Wieviel Öl in den Karottenkuchen ?


Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
109 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich habe gerade das Rezept vom Amerikanischen Karottenkuchen hier aus der Rezeptdatei backen wollen.
Doch ich kann auf den Rezeptausdruck gucken sooft ich will, da ist keine Angabe zu der verwendeten Ölmenge dabei.

Hat jemand einen Tipp für mich ?

Kruschi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.05.1999
13.343 Beiträge (ø1,88/Tag)


Gib doch einfach das Öl zuletzt dazu und dann nur soviel, bis ein glatter Teig entsteht.
Da kannst Du garnichts falsch machen.
Ansonsten eine Anfrage an die Rezepteeingeberin schicken per KM - Nick steht rechts unter dem Rezept!

Sonja*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.163 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo Kruschi,

leider weiss ich auch nicht wieviel Öl in dem Rezept verwendet wird. Vielleicht schreibst Du eine KM an den Verfasser oder einen der Kommentatoren, die sollten es wissen. Ich würde es mit 100 ml Öl versuchen. Notfalls hier zwei andere Rezepte für Karottenkuchen (das erste mache ich immer und es gelingt sicher) und dann eins aus Amerika (den Kuchen hab ich bisher immer nur gegessen und nie selbst gebacken)


Karottenkuchen

200 g Möhren fein raspeln, 4 Eigelb mit 200 g Zucker verrühren, 200 g Vollkornmehl mit einem TL Backpulver und 100 g geriebene Nüsse dazugeben und danach auch die Möhren. Zum besseren Geschmack nehme ich immer noch ein 2-3 EL Rum oder Amaretto. Zum Schluss Eischnee von 4 Eiklar unterheben und bei 175°C ca. 45 min backen. ( Tortenform nur am Boden ausbuttern und ins kalte Backrohr schieben).



Möhrenkuchen, Original Amerika,Rezept von Charlene

250 g Zucker
175 ml Öl
2 grosse Eier
250 ml Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1/2 TL Salz
1/2 TL Zimt
1/2 TL Muskat
375 g Möhren geschält, gerieben
60 g Pecannüsse, kleingeschnitten
60 g Rosinen

Für den Guss:
375 g Puderzucker
225 g Philadelphia
60 g Butter, ungesalzen, Zimmertemperatur
2 TL Vanille Extrakt

Ofen auf 160°Cvorheizen. Fette 2 1,5 l runde Kuchenformen mit einem 4 cm Rand. Mit einem Handmixer Zucker, Eier und Öl schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Natron, Salz, Zimt und Muskat mischen und über die Zucker/Öl Mischung sieben. Die Möhren, Pecans und Rosinen in die Masse rühren und auf die beiden Formen verteilen. Etwa 45 Min. backen (Stäbchenprobe machen, muss sauber rauskommen) bis sich der Teig sich von dem Rande lösst. Kuchen in den Formen 15 Min. abkühlen lassen. (Das kann schon einen Tag vorher gemacht werden, gut in Plastik eingepacken und bei Zimmertemperatur aufgeheben).

Zutaten für en Guss gut mit einem Mixer rühren, bis die Masse geschmeidig ist.
Die Hälfte auf die eine Platte streichen, die 2. darauf legen und den Rest des Gusses auf den Kuchen und die Seiten streichen. Der Kuchen kann 2 Tage vorher zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden.


LG Sofi Lächeln
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
109 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Sofi !
Hallo Sonja !

Danke für die schnelle Hilfe.
die KM ist schon unterwegs (hätte ich ja auch selber drauf kommen können).

....und jetzt werde ich wohl drei verschiedene Karottenkuchen backen müssen. Die Rezepte hören sich einfach zu lecker an.
Aber ich werde etwas Abstand dazwischen legen, bevor mein Mann noch protestiert, er sei doch kein "amerikanisches Karnickel" Lachen

Liebe Grüße

Kruschi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
925 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hi Kruschi,
ich habe ein Rezept für Karottenkuchen und daa kommt KEIN Öl oder sonstiges Fett dran.
Es ist megalecker, der Kuchen wird wunderbar saftig.
Mit Sicherheit wird auch in diesem Rezept kein Öl drin sein.
Es gibt einige Kuchen ohne Fett. Auch Bisquit kommt ohne aus.
Liebe Grüße
pebbels
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
925 Beiträge (ø0,15/Tag)

Na toll, eben hab ich nachgeschaut:
1/2 Tasse Öl !!! Wie Milch.
Wenn Du an meinem Rezept Interesse hast, sag Bescheid.
pebbels
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
109 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi Pebbels !

Na logisch möchte ich gerne dein Karottenkuchenrezept Lachen

....und 1/2 Tasse Öl ist ja auch echt wenig - im Vergleich zu anderen Rührkuchen
eine echt unscheinbare Menge.

Liebe Grüße

Kruschi

(ist pebbels eigentlich die Tochter von Fred und Wilma ? Oder lieg ich da ganz falsch?)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
925 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hi Kruschi ja die pebbels ist die Tochter.
Habe nur die Haare wie bambam siehe meine Seite.
Hier das Rezept wiklich super ohne Fett !!!!!!!!!!

Möhrenkuchen

400 gr Möhren
Saft 1 Zitrone
4 Eier
250 gr Zucker
3 El. warmes Wasser
1 Msp. Zimt
1 Prise Nelkenpulver
1 Tl geriebene Zironenschale
125 gr gemahlene Mandeln
100 gr Mehl
1 Tl Backpulver
1 Prise Salz
1 El. Puderzucker

Möhren waschen, fein raspeln Zitronensaft dazu.
Backofen auf 180° C vorheizen

Eier trennen, Eigelbe mit zucker und Wasser cremig rühren. Zimt, Nelkenpulver und Zitronenschale dazugeben.
Möhren, Mandeln und mit Backpulver vermischtes Mehl darunter rühren.
Eiweiße mit Salz steifschlagen und unter die Teigmasse heben.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) füllen, glatt streichen.
45 min auf mittlerer Schiene backen.
Auf ein Kuchengitter stürzen, auskühlen lassen mit Puderzucker bestreuen.
12 Portionen
pro Portion
220 kcal
Fett: 7,3 g
Eiweiß: 5,4 g
Kohlenhydrate: 33,0 g
Ballaststoffe: 2,3 g
BE: 2,75

Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine