Wann muß man Walnüsse erneten?


Mitglied seit 25.04.2002
721 Beiträge (ø0,11/Tag)

Wir haben hier einen Walnussbaum (wohnen erst das zweite Jahr hier). Letztes Jahr hatte er kaum Früchte. Wir haben ihn ein wenig zurückgeschnitten. Nun sind etliche Früchte dran. Wie erkenne ich, wann die geerntet werden müssen? Noch am Baum pflücken oder warten, bis sie abfallen? Ich glaube, dann sind sie auch schon von Würmern befallen, da wir nicht spritzen.
Hat vielleicht jemand Erfahung mit Walnüssen?
Liebe Grüße und vielen Dank
Saludos Inge
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7.635 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hi Inge, meine Eltern hatten einen Walnussbaum. Ich kann mich noch dran erinnern, das wir warten mussten bis die Nüsse mit dem Matsch drum rum von Baum gefallen sind. Dann wurden die so gut wie möglich gesäubert, getrocknet und in Zeitungspapier eingewickelt. Dann wurden sie in Kartons gepackt und im Keller gelagert. Wenn genug da waren haben sie bis Weihnachten gereicht. Aber meistens waren sie schneller alle. Weil wir alle lieber die frischen Nüsse mochten.

Gruß mit nem bisschen neid
hermine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
655 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Inge!
Mußt noch ein wenig warten, bis dieNüsse von selbst vom Baum fallen,
dann packe ich sie in Sperrholzkisten (vom Obst) und stelle sie auf
den Dachboden, oder in den Keller, wenn es dort trocken ist.
Walnüsse, gerieben und anstelle Haselnüsse in Plätzchen mit einge-
backen ist ein Gedicht. Vanillekipferl mit Walnüssen - genial!
Liebe Grüße
Gerlinde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.07.2002
3.570 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo Inge,
auch wir haben einen riesigen Wallnußbaum. Die Nüsse werden nach dem Herunterfallen geerntet. Aufpassen, wenn die Schale nicht ganz entfernt ist,
bekommt man beim Einsammeln so schöne braune Hände, die sehr sehr schwierig wieder sauber zu kriegen sind. Besser Gummihandschuhe anziehen.

Die Aufbewahrung von den Wallnüssen ist bei mir etwas schwierig. Selbst im Heizungskeller sind sie mir manchmal schimmelig geworden. Ich knacke die Wallnüsse gleich nach dem Einsammeln und trockne die Kerne bei ca 75° bei geöffneteter
Backofentür im Backofen. Dann werden sie nach dem Abkühlen in Blechdosen zum Verzehr aufgehoben. Die Eichhörnchen bekommen auch ihren Teil im Winter, dann allerdings mit Schale.
Gruß Elly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2002
1.076 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Inge,

auch wir hatten bis zu unserem Umzug jahrelang einen Walnussbaum.
Walnussbäume haben immer abwechselnd ein gutes, mittleres und schlechtes Erntejahr. Da Eure Ernte letztes Jahr nicht so toll war wünsche ich Dir einfach mal, dass es das schlechte Jahr war.
Walnüsse "erntet" man im Herbst, wenn sie vom Baum fallen. Man sollte dann täglich suchen und recht schnell sein, damit die Eichhörnchen nicht alles wegsammeln. Die Walnüsse werden von der matschigen braunen Schale befreit und dann getrocknet. Wir haben dazu ein grobmaschiges Sieb auf einen Heizkörper gelegt und die Walnüsse darin nebeneinander ausgebreitet. Legt man die Walnüsse zum Trocknen übereinander dauer das Trocknen ewig und es besteht die Gefahr, dass die Nüsse zu schimmeln anfangen.
Reibt man die ganzen Walnüsse nach dem Trocknen aneinander, gehen die daran noch hängenden Fasern ganz leicht ab.
Die Walnüsse werden dann in einer luftigen Kiste gelagert, am Besten an einem kühlen, trockenen Ort.
Von Würmern befallen waren unserer Walnüsse nie, obwohl wir auch nicht gespritzt haben. Schimmel kam allerdings durchaus vereinzelt vor, darum müssen die Nüsse nach dem Knacken sehr genau untersucht werden, da der Schimmel gesundheitsschädlich ist.

LG Tanit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.04.2002
721 Beiträge (ø0,11/Tag)

Vielen Dank für eure Tipps!
Ich werde dann sckon aufpassen und alles einsammeln. Melde mich irgendwann wieder, wieviel ich abbekommen hab!! Hab zwar noch nie Eichhörnchen hier gesehen. Aber die Walnüsse sind überall im Garten (1600 qm) vergraben. Mein Hund (Podengo) bringt mit Freuden verschimmelte an und knackt sie. Wer die Walnüsse klaut und vergräbt, weiß ich nicht. Es wachsen auch immer wieder neue Bäume!! Vielleicht die Ratten?
Saludos Inge
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine