Ziegenkäse braten/karamellisieren


Mitglied seit 09.11.2011
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hi, ich hab heut versucht Ziegenkäse für ein Salattopping anzubraten. Ich hab das mal in nem lokal gegessen, es waren in etwa fingerdicke scheiben käse die oben und unten so ne angenehme... Kruste is evt etwas zuviel, aber sowas in die richtung hatten. Naja bei mir hats nicht hingehauen und es wurde eher ein Krustenbrei, da der Käse weggeschmolzen ist und es eher ne Pampe wurde.
Versteht einer oder hat vor Augenw as ich machen möhcte und kann mir erklären wie man das richtig macht? Bei ganz niedriger Hitze? Ganz hoher und dann den Käse vorher durchkühlen? mit nem bunsenbrenner?
gruß
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,48/Tag)

Erstmal dürfte es auf die Reife des Käses ankommen. Es gibt natürlich welchen, der zerläuft, wenn er nur zimmerwarm ist. Der jüngere Käse ist eher fest und krümelig und fliesst dann nicht so schnell.

In der Gastro dürfte es wahrscheinlich sein, dass der Käse mit dem Salamander (Grill mit Oberhitze) gebräunt wurde. Kann amn zuhause im Ofen mit Grillfunktion oder mit dem Bunsenbrenner machen.

Bei Ziegenkäse passt aber auch gut eine Zuckerkruste, die man dann ebenfalls mit dem Bunsenbrenner machen kann. Einfach eine dünne Schicht Zucker draufstreuen und mit dem Brenner karamelisieren.

In der Pfanne würde man das wohl nur dann machen, wenn man den Käse vorher leicht paniert hat.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.05.2006
9.125 Beiträge (ø1,87/Tag)

Hallo,

ich packe Ziegenkäse gerne in einen Brickteig, dann ist er geschützt und hat doch eine Knusperkruste.

bajadera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.11.2011
3.284 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hallo,

du könntest den Ziegenkäse auch auf eine Scheibe Baguette legen und dann kurz unter den Grill!

LG,
S.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.12.2006
976 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

ich wickel den Ziegenkäsetaler immer in eine (dünne!) Scheibe Bacon und brat ihn dann in der Pfanne oder auch im Ofen , ist dann natürlich nichts mehr für Vegetarier

lg

Christiane
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2007
41.954 Beiträge (ø9,21/Tag)

Hallo,
ich mache es genauso wie bender. Unter dem Ofengrill oder mit dem Brenner.

Selbst mit Speck umwickelt zerfließt er leicht in der Pfanne.
LG Ciperine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2011
66 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

ich benutze immer die Ziegenkäsetaler. Wenn man Scheiben von der Ziegenkäserolle benutzt verlaufen diese schneller als die Taler.
Ich schiebe die Taler auch immer bei 200 Grad in den Backofen. Müssen dann nicht gewendet werden.


mauselche
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2002
15 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,

dieser Thread ist zwar schon ein paar Tage alt aber es ist wirklich kein Problem Ziegenkäse zu braten:

die Scheiben der Ziegenkäserolle leicht in Mehl wenden und in einer beschichteten Pfanne mit wenig Olivenöl braten. Auf dem Gasherd brate ich sie ca. 2 Minuten bei mittlerer Temperatur auf jeder Seite an und lasse sie dann mit geringer Hitze noch 2-3 Minuten von jeder Seite nachziehen. Da zerläuft nix und die Scheiben sind schön goldbraun.

Allerdings habe ich auch mit der Temperatur üben müssen, aber nach einigen Versuchen klappt es jetzt perfekt. Möglicherweise muss man die Pfanne beim Elektroherd sogar von der Platte ziehen, weil sie langsamer reagiert.

Greetz
mawimbi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.08.2013
5 Beiträge (ø0/Tag)

*ups ... *rotwerd*
Ziegenkäse hat ja bekanntermaßen einen sehr strengen Geruch und vor allem Geschmack.
Was kann oder muss man tun um den Käse überhaupt genießbar zu machen? Hilft dabei überbacken plus Kräuter? plus süßes Mark und zwar welches?

Helft, denn ich muß mein liebend Weib beruhigen!!!

Rudolf
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2005
30.312 Beiträge (ø5,66/Tag)

strengen Geruch und Geschmack? BOOOIINNNGG....

Das kann ich nicht finden, aber es kommt sicher auch auf den Käse an - z.B. Frischkäse ist ziemlich mild, fang doch mal mit dem an! Dann ne gute Portion Feigensenf drübr und du weißt nicht mehr was du isst! YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2009
5.420 Beiträge (ø1,53/Tag)

Hallo Rudolf,

was heißt, den Käse "genießbar zu machen"? Wieso ist er ungenießbar?

Entweder mag man den typischen Geschmack von Ziegenkäse oder nicht ... Da sollte man auch nicht mit irgendwelchen "Tricks" arbeiten.

Viele Grüße,
Ro-Gi, die Ziegenkäse in allen Variationen liebt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.357 Beiträge (ø2,64/Tag)

Ziegenkäse braten karamellisieren 4018560645zusammen,

nun ja, wenn man einen sehr "alten reifen" Käse hat ist der Geruch und Geschmack schon ausgeprägt. Man sollte wie oben schon geschrieben eventuell sich mal langsam rantasten und mit einem Frischkäse anfangen.


LG aus der Toscana Hessens


Babs der

Ziegenkäse braten karamellisieren 1943606411



____________________________________

Ziegenkäse braten karamellisieren 3581127074

>>Mit den Gerüchten ist es wie mit der Fotografie – wenn man erst einmal was Negatives hat, kann man es entwickeln und vergrößern.<< unbekannter Autor
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2013
2 Beiträge (ø0/Tag)

Der Thread ist schon alt ich weiß. Ich wollte mich bedanken für den Tipp mit dem Mehl. Es hat beim allerersten mal geklappt. Hatte seit Wochen Appetit auf feldsalat mit gebratenen Ziegenkäsetaler. Endlich hab ichs gemacht und bin soooo happy. Ging ganz fix. Lachen
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine