Ceranfeld Glaskeramik reinigen

zurück weiter

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.10.2006
1.233 Beiträge (ø0,26/Tag)

hallo. womit reinigt ihr euer ceranfeld aus glaskeramik? spülmittel ist ja nicht erlaubt. sind extra putzmittel erforderlich?

Lieben Gruß die BIENE77
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 18.05.2004
31.432 Beiträge (ø5,58/Tag)

Pfeil nach rechts spülmittel ist ja nicht erlaubt Pfeil nach links

Ist es nicht?

BOOOIINNNGG....


Grüße
RitchieCeranfeld Glaskeramik reinigen 2578123070
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2008
3.129 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo! Ich reinige es ab und zu mit einem Spezialmittel (ceraclen).
Dadurch entsteht so eine Art Schutzfilm, der auch verhindert, dass z.B überkochendes Kartoffelwasser (was bei mir immer wieder gerne passiert) sofort einbrennt.
Zwischendurch genügt dann einfach ein feuchtes Microfasertuch zum Reinigen. LG
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 30.01.2007
1.116 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo,

ich mache es ebenso wie hoerstel. Beim Spülen einfach mit dem lappen drüber putzen und ab und zu mit extra Glaskeramikreiniger säubern.

LG Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2007
5.174 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hi,

für Eingebranntes hab ich so einen Schber mit einer Rasierklinge drin, ansonsten geh ich auch mit dem Wasser vom Abspülen drüber. Toll ist auch ein Putzstein (gabs kürzlich bei Tschibo). LG

Ceranfeld Glaskeramik reinigen 2671324491
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 30.01.2007
1.116 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo Minosch,

mit diesem Putzstein habe ich mich noch nicht getraut, ans Ceranfeld zu gehen. Das kommt mir vor, wie Politur mit Schleifpartikeln. Ist das nicht zu grob???
Nimmst Du dafür einen Schwamm oder einen weichen Lappen??

LG Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2008
3.129 Beiträge (ø0,75/Tag)

Ich habe schon seit vielen Jahren ein Ceranfeld. Und bis jetzt habe ich den Schaber oder andere "härtere" Sachen noch nie gebraucht.
Denn, wie gesagt, wenn man regelmäßig (ca. einmal pro Woche) den Spezialreiniger benutzt, brennt gar nichts so richtig ein.
Und wenn es doch passiert, dann reibe ich den Reiniger mit Küchenkrepp in die Platte ein, lasse ihn ein paar Minuten einwirken, und dann löst sich der Schmutz auch ohne Schaber oder Putzstein usw. ganz leicht wieder ab. LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.300 Beiträge (ø6,13/Tag)

Hallo,

ich nehme gelegentlich einen 'Steinreiniger' (Universalstein) und ansonsten reicht ein normaler Lappen.

Aufgeschäumtes Spülmittel ist meines Wissens kein Problem, also ein Lappen mit Spülmittellauge.
Kritisch ist nach Auskunft meines Küchenstudios nur, Spülmittel direkt auf die Fläche zu geben.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.05.2006
7.959 Beiträge (ø1,62/Tag)

hallo

wieso sollte spülmittel dem ceranfeld was anhaben?

ich reinige meins mit dem normalen spültuch mit spüliwasser,angebranntes mit dem schaber und hin und wieder mit spezialreiniger.

gruss suse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2005
5.773 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallöle,

ich nehme wie einige hier auch den Putzstein. Zum Aufschäumen nehme ich den Schwamm der auch dabei war.

Wenn ich hartnäckig eingebrannte Sachen habe, bekomme ich die aber mit Ceraclen am besten weg.

Zwischendurch nehme ich auch mal Spülmittel.

Bislang hat das dem Ceranfeld alles nicht geschadet.

LG
Sandra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.300 Beiträge (ø6,13/Tag)

@ Suse
Spülwasser schadet wohl nicht.
Es gibt aber angeblich ne Menge Schadensfälle, bei denen Spülmittel direkt auf die Blatte gegeben und eingerieben wird. Das soll bei noch warmen Platten bzw. bei Platten, die nicht rückstandsfrei sind und wieder aufgeheizt werden, zu Schäden führen.
Diese Info habe ich sowohl vom Küchenstudio als auch von Miele bekommen.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,67/Tag)

Moin!


Auch ich bin da nicht zimperlich, gehe ich seit sogar mit Viss dran.
Das hat mein Cerankochfeld seit mehr als 2 Jahrzehnten unbeschadet überstanden.

Grüßle
Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.02.2007
28.300 Beiträge (ø6,13/Tag)

@ Brigitte

Scheuermittel nehme ich auch schon mal Lachen -
es geht wirklich um irgendwelche reinen Spülmittel, die konzentriert aufgetragen werden.
Ich kann mir auch vorstellen, dass es nicht um alle geht. Mir wurde gesagt, dass man dafür bewusst keine Empfehlung abgibt, weil man nicht weiß, wie schnell die Hersteller ihre Rezepturen ändern und man sich die Schadensfälle von Hals halten will.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,67/Tag)

Ok, das leuchtet ein!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2006
15.472 Beiträge (ø3,09/Tag)

Moin,

ceraclean find ich zu teuer. Für Ceranfeld und Spüle nehm ich von Sidol "Ceran & Stahl". Aber nicht täglich, sondern max. 2 mal pro Woche. Ansonsten mit feuchtem Lappen drübergewischt und gut ist.

lg
muuda

Chant down Babylon

Kaum macht man's richtig - schon geht's
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine