Nußkuchen mit Schokostückchen???


Mitglied seit 17.01.2002
116 Beiträge (ø0,02/Tag)

hi all
ich hab mal wieder ein anliegen und zwar
ich habe mal irgendwo einen superleckeren nußkuchen mit schokostückchen gegessen
dieser wurde in einer kastenform gebacken
hat jemand ein lecker rezept das so in die richtung geht???
bestimmt Na!
danke vorweg und grüße vom bodensee
Badenserle
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
225 Beiträge (ø0,03/Tag)

Aus einem Dr. Oetker Backbuch abgeschrieben:
Blitz-Nuss-Kuchen im Knuspermantel

Für den Teig
6 Eier mit
250 g Zucker
1 P. Vanillezucker

mit einem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe 1 Min. schlagen und nach und nach
400 g gem. Haselnusskerne auf mittlerer Stufe unterrühren
50 g Paniermehl mit
2 gestr. Teel. Backpulver mischen, und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren

den Teig in eine gefettete, mit Pergamentpapier ausgelegte Kastenform (30x11 cm) füllen, die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben.

Strom: 175-200
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
283 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

ich habe Dir folgendes Rezept:

Tiroler Kuchen

200 g Butter
250 g Zucker
6 Eigelb
1 Pr. Salz
Schale 1/2 Zitrone
1 Teel. Zimt
200 g ger. Haselnüsse oder Mandeln
125 g Mehl
1 Teel. Backpulver
Schnee von 6 Eiweiß
200 g Schmelzschokolade

Butter, Zucker und Eigelb rührt man schaumig, gibt die Gewürze, die Nüsse oder Mandeln, das mit Backpulver vermischte Mehl, den Eischnee und ganz zuletzt die in kleine Stückchen geschnittene Schokolade darunter. Man füllt den Teig in die gefettete Gugelhopf- oder mit Pergamentpapier ausgelegte Kastenform und bäckt den Kuchen bei 180°C 1 1/4 Stunden.

Ich überziehe den Kuchen mit Schokoladenglasur.

Viel Spaß und gutes Gelingen.
plomari Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
225 Beiträge (ø0,03/Tag)

War noch gar nicht fertig

Gas: 3-4
Backzeit: Etwa 1 Std.

Omas Nusskuchen
(aus dem gleichen Buch)

Für den Teig
150 g Haselnusskerne mahlen, auf einem Backblech im Backofen leicht rösten
100 g Haselnusskerne fein hacken
275 g weiche Butter mit einem Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe in etwa 1/2 Min. geschmeidig rühren, nach und nach
175 g Zucker
1 P. Vanillin-Zucker unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist
4 Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Min.)
200 g Weizenmehl mit
1 gestr. Teel. Backpulver mischen, sieben, eßlöffelweise auf mittlerer Stufe unterrühren, alle Haselnußkerne unter den Teig heben, ihn in eine gefettete, mit Pergamentpapier ausgelegte Kastenform (30x11 cm) füllen, die Form auf dem Rost in den Backofen schieben

Strom:175-200
Gas: 2-3
Backzeit: 60-75 Min.
den heißen Kuchen mehrmals mit einer Gabel einstechen, ihn von allen Seiten mit
5Eßl. Rum bestreichen

Zum Aprikotieren
4 Eßl. Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen, mit
3Eßl. Wasser verrühren, einmal aufkochen lassen, den Kuchen damit bestreichen, auskühlen lassen

Für den Guss
100 g Schokolade in kleine Stücke brechen, mit
etwas Kokosfett in einem kleinen Topf im heißen Wasserbad bei schwacher Hitze zu einer geschmeidigen Masse verrühren, den erkalteten Kuchen damit bestreichen.

Kann dir leider nicht sagen, ob sie gut sind, weil ich sie noch nicht gebacken habe. Aber den nachfolgenden habe ich schon öfter gemacht und der ist sehr lecker

Fürstenkuchen

Für den Teig

200 g Marzipan-Rohmasse mit
250 g Butter in einer Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät mit Rührbesen geschmeidig rühren, nach und nach
125 g Zucker
1 P. Vanillin-Zucker
1 Prise Salz unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist
5 Eier nach und nach unterrühren (je Ei etwa 1/2 Min.)
1-2 Eßl. Weinbrand hinzufügen mit
250 g Weizenmehl
1 schwach gehäuften Teel. Backpulver mischen, sieben, eßlöffelweise auf mittlerer Stufe unterrühren
100 g feingehackte Halbbitter-Kuvertüre vorsichtig auf mittlerer Stufe unter den Teig rühren, den Teig in eine gefettete, mit Pergamentpapier ausgelegte Kastenform (30x11 cm) füllen, die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben

Strom: Etwa 175
Gas: 2-3
Backzeit: 65-70 Min.

Zum Aprikotieren

3 Eßl. Aprikosenkonfitüre durch ein Sieb streichen, mit
2 Eßl. Wasser verrühren, unter Rühren aufkochen lassen, den etwas abgekühlten Kuchen damit bestreichen, mit
abgezogenen, gehobelten, gerösteten Mandeln bestreuen.

Guten Apetit und liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
606 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hier der Nußkuchen von unserer Frey-Oma
150g Butter
250g Zucker
5 eier
75g ger. Blockschokolade
150g gem. Nüsse
250g Mehl
1P. Backpulver
2 El Milch

Rührteig herstellen und bei 175° ca. 60 Min backen.
Nußguß drüber geben.

Dieser Kuchen wird von uns allen gliebt und ist ein Andenken an unsere Oma.
Viel Spaß damit
Momika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
719 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

meint Mann hält viel von einem gesunden Läuferfrühstück und das ist in seinen Augen Nußkuchen. Backen in mittlerweile nach Augenmaß aber das Rezept müßte hinkommen

6 Eier
250g Butter
250g Zucker
1 Backpulver
200g gemahlenen Haselnusskerne
ca. 400g Mehl
200g gehackte Schokolade
ca 1 Tasse Milch
normalen Rührteig herstellen, soviel Milch bis eine normale Rührtiegmasse entsteht, mache ich immer nach Gefühl. Zum Schluß die gehackte Schokolade unterrühren.
In einer Kranzform bei 175° ca 50 Min backen

LG Angelika
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
83 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hier unser geheimes Nusskuchenrezept - zwar ohne Schoki, kann man aber ohne Probleme "einbauen"

6 Eier mit 160 g Zucker sehr schaumig schlagen. 1 Backpulver und 200g gemahlene Haselnüsse unterschlagen. In Springform füllen und bei Mittelhitze ca. 20 - 30 min backen. Mit Schokoladenguss verzieren. (oder - die etwas aufwenigere, dafür aber festlichere Variante: fertigen Kuchen aprikotieren, Marzipandecke auflegen und erst dann mit Schokoguss bestreichen)

Das ist das Grundrezept, dass sich nach Belieben abwandeln lässt. So ersetze ich teilweise die gemahlenen Nüsse durch gehackte, Kuchen wird dadurch knackiger.

Sehr lecker auch als Torte:
Dazu ein Glas Sauerkirschen abtropfen lassen. Aus Saft un 1 Vanillepuddingpulver nach Packungsangabe Pudding kochen, Kirschen unterheben. Auf erkalteten Boden streichen. Nach Erkalten des Puddings mit steifgeschlagener Sahne bestreichen und mit Schokoraspeln verziehren.

Oder:
Nach dem Backen halbieren, beliebig füllen und verziehren.

Viel Spaß bei Ausprobieren und guten Appetit!

Gruß aus Thüringen

Andrea
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine