Überschäumendes Fett beim Fritieren


Mitglied seit 14.05.2005
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich habe fürher immer in einem kleine Topf fritiert und seit 2 Wochen eine kleine Friteuse. Bei beiden Verfahren ist mir jedesmal nach geraumer Zeit das Fett über geschäumt. Erst dachte ich, dass sich zuviel Eiweiß durch das Gargut im Fett befindet. Nachdem ich es mit dem Schaumlöffel abgehoben habe und es mir kalt näher angesehen habe, war klar, dass es das nicht sein kann. Es sind keine Rückstände im Fett, wie sie z.B. beim Abschäumen von Suppen zu finden sind.

Was ist es also, dass das Fett überschäumen lässt? Und wie lässt es sich verhindern? Es passiert bei allen Arten von Fett und meistens nach dem 3. Fritiervorgang. kann man mit Tempreraturänderung was erreichen, und wenn ja wie? Vielen Dank

shilohin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.02.2003
17.178 Beiträge (ø2,81/Tag)

Hallo!

entweder hast Du zuviel Fett in der Friteuse (Markierung) oder Du hast zuviel Gargut auf einmal reingegeben, so das die Temp. stark abfällt, dann schäumt es beim wiederauferhitzen, oder die gewählte Temp. war zu niedrig, dann schäumt es ebenso. Auch altes Fett schäumt gerne! Was hast Du denn frittiert?

Tschüß Rosalilla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2005
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Rosalilla,

an der Menge kanns nicht liegen, da ich zwischen Min u.Max wähle. Die Temperatur wird automatisch gesteuert und liegt bei 180 C. Es schäumt auch erst bei der 3. oder 4. Portion und ich warte ab, bis der Thermostat wieder Maximumtemperatur anzeigt. Zum Fritieren nehme ich Palmin oder Pflanzenfett speziell zum Fritieren und frisch ist es allemal. Es schäumt ja auch nicht, wenn ich die Portion ins Fett gebe, sondern erst in der Mittte oder zum Ende des Garprozesses hin.

Es passiert mit jedem Gargut, z.B. Pommes oder Mutzen oder Donuts. Ist natürlich immer eine ziemlich schmutzige Angelegenheit, wenn das Friterfett außen an der Friteuse runterläuft. Ich mache inzwischen immer nur sehr kleine Portionen, denn die ersten 2 höchstens 3 machen gar keine Probleme. Aber da die Friteuese wirklich nur für 1-Mann(Frau-)Betrieb gedacht ist, sind die Portonen arg klein, vor allem wenn es um Naschwerk geht.

Eigentlich hatte ich gehofft, das dieses Problem bei der Friteuse nicht auftauchen würde, da ich es ja schon vom Kochen auf dem Herd kannte. Dort habe ich immer noch die Temperatur für den Schuldigen gehalten, aber das triffts bei der Friteuse bestimmt nicht. Was mache ich falsch Wichtige Frage Wichtige FrageWichtige Frage Wichtige Frage

Liebe Grüße shilohin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2004
153 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Shilohin,

kann mich Rosallila nur anschließen. Eigentlich gibt es nur diese wenigen Möglichkeiten:

1. altes Fett
2. falsches Fett / Öl
3. ungeeignetes Gargut
4. zu hohe Temperatur (beim Herd kann es schnell passieren, aber auch eine neue Friteuse kann durchaus mal defekt sein)
5. zuviel Fett / Öl
6. zuviel Eis/Feuchtigkeit am/im Gargut (eher selten)

Ich arbeite schon seit vielen Jahren mit unterschiedlichen Friteusen (privat und auch beruflich) und hatte außer den zuvor genannten Problemen keine anderen bisher gehabt.

(Vielleicht solltest Du einmal eine günstige, etwas größere Friteuse ausprobieren?)

Wenn dies alles nicht zutrifft, weiß ich zur Zeit leider auch keinen Rat mehr.

LG
Marita
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.002 Beiträge (ø2,46/Tag)

Ich war immer der Meinung, dass es gut ist wenn es so aufschäumt. In der Pommesbude ist das ein Zeichen dafür, dass das Fett heiss genug ist und die Fritten nicht im lauwarmen Öl baden. Was aufschäumt ist normalerweise einfach das Eis, das schmilzt und sofort zu Wasserdampf wird und sich so stark ausdehnt.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.11.2004
153 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi Bender,

tut mir leid, dann hat die Pommesbude Dir immer was falsches erzählt! Lachen
Eigentlich schäumt in der Regel wirklich nur altes Fett auf und wenn es zu heiß ist. (Die beste Temperatur für die Friteuse und Pommes liegt zwischen 165-175°C)
Bei Eis kann es auch mal passieren, doch kommerziell geliefert/genutzte Pommes sind normalerweise nahezu Eisfrei.

LG
Marita
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.07.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo.
Ich habe im Moment auch Probleme mit überschäumendes Fittenfett,
Da ich jetzt die Beitrage dazu gelesen habe bin ich der Überzeugung dass es am billigen Fett aus dem Diskunter ist .
Da habe ich wohl am falschen Ende gespart.
Denn seit 45Jahren benutze ich das das etwas teure Resi und hatte nie Probleme mit überlaufenddem Fittenfett
Ich für meinen Teil werde wieder zu meiner alten Marke zurück kehren und hoffe dass ich etwas geholfen habe (etwas später)
Helenemarie
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.09.2004
15.531 Beiträge (ø2,8/Tag)

Moin!
Pfeil nach rechts Eigentlich schäumt in der Regel wirklich nur altes Fett auf und wenn es zu heiß ist. Pfeil nach links
Ok, dann ist mein geeichtes Laborthermometer defekt und das gehärtete Pflanzenfett das xtra zum frittieren hergestellt wird schon im Laden alt Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!

Wasserhaltiges Frittiergut bringt Fett zum Schäumen. Ansonsten sprudelt das schlicht und einfach, und kann bei falscher Fett- oder Frittiergutmenge auch übersprudeln.

Butter schäumt übrigens auch, ist aber deshalb sicher nicht zu heiß geworden oder verdorben.

Gruesse, nick67

Let´s cook baby! Ein Problem ist eine Lösung in Arbeitskleidung Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2004
2 Beiträge (ø0/Tag)

Ist zwar ´n uralter thread, aber der erste den man auf google zu dem Thema findet.
Ich hab jetzt ein bisschen systematisch rumprobiert und bin zu folgenden "Erkenntnissen" gelangt:
- Egal, wie alt das Fett ist
- Egal ob fest oder Öl
- Egal wieviel Eis an den Pommes klebt

Entscheidend ist, dass das Fett gut filtriert wird oder der Bodensatz im Vorratsbehälter belassen wird. Dann "kocht" das Frittierfett "gemütlich" vor sich hin ohne dass ein "stabiler" Schaum entsteht der dann überläuft.
Für ´ne wissenschaftliche Erklärung wäre ich dankbar.

LG!
F.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine