen lassen. Früchte mit der Wölbung nach unten
in den Teig drücken. Evtl. mit Likör beträufeln und gleichmäßig mit 50 g
Zucker bestreuen.
Kuchen im vorgeh. Ofen bei 175 bis 200 Grad ca. 25 bis 35 Minuten goldbraun
backen.
Mit Pistazien bestreuen und auskühlen lassen.
Dazu passt Schlagsahne!



AROMATISCHE AMARETTO KUGELN


Zutaten für ca. 64 Stück
150 g gehackte Haselnüsse
1 fertiger Biskuit-Tortenboden (250 g)
125 g Schlagsahne
250 g Mascarpone (italienischer Doppelrahm-Frischkäse)
1/8 /Amaretto (Mandellikör)
ca. 64 Pralinenmanschetten

Zubereitung

1. Haselnüsse rösten und auskühlen lassen. Biskuit fein zerbröseln. Die Sahne steifschlagen. Mascarpone
und Mandellikör verrühren. Sahne und Biskuitbrösel zufügen und alles gut miteinander mische.

2. Aus der Masse mit angefeuchteten Händen ca. 64 Kugeln formen und gleichmäßig in den Haselnüssen
wälzen. Amaretto-Kugeln ca. 1 Stunde kühl stellen. Kugeln in Pralinenmanschetten setzen und bis zum Servieren kühl aufbewahren.

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten (ohne Wartezeit)
Pro Stück ca., 50 kcal E 1 g, F4 g, KH 4 g

Die Amaretto-Kugeln halten sich zugedeckt und kühl gestellt etwa 1 Woche. Statt der Haselnüsse können Sie zum Beispiel auch Mandeln zum Wälzen verwenden. Am besten Mandelkerne mit Haut hacken, die haben mehr Geschmack.


Mandel Amaretto Pudding


Ca. 30 Minuten /Wartezeit ca. 3 Stunden

Zutaten für 4 Personen
100 g Schokolade (Vollmilch oder Zartbitterschokolade)
1/2 l + 1/4 l Milch
2 EL Zucker
1 Päckchen Puddingpulver "Mandel-Geschmack" (für 1/2 l Flüssigkeit; zum Kochen)
2-3 EL Amaretto-Likör (italienischer Mandellikör)
1-2 EL Mandelblättchen
1 Päckchen Soßenpulver "Schokoladen-Geschmack" (ohne Kochen; für 1/4 l Milch)
evtl. Orange zum Verzieren

Zubereitung

1. 50 g Schokolade grob hacken. 5 EL Milch vom 1/2 l abnehmen. Mit Zucker und Puddingpulver glatt rühren. Restliche Milch aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und ca. 1 Minute köcheln lassen. Likör unterrühren.

2. 4 Förmchen (ä ca. 150 ml Inhalt) kalt ausspülen. Pudding einfüllen und dabei die Schokoladenstücke zugeben (nicht rühren!). Pudding ca. 3 Stunden kalt stellen.

3. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen. Restliche Schokolade mit einem Sparschäler in Späne hobeln. 1/4 l Milch in eine hohe Rührschüssel geben, Soßenpulver zufügen und alles ca. 1 Minute kräftig verrühren. Schokoladensoße auf Dessertteller gießen. Pudding darauf stürzen. Mit Mandeln, Schokospänen und evtl. Orangenscheiben verzieren.

Wichtige Nährwert-Angaben
Pro Portion ca. 340 kcal/1420 kJ
Eiweiß 9 g
Fett 15g
Kohlehydrate 38g

Profi-Tipp:
Wenn Sie keine Puddingförmchen haben, nehmen Sie einfach 4 Tassen oder eine große Puddingschüssel.



MARMORTORTE MIT AMARETTO SAHNE


ZUTATEN:
Für die Springform (Ø 26 cm):
etwas Fett
Backpapier

Rührteig:
1 Backmischung Dr. Oetker Marmor Kuchen
150 g weiche Margarine oder Butter
3 Eier (Größe M)
100 ml Milch
25 g stark entölter, gezuckerter Kakao (liegt der Backmischung bei)
1 EL Milch für den dunklen Teig

Füllung:
600 g kalte Schlagsahne
60 g Zucker
3 Päckchen Dr. Oetker Sahnesteif
1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Amaretto-Bittermandel-Aroma

Zum Verzieren:
50 g gehobelte Mandeln
10 g Zartbitterschokolade
10 ganze Mandeln
Puderzucker

Vorbereiten: Zunächst heizen Sie den Backofen vor. Fetten Sie den
Boden der Springform (Ø 26 cm) und belegen den Boden mit Backpapier.

ZUBEREITUNG:
Rührteig: Backmischung in eine Rührschüssel geben, weiche Margarine
oder Butter, Eier sowie Milch hinzufügen. Alles mit einem
Handrührgerät (Rührbesen) kurz auf niedrigster, dann 3 Minuten auf
höchster Stufe verrühren. 2/3 des Teiges in der Springform glatt
streichen. Kakao und 1 Esslöffel Milch unter den restlichen Teig
rühren. Dunklen Teig auf dem hellen Teig verteilen, dann mit einer
Gabel spiralförmig durch die Teigschichten ziehen, so dass ein
Marmormuster entsteht. Teig in der Form glatt streichen und auf dem
Rost in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: etwa 180°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160°C (vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 30 Minuten
Hinweis: Bitte Gebrauchsanleitung für Ihren Herd beachten.

Springformrand lösen und entfernen, Boden auf einen mit Backpapier
belegten Kuchenrost stürzen, Springformboden entfernen und Gebäck
erkalten lassen. Papier vorsichtig abziehen und den Boden einmal
waagerecht durchschneiden.
Inzwischen zum Verzieren die gehobelten Mandeln in einer
beschichteten Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und auf einem
Teller erkalten lassen. Zartbitterschokolade grob zerkleinern, im
Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen, etwas abkühlen lassen und
die ganzen Mandeln darin zur Hälfte eintauchen, fest werden lassen.

Füllung: Sahne mit Zucker, Sahnesteif und Finesse steif schlagen.
Etwa 3 Esslöffel davon für den Rand zum Bestreichen beiseite stellen
und restliche Sahnemasse auf dem unteren Boden glatt streichen.
Oberen Boden in 12 Tortenstücke schneiden, Sahne damit bedecken und
leicht andrücken.
Tortenrand mit übriger Sahne dünn einstreichen und mit gebräunten
Mandeln bestreuen. Oberseite der Torte mit Papierstreifen
oder -motiven belegen, Puderzucker darüber stäuben und das Papier
wieder entfernen. Nach Wunsch die in Schokolade getauchten Mandeln
auflegen und die Torte bis zum Servieren kalt stellen.


Erdbeer- Amaretto- Torte

Zutaten für ca. 12 Stücke
100 g Butter oder Margarine
75 g + 4 EL Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
2 Eier (Gr. M)
80 g Mehl
40 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
4 EL + 1/2 I Milch
2-3 EL Mandellikör
1 Päckchen Puddingpulver "Vanille-Geschmack" für 1/2 l Milch)
300g Erdbeeren
5 Blatt weiße Gelatine
300 g Schlagsahne
1 unbehandelte Zitrone
500 g Magerquark
75 g Amarettini

Zubereitung
1. Fett 75 g Zucker und Vanillin- Zucker cremig rühren. Eier
nach und nach unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver
mischen und mit 4 EL Milch unterrühren. Boden einer Spring-
form (26 cm ) mit Backpapier auslegen. Teig darin glattstrei-
chen und im vorgeheizten Ofen bei 200 ° C etwa 20 Minuten
backen. Boden mit Likör beträufeln und gut auskühlen lassen.
2. Inzwischen Puddingpulver mit 2 EL Zucker mischen und
mit etwas Milch verrühren. Restliche Milch aufkochen. Das
Puddingpulver einrühren und kurz aufkochen. Den Pudding
etwas abkühlen lassen.
3. Erdbeeren waschen, putzen und bis auf 3 Stück kleinschnei-
den, Gelantine einweichen, ausdrücken und im warmen und
im warmen Pudding auflösen. 200 g Sahne steif schlagen.
Zitrone waschen, Schale abreiben und Saft auspressen.
Quark, restlichen Zucker, Zitronenschale und -saft verrühren.
Pudding und Sahne untenrühren. Amarettini bis auf einige,
unterheben. Erdbeeren auf dem Boden verteilen, Pudding-
Quarkmasse daraufgeben und glattstreichen. Im Kühlschrank
etwa 5 Stunden fest werden lassen. Mit Rest Sahne, Erdbee-
ren und restlichen Amarettini verzieren.
Arbeitszeit etwa 40 Minuten
Backzeit etwa 20 Minuten
Wartezeit etwa 6 Stunden



Pfirsich-Amaretto-Sahnetorte

Zutaten für ca. 12 Stücke
75 g Amarettini (ital. Gebäck)
3 Eier (Gr M)
100 g + 4 EL Zucker
1 Päcken Vanillin-Zucker
60 g Mehl
60 g Speisestärke
4 EL Amaretto (ital. Mandellikör)
5 Blatt weiße Gelatine
750 g reife Pfirsiche oder Nektarinen
1 unbehandelte Zitrone
600 g Schlagsahne
Zitronenmelisse zum Verzieren
Backpapier
1 kleiner Gefrierbeutel

Zubereitung:
1. Die Amarettini, bis auf 12 Stück, grob zerbröseln. Die Eier trennen. Das Eiweiß und 3 EL kaltes
Wasser steif schlagen. 100 g Zucker und VaniIIin-Zucker einrieseln lassen. Eigelb einzeln unter-
rühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, daraufsieben und zusammen mit den Bröseln unter-
heben. In einer am Boden mit Backpapier ausgelegten Springform (26 an ) glattstreichen. Im vorge-
heizten Backofen bei 175 °ca. 30 Min. backen. Auskühlen lassen.

2. Boden waagerecht einmal durchschneiden. Beide Hälften mit Amaretto beträufeln. Die Gelatine
einweich. Die Pfirsiche waschen und, bis auf einen zum Verzieren, überbrühen, abschrecken und
die Haut abziehen. Die Früchte halbieren und entsteinen. 3 Hälften würfeln. Zitrone waschen und die
Schale abreiben. Zitrone halbieren eine Häifte auspressen. Die restlichen Pfirsichhälften, 3 EL Zuc
ker, Zitronesaft und -schale pürieren. 3-4 EL Püree durch ein Sieb streichen und in den Gefrier-
beuteI geben. Gelatine ausdrücken, aufIösen und mit restlichem Pfirsichpüree verrühren. Kühl stellen.

3.Formrand um den unteren Boden legen. 250 g Sahne steif schlagen und unter das gelierende
Pfirsichpüree heben. Pfirsichwürfel ebenfalls unterheben. Die Creme auf den unteren Boden streichen.
Den 2. Boden darauflegen. Etwa 3 Stunden kühl stellen.

4. Die rertliche Sahne und 1 EL Zucker steif schlagen. Die Torte aus dem Formrand Iösen, mit der
Hälfte der Sahne einstreichen. Restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Eine Ecke
vom Gefrierbeutel abschneiden und ein Muster auf die Torte spritzen. Torte mit Sahne, Amarettini,
Pfirsichpalten und Melisse verzieren.

Arbeitszeit etwa 1 Stunde
Wartezeit etwa 3 Stunden
Backzeit etwa 30 Minuten


Amaretto-Mokka-Würfel

Zutaten für ca. 200 Stück:
150g Mokka-Schokolade
250g Butter oder Margarine
200g Zucker
1 Prise Salz
6 Eier (Gr. M)
375g Mehl
1 P. Backpulver
100 ml Amaretto-Likör
50g Amarettini (ital. Mandelkekse)
Fett und Paniermehl (Blech)
Puderzucker
Pistazien
1 kl. Gefrierbeutel
Pralinen Manschetten

1. Schokolade hacken, Fett, Zucker und Salz cremig rühren.
Eier einzeln unterrühren, Mehl und Backpulver mischen, mit
Likör unterrühren. Amarettini und 2/3 Schokolade unterheben.
2. Teig auf ein gefettetes, mit Paniermehl ausgestreutes Back-
blech (ca. 33x39 cm) streichen. Im heißen Backofen (E-Herd:
200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 20-25 Minuten backen.
Auskühlen lassen.
3. Rest Schokolade im Gefrierbeutel im Wasserbad schmelzen.
Kleine Ecke abschneiden. Kuchen streifenförmig damit verzieren.
Trocknen lassen. In ca. 2 cm breite Streifen, dann in Rauten
schneiden. In die Manschetten setzen. Mit Puderzucker und
halbierten Pistazien verzieren.
Zubereitungszeit: ca. 1 Std. (ohne Wartezeit)


Amaretto-Cornflakes-Torte

100 g Schokolade-Zartbitter100 g Butter
100 g Cornflakes
300 g Amaretti
l/4 I Amaretto
8 Blatt Gelatine, weiß
8 Eigelb
150 g Zucker
1 Vanillezucker
1 B Schlagsahne
gelber Regenbogenzucker zum Verzieren

Butter und Schokolade schmelzen, mit den Cornflakes verrühren
und auf den Boden einer ausgelegten Springform streichen. Kühl
stellen bis der Boden fest ist.
In der Zwischenzeit (bis auf 16 Stk. zum Verzieren) Amarettis mit
6 El Amaretto beträufeln, anschließend auf den Cornflakes-Boden
geben.
Für den Belag Gelatine nach Anleitung auflösen. Eigelb mit Zucker
und Vanillezucker im heißen Wasserbad weißschaumig schlagen.
Tröpfchenweise Amaretto zugeben, Gelatine unterrühren. Auf die
Amarettis geben und kühlstellen.
Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen und die Torte mit
Sahnestreifen verzieren. Amarettis auf die Sahne-Tupfer setzen
und mit Regenbogen-Zucker bestreuen.



Apfel-Amaretto-Torte

Zubereitungszeit: 50 Min.
Backzeit: etwa 45 Min.

Für den Rührteig:
100 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillin-Zucker
2 Eier
150 g Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver
1 TL gemahlener Zimt
2-3 EL Rum

Für den Belag:
2 Äpfel (etwa 400 g, z.B. Boskop oder Cox Orange)

Für die Baisermasse:
4 Eiweiß
1 Prise Salz
200 g gesiebter Puderzucker
200 g abgezogene, gemahlene Mandeln
2 TL gemahlener Zimt
2 EL Amaretto

Zum Bestreichen:
400 ml Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif

gemahlener Zimt

1. Für den Rührteig Butter mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren.
Nach und nach Zucker und Vanillin-Zucker unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse
entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute).
2. Mehl mit Backpulver und Zimt mischen, sieben und abwechselnd portionsweise mit Rum auf mittlerer
Stufe unterrühren. Den Teig in eine Springform ( 26 cm, Boden gefettet, mit abgezogenen, gemahlenen
Mandeln bestreut) füllen und glattstreichen.
3. Für den Belag Äpfel schälen, vierteln, entkernen und den Teig damit belegen.
4. Für die Baisermasse Eiweiß mit Salz sehr steif schlagen, den Puderzucker unter weiterem Schla-
gen einstreuen und so lange rühren, bis er sich gelöst hat. Es muß eine glänzende, schnittfeste
Baisermasse entstehen.
5. Mandeln, Zimt und Amaretto vorsichtig unterheben. Die Baisermasse auf die Apfel geben und
glattstreichen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Ober-/Unterhitze: etwa 180 °C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 160 C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (nicht vorgeheizt)
Backzeit: etwa 45 Min.

6. Die Torte evtl. nach gut der Hälfte der Backzeit mit Alufolie abdecken. Das fertige Gebäck aus der
Form lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.
7. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen, den Tortenrand dünn damit bestreichen, die restliche Sah-
ne auf die Oberfläche streichen und mit einem Eßlöffel leichte Vertiefungen eindrücken. Die Torte kühl
stellen und kurz vor dem Servieren mit Zimt bestäuben,

Tip:
Die Torte nach Belieben mit Zuckerperlen in unterschiedlicher Größe garnieren.


Nektarinen-Amaretto-Torte

Zutaten für ca. 16 Stücke

Für den Biskuit:
100 g Amarettini (italienisches Mandelgebäck),
4 Eier,
100 g Zucker,
1 Pck. Vanillinzucker,
6o g Mehl,
6o g Speisestärke,
1 TL Backpulver,
4-5 EL Amaretto

Für die Füllung:
5 Nektarinen,
3 EL Zucker,
Saft einer halben unbehandelten Zitrone,
6 Blatt Gelatine,
750 ml Sahne

Für die Verzierung:
Minzeblättchen

BISKUIT

1. Springform (0 26 CM) mit Backpapier auslegen. 16 Ama retti n i beiseite legen. Den Rest in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrollefein zerbröseln. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. z. Eier, 3 EL Wasser mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe 3 Min. schaumig schlagen. Zucker, Vanillinzucker einrieseln lassen, noch 2 Min. schlagen.

3. Mehl, Speisestärke, Backpulver aufsieben und mit der Amarettinibröseln unterheben. Teig in die Form streichen und 25-30 Min. backen. Auf ein Kuchengitter stürzen undauskühlen lassen. Boden waagerecht halbieren. Beide Hälften mit Amaretto beträufeln.

FÜLLUNG

1. Die Nektarinen abbrausen, trockentupfen, halbieren und entsteinen. 3 Nektarinenhälften würfeln. Die übrigen mit Zucker und Zitronensaft pürieren. 3-4 EL Püree in einen Gefrierbeutel geben, beiseite legen.

2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Tortenring um den unteren Boden legen. 250 ml Sah ne steif sch lagen und unter das Püree heben. Gelatine ausdrücken, auflösen. Unter die Nektarinensahne ziehen. Fruchtwürfel

unterheben aufstreichen. Zweiten Boden auflegen. Torte ca. 4 Std. kühlen.

FERTIGSTELLUNG

5oo ml Sahne steif schlagen, Torte ringsherum damit einstreichen. Rest Sahne in Spritzbeutel geben. Eine Gefrierbeutel-Ecke abschneiden und die Torte mit Püreestreifen garnieren. Mit Sahnetuffs, Amarettini (evtl. einige für den Rand zerbröseln), Minze verzieren

Zubereitung: ca. 45 Minuten
Backen: 25-30 Minuten
Kühlen: ca. 4 Stunden
Eletro:175 ° C
Gas: Stufe 2
Heißluft:155 ° C


Amaretto-Marzipan-Torte I

Für den Teig:
4 Eier, 3 El heißes Wasser schaumig schlagen. 150 g Zucker und 1 Vanillezucker einstreuen, weitere 2 Min. schaumigschlagen. 100 g Mehl mit 50 g Stärkemehl und 3 Tl
Backpulver mischen, sieben, mit -15 g gerösteten, gemahlenen Mandeln mischen, die Hälfte davon auf die Eiercreme geben, kurz auf niedrigster Stufe unterrühren Den Rest des Mehl-Gemisches auf dieselbe Weise unterarbeiten. Den Teig in eine Springform füllen, bei 70 - 200° C ca. 25 Min. backen. Den Tortenboden aus der Form lösen, stürzen
und erkalten lassen.

Für die Füllung:
1/2 I Sahne fast steif schlagen, 2 Päckchen Sahne-Steif einstreuen, steifschlagen, 3 El
Amaretto unterrühren. Tortenboden zweimal durchschneiden, den unteren Boden mit 2 El Pflaumenmus bestreichen, gut 1/3 der Amaretto-Sahne darauf verstreichen, den 2.Boden darauflegen, wieder 1/3 der Amaretto-Sahne daraufstreichen, mit dem 3.Boden
bedecken. Rand und Oberfläche mit der restlichen Amaretto-Sahne bestreichen.

Für die Marzipan-Decke:
200 g Marzipan mit 100 g gesiebten Puderzucker verkneten, dünn auf gesiebtem Puderzucker ausrollen, daraus 1 Platte für die Oberfläche und einen Streifen für den Rand schneiden. Die Torte damit be- und umlegen.

Zum Garnieren:
30 g Schokolade im Wasserbad schmelzen. Etwa 20-30 ganze, abgezogene Mandeln zur Hälfte hineintauchen, trocknen lassen, die Torte damit verzieren.




Amaretto-Marzipan-Torte II

Knetteig:
100 g Mehl
25 g Zucker
1 Vanillezucker
1 Pr Salz
1 TI Amaretto
65 g Margarine

Knetteig herstellen und auf dem Boden einer Springform ausrollen, mehrmals mit einer Gabel einstechen. Mit Springformrand bei 170- 200° C ca. 15 Min backen. Boden sofort nach dem Backen lösen. Nach dem Erkalten auf eine Tortenplatte legen.

Rührteig:
200 g Butter
150 g Marzipan-Rohmasse
200 g Zucker
1 Vanillezucker
5 Tr. Backöl Bittermandel
4 Eier
1 Eigelb
200 g Mehl
1 1/2 TI Backpulver

Rührteig herstellen, in einer gefetteten Springform bei 170-200 °ca. 30 Min. backen. Boden aus der Form lösen und auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenrost stürzen, erkalten lassen, 2xdurchschneiden.

Makrönchen:
50 g Marzipan-Rohmasse
50 g Zucker
1/2 Eiweiß
In einer Schüssel zu einheitlicher Masse verarbeiten. Eiweiß unterarbeiten, daß eine spritzfähige Masse entsteht Mit Hilfe eines Spritzbeutels (kleine Lochtülle) kleine Punkte (d = 1 cm) auf ein Backpapier belegtes Backblech spritzen. Bei 130 - 150° ca. 15 - 20 Min. trocknen lassen. Makrönchen lösen und erkalten lassen.

Füllung:
1 P. Sahne-Tortenhilfe
4 Eßl. Amaretto
120ml Wasser
750 g Schlagsahne
75 g abgezogene, gemahlene und leicht geröstete
Mandeln
Sahne-Tortenhilfe mit Amaretto, Sahne und Wasser nach Anleitung zubereiten. Mandeln unter die Hälfte der Sahne-Masse rühren.

Knetteig mit 2 El Aprikosen-Konfitüre bestreichen. Unteren Rührteig-Boden darauflegen, mit 3 El Amaretto-Mandel- Sahne bestreichen, mit mittleren Rührteig-Boden bedecken, wieder mit 3 El Amaretto-Mandel-Sahne bestreichen, mit oberen Boden bedecken. Rand und obere Seite der Torte mit restlicher Amaretto-Mandel-Sahne bestreichen und verzieren.



Amaretto-Schnitten

Teig :
100 g Butter
100 g Zucker
4 Eier
1 Pr Salz
125 g Mehl
40 g Speisestärke
2 TI Backpulver
60 g Mandeln
abger. Schale 1 Zitrone

Belag:
9 Blatt weiße Schokolade
4 Eier
125 ml Amaretto
150 g Magerjoghurt
200 ml Schlagsahne

Zum Verzieren:
2-3 El Erdbeer-Konfitüre
6 Erdbeeren
1-2 B Schlagsahne
3 EI Eierlikör

Verarbeitung:
Rührteig herstellen. Aus Alufolie zwei ca. 7 cm breite stabile Streifen kniffen. Auf
einem gefettetem Backblech zu einem Rechteck von 38 x 13 cm zusammensetzen. Teig einfüllen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 175° C ca. 20-25 Min. backen. Herausnehmen, gut abkühlen lassen. Gelatine einweichen. Eigelb und Zucker schaumigschlagen. Amaretto und Joghurt unterrühren. Gelatine auflösen und in die Creme rühren. Sahne und Eiweiß steifschlagen. Sobald die Creme zu gelieren beginnt unterheben. auf den Boden streichen.
Erdbeeren putzen und halbieren, in der Konfitüre wenden. Sahne steifschlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Alustreifen entfernen und den Kuchen schräg in
Tortenstücke schneiden. Auf jedes Tortenstück einen Sahne-Tupfer spritzen und mit etwas Eierlikör beträufeln. Mit Erdbeer-Hälften verzieren.



Amaretto-Mandel-Torte

Teig
2 Eier
150 g Butter
150 g Zucker
100 g Speisestärke
150 g Mehl
2 TI Backpulver
1 Pr Salz
3 El Milch
100 g Mandelblättchen
Zimt

Ein Ei trennen. Fett, Zucker, restl. Ei und Eigelb schaumigschlagen. Speisestärke, Mehl und das Backpulver mit dem Salz unterrühren. Zuletzt die Milch zufügen.1/4 des Teiges in eine Springform füllen. Eiweiß steifschlagen, 1/4 davon auf den Teig streichen und mit 1/4 der Mandelblättchen bestreuen. Backzeit: 10 Min. bei 250° C Mit dem Restteig ebenso verfahren.

Füllung:
3 Becher Sahne
3 Sahnesteif
9 EI Amaretto
2 EI Zitronensaft
2 El Puderzucker

Aus den Füllungs-Zutaten eine Creme herstellen und zwischen die 4 einzeln gebackenen Böden füllen.



Amaretto-Zimt-Creme-Torte

1 Tortenboden
Belag:
1-2 Gläser Sauerkirschen
1 Tortenguß rot
Sauerkirschen mit Tortenguß aufkochen. Einen Tortenring um den Tortenboden legen
und Sauerkirschen auf den Tortenboden verteilen. Auskühlen lassen.

Creme:
3 Eier
80 g Zucker
4-6 El Amaretto
TI Zimt
250 g Mascarpone
2 B Sahne
2 P Gelatine
Eier trennen. Eigelb mit Zucker schaumigschlagen, Amaretto, Zimt und Mascarpone unterrühren. Aufgelöste Gelatine dazugeben. Steifes Eischnee und geschlagene Sahne unter die Creme ziehen. Auf Sauerkirsch-Boden verteilen, im Tortenring fest werden lassen, mit Kakaopulver und Sahnetupfern verzieren.


Amaretto Kirsch Kuchen


100 g Amarettini (ital. Mandelmakronen)
80 g Butter
100 g Zucker
2 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
5 Eier (Gr. M)
200 g gemahlene Mandeln mit Haut
2 TL Backpulver
8 Blatt weiße Gelatine
500 g Crema di Jogurt
125 g Creme double
50 g Puderzucker
250 g Schlagsahne
2 Gläser (a 720 ml) Sauerkirschen
1 Päckchen Tortenguss
2 EL Mandelblättchen

1. 75 g Amarettini grob hacken. Butter, 80 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz cremig schlagen. Eier trennen. Eigelb unter die Fettcreme rühren. Nüsse, Backpulver und gehackte Amarettini mischen und in den Teig rühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Ein Springform (26 cm 0) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig darin glatt streichen, Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Gelatine einweichen. Jogurt, Creme double und Puderzucker glatt rühren. Sahne steif schlagen, dabei restlichen Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Gelatine ausdrücken und auflösen. Etwas Jogurt in die Gelatine rühren. Zum restlichen Jogurt geben und unterrühren. Wenn die Creme zu gelieren beginnt, Sahne unterheben. Creme auf den Boden geben und glatt streichen. Torte mindestens 4 Stunden kühl stellen.

3. Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. Tortenguss und übrigen Zucker in einem Topf verrühren. 1/8 l Saft und 1/8 l Wasser unter Rühren dazugießen und aufkochen. Kirschen und Guss vermengen, auf die Torte geben und ca. 20 Minuten kühl stellen. Mandelblättchen rösten. Torte mit restlichen Amarettini und Mandeln verzieren.

Für ca. 16 Stücke
Zubereitung? ca. 1 1/2 Std. (ohne Wartezeit)
kcal/Stück. ca. 370
Fett/Stück: ca. 25 g
Avanti Nr. 22/03


NUSSKUCHEN MIT AMARETTO-GUSS

Zutaten (Für ca. 16 Stücke):
Für DEN Rührteig:
200 g Butter oder Margarine
200 g Zucker,
1 P. Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
300 g Mehl
1 P. Backpulver
2OO g gemahlene Haselnüsse
1/8 l Milch
Paniermehl

Für Guss & Verzierung:

150 g Puderzucker
1-2 EL Amaretto
100 g Schlagsahne
Haselnusskerne

Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz schaumig rühren. Eier nacheinander zufügen. Mehl, Backpulver und Nüsse mischen und unterheben. Milch unterrühren.
Eine Kastenform (30 cm lang) fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Teig einfüllen, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 175° auf der untersten Schiene etwa 1 Std. backen. 10 Min. ruhen lassen und stürzen.
Durch Fett und Paniermehl gleitet der fertige Kuchen ganz leicht aus der Backform.
Puderzucker und Amaretto verrühren und die Kuchenoberfläche mit dem Guß bestreichen. Sahne steif schlagen. Kuchen mit Sahnetupfen und Nüssen verzieren.
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten (ohne Wartezeit).



Amaretto-Torte

Teig:

80 g Butter

100 g Zucker

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

100 g Schokostreusel

5 Eigelb

200 g gemahlene Mandeln

2 EL Rum

125 ml Eierlikör

5 Eiweiß

Zum Tränken:

3-4 ml Amaretto

Belag:

200 g Doppelrahmfrischkäse

150 g Creme fraiche

1 P. Vanillezucker

1 Prise Salz

100 g Zucker

3 EL Amaretto

400 g Sahne

2 TL Sahnesteif

Kakao



Butter, Zucker, Salz und Eigelb schaumig rühren.

Mandeln, Streusel, Backpulver und Rum zufügen.

Eierlikör und Eischnee unterheben.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform ( 28 cm ) füllen.

Bei 175°C ca. 40 Min. backen.

Den ausgekühlten Boden aus der Form lösen und mit Amaretto tränken.

Für den Belag Sahne mit Sahnesteif schlagen.

Alle weiteren Zutaten zu einer glatten Masse verrühren und die Sahne unterheben.

Einen Tortenring um den Boden legen.

Die Belagmasse auf den Boden streichen.

1-2 Tage im Kühlschrank ziehen lassen.
Mit Kakao bestäuben.



Pfirsich-Amaretto-Torte


Zutaten für den Biskuitteig:

75 g Amarettini (ital. Gebäck),
davon 12 Stück zum Verzieren beiseite legen
3 Eier (Größe M)
3 EL heißes Wasser
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
60 g Mehl
60 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Zutaten für die Füllung:
4 EL Amaretto zum Tränken
5 Blatt Gelatine
750 g reife Pfirsiche oder Nektarinen, ersatzweise 750 g aus der Dose
3 EL Zucker
Saft ½ Zitrone
1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Zitrone
(oder abgeriebene Schale von 1 Zitrone)
800 g Schlagsahne

Zubereitung:
Eier mit Wasser 1 Minuten schlagen, weiterschlagen und innerhalb 1 Minute Zucker und Vanillinzucker langsam einrieseln lassen. Danach noch 2 Minuten
weiterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver mischen, sieben und in 2 Portionen unterheben (Rührgerät Stufe 1), dann die Amarettini gebröselt unterheben. In einer 26er Springform (mit Backpapier) bei 175 Grad ca. 30 Minuten backen. 1 x waagerecht durchschneiden, Formrand darum stellen. Den unteren Boden mit Amaretto beträufeln. Für die Füllung die Gelatine einweichen, ausdrücken, auflösen. Die Pfirsiche waschen und, bis auf 1, heiß überbrühen, kalt abschrecken und häuten. Früchte halbieren, entsteinen. 3 Hälften würfeln. Übrige Pfirsiche mit Zitronensaft, Finesse und 3 EL Zucker pürieren. 4 EL Püree durch ein Sieb streichen, dann in einen Gefrierbeutel füllen, vorm Verzieren eine Ecke abschneiden. Das andere Püree mit der Gelatine verrühren. 400 g steif geschlagene Sahne und Pfirsichwürfel unterheben. Auf den unteren Boden streichen, zweiten Boden auflegen. Torte 3 Stunden kühl stellen. Restliche Sahne mit etwas Zucker und Sahnesteif steif schlagen, rundum einstreichen. Mit dem Pfirsichpüree Rauten (Gitter) auf die Torte spritzen, mit Sahnetuffs, Pfirsichspalten und Amarettinis verzieren.



Mocca-Amaretto-Eis

4 Portionen

2 dl ; Wasser
3 EL Kaffeepulver
2 EL Honig
2 Eigelbe
180 g Sahne
2 dl Amaretto

Wasser erhitzen und darin Kaffeepulver und auflösen.

Eigelbe mit 2 Esslöffeln dieser Mischung glattrühren und dann in den
warmen Kaffee quirlen.

Diese Mischung auf dem Wasserbad unter Rühren erwärmen, bis die
Masse andickt.

Sahne steif schlagen und die erkaltete Ei/Kaffee-Masse unterziehen.
Dann noch Amaretto zufügen und das ganze in die Eismaschine geben.




AMARETTO-ZITRONENTORTE


125 g Butter oder Margarine
175 g Zucker
2 Päckchen Vanillin?Zucker
2 Eier (Größe M)
4 EL Mandellikör
175 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
50 g Amarettini (ital. Makronengebäck)
Fett für die Springform
6 Blatt weiße Gelatine
1 unbehan. Zitrone
1 Zitrone
4 Eigelb (Größe M)
2 Eiweiß (Größe M)
250-300 g Schlagsahne
nach Belieben 60 g gehackte Pistazienkerne oder geröstete Mandeln
5-6 Zitronenscheiben,
8 Amarettini und Melisse zum Verzieren

1. Fett, 75 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker schaumig rühren. 2 Eier einzeln unterrühren. Likör zufügen. Mehl und Backpulver mischen und kurz unterrühren. Amarettini zum Schluss unterheben. Teig in einer gefetteten Springform (26 cm ) glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C 18-20 Minuten backen. Boden aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

2. Gelatine in Kaltem Wasser einweichen. Schale der unbehandelten Zitrone fein abreiben. Beide Zitronen auspressen. Eigelb und restlichen Zucker cremig rühren. 80 ml Saft und Zitronenschale zufügen. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Eigelbcreme rühren, Kühl stellen.

3. Eiweiß und 200 g Sahne getrennt steif schlagen. Sobald die Creme zu gelieren beginnt, erst Sahne und dann Eischnee unterheben. Creme auf dem Kuchen glatt streichen und etwas Creme an den Rand streichen. Mit einem Löffel oder Messer von dem Tortenrand zur Mitte Wellen in die Creme streichen. Nach Belieben gehackte Pistazien oder geröstete Mandeln an den Rand drücken und etwas in die Zwischenräume der Wellen streuen. Torte 3-4 Stunden kühl stellen.

4. Restliche Sahne und Vanillin-Zucker steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Torte mit Zitronenscheiben belegen und die Sahne als Tupfen darauf spritzen. Mit Amarettini und Melisseblättchen verziert servieren.

Für ca.12 Stücke

Zubereitung: ca. 1 1/4 Std. (ohne Wartezeit)


Amaretto-Nougat-Stollen

200 g Nussnougat (schnittfest)
500 g Mehl
100 g gehackte Mandeln
1 t löslicher Kaffee
2 Eier
125 g Zucker
1 P. V-Zucker
250 g Magerquark
Salz
1 P. Backpulver
175 g + 25 g weiche Butter
75 g Amarettini (kleine italienische Mandelkekse)
2 tb Amaretto-Likör
3 tb Mandelblättchen
2 tb Puderzucker -- (2 to 3)

Nougat kalt stellen. Mehl, Mandeln, Kaffee, Eier, Zucker, V-Zucker, Quark,
1 Pr. Salz, Backpulver und 175g Butter in Stückchen zu einem glatten Teig
verkneten. Amarettini mit Likör beträufeln. Nougat in Stücke schneiden. Teig
ca. 40 x 40 cm groß ausrollen. Amaretti und Nougat darauf verteilen, leicht
eindrücken. Teig überschlagen und zu einem Stollen formen. Auf ein
gefettetes Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen 200°C ca. 40-45 Min.
backen. Mandeln rösten, 25g Butter schmelzen, Stollen mit Butter
bestreichen, mit Mandeln bestreuen. Auskühlen lassen, mit Puderzucker
bestäuben.


Amaretto-Lebkuchen

Menge: 50 Stück

4 Eier,
1 Prise/n Salz,
100 Gramm Puderzucker,
125 Gramm gem. Mandeln,
125 Gramm gem. Haselnüsse,
50 Gramm Zitronat,
50 Gramm Orangeat,
200 Gramm Marzipan-Rohmasse,
100 Gramm Honig,
2 Essl. Lebkuchengewürz,
je 1 pn Muskat und Ingwer,
4 cl Amaretto

Außerdem:
runde Backoblaten,
Zucker- oder Schokoladenglasur

Die Eier mit dem Salz und dem Puderzucker in eine Schüssel geben und
schaumig schlagen. Die geriebenen Mandeln und Haselnüsse dazugeben. Das
Zitronat und Orangeat fein schneiden und mit der zerdrückten
Marzipan-Rohmasse und dem Honig zu den restlichen Zutaten geben. Das
Lebkuchengewürz, das Ingwerpulver, das Muskatpulver, das Zimtpulver und den
Amaretto dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. 35-50g
Lebkuchenmasse auf eine Backoblate geben und leicht andrücken.
Die Lebkuchen auf ein Backblech setzen und im auf 170-180°C vorgeheizten
Backofen 15-20 Minuten backen.
Die Lebkuchen herausnehmen, mit Zucker- oder Schokoladenglasur überziehen.
Anschließend vollständig abtrocknen lassen.



Amaretto-Häufchen


Menge: 1 Rezept

50 Gramm Mandelsplitter,
1 Tasse/n Cornflakes,
4 Eßl. Amaretto,
200 Gramm Kuvertüre,
100 Gramm Schokolade.

Mandelsplitter und Cornflakes mit Amaretto beträufeln. Kuvertüre und
Schokolade grob zerkleinern und in eine Schüssel füllen. In der Mikrowelle
bei 600 Watt ca. 3 Minuten (nicht abgedeckt) schmelzen lassen. Zwischendurch
zweimal umrühren. Mandelsplitter und Cornflakes mit der Schokolade mischen.
Die Masse mit zwei Teelöffeln als kleine Häufchen auf ein Brett setzten und
im Kühlschrank erstarren lassen.



Amaretto Punsch


Menge: 4 Personen

4 Eigelb
2 Essl. Honig
4 Portionsbeutel löslicher Cappuccino
250 ml Wasser
80 ml Amaretto
Etwas Löslicher Kakao

Eigelb mit dem Honig schaumig schlagen. Cappuccino, Wasser und Amaretto
dazugeben und im Wasserbad schlagen bis es heiß ist (nicht kochen,
damit das Eigelb nicht aufstockt).

In Gläser füllen, mit Kakao bestreuen und servieren.

Zeitaufwand: ca. 15 Min.
Schwierigkeit: einfach




AMARETTO-PFIRSICHE


Menge: 4 Personen

4 groß. Pfirsiche, reif- oder
8 Pfirsichhälften a. d. Dose
80 Gramm Amaretti
3 Essl. Marsala
1 Essl. Zucker
1 Eigelb
1 Essl. Zitronensaft
20 Gramm Butter
1/8 Liter Weißwein
8 Mandeln, geschält
1 Essl. Puderzucker

Die Haut der Pfirsiche oben kreuzweise einritzen und die Pfirsiche ca 1
Minute lang in kochendes Wasser tauchen. Kalt abschrecken und die Haut vom
Pfirsich nehmen. Den Pfirsich halbieren und entkernen.

Dosenpfirsiche nur gut abtropfen lassen - und die Zuckermenge etwas
reduzieren Die Amaretti mit dem Marsala beträufeln, einweichen lassen und
dann mit einer Gabel zerdrücken. Danach mit dem Eigelb, Zucker und
Zitronensaft verrühren.

Die Pfirsichhälften in eine Ofenform setzen und die Amaretti Masse
gleichmäßig in die Pfirsichhälften verteilen und ein Butterflöckchen
darauf geben.

Den Wein an die Pfirsiche gießen und die Pfirsiche dann in den auf 200 Grad
vorgeheizten Backofen schieben. Auf der zweiten Schiene von unten ca. 15
Minuten überbacken.

Danach mit jeweils einer Mandel und dem Puderzucker garnieren.




Marsala-Birnen mit Amaretto-Eis


ZUTATEN für 4 Portionen

50 g Honig
8 TL Wasser
2 St Eigelb
1 Prise Zimt
2 TL Amaretto
250 ml Sahne
4 St Birnen
250 ml Marsala (süß)
6 TL Zucker

ZUBEREITUNG

Für das Eis Honig, zwei Teelöffel warmes Wasser und Eigelb gut verrühren, im
knapp siedenden Wasserbad so lange schlagen, bis die Masse dicklich ist. Ins
kalte Wasser stellen und weiterschlagen, bis die Creme etwas ausgekühlt ist.
Zimt und Amaretto darunter rühren. Sahne steif schlagen und vorsichtig
unterziehen. Zwei bis drei Stunden gefrieren lassen.
Für die Marsala-Birnen den Zucker und restliches Wasser zusammen aufkochen,
unter Rühren weiterkochen, bis der Zucker hellbraun ist. Vom Feuer nehmen
und mit dem Marsala ablöschen. Noch mal aufkochen lassen, bis der
Karamellzucker aufgelöst ist. Die geschälten, halbierten und entkernten
Birnen darin zugedeckt weich kochen, zwischendurch immer wieder wenden. Die
Birnen herausnehmen und beiseite stellen. Die Flüssigkeit sirupartig
einkochen und anschließend abkühlen lassen.
Zum Servieren die Birne mit Sirup überziehen und mit dem Eis anrichten.




Amaretto Flammeri mit Pflaumen


Zutaten für 4 Personen:

450 ml Milch
1 Päckchen Grießpudding (für 1/2 l Milch)
1-2 EL Amarettini (ital. Mandelgebäck)
1-2 EL Amaretto-Likör
500 g frische Pflaumen
1 Zimtstange
2 EL Zucker
1-2 TL Speisestärke
evtl. Amarettini zum Verzieren

Zubereitung:
1. Milch aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen. Packungsinhalt einrühren und
ca. 1 Minute weiterrühren. Amarettini grob zerbröseln. Unter den Grieß
rühren und mit Likör abschmecken. Etwas abkühlen lassen. Alles in kleine,
kalt ausgespülte Förmchen (ca. 150 ml Inhalt) füllen und ca. 1 1/2 Stunden
kalt stellen.
2. Pflaumen waschen, entsteinen. Ca. 1/8 l Wasser, Zimtstange und Zucker
aufkochen. Pflaumen darin ca. 5 Minuten dünsten. Stärke und 2 EL Wasser
glatt rühren. Pflaumen damit binden. Kompott auskühlen lassen. Die
Zimtstange entfernen.
3. Amaretto-Flammeri auf Dessertteller stürzen. Mit dem Pflaumenkompott
anrichten und evtl. verzieren.

EXTRA-TIPP
Wer sich das Entsteinen der Pflaumen ersparen möchte, nimmt welche aus dem
Glas. Damit diese nicht zerkochen, erst den Saft binden und dann die
Pflaumen hineingeben.



Schneebälle mit Amaretto


Menge: 12 Stück

Biskuitboden aus 6 Eiern

ZUTATEN:
3 Becher Schlagsahne,
3 Päckchen Sahnesteif,
250 Gramm Quark,
1 Becher Creme fraiche,
3 Essl. Zucker,
1 Päckchen Vanillezucker,
3 Essl. AMARETTO,
1 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma,
3 - 4 EL Amaretto,
250 Gramm Kokosflocken

Sahne mit Sahnesteif schlagen. Quark, Creme fraiche, Zucker, Vanillezucker,
Amaretto und Aroma gut vermischen. Boden zerrupfen. Sahne und
Biskuitbodenstücke unter die Quarkcreme heben. Aus dieser Masse Knödel
formen und in Amaretto tränken, in Kokosflocken wälzen.





Avocadoplätzchen mit Amarettoschaum

2 reife Avocados
4 El Zitronensaft
30 g Speisestärke
1 El Mehl
100 ml Milch
1 El Zucker
1 Prise Salz
1 Msp. Backpulver
Fett zum Ausbacken
2 Eigelb
1 Tl Zucker
6 cl Amaretto
6 cl Weißwein
20 g Puderzucker

Die Avocados vorsichtig schälen, längs halbieren und den Kern herausnehmen. Das Fruchtfleisch quer in 3-4 cm dicke Scheiben schneiden und mit 2 El Zitronensaft beträufeln. Stärke mit Mehl, Zucker, restlichem Zitronensaft, Salz und Backpulver zu einem glatten Teig verrühren. Die Avocadoscheiben durch den Teig ziehen und portionsweise in heißem Fett goldbraun ausbacken. Anschließend auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Für die Soße Eigelb, Zucker, Amaretto und Weißwein in einen Topf geben und im kochenden Wasserbad schaumig aufschlagen. Die Avocadoplätzchen mit Amarettoschaum auf Dessertteller verteilen und mit Puderzucker bestäuben.



Amaretto Bananen Drink


Menge: 2 Stück

1 Bananen
1/2 Zitrone, den Saft davon
250 ml Milch
1/2 Tasse/n Amaretto
Zitronen in Scheiben


Banane schälen, würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Die Milch mit dem
Amaretto vermischen und darüber gießen.

Im Kühlschrank 30 Minuten ziehen lassen. Den Drink in Cocktailgläser füllen
und mit Zitronenscheiben garnieren.

Zubereitungszeit: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad: simpel


Amaretto Mandel Rosinen Muffins


Zutaten:

* 250 g Mehl
* 200 g gemahlene Mandeln
* 3 TL Kakao
* 1 TL Backpulver
* 1 TL Natron
* 125 ml Kefir
* 50 ml Kondensmilch
* 3 Eier
* 200 g Zucker
* P. Vanillinzucker
* 50 ml Amaretto
* 100 g Rosinen

Zubereitung:

Backofen auf 180° C vorheizen.
Mehl, Mandeln, Kakao, Backpulver und Natron mischen.
Kefir, Kondensmilch, Eier, Zucker, Vanillinzucker und Amaretto verrühren. Zu den trockenen Zutaten geben. Die Rosinen zum Schluß unterrühren.
Muffins 20-25 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.




Orangen-Mandel-Kuchen mit Pfirsichen und Amaretto-Schlagsahne


Zutaten:
ca. 100 g Honig
ca. 100 ml Amaretto
ca. 100 ml Orangensaft
240 g Mandeln
480 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1/4 Teelöffel Salz
120 g Honig
120 ml Orangensaft
120 ml Milch
60 ml Amaretto
ca. 200 g ungesalzene Butter, Raumtemperatur
1 Tasse Zucker
1 Esslöffel frische Orangenschale
2 Eier, Raumtemperatur
4 große Pfirsiche, geschält, entsteint, in Scheiben geschnitten
3 Esslöffel Zucker,
2 Teelöffel Zitronensaft
geröstete gestiftelte Mandeln

Zubereitung:
Glasur:
Honig, Amaretto und Orangensaft, in schwerem kleinen Tiegel zum kochen bringen.
Hitze herunterschalten und sieden, bis alles auf 1/3 Tasse reduziert ist. Kühlen.

Kuchen:
Ofen auf 170 Grad vorheizen. Eine 2, 8 l Bund-Form einfetten und mit Mehl
bestreuen. Mandeln fein mahlen. Mehl, Backpulver und Salz in Schüssel sieben.
Mandeln dazumischen. Honig, Orangensaft, Milch und Amaretto in kleiner
Schüssel verbinden.
Mit einem Rührgeräte Butter mit 240 g Zucker und Orangenschale in großer
Schüssel verrühren, bis es hell und flaumig ist. Eier einzeln hinzufügen,
nach jedem Mal gut schlagen. Trockene Zutaten abwechselnd mit Orangensaft
untermischen, schlagend bis alles gut verbunden ist. Masse in vorbereitete
Backform löffeln. Backen, bis ein in die Mitte gestecktes Stäbchen wieder
sauber herauskommt, ca. 1 Stunde. Kuchen in der Form auf eine Platte heben
und 15 Minuten abkühlen lassen. Kuchen auf Teller setzen. Glasur über warmen
Kuchen löffeln, Glasur soll an den Seiten hinunter laufen. Kuchen abkühlen
lassen, bis er lauwarm ist. Pfirsiche in 3 Esslöffel Zucker und Zitronensaft wälzen.
Pfirsiche um den Rand des Kuchens anordnen. In die Mitte etwas der
geschlagenen Sahne füllen. Kuchen mit Mandelstiften bestreuen.

Amaretto-Schlagsahne:
Mit einem Rührgerät 1 Tasse abgekühlte Sahne, 2 Esslöffel Zucker und 2 Esslöffel Amaretto in einer mittelgroßen Schüssel zusammen steif schlagen.





Amaretto-Herzen


200 g Mehl
150 g gem. Mandeln
1 t Backpulver
120 g Zucker
1 P. V-Zucker
1 Pr. Salz
1 Eigelb
2 tb Amaretto
150 g Butter
Glasur:
250 g Puderzucker
3 tb Amaretto -- (3 to 4)

Mehl mit Backpulver und Mandeln vermischt auf die Arbeitsfläche geben. In
die Mitte eine Vertiefung eindrücken. Zucker Vanillezucker, Salz, Eigelb und
Amaretto hineingeben und mit etwas Mehl vermengen. Butter in Flöckchen
dazugeben und alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten.

Teig eine Stunde kalt stellen, dann etwa 3 mm dick ausrollen. Kleine Herzen
ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Bei 175 Grad
etwa 10 Min. backen. Für die Glasur Puderzucker mit Amaretto glatt rühren.
Die Herzen noch warm damit bestreichen.





RHABARBER-AMARETTO-SAHNETORTE


Menge: 1 Kuchen

Schoko-Biskuit:
3 Eier
130 Gramm Zucker
65 Gramm Mehl
65 Gramm Speisestärke
1 Teel. Backpulver
20 Gramm Kakao

Rhabarberkompott:
750 Gramm Rhabarber
1 Essl. Zitronensaft
1 Msp. gem. Zimt
3 - 4 EL Grenadinesirup
etwa 100 g Zucker
300 - 400 ml Roséwein
9 Blatt weiße Gelatine

Creme:
100 Gramm gemahlene Mandeln
250 ml Milch
100 Gramm Zucker
4 Eigelb
6 Blatt weiße Gelatine
6 Essl. Amaretto
500 Gramm Schlagsahne
200 Gramm Schlagsahne
Kakao zum Bestäuben

Für den Schoko-Biskuit:

Eiweiß steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis er
sich aufgelöst hat. Eigelb unterrühren. Mehl, Stärke, Backpulver und Kakao
darüber sieben und locker unterrühren. In eine am Boden mit Backpapier
ausgelegte Springform (26cm Durchmesser) füllen und im vorgeheizten Backofen
bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 15-20 Minuten backen.
Biskuit in der Form umgedreht auf einem Gitter abkühlen lassen. Einmal
waagerecht durchschneiden.

Für das Kompott:

Rhabarber in etwa 1 cm große Stücke schneiden. Mit Zitronensaft, Zimt,
Grenadine und Zucker mischen, in eine ofenfeste Form geben und im
vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 15
Minuten weich dünsten. Abtropfen lassen, Saft auffangen und mit Wein auf 500
ml auffüllen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in vier
EL der Saft-Mischung bei milder Hitze auflösen. Gelatine unter die restliche
Saft-Mischung rühren und kalt stellen. Wenn die Mischung fest wird, die
Rhabarberstücke unterrühren und mit Zucker abschmecken.

Für die Creme:

Mandeln auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Umluft
160 Grad, Gas Stufe 3 etwa 5 bis 10 Minuten rösten, dabei gelegentlich
umrühren. Die Mandeln, Milch und 50 Gramm Zucker aufkochen. Eigelb und
restlichen Zucker mit den Quirlen des Handrührers hell und cremig schlagen.
Die heiße Mandelmilch durchsieben und unter die Eigelbcreme rühren. Mischung
weiterschlagen, bis sie kalt ist. Gelatine einweichen, ausdrücken und im
Amaretto auflösen. Amaretto und Gelatine unter die Creme rühren. Sahne steif
schlagen und ebenfalls unterheben.


Einen Biskuitboden mit einem Viertel der Mandelcreme bestreichen, einen
Tortenring darum legen und kalt stellen. Den zweiten Biskuitboden rundherum
mit einem Messer im Abstand von etwa 5 cm vom Rand einschneiden, so dass von
außen ein 5 cm breiter Biskuitring abgenommen werden kann. Biskuitring auf
die Creme legen und die Mitte mit Rhabarberkompott füllen. Wiederum ein
Viertel der Creme darauf streichen und kalt stellen. Aus dem restlichen
Biskuitboden wiederum einen 5 cm breiten Ring schneiden und auf die Creme
legen. In der Mitte und an den äußeren Rand Rhabarberkompott füllen, wieder
ein Viertel der Mandelcreme darauf streichen und kalt stellen. Letzten
Biskuitboden in die Mitte auf die Creme legen und das restliche Kompott
rundherum verstreichen. Restliche Mandelcreme darauf streichen und für mind.
4 Stunden kalt stellen. Sahne steif schlagen und den Tortenrand rundherum
damit einstreichen. Papierstreifen (30 cm lang, 1 cm breit) gitterförmig auf
die Torte legen und mit Kakao bestäuben.
Zub. Zeit 120 Min.


Philadelphia-Torte „Amaretto“


250g Amaretto-Keksen
in einen Gefrierbeutel füllen und mit
dem Nudelholz vollständig zerbröseln.
125g Butter
schmelzen und mit den Bröseln vermischen und
in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.
600g Philadelphia Doppelrahm
300g Joghurt
2 Btl. Jacobs Cafe Zauber, Amaretto
vermischen.
1 Pck. Klarer Tortenguß
75g Zucker
in 150 ml Wasser aufkochen
und unter die Creme rühren.
Die Creme in die Springform
füllen und glattstreichen.

Die Torte min. 3 Std. kühl stellen.

Vor dem Servieren die Torte mit ca. 50g
Amaretto-Keksen verzieren und mit 2 TL
Kaba bestäuben.





Melonensalat mit Amaretto Sahne


Zutaten:

800 g verschiedene Melonensorten (Wasser-, Galia- und Honigmelone)
1 Pck. Vanillinzucker
100 g Schlagsahne
1 EL Zucker
1 ½ - 2 EL Amaretto-Likör
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

1.Melonenfleisch entkernen, in 1 ½ cm große Würfel schneiden, mit Vanillinzucker bestreut marinieren.

2.Schlagsahne mit Zucker sehr steif schlagen, Likör untermischen.

3.Melonenwürfel in 4 Dessertschälchen oder Stielgläser verteilen, mit Pfeffer übermahlen und mit einem großen Klecks Sahne krönen.




AMARETTOCREME (EMILIA)


Menge: 4 Portionen

300 Gramm Amarettomakronen
2 ml Milch
2 ml Amaretto-Likör; (1)
2 Eier
100 Gramm Zucker
500 Gramm Ricotta
1 Essl. Amaretto-Likör; (2)

* ZUM GARNIEREN
4 Amarettomakronen
Zartbitterschokolade

Während die Hälfte der Makronen in Milch und Amaretto-Likör (1)
eingeweicht werden, die Grundlage für die Creme herstellen.

Dazu die Eier trennen und die Eigelbe mit dem Zucker in einer großen
Schüssel schaumig schlagen. Die Ricotta mit der Eimasse verrühren. Die
trockenen Makronen zerreiben oder zerbröseln und unter die Creme rühren.
Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Creme ziehen. Die
eingeweichten Makronen aus der Flüssigkeit heben, gut abtropfen lassen und
ebenfalls in die Creme rühren. Das Ganze mit dem Amaretto-Likör (2)
aromatisieren und in Portionsschälchen füllen. Auf jede Portion ein
Makrönchen setzten, die Schokolade raspeln und die Creme damit bestreuen.
Vor dem Servieren etwa 2 Stunden kühl stellen.





Amaretto-Huhn


3 Hühnerbrustfilets
2 El. Mehl
1 Tl. ;Salz
1 Tl. ;Pfeffer
2 Tl. Paprika, edelsüss
1 El. Öl
2 El. Butter
1 Knoblauchzehe; geviertelt
1 El. Dijon Senf
1/2 Tas. Amaretto
200 ml Orangensaft

Mehl, Salz, Pfeffer, Paprika mischen. Damit die Hühnerbrustfilets
bestäuben. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Für 3 min. darin die
Knoblauchzehe schwenken, dann herausnehmen und bei starker Hitze die
Filets kurz anbraten. Herausnehmen und in eine Auflaufform oder Kasserolle
legen. In die Pfanne den Orangensaft und den Amaretto geben und einige
Minuten reduzieren lassen. Sauce über die Filets geben und bei 175°C im
Backofen für 30 min. abgedeckt backen lassen.




Amaretto-Käsekuchen


Zutaten Boden:
125g Butter
60g Zucker
15 Zwieback
Prise Salz
1 TL Amaretto

Zubereitung:
Zwieback zerbröseln, alle Zutaten verkneten, den Boden und den Rand
einer Springform damit auskleiden.

Zutaten Füllung:
400g Frischkäse
500g Quark
375g Zucker
1 EL Amaretto
4 Eier

Zubereitung Frischkäse:
Quark und Zucker bei mittlerer Geschwindigkeit 2 Minuten verrühren.
Amaretto einrühren, bei niedriger Geschwindigkeit die Eier zugeben.
Die Füllung auf den Boden geben, bei 175 C 40-45 Min. backen.

Zutaten Topping:
450g Saure Sahne
60g Zucker
1 TL Amaretto
200g gehobelte Mandeln

Zubereitung:
Sahne, Zucker, Amaretto verrühren, auf den leicht abgekühlten Kuchen
geben, Mandeln darauf verteilen, noch mal 10 Min. bei 175 C backen.
Den Kuchen nach dem Abkühlen drei
Stunden in den Kühlschrank stellen.



Schoko-Amaretto-Bombe


750 g Schlagsahne
2 gestr. TL löslicher Kaffee
150 g Zartbitter-Schokolade
50 g Vollmilch-Schokolade
40 g Mandelstifte
1 Packung (400 g; 3 Böden) Wiener Biskuit
5-6 EL Amaretto-Likör
1 Päckchen Sahnefestiger
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 EL Zucker,
1 TL Kakao
Frischhaltefolie

1. 250 g Sahne und löslichen Kaffee erhitzen. Schokolade grob hacken und in der Sahne schmelzen. Ca. 2 Stunden durchkühlen lassen.

2. Mandeln ohne Fett braun rösten. Eine runde Schüssel (ca. 20 cm Ø, 2 l Inhalt) mit der Öffnung auf einen Biskuitboden setzen, rundum ausschneiden. Schüssel mit Folie auslegen. 2. Boden in 6 Tortenstücke schneiden. Schüssel damit auslegen. Mit 2 EL Likör beträufeln. 250 g Sahne, Sahnefestiger und Vanillin-Zucker steif schlagen. 2 EL Likör und Mandeln unterheben. Sahne rundum auf den Biskuit streichen.

3. Übrigen Boden und Biskuitabschnitte zerbröseln und auf der Sahne verteilen. Etwas andrücken und mit Rest Likör beträufeln. Kühl stellen.

4. Schokosahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. In die Form füllen. Mit ausgeschnittenem Boden bedecken. Ca. 6 Stunden kühlen.
5. Ca. 2 Stunden vorm Servieren 250 g Sahne und Zucker steif schlagen. Bombe stürzen, mit Sahne einstreichen, mit Kakao bestäuben.




Apfel Amaretto Zupfkuchen


Für 1 Springform (Ø 26 cm):
etwas Fett

Knetteig:
1 Backmischung Dr. Oetker Russischer Zupfkuchen
150 g weiche Margarine oder Butter
1 Ei (Größe M)

Apfel-Amaretto-Füllung:
3 Äpfel (etwa 400 g)
Mischung für die Füllung (liegt der Backmischung bei)
500 g Speisequark (Magerstufe)
3 Eier (Größe M)
250 g zerlassene, abgekühlte Butter
1 Päckchen Dr. Oetker Finesse Amaretto-Bittermandel-Aroma
50 g Rosinen

Vorbereiten:
Zunächst heizen Sie den Backofen bei Ober- und Unterhitze vor und fetten den Boden der Springform (Ø 26 cm).

Knetteig:
Backmischung für den Teig in eine Rührschüssel geben. Weiche Margarine oder Butter und Ei hizufügen. Alles mit dem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe etwa 2 Minuten lang verarbeiten und anschließend auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten. 2/3 des Teiges auf dem Springformboden ausrollen. Übrigen Teig zu einer Rolle formen, als Rand auf den Boden legen und so an die Form drücken, dass ein 4 cm hoher Rand entsteht.

Apfel-Amaretto-Füllung:
Äpfel waschen, abtropfen lassen, vierteln, entkernen und klein würfeln. Mischung für die Füllung in eine Rührschüssel geben, Quark, Eier, zerlassene Butter und Finesse zufügen und alles mit einem Handrührgerät (Rührbesen) zu einer glatten Masse verrühren. Zuletzt gut 1/3 der Apfelwürfel und die Rosinen unterheben und die Masse auf dem Boden glatt streichen. Übrige Apfelwürfel gleichmäßig aufstreuen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.
Ober-/Unterhitze: etwa 170°C (vorgeheizt)
Heißluft: etwa 150°C (nicht vorgeheizt)
Gas: Stufe 2-3 (nicht vorgeheizt)
Backzeit: etwa 70 Minuten

Hinweis:
Bitte Gebrauchsanleitung für Ihren Herd beachten.
Kuchen nach dem Backen noch 5 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen, dann 30 Minuten in der Form abkühlen lassen. Springformrand lösen und entfernen, Kuchen einmal vom Springformboden lösen, aber darauf auf einem Kuchenrost erkalten lassen.



Amaretto Orangensalat


4 Orangen
6 cl Amaretto di Saronno Originale
1/8 l Schlagsahne
1 Becher Sahnejoghurt (175g)
25g Mandelblättchen
10g Butter

Eine Orange gründlich unter fließendem Wasser abbürsten, abtrocknen und die Schale abreiben. Alle 4 Orangen schälen und in Scheiben schneiden. Auf einer Servierplatte anrichten und mit dem Amaretto übergießen. Mindestens 4 Std. im Kühlschrank aufbewahren. Die Schlagsahne steif, den Joghurt schaumig schlagen. beides miteinander verrühren und als dicke Tupfen in die Salatmitte geben. Die Mandelblättchen mit der Butter goldbraun rösten und zusammen mit der abgeriebenen Orangenschale über die Sahne streuen.

ein Salat der es in sich hat aber sehr lecker



Amaretto-Flammeri mit Pflaumen

Portionen: für 4 Personen

Zutaten:

450 ml Milch
1 Päckchen Grießpudding (für 1/2 l Milch)
1-2 EL Amarettini (ital. Mandelgebäck)
1-2 EL Amaretto-Likör
500 g frische Pflaumen
1 Zimtstange
2 EL Zucker
1-2 TL Speisestärke
evtl. Amarettini zum Verzieren

Zubereitung:

Milch aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen. Packungs- inhalt einrühren und ca.1 Minute weiterrühren. Amarettini grob zerbröseln. Unter den Grieß rühren und mit Likör abschmecken. Etwas abkühlen lassen. Alles in kleine, kalt ausgespülte Förmchen (ca. 150 ml Inhalt) füllen und ca. 1 1/2 Stunden kalt stellen.
Pflaumen waschen, entsteinen. Ca. 1/8 l Wasser, Zimtstange und Zucker
aufkochen. Pflaumen darin ca. 5 Minuten dünsten. Stärke und 2 EL Wasser glatt rühren. Pflaumen damit binden. Kompott auskühlen lassen. Die Zimtstange entfernen. Alternativ können Sie auch Pflaumen aus dem Glas verwende, diese dann erst aber nach dem Binden der Sauce dieser beimengen.
Amaretto-Flammeri auf Dessertteller stürzen. Mit dem Pflaumenkompott anrichten und evtl. verzieren.
Dauer: ca. 45 Min. (Wartezeit ca. 2 Std.)

Nährwertangaben: 350 kcal/1470 KJ/Eiweiss 6/Fett 5/Kohlehydrate 65



Amaretto-Soufflé

Fett für die Förmchen
1 Pck. Vanillezucker
30 g Amaretti (ital. Mandelkekse)
5 cl (50 ml) Amaretto (Mandellikör)
1/8 l Milch
20 g Butter
20 g Mehl
1 Eiweiß
2 Eier
1 Prise Salz
40 g Feinster Zucker
Zum Bestäuben: Puderzucker



4-5 kleine Souffléförmchen (8-9 cm ø) einfetten und bis zum Rand mit Vanillezucker ausstreuen. Eine große flache Auflaufform oder einen ofenfesten Topf 2-3 cm hoch mit Wasser füllen, auf die mittlere Schiene des Backofens stellen und vorheizen. Amaretti in eine Schüssel geben und etwas zerkleinern. Die Hälfte des Amarettos darüber gießen und durchziehen lassen. Milch erhitzen. Butter schmelzen und Mehl einrühren. Milch und restlichen Amaretto zugeben, mit dem Schneebesen gut verrühren und einmal aufkochen lassen. Ein Eiweiß unterrühren und Masse etwas abkühlen lassen. Eier trennen. Eigelb nach und nach zugeben. Eiweiß mit Salz steif schlagen, Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis ein cremiger Schaum entsteht. 1/3 des Eiweißes unter die Eigelbmasse rühren, den Rest mit dem Schneebesen unterheben. Jeweils 1 El Soufflémasse in die Förmchen füllen, darauf die eingeweichten Amaretti verteilen und mit Soufflémasse randvoll auffüllen. Förmchen in die Form oder den Topf im Backofen stellen.

Backen: E-Herd 180 °C/HL-Herd 160 °C; 20-25 Minuten

Mit Puderzucker bestäuben oder stürzen und mit Fruchtsauce anrichten. Sofort servieren.



Amaretto-Karamelparfait mit Schokosauce


Für 8 Portionen
PARFAIT

50 g Amarettini; ital. Mandelkekse
2 El. Amaretto; Mandellikoer
100 g Zucker; fuer den Karamel
1/4 l Sahne; fuer den Karamel
4 Eigelb
20 g Zucker
1 El. Amaretto
1 Prise Salz
1/4 l Sahne


SAUCE

100 g Cafe-Creme-Schokolade
50 g Halbbitter-Kuvertuere
1/4 l Sahne


DEKORATION

Puderzucker
Kakao

Die Amaretti in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz oder einem schweren Topf grob zerkleinern. Mit dem Amaretto betraeufeln.

Den Zucker in einem Topf mit schwerem Boden goldbraun karamelisieren lassen (dabei erst ruehren, wenn der Hauptteil des Zuckers geschmolzen ist). Mit der Sahne aufgiessen (Vorsicht: schaeumt!) und so lange koecheln lassen, bis sich der Karamel aufgeloest hat.

Die Eigelb mit dem Zucker, dem Salz und dem restlichen Amaretto in einen Schlagkessel geben und mit den Quirlen des Handruehrers in etwa 7 Minuten hell und cremig aufschlagen. Dann die heisse Karamelsahne unter Ruehren zugiessen. Den Schlagkessel jetzt auf ein heisses Wasserbad setzen und so lange weiterschlagen, bis die Masse etwas eindickt (die Masse darf aber nicht kochen, sonst gerinnt das Eigelb). Dann den Schlagkessel in Eiswasser setzen und die Karamelmasse kaltschlagen.

Die Sahne steif schlagen und mit einem Schneebesen unter die Karamelmasse ziehen, dann die Amarettini einruehren. Die Masse in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Kastenform giessen, mit der ueberhaengenden Folie abdecken und fuer mindestens 5 Stunden, besser aber ueber Nacht, in ein Gefrierfach stellen.

Es empfiehlt sich,die Masse nach etwa 45 Minuten und nochmals nach ca. 90 Minuten mit einer Gabel durchzuruehren, um die Amarettinistueckchen gleichmaessig zu verteilen.

Fuer die Sauce die Schokolade zerkleinern und mit der Sahne in einen Topf geben. Erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist. (Dies kann man auch sehr gut in der Mikrowelle machen.) Die Sauce erkalten lassen.

Das Parfait 15 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen und im Kuehlschrank antauen lassen. Dann die Form kurz in heisses Wasser halten und auf eine Platte stuerzen.

Weisse Portionsteller mit Puderzucker und wenig Kakao ueberstaeuben, 1-2 Scheiben Karamel-Parfait darauflegen und etwas von der Schokosauce angiessen.

Fuer eine weihnachtliche Dekoration kann man sich eine Schablone fuer Sterne oder einen kleinen Tannenbaum schneiden. Man bestreut den Teller nur mit Puderzucker, legt dann die Schablone auf den Rand und streut mit Kakao aus.


Amaretto-Love-Cheesecake

Zutaten:
1 Tasse Mandeln; geschält und feingehackt
1 Tasse Eierplätzchen; zerkrümelt
75 ml Butter
1.50 Pck. weisse Gelatine
3 Eier
1 Schuß Zucker
¼ l Milch
450 g Frischkäse
Bittermandelextrakt
0.13 l Amaretto
½ l Sahne


1 Tasse feingehackte geschälte Mandeln, 1 Tasse zerkrümelte Eierplätzchen mit 75ml geschmolzener Butter(evtl.mehr nehmen)mischen, fest in eine Pieform pressen und kühlen.1,5 P. weisse Gelatine einweichen.3 Eigelb mit 1 Tasse Zucker und 1/4l warmer Milch im warmen Wasserbad schaumig rühren,Gelatine darin auflösen.450g Frischkäse mit Bittermandelextrakt (bis zu 1 Fläschchen) und 1/8l Amaretto cremig rühren, Eicreme unterrühren. Kühlen,bis die Masse dicklich wird,3 steifgeschlagene Eiweiss unterziehen. 1/2l Sahne mit 2 El Zucker und 1-2 EL Amaretto steifschlagen,1/3 davon zum Verzieren zurückbehalten, den Rest ebenfalls unter die Eicreme ziehen. Auf die Kruste geben,im Kühlschrank am besten über Nacht fest werden lassen. Mit Amarettosahne und gerösteten Mandelblättchen verzieren. Macht etwas Arbeit - schmeckt aber waahnsinnig gut!! Versprochen!
Zubereitungszeit: 60 min



Marsala-Birnen mit Amaretto-Eis

Zutaten für 4 Portionen Einkauf


Zucker: 6 Esslöffel
Wasser: 6 Esslöffel
Eigelb: 2
Wasser warm: 2 Esslöffel
Vollrahm: 2.5 Deziliter
Messerspitze Zimt: 1
heller, weicher Honig: 50 Gramm
Amaretto (Mandellikör): 2 Esslöffel
reife Birnen, geschält und halbiert: 4
süsser Marsala superiore: 2.5 Deziliter

Zubereitung
Honig. Wasser und Eigelb gut verrühren, im knapp siedenden Wasserbad so lange schlagen, bis die Masse dicklich ist, ins kalte Wasser stellen und weiterschlagen, bis die Creme etwas ausgekühlt ist.

Zimt und Amaretto darunterrühren. Rahm steifschlagen, vorsichtig unterziehen. 2 bis 3 Stunden gefrieren lassen.

Birnen

Zucker und Wasser zusammen aufkochen, unter Rühren weiterkochen, bis der Zucker hellbraun ist. Vom Feuer nehmen und mit dem Marsala ablöschen, aufkochen, bis der karamelzucker aufgelöst ist.

Die Birnen darin zugedeckt weichkochen (mind. einmal wenden), beiseite legen. Die Flüssigkeit sirupartig einkochen und abkühlen lassen.

Servieren:

Die Birne mit Sirup überziehen, Eis - zu Kugel geformt - dazulegen. (Ob die Birne kalt oder lauwarm serviert wird, ist eine Geschma
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.12.2002
167 Beiträge (ø0,03/Tag)

Fortsetzung:

Gratinierte Pfirsiche mit Amaretto-Zabalone

(4 Personen)

Pfirsiche:

12-15 kleine Pfirsiche

1 Limette (unbehandelt)

Zucker nach Geschmack

Zabaione:

2 Eigelb

1 Ei

4 cl Amaretto

50 g Zucker

Die Pfirsiche waschen, abtropfen, halbieren und die Steine herauslösen. Die Limette fein abreiben, dann auspressen. Die Pfirsiche mit der Höhlung nach oben auf eine ofenfeste Platte legen, mit dem Limettensaft beträufeln und nach Geschmack mit Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen 200 ° C / Gas Stufe 3, 2. Leiste von unten 5 Minuten erhitzen. Inzwischen Eigelb und Ei mit Amaretto und Zucker in einem Schneekessel (oder in einer Metallschüssel) über dem heißen Wasserbad bis kurz vor dem Siedepunkt schaumig-cremig aufschlagen. Die Hälfte der Limettenschale unterrühren. Die Pfirsiche auf Portionstellern anrichten, mit der Zabaione begießen und mit der restlichen Limettenschale bestreuen.



Erdbeer-Amaretto-Creme (z.B. auf Waffeln )

300 g Erdbeeren, 250 g Sahnequark, 1 Becher Schlagsahne, 1 Sahnesteif, 50 g Zucker, 1 Vanillinzucker, 1 Spritzer Mandelöl, 2 Gläschen Amaretto
Erdbeeren klein schnipseln, Quark, Zucker, V. Zucker, Öl und Amaretto gut verrühren. Sahne steifschlagen und Sahnesteif zugeben, alles zusammenrühren und die Erdbeeren unterheben.
Diese leckere Creme auf die Waffeln geben.



Amaretto-Topfenkuchen

Zutaten für 4 Personen:
Für den Teig:
5 Eiklar,
5 Eidotter,
250 g Zucker,
300 g Mehl,
1/8 l Öl, 1/8 l Milch,
1 Packerl Vanillezucker,
Zitronensaft,
1 Packerl Backpulver,
3 EL Kakao,
Butter und Mehl für die form.
Für die Creme:
500 g Topfen,
150 g Crème fraîche,
100 g Zucker,
1 Packerl Vanillezucker,
1/4 l Schlagobers,
4 Sahnesteif,
6-8 EL Amaretto.
Kakaopulver zum Garnieren


Dotter, Zucker, Vanille, Öl, Milch und Zitronensaft schaumig rühren. Eiklar steif schlagen.
Mehl, Backpulver, Kakao und Eischnee abwechselnd unter die Teigmasse heben.
Den Teig auf ein befettetes und bemehltes Backblech streichen und im vorgeheizten Rohr bei 180 °C 15-20 Min. backen. Danach den Kuchen erkalten lassen. Für die Creme Topfen, Crème fraîche, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Amaretto und 2 Sahnesteif einrühren. Schlagobers steif schlagen, 2 Sahnesteif einrühren und das Schlagobers unter die Topfenmasse heben.
Die Creme auf den erkalteten Kuchen streichen, für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen.
Amaretto-Topfenkuchen mit Kakaopulver bestreut servieren.

LG Renate
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
6.338 Beiträge (ø0,97/Tag)

Super, deine Sammlung.

Ich bin auch Amaretto-Fan und werde sie mir gleich einmal in Ruhe durchlesen.

Liebe Grüße
Lilliane Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.07.2006
502 Beiträge (ø0,1/Tag)

Liebe Renate,

ich habe gerade eben Deine Rezepte-Sammlung entdeckt und schon abgespeichert!
Es wundert mich doch sehr, dass Du hier nicht mehr begeisterte Zuschriften bekommen hast, bei der Mühe, die Du Dir gemacht hast.

LG
muffles
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2004
2.747 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Lächeln


Vielen Dank für deine Sammlung!
Ich steht auch total auf Amaretto hechel...





Liebe Grüße
Miriam
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2002
3.572 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo zusammen!

Rheigermoser hat sich wohl vom CK verabschiedet, denn der letzte Beitrag stammt von 2004.
Ich bin aber auch ganz begeistert von der Rezeptesammlung und werde wohl das eine oder andere
Küchlein nachbacken. Lachen

Schön, dass der alte thread wieder gefunden wurde.

LG



Rezepte Amaretto 2926057913
***Ein Leben ohne Freude ist wie eine weite Reise ohne Gasthaus***
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine