Essmuffelige Jugendliche


Mitglied seit 12.04.2005
10 Beiträge (ø0/Tag)

Let´s rock! Hallo alle zusammen. Ich brauche eure Hilfe für meine zwei Muffel, die mal \"alles\" und mal \"gar nichts\" mögen. Dringend erforderlich sind Ideen für Pausenbrote (um Himmels Willen keine Yoghurts o.ä., was auslaufen kann) und flotte Mittagsgerichte (bin berufstätig), gerne was Gesundes (kann auch völlig ohne Fleisch sein). Bei uns gibt es halt mittags nur Kleinigkeiten, aber die beiden sind völlig ausgehungert, wenn sie von den Schulen eintreffen, abends wird immer warm gekocht, allerdings werden Reste vom Vortag leider völlig ignoriert. Wer weiß Rat? Danke. Was denn nun?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.04.2004
78 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
mein 14-jähriger Sohn ißt gern Apfelspätzle:

Spätzle möglichst selbst bereiten. Der Teig kann schon morgens gemacht werden und zugedeckt stehen lassen.
Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse raus und in kleine Stücke schneiden.
In Butter andünsten und die Spätzle dazu. Ich streue Delifrut (aus dem Reformhaus) darüber.

Viele Grüsse
Ursula
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.01.2005
581 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallöchen!
Wie wärs mit Aufläufen? Die kannst du schon vorher vorbereiten und dann nur noch in den Ofen,
anna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2005
29.795 Beiträge (ø5,76/Tag)

...Reste werden ignoriert??? Da würde ich sagen: der Hunger treibt´s rein! Das kann ja wohl nicht sein. Das Essen vom Vortag gibt`s bei uns sicher ein mal pro Woche!!!
Mit \"wirklich\" Jugendlichen kann man doch auch den Essensplan besprechen, zumal DU auch berufstätig bist...

Abends was Warmes wäre für meine Mädels zu spät, die brauchen auch eher mittags was.

Auflauf für Männe und dich am Abend, Kinder sind satt und kriegen Stulle und Salat - wenn sie denn da sind...

Gruß von xantula
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2004
8.513 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo,
wie schön, daß es ausgehungerte Kinder gibt.
Mein 13jähriger will im Moment überhaupt nichts essen außer Müsli,mal ein Joghurt oder ein dick belegtes französisches Baguette.
Am Wochenende hat er sich Ravioli aus der Dose gewünscht. Die hab ich ihm dann auch mit hochrotem Kopf besorgt ( ich hasse Ravioli aus der Dose ) und während wir Königsberger Klopse gegessen haben, verputzte er diese widerlichen Dinger.
Nebenbei gesagt, Königsberger Klopse lassen sich auch gut vorbereiten, Du musst halt nur die Soße frisch machen wegen des Eigelbs.
LG
aennica
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.04.2005
10 Beiträge (ø0/Tag)

Let´s rock!
Danke für Eure Tipps (ich werde mich nie an die \"zwei pp\" dabei gewöhnen). Ich werde mal versuchen mit den Hübschen zu verhandeln, was das Futter angeht. Und Anregungen hole ichmir dann aus der Rezepte-Datenbank. Danke nochmal sagt der findelkater. Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2003
4.075 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo!

Schick deine Kids doch mal zu einem Kinder-Kochkurs. Danach läßt du sie selbst mit kochen. Immer nach dem Motto: Betroffene zu Beteiligten machen.


Liebe Grüße,

Thomas.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2004
647 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Findelkater,

wie wärs mit Nudeln mit sämtlichen Saucen? Z.B. schmecken Nudeln, die anschließend mit Thunfisch aus der Dose (in Öl) vermischt und erwärmt werden super klasse. Hack- oder Bolognesesaucen sind auch schnell gemacht.
Ich habe eine zeitlang auch gerne Curryreis aus dem Kochbeutel gegessen, der ist im Wasserbad ganz schnell fertig. Pfannkuchen mit und ohne Extras (Äpfel, Nutella, Zimt und Zucker oder pikant mit Käse und / oder Schinken,...) lassen sich auch schnell backen.
Oder wie wärs mit chinesischen Pfannengerichten? Reis mit fertigem, chinesisch abgeschmecktem TK-Gemüse...
Wraps mit Füllungen kommen doch sicherlich auch gut an. Lächeln

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen...

LG, Prinzessinnenkeks
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.02.2002
2.084 Beiträge (ø0,33/Tag)

Hallo Findelkater,

wie wärs mit Pfannkuchen aller Art? Ob süss oder pikant. Ich fülle sie auch gerne mitFrüchten, Gemüse, Hack, Käse und ähnliches. Evtl. mit Käse überbacken und fertig. Meine Kinder finden diese Idee klasse und ich kann Reste vom Fleisch oder Gemuse auch wieder verarbeiten ohne das es auffällt.

Viele Grüße
Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.05.2005
33 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
meine mutter fragt mich immer was ich denn gern haben würde, dann sagt sie worauf sie hunger hätte, und dan schaun wir was der kühlschrank so zu unseren vorschlägen meint.... Na!
bis jetzt ist das immer gut gegangen und die töpfe waren danach leer....

jaja, die sache mit den resten...wir achten drauf das immer die soßen als erste alle werden...denn nudeln kann man am nächsten tag schnell mal in einen nudelauflauf verwandeln... Lachen

was ich am liebsten nach der schule essen ist etwas leichtes, aber etwas warmes...
z.b. eierkuchen mit apfelmus, etwa leckeres aus dem wok, hühnerfrikase mit reis, nudeln in jeglicher form und natürlich !!!salate!!!,

leider kann ich dir das nur aus der sicht einer jugendlichen sagen und raten, aber es soll nicht überheblich klingen ...

na gut, und manchmal wollen wir einen ars..tritt, und dann essen wir es trotzdem, auser es ist unser feindgericht...

lg cara
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2005
759 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,
ich finde die Vorschläge alle super aber ob es das Problem löst daß sie das \"alte Essen\" vom Vortag nicht essen glaub ich nicht.
Mein Kleiner bekommt Mittags auch immer kalt und abends wird dann gekocht. Da darf er sich dann aussuchen was er möchte. Ich mache auch nicht immer so große Portionen. Wenn etwas übrig bleibt esse ich das meist am nächsten Tag. Ich lasse meinen Kleinen auch immer mithelfen. Er ist immer ganz stolz und ißt ganz fleißig mit. Gut mein Kleiner ist 3,5 Jahre aber ich denke das kann man mit jeden Kind machen. Vielleicht nicht jeden Tag aber z.B. am Wochenende ist einmal \"Familienkochtag\". Vielleicht auch noch mit Papa der dann den Tisch dekt. So können sie das essen und zubereiten was Ihnen schmeckt und ich würde auch nicht nach deren Nase tanzen. Wenn sie das vom Vortag nicht wollen - pech gehabt dann gibt es nicht oder nur belgete Brote. Klingt für Manche vielleicht streng aber ich bin ja auch nicht die Köchin für meinen Sohn. Er darf sich was aussuchen ansonsten wird gegessen was gekocht wird. Bis jetzt hat das geklappt.
Ich drück auf jeden Fall die Daumen für Deine Familie die werden sicher bald sehr dankbar sein daß überhaupt lecker gekocht wird Lächeln
LG
schnuggelsche
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine