Her mit euren Blw geeigneten Rezepten :)

zurück weiter

Mitglied seit 01.09.2008
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo ihr lieben :)

An alle die Blw praktizieren, was waren eure liebsten Blw Rezepte?
Danke schon mal
Liebe grüße ricarda
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.11.2011
1.901 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo,

was ist Blw..?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.482 Beiträge (ø3,45/Tag)

ich hasse Abkürzungen die sich nicht jedem oder zumindes vielen erschließen.
In einem Nachbarthreat ist die Rede von PZF = Putzfrau
Blw = bleib lange wach? und das ist eine Diät?

LG
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.04.2012
2.685 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo,

ist das Baby-led weaning?? Ich habe mir den Text dazu durchgelesen, verstehe aber den Unterschied zwischen der BLW Milchentwöhnung und der "normalen" Milchentwöhnung nicht. Aber warscheinlich haben nur alle Mütter die ich so kenne instinktiv diese BLW methode angewandt!?




Lg Sarah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.482 Beiträge (ø3,45/Tag)

hach, da gibts bei Chefkoch sogar eine extra Gruppe:

http://www.chefkoch.de/groups/2,4197/Baby-led-weaning.html

Gruß Lollo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.09.2008
24 Beiträge (ø0,01/Tag)

Liebe neu-Lollo
Hätte ich Baby-led-weaning geschrieben dann hättest du auch nicht gewusst was ich meine ;)

Wollte damit die ansprechen die wissen was gemeint ist :)
Aber danke für den Link :)

Liebe knedele
Blw bedeutet Baby gesteuerte beikosteinführung
Da wird das Kind nicht gefüttert sondern isst von Anfang an selber und entscheidet somIt selber wann es anfangt zu essen, wieviel und wie lange es Milch möchte.

Bei der breikost entscheidet letztendlich alles die Mutter/Vater :)


Ich schau dann mal in der Gruppe vorbei :)
Danke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
19.017 Beiträge (ø4,24/Tag)

Pfeil nach rechts Da wird das Kind nicht gefüttert sondern isst von Anfang an selber und entscheidet somIt selber wann es anfangt zu essen, wieviel und wie lange es Milch möchte. Pfeil nach links

Ist jetzt wahrscheinlich Offtopic:

aber irgendjemand muss dem Kind doch das Essen geben? Also entscheidet doch jemand anders, wann und was das Kind an und als Beikost bekommt!

Meine Kinder haben sich vor 20 und mehr Jahren auch selbst "entwöhnt", damals ging das noch ohne großes Programm.


LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
19.017 Beiträge (ø4,24/Tag)

ach ja , zu den Rezepten:

Karottenbrei, Bananenbrei, Kartoffelbrei ungesalzen und ohne Gewürze. Später dann vom "Mittagtisch", alle leicht verdaulichen Gemüse meist mir Kartofflen sehr breiig püriert oder zerdrückt, fürs Kind zuerst abgenommen, dann wurde der Rest gesalzen und gewürzt für die ERwachsenen.

Milchbreie haben meine nicht gern gegessen.

LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.482 Beiträge (ø3,45/Tag)

meiner hat auf Wurst und Käse gezeigt und gequengelt, bis wir den Teller in seine Reichweite geschoben haben.....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2004
16.085 Beiträge (ø2,97/Tag)

Pfeil nach rechts Blw bedeutet Baby gesteuerte beikosteinführung
Da wird das Kind nicht gefüttert sondern isst von Anfang an selber und entscheidet somIt selber wann es anfangt zu essen, wieviel und wie lange es Milch möchte. Pfeil nach links

Manchmal frage ich mich ja wirklich, wie meine Eltern, neben ihrer Berufstätigkeit, fünf gesunde Kinder großgezogen haben, die allesamt unkomplizierte Esser sind, obwohl sie (also meine Eltern) gar keine Zeit hatten, sich mit solchen "Programmen" auseinanderzusetzen...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.06.2007
19.017 Beiträge (ø4,24/Tag)

ach ja, meine kinder haben die erste Beikost bekommen als sie meinem Mann und mir jeden Bissen in den Mund nachgeschaut haben und ganz neugierig danach gegriffen haben.
Wa ca mit 5,5 Monaten und mit ca 1 Jahr war Stillen vollkommen uninteressant geworden, ohne Programm und spezielle Rezepte.


LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.09.2006
26.069 Beiträge (ø5,5/Tag)

Hallo,

ich glaube auch das es sinnvoller ist, sich darüber in der Gruppe auszutauschen. Bei uns "normalen" Müttern stößt sowas einfach auf Unverständnis. Ich begreife nämlich auch nicht, warum man aus ganz natürlichen Vorgängen immer gleich so ein Gedöns machen muss. na dann...

LG
Knöderl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2010
6.166 Beiträge (ø1,8/Tag)

Hallo

Ich versteh das jetzt auch nicht.

Wenn beim Baby led weaning das Baby entscheidet was es ißt, warum fragst du dann Erwachsene in einem Kochforum, was ihre liebsten Blw Rezepte sind.

Solltest du nicht eine Umfrage bei Babies machen, die an dem Programm teilnehmen? BOOOIINNNGG....

LG
puppeb
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2008
14.482 Beiträge (ø3,45/Tag)

nun, da Babies noch nicht sprechen können, braucht sie doch die Mütter zum Übersetzen: Was hat dein Baby gerne gemocht? Wie hast du es gekocht? Wobei sich mir die ganze Sache nicht erschließt. Wir haben ggf. einen Teil unser Mittagessen durchpüriert, und unseren Teil erst danach gewürzt.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.04.2010
6.166 Beiträge (ø1,8/Tag)

Lollo: Na, entscheiden doch wieder die Mütter. YES MAN

Im Prinzip fragt sie wohl nach Folgekost, beim Übergang vom Stillen. Ich hatte keine Rezepte, sondern hab halt anfangs auch geeignete Sachen püriert und nach und nach hat sie an unserem Essen teilgenommen. Sachen, die sie nicht mochte, hat sie auch nicht gegessen.

Wozu man ein 'Baby led' Programm braucht, weiß ich auch nicht.

LG
puppeb
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine