Nussgriess


Mitglied seit 17.01.2002
501 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo ich habe ein Rezept da kommt Nussgriess rein. Kann mir jemand sagen was das ist. wo man es bekommt oder was ich als Ersatz nehmen kann. Fragende Grüße Hexe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.09.2005
72 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Hexe

ich kenne Nussgrieß als gemahlene, geröstete Nüsse.

Lieben Gruß
Annerl

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.526 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo Hexe,

ja, \"Nussgrieß\" sind gemahlene Nüsse.

Johann Lafer hat auch einmal Mandelgrieß in einem Rezept angegeben. Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich dahinter gekommen bin, dass er geriebene Mandeln damit gemeint hat. Lachen

LG
Traude
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
501 Beiträge (ø0,07/Tag)

Danke für eure Antworten. Bis dann Hexe
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

habe eine frage zum nußgriess. Macht man den nur aus geriebenen haselnüssen, oder nimmt man verschiedene nußsorten? Gruß sylvetta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2005
15.415 Beiträge (ø2,7/Tag)

Hi,

so, wie Du willst, was Dir schmeckt und was Du hast. Das geht aus allen Nussarten.

LG Nena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.05.2010
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen
Habe eure Diskussion über " Nußgriess " gelesen . Bin zufällig auf dieses Thema gelangt , wollte auch nur eine kurze Erklärung dazu geben . Im Fachkreis heist es Nußgriess , weil es eine Mischung aus verschiedenen Sorten ist . Diese Mischung kann man selbstverständlich auch selber herstellen . Ist es nur eine einzelne Sorte wird es nicht mehr als Griess deklariert , sondern heisst dann " ganze oder gemahlene Haselnüsse " , "geriebene Haselnüsse " , " gehobelte Mandeln " usw. Diese Nussmischung wird im Bäckereifachhandel auch als Fertigmasse angeboten , die bei Gebrauch nur noch mit Flüssigkeit angerührt wird und dann im Kaltverfahren verarbeitet wird und danach gebacken wird . Die Zusatzstoffe in einer Nußmischung sind : Glucose = Bonbonsirup , Honig , alles in einer Trockenmasse die bei Erwärmung schmilzt und beim abkühlen wieder fest wird bzw. sich karamelisiert . Um diese Mischung selbst herzustellen bedarf es einer genauen Zusammensetzung der Einzelzutaten und den Herstellungsablauf in der Reihenfolge . Ich habe hierzu ein Rezept entwickelt für eine Eissplittertorte Krokant , nachzulesen bei :
Suchbegriff: Eissplittertorte Krokant nach Fürst Pückler Art ---> ^Link vom Admin entfernt^
" Alle meine hier eingestellten Rezepte sind mein Eigentum und sind urheberrechtlich geschützt " .
Hier werden unter anderem auch weitere Rezepte für die Herstellung der Torte genannt , die interessant wären .
Mir ist schon aufgefallen das dieser Thread 2005 war , aber egal , vielleicht wird es ja doch noch gelesen .
So meine Hoffnung ist , das ich wieder mal helfen konnte . VLG " AltbäckerWolfgang "
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben