Schimmel im Basilikumöl


Mitglied seit 17.01.2002
42 Beiträge (ø0,01/Tag)

ich hab jetzt schon 2mal versucht basilikumblätter durch einlegen in olivenöl haltbar zu machen. allerdings sind mir die blätter nach zwei-drei wochen immer verschimmelt (obwohl alles mit öl bedeckt war), bzw. haben sich schlieren & klumpen im öl gebildet (wahrscheinlich auch irgendwelche pilze).
wie macht man´s richtig, wielange kann man das zeug dann aufbewahren, wo war der fehler,...

schönen dank schon jetzt

Sascha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.361 Beiträge (ø1,77/Tag)

Hi, Sascha!

Ich hab mal mein schlaues Büchlein befragt und das sagt, dass man die sauber gewaschenen und gehackten Kräuter in kleine Twist-Off-Gläser und nur zu 3/4 füllen soll. Öl darüber giessen und warten, bis sich die Kräuter davon vollgesaugt haben und keine Luftbläschen mehr aufsteigen. Dann noch Öl nachfüllen, dass die Gläser randvoll sind.
Die Deckel kurz auskochen, abtrocknen und einige Tropfen 96prozentigen Alkohol hineingeben, rasch entzünden (auf die Finger aufpassen!) und sofort auf die gefüllten Gläser stülpen.

Vielleicht hilft Dir das weiter.....

LG Seide
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
368 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Sascha,
Du hast mehrere Möglichkeiten: Gehts Dir ums Öl (also aromatisieren), gib einige wenige Blätter möglichst sauber, trocken, ungeknickt und ohne dunkle Stellen in einen halben Liter Öl, laß es einige Woche an einem lichtgeschützten, kühlen Ort. Wenn der Pegelstand des Öl nur mehr wenige cm über den Blättern ist, bzw. Blätter an die Oberfläche kommen, fisch sie raus. Das Aroma ist längst im Öl.
Geht es Dir um das Haltbarmache von Basilikum als Halbfertigprodukt z.B. für Pesto, bist Du besser beraten, erstens Salz und ev. Knofl gleich von Anfang an dazu zu geben. Z.B. Basilikumblätter, Knofl, Salz, Öl, ev. auch gleich etwas Parmesan im Mixer pürieren, in ein dunkles Glas, oben eine 1 cm Schicht Öl und ab in den Kühlschrank. Hält dort einige wenige Wochen.
Das ganz kannst Du aber auch in den Tiefkühler tun. Da bist Du auf der sicheren Seite. Immer wenn Du es zum Würzen brauchst, mit einem Wellenschliffmesser einen Zwickel runter, Rest gleich wieder ins Tiefkühlfach. Manche Superköche tun diesen Gatsch auch in Eiswürfelbehälter und haben dadurch kleine Portionswürfelchen. Flüssiger (mit mehr Öl) gehts auch in Eiswürfelsäckchen (ist aber ein Viecherei, die mir zu mühsam ist).
Die Schlieren entstehen vor allem dann, wenn die Kräuterbestandteile an die Luft kommen (also aus dem Öl hochsteigen). Dann hilft nur noch wegwerfen.
Gutes Gelingen
Servus
Gabi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
42 Beiträge (ø0,01/Tag)

danke für die tipps!

das mit dem konservieren in öl lass ich wohl lieber und bleib beim bewährten einfrieren (ich wollte nur, wie so oft, einfach was neues ausprobieren)

lg, Sascha
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine