Topf Rettung: Extrem! eingebrannt!

zurück weiter

Mitglied seit 23.02.2013
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Leute,

ich wohn in einer WG und mein Mitbewohner hat in einem Versuch, die Wohnung nieder zu brennen meinen heißgeliebten Omi-Topf komplett eingebrannt. Ehrlich gesagt habe ich noch nie ein Topf gesehen der so arg eingebrannt war (Bild angehängt). Eine gewisse Verfärbung hatte er schon länger (weil er schonmal versucht hat den Topf zu zerstören), aber jetzt hat er es glaube ich fast geschafft!

Aktuell lass ich etwas Wasser mit 2 Beuteln Backpulver drin köcheln (Tipp den ich hier gefunden habe), aber so richtig ändern tut sich nichts, wenn ich nachschaue..

Hat jemand ne Idee wie ich meinen Topf retten kann? :(

Gruß

Link zum Bild: https://dl.dropboxusercontent.com/u/8495716/20160129145744.jpg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.02.2010
2.662 Beiträge (ø0,74/Tag)

Moin,

das sieht nicht gut aus. Beim Edelstahltopf hätte ich gesagt, koch ihn mit Spülmaschinenreiniger aus. Ob das bei dem Topf allerdings noch hilft weiß ich auch nicht.



Liebe Grüße

Elfchen


Selber denken macht schlau!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2013
12 Beiträge (ø0/Tag)

NOIIIIIN.. datgehtdochnich :(
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2014
9.413 Beiträge (ø4,88/Tag)

Backpulver mit etwas Wasser aufkochen Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.02.2013
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hab ich gemacht.. hab jetzt aber aufgehört. Kanns morgen nochmal probieren. Es hat minimal geholfen aber wirklich nur seeeeeeehr minimal.. im großen und ganzen nicht ausreichend.

Da ich sowas noch nie gemacht habe: Nur aufkochen und dann wars das? Startet man mit kaltem Wasser und Backpulver oder gibts da irgendwas zu berücksichtigen? Kocht man das länger oder nur einmal auf?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.03.2007
1.247 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo!

Den Topf habe ich mir aber noch schlimmer vorgestellt... Lächeln

Mit Backpulver, Soda oder Spülmaschinenpulver aufkochen lassen und einweichen lassen (zwei oder drei Tage schaden auch nicht!). Man kann es auch länger kochen lassen, aber ich neige bei solchen Dingen zum Vergessen auf dem Herd und schalte ihn deshalb direkt nach dem Aufkochen aus.

Das Ganze kann man auch wiederholen. Irgendwann ist der Belag weg.

Gruß

Lolla
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.08.2014
9.413 Beiträge (ø4,88/Tag)

Einwirken lassen!
Etwas kaltes Wasser mit Backpulver auf den Herd stellen, aufkochen und dann einwirken lassen. Am nächsten Tag schrubben.

Auch das Backofenspray von Domol (Hausmarke Rossmann, unter 2 Euro) bringt gute Leistung. Einsprühen- 12-24 Stunden einwirken-abwaschen.

Den Topf bekommst Du wieder sauber Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2010
14.201 Beiträge (ø4,1/Tag)

Hola,

ein simpler, aber gut funktionierender Trick ist, einfach Wasser und Vollwaschmittel darin aufkochen und etwas stehen lassen.

Saludos, Carco
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2009
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

Was auch gut hilft ist Wasser (Mineralwasser) und Salz... damit haben wir unseren Topf von eingebranntem Pflaumenmus befreit.

Viel Glück dass du ihn retten kannst!

LG Jess
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.12.2015
76 Beiträge (ø0,05/Tag)

Mit Geschirrspülmittel kochen, das hilft bei mir immer.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.306 Beiträge (ø5,06/Tag)

Hallo

ich tendiere bei solchen Fällen auch zu Waschpulver und Wasser, aufkochen, wieder ausschalten und stehen lassen.

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika

Katzenerziehung ist gar nicht so schwer, nach ein paar Tagen haben sie uns beigebracht was wir machen müssen.

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.02.2013
177 Beiträge (ø0,07/Tag)

Meine Mutter hat das auch öfter mal gemacht mit ihren Töpfen und hat sie, wie Carco, mit Waschpulver aufgekocht, einwirken lassen und dann geschrubbt, das klappt.

LG JaLo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.07.2004
2.736 Beiträge (ø0,49/Tag)

Das könnte ein Fall für Waschsoda sein. Gibt es bei den Waschmitteln, 500g für knapp 1,00 €.

Wasser in den Topf, 1-2 EL Waschsoda dazu, eventuell auf dem Herd erwärmen, da gehen auch hartnäckige Verkrustungen flöten.

Liebe Grüße

Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2003
33.882 Beiträge (ø5,63/Tag)

Genau so wie Lion es beschreibt konnte ich schon manchen Topf rette. Nach einigen, erfolglosen, Versuchen mit Backpulver oder Waschmittel war Waschsoda das Einzige was am Ende geholfen hat.

Allerdings sehe ich bei dem oben als Bild angehängten Topf schwarz. Der ist ja schon völlig verkratzt
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2015
1.271 Beiträge (ø0,84/Tag)

Soda und Waschmittel schliessen sich übrigens nicht aus, man kann beides reintun.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine