probleme mit dem hefeteig*hilfe*

zurück weiter

Mitglied seit 19.08.2005
140 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo,

ich weiss nicht wirklich was ich falsch mache...aber der hefeteig klappt bei mir nie so wie er soll.er geht nämlich nie so richtig!egal wo ich ihn hinstelle...ich mache ja schon den backofen auf 50 grad und stelle ihn dann bedeckt auf die backofentür....aber nix,ist immer der gleiche zähe klumpen.von locker und flockig nicht die geringste spuren Welt zusammengebrochen
hat jemand so ähnliche erfahrungen und kann mir einen tipp geben Wichtige Frage

vielen dank und lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2004
10 Beiträge (ø0/Tag)

Was verwendest Du für eine Hefe??
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.526 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

wenn\'s bei mir nicht geklappt hat mit dem Aufgehen des Hefeteigs war immer die zu hohe Temperatur der Milch schuld.
Außerdem sollte die Hefe nicht mit Fett oder Salz in Berührung kommen.

LG
Traude
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.08.2005
140 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo,

naja normal nahm ich immer eine frische hefe,gestern hatte ich es dann mit der trockenhefe versucht-wobei mir es bei beiden versionen misslingt.die milch gebe ich vorher immer in die mikrowelle,so das sie nicht kalt ist-eigentlich hatte sie gestern zimmertemperatur...das die hefe bei zu heisser milch abstirbt weiss ich...aber die trockenhefe wird ja mit dem mehl vermischt...hmmm*ratlosguck*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2004
10 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo
ich hatte immer probleme mit dieser Sch...önen :) Trockenhefe. Bei Frischhefe mach ich
die Milch immer Handwarm etwas Zucker und ne Priese Mehl das ganze dann ne viertelstunde stehenlassen und fertig ist der Vorteig.und jetzt das ganze mit den restlichen Zutaten vermischen dann ist es auch egal ob Öl oder Salz drankommt.nach ner halben Stunde ist der Teig dann doppelt so gross.
mfg Tapsi40
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
5.247 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo!

versuch am besten mal, die Milch krnapp handwarm zu verwenden und das Als mit dem MEhl zu mischen, bevor du die Hefe dazugibst. dann kann schonmal nimmer viel schief gehen- egal welche art von Hefe du verwendest. Und sollten eier in deinem Teig sein- nimm sie rechzeitig aus dem Kühlschrank.....
viel mehr kan man dazu jetzt nicht sagen... na dann...

lg alina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.08.2005
140 Beiträge (ø0,03/Tag)

hmmm,wäre mir das jetzt das erste mal mit der trockenhefe passiert,würde ich der die schuld geben Sich auf dem Boden wälzen vor Lachenaber da es mit der anderen hefe auch net besser aussah.... zum Heulen weiss ich jetzt auch net....das es der hefe allgemein zu kalt ist(*lach*) kann nicht sein,oder?also das zimmer oder so...hach menno Welt zusammengebrochen

@alina,meinst du ich soll zuerst alles mit dem teig vermischen bevor ich die hefe reinpack?oder nur die milch mit mehl und dann die hefe und dann restl.zutaten Wichtige Frage

lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2004
5.247 Beiträge (ø0,91/Tag)

Hallo!

nein nein, sorry, hab mich blöd ausgedrückt na dann... also ich meinte, du siebst das Mehl in die Schüssel und vermischst es da drin mit dem salz. dann rührst du die Hefe mit der handwarmen Milch und einer guten Prise Zucker an -ohne Salz- und gießt sie dann zusammen mit Ei, Butter und restlichem zucker zu dem Mehl. Dann brauchst du das ganze nurnoch gut verkneten und dein Teig geht schön auf. Wichtig ist eben, dass du die Hefe mit nur lauwarmer Milch anrührst und keine der Zutaten kalt ist. Alles was mehr als 50°c hat tötet hefe soweit ich weiß ab, am besten gefällt es ihr bei etwa 35°C.
Ich stell die Schüssel immer am liebsten in in schön warmes Wasserbad und deck sie mit einem geschirrtuch ab (auch wichtig, damit kein luftzug drankommt.

Wenn du Trockenhefe nimmst, knnst du auch gleich alle Trockenen Zutaten ( Mehl, Salz, Zucker, HefE) vermischen und dann einfach alle feuchten dazugeben und gut verkneten. Selbst das klappt immer und geht problemlos auf.

Man kann Hefeteig natürlich auch mit vorteig machen - was hinterher intensiver nach Hefe schmeckt- aber eigentlich kann man ihn auch gut und gerne weglassen.

lg alina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2004
10 Beiträge (ø0/Tag)

nö Der hefe ist es nicht zu \"kalt\"(wenn du nicht in einem Kühlhaus Wohnst) Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Ihr fehlt warscheinlich die \"Nahrung\" um sich zu vermehren .Die mag am liebsten Zucker ist der alle futtert sie die anderen saccharide sprich Stärke etc


lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2005
1.098 Beiträge (ø0,21/Tag)

hallöchen,

ich habe auch jahrelang probleme mit meinen hefeteigen gehabt.

lustig - jetzt gehts- warum weiß ich nicht - aus einen ital. kochbuch ist

mir mal wasser salzen, untergekommen - das mach ich nun ?

und alle s zimmertemperatur - wobei ich ihn letzthin sogar bei 30Grad

auf den balkon stellte - und geduld - nach einen halb stunden war der

kerl doppelt so hoch? leider sagt des nichts aus - das ergebnis wurde

trozdem anstatt \"foccacia\" etwas ähnliches wie \"schüttelbrot\".

aber es waren 2 bleche in heißluft. 2 tage später wollte ichs wissen,

habe das ganze nochmals gemacht, diesmal eins meiner eigenen

\"auge mal pi\" rezepte, mit etwas milch, etwas olivenöl und \"verbotener\"

weise ein ei - salz wieder mit milch/wasser angerührt - und dem gutesten

als der teig zuerst zu fest geraten ist, wie einen brandteig in die

küchenmaschien und eben besagtes ei dazu. noch etwas mit

mehl angesteubt - es war ein freudenfest. aber geduld gehabt

mit ihm, und ihn 2 stunden in ruhe gehen lassen. es scheinte keine

sonne also habe ich ihn rohr kurz 50 grad, nach 5 min. wieder

ausgeschalt und im nach 2 stunden mit ober/unterhitze gebacken.

leute - es ward warum auch immer ? ein traumhaftes ergebnis.

aber wiegesagt - jahrelange probleme - meistens war das

ergebnis dann hart oder naja schmeckte nicht wirklich.

auf einmal - ich denke ich tue nix anderes - als das ich nicht mehr

um gramms bei den rezepten kümmere - so circa. auge mal pi

am liebsten mit tassen und eßl. arbeite. naja \"meine\" waage

wurde letzten weihnachtsbackzeit kapputt. aber seither

werden meine \"hefeteige\".

gutes gelingen
gruß

renate

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2004
10 Beiträge (ø0/Tag)

Stimmt alina hat recht du musst den teig zudecken.sorry habs vergessen zu schreiben
lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2004
10 Beiträge (ø0/Tag)

Tolle nummer Renate Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.08.2005
140 Beiträge (ø0,03/Tag)

d.h. ich gebe am besten immer ein wenig zucker dazu auch wenn es kein süsser hefeteig ist? auch bei trockenhefe???

ja pi mal daumen gebe ich meine zutaten auch dazu,da meine waage irgendwo vergraben ist!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.10.2004
10 Beiträge (ø0/Tag)

Wir reden von ein zwei Priesen die Schmeckst Du bei 250gramm Mehl garnicht mehr bei Trockenhefe mach ich das auch.
lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
18.633 Beiträge (ø2,86/Tag)

Hallo !
@Jannerik
Es könnte auch an den 50°C liegen meist ist das für einen Hefeteig zu warm und die Zutaten sollten auch nicht höher wie 38°C haben und das wichtigste für einen Hefeteig ist das Kneten (10 Min.)und die ausreichende Flüssigkeit auf 500g mind 300g Milch o.ä

Um einen tollen Hefeteig zu bekommen solltest schon mal Deine Waage suchen Lächeln

Rühre die Hefe mit etwas Zucker und der lauwarem Flüssigkeit an lasse alles ettwas stehen dann gebe das Mehl das Salz und etv die Butter dazu rühre alles gut um und dann knete es ca 10 Min . dann lasse alles 30 Min abgedeckt bei Zimmertemperatur 30 Min ruhen danach bereitest das zu was Du machen willst dann heize den backofen vor und solange geht das Gebäck dann kommt es in den backofen und wird bei ca 200°C abgebacken je nach Art des Gebäckes 30-60 Min.


liebe Grüsse
Greta
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine