Topf schwarz - Wasser angebrannt!

zurück weiter

Mitglied seit 14.05.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich habe Wasser so lange kochen lassen, bis es verdunstet war und die ganze Energie der Herdplatte in das Metall des Topfes gegangen ist. Es ist ein guter Edelstahltopf. Er hat sich nicht verformt, dafür aber am Grund lustige schwarze Muster gebildet, die teils schlierenhaft, teils kristallin aussehen. Mit Scheuern bekomme ich allerhöchstens eine leichte Änderung des Schwarz zu Grau hin - aber an keiner Stelle geht die Verfärbung weg.
Ich bin der Meinung, dass das keine richtige Verschmutzung ist, sondern eine chemische Veränderung des Edelstahls. Denn Rückstand gibt es ja keinen, und Ich habe schließlich nur Wasser aufgekocht ...

Kennt sich jemand mit solchen Problemen aus?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø5,95/Tag)

Hallo Schmutzfink!


Hast Du es mal mit Stahlreiniger versucht?

Damit kriegt man doch auch Spülen wieder zum Glänzen.




LG Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.147 Beiträge (ø1,15/Tag)

Hi Schmutzfink,

Soda oder Essigessenz im Problemtopf aufkochen - und diesmal rechtzeitig vom Herd nehmen. Na!
Ein weißer Stein könnte auch helfen....

Grüße
Melli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.242 Beiträge (ø5,95/Tag)

Hallo Schmutzfink!


Solltest Du zufällig männlichen Geschlechts sein??

Herr Emmy -Ly würde das durchaus auch schaffen! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen


LG Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

ja, danke. Ich werde es mal mit Stahlreiniger und Essig versuchen. Glaube aber nicht so recht dran, weil es wie gesagt kein Schmutz ist, sondern eine chemische Veränderung.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.07.2006
5.474 Beiträge (ø1,13/Tag)

Hehe, der Name ist Programm... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ich wünsche dir, dass es klappt und du die Flecken bald los bist!

Liebe Grüße, Fee
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 20.06.2005
812 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Schmutzfink,

ich stimme Memelie zu.

Waschsoda oder Essigesenz sollten es wieder hinbekommen.

Meine Töpfe haben innen hin und wieder ein regenbogenfarbiges Muster - das meinst du aber nicht?
Das ist nämlich normal.

Evtl. geht es nach mehrmaligem kochen einfach wieder weg.

Liebe Grüße

kyras

Glück ist Liebe, nichts anderes, nur wer lieben kann, ist glücklich.
Hermann Hesse
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.11.2004
18 Beiträge (ø0/Tag)

hallo schmutzfink !
Auch ich habe einmal Wasser anbrennen lassen mit dem gleichen Ergebniss, alles schrubben hat nicht geholfen aber mit der Zeit und dank der Spülmaschine war die Verfärbung bald verschwunden !
Liebe Grüße,Uiui
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.01.2007
3.965 Beiträge (ø0,85/Tag)

Hallo schmutzfink,

vieleicht probierst du es mal mit Spülmaschinenreiniger.

Hat mir schon oft weitergeholfen.

Einfach Reiniger in den Topf, etwas Wasser dazu und eine Weile stehen lassen.


LG
Wuschel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.05.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank für die Tipps, das Waschsoda hat rein gar nichts gebracht, aber der Stahlreiniger war gut. Es sind allerdings immer noch Spuren zu sehen, aber nur ganz leichte, keine schwarze Verfärbung mehr. Der Topf glänzt jetzt dafür an anderen Stellen, als wäre er noch nie benutzt worden!
Vielleicht nehme ich ja nochmal einen Spülmaschinentab, dann weiß ich beim nächsten Mal umfassend Bescheid. Oder, was mir selbst eingefallen ist, einen Entkalker, wie man ihn für die Wasserkocher benutzt, warum ist mir das nicht früher eingefallen ...

Danke jedenfalls für die Anteilnahme!

LG Flop
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2010
114 Beiträge (ø0,03/Tag)

Mir ist sowas heute mit Zucker passiert..
Zucker hat sich leicht eingebrannt..
Frage wie bekomme ich den Topf wieder hin?
Zucker ist fast weg
Aber der boden ist uneben..:/
HILFE
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.11.2010
880 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo,

den Topf mit 1 EL Spülmaschinenreiniger und etwas Wasser kurzaufkochen lassen, einwirken lassen und
anschließend säubern.

LG Kuchenlady Lächeln
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 30.10.2011
1.014 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallöle Ihr Lieben!

@Schmutzfink:
Ja, mit Spülmaschinenreiniger hab ich auch gute Erfahrungen gemacht.
By the way: Hätt ich nie gedacht, dass Wasser anbrennen kann! Man lernt nie aus... Na!


@kochlala:
Bei eingebranntem Zucker mach ich`s so:
Backpulver, etwas Essigessenz und Wasser aufkochen, 1 Tag einwirklen lassen, nochmal aufkochen und dann mit einem Edelstahlkratzer putzenputzenputzen..... Sollte funktionieren.


lg Saucenlover
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2005
12.656 Beiträge (ø2,48/Tag)

Ha,

das kann ich toppen Saucenlover: mir ist mal Wasser angebrannt mit darinnen befindlichen Eiern, die hartgekocht werden sollten.
--> Wasser angebrannt
--> Eier explodiert.

Lg Marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.08.2008
2.993 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo!

Ich werfe noch Backofenspray ins Feld. Damit krieg ich Brandspuren an und in Kochgefäßen immer recht gut weg.

LG, Claudia
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine