Sosse versalzen


Mitglied seit 10.06.2012
7 Beiträge (ø0/Tag)

Aus meiner langjährigen Erfahrung hilft bei einer versalzenen Sosse nicht nur rohe Kartoffeln, oder das Verlängern der Sosse.
Fakt ist, wenn das Essen schnell auf den Tisch muss, dann gebe ich etwas Kartoffelpürree zu, denn das Pulver braucht Wasser und ich ungewürzt. Aber vorsicht....es saugt ohne Ende.... immer nur etwas zufügen, bis es "sossig" ist... der Geschmack bleibt , der Salzgeschmack ist weg und kann augenblicklich serviert werden !!
Kann auch zum Strecken von Sossen gebraucht werden, wenn man Gewürze einrührt und es " auf den neuesten Stand bringt".

Gutes Gelingen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.10.2012
4.589 Beiträge (ø1,26/Tag)

Hallo,

also den Tipp muss ich mir unbedingt merken. Lachen

Kartoffelpü-Pulver für die versalzene Soße!

Ich kenne nur den Tipp, das man mit dem Pulver auch eine Suppe binden kann, obwohl mir da in manchen Suppen der typische Mehlschwitzengeschmack fehlen würde.
In manche Suppen gehört für uns einfach ne kleine Mehlschwitze hinein!

LG Animama
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
114 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,
habe heute im Forum verzweifelt nach einem Tipp zur Rettung einer versalzenen Sossen gesucht. Hatte Rouladen gemacht und die Sosse war echt sehr salzig. Zugabe von Sahne war auch keine Lösung. Ich bin aber auf den Tipp gestossen HONIG zur Sosse zu geben. Konnte es kaum glauben und habe erst mal an einem kleinem Schälchen ausprobiert. Und was soll ich sagen . ES FUNKTIONIERT!!!! mit wenig beginnen und dann steigern damit die Sosse nicht zu süss wird.
Genial
LG Nova
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2019
1 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen lieben Dank! Der Tipp mit dem Honig hat mir gerade das Leben gerettet, sprich das meiner Sosse!!
Zitat von nova am 18.12.2014 um 19:58 Uhr

„Hallo,
habe heute im Forum verzweifelt nach einem Tipp zur Rettung einer versalzenen Sossen gesucht. Hatte Rouladen gemacht und die Sosse war echt sehr salzig. Zugabe von Sahne war auch keine Lösung. Ich bin aber auf den Tipp gestossen HONIG zur Sosse zu geben. Konnte es kaum glauben und habe erst mal an einem kleinem Schälchen ausprobiert. Und was soll ich sagen . ES FUNKTIONIERT!!!! mit wenig beginnen und dann steigern damit die Sosse nicht zu süss wird.
Genial
LG Nova“

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2007
30.478 Beiträge (ø5,3/Tag)

@Apaluserin:

Das ist ne gute Idee! Ich befürchte nur, dass die Sauce dann zu dick ( puddingartig ) wird...
Vielleicht die Sauce vorher ( oder sofort danach ) mit Wasser strecken?


"Versalzen" hab ich auch schon "geschafft" - das geht fix, dazu ist niemand zu dumm...
Seither hab ich mir angewöhnt, zwar zu Beginn ( egal, um welches Gericht es sich handelt ) etwas Salz zuzugeben, damit eine gewisse Gründwürze vorhanden ist, die man später nicht mehr hinbekommt. ( Ich meine, man kann z.B. auch Kartoffeln nur in blankem Wasser garen und erst später salzen - aber den typischen Geschmack bekommt man eben nur hin, wenn von Anfang an Salz im Wasser ist... )
Nachsalzen kann man die meisten Gerichte immer. Aber ohne eine Grundwürze schmeckts nun mal nicht.


lg Küchenkay
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben