H E L P !!! Gulasch angebrannt - wie retten?!?!?


Mitglied seit 27.02.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ins CK,

ich bin seit Stunden am Gulaschkochen und in der letzten Instanz - das ganze nochmal aufkochen lassen und dann kanns ziehen - ist mir der Mist angebrannt *ärgermichschwarz*.

Ich habe das ganze in einen anderen Topf umgegossen (vorher NICHT umgerührt) aber wie bekomme ich jetzt den blöden Beigeschmack weg?

Schwiemu kommt morgen zum Mittag ...

PLEASE H E L P !!!

Leicht Geknickt
Melanie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,42/Tag)

habe mal in meine Haushaltshilfe -tipp-buch gelesen, das ein Themperaturschock hilft.

das warme gulasch in einen eikalten topf, mögl mit ein paar eiswürfeln drin, umgießen.

. etwas hilft es, kommt auch immer darauf an wie stark es angebrannt ist. umgießen ohne umzurühren war schon mal nicht schlecht.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.02.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

Danke für den Tipp
Stark angebrannt scheint es nicht zu sein - zumindest ist nicht viel zu sehen (ist aber auch ein dunkler Topf ...)
Ich ärger mich hier gerade schwarz - das erstemal das ich Gulasch mache, das Fleisch so richtig schön zart ist und dann sowas Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer

Ich versuchs mal ...

Mein Mann meint gerade das, da wir morgen eh Kartoffeln dazu machen wollen, diese den angebrannten Geschmack etwas lindert ... meinst du das würde was bringen??
Oder wenn ich noch etwas passierte Tomaten untermisch?!?

Ich bin für fast alles offen *schiefgrinz* Was denn nun?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2003
8.056 Beiträge (ø1,42/Tag)

hall melanie,
habe gerade mal gegooglt und habe folgenden Tipp gelesen:

Achtung / Wichtigangebranntes Gulasch
Damit es den bitteren Geschmack verliert, kann man eine rohe Kartoffel oder ein Stück Brot mitkochen.

Achtung / Wichtigangebrannt ist: Als erstes gilt: Sofort raus aus dem Topf! Dann sollten Sie probieren, ob die Sauce noch genießbar ist. Schmeckt sie verbrannt, hilft nur eins: Sie müssen die Sauce wegwerfen und eine neue kochen. Wenn nicht, die Sauce in einen neuen Topf geben, und wenn sie zu dickflüssig ist, mit Vorschlag / Ideeetwas Wasser oder Wein verdünnen.

Hoffe du bekommst es wieder hin.






Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
11.660 Beiträge (ø2,25/Tag)

Hallo ihr Lieben,
ich glaube, hier kann Entwarnung gegeben werden. Wenn es nicht zu stark angebrannt ist, einfach nochmal anbraten, aber vorsichtig, falls das Fleisch vorher schwarz geworden ist, bitte abschneiden oder abschaben. Braun sollte es aber beim Anbraten schon werden. Dann mit etwas Wasser und/oder Rotwein aufgiessen. Balsamessig oder Rotweinessig geht auch. Sollte die Sauße zu hell sein, gib etwas Tomatenmark dazu.
Oder Zwiebeln und Gemüse mit anrösten (vor dem Ablöschen)

Lieben Gruß
Rosensammlerin

(auch die Schwiegermutter ist nicht perfekt, zur Not: Panne zugeben und Tipp einfordern, sie wird gerne behilflich sein)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.02.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

@Rosensammlerin,

die Gulaschsosse war ja im Grunde schon fertig - sie sollte nur nochmal aufkochen ...

Ich hab gestern noch eine rohe Kartoffel und ein Stück Brot reingelegt, ich hoffe es hat was gebracht ...

VG
Melanie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.12.2007
12 Beiträge (ø0/Tag)

Der Gulasch sollte garziehen und ich bin dabei eingeschlafen GRRRRRR GRRRRRR GRRRRRR GRRRRRR

- Mit Wasser auffüllen, kurz weichen lassen,
- in einem anderen Topf umfüllen,
- alles angebrannte herausfischen und wegschneiden,
- 3 Weißbrotscheiben rein, kurz ziehen lassen und wegschmeißen,
- 1 EL Zucker dazu geben
- 1 Glas saure Gurken sehr klein schneiden, aufkochen und über Nacht ziehen lassen

schmeckt wirklich lecker
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.10.2009
2.404 Beiträge (ø0,71/Tag)

@klak01
elf jahre später sollte das gulasch möglicherweise schon gegessen oder entsorgt sein Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

mit lg aus dem jahr 2016 und schönes wochenende Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.503 Beiträge (ø1,32/Tag)

Pfeil nach rechts - Mit Wasser auffüllen, kurz weichen lassen, Pfeil nach links

Bloß nicht mit Wasser auffüllen, so verteilt man den Brandgeschmack noch und durch das weichen lassen, bekommt man noch mehr davon rein.
Am besten das obere abschöpfen und in einen anderen Topf geben, dieses dann mit Wasser auffüllen und probieren.
Ist die Sauce so immer noch nicht gut, kann man die wegschütten, schmeckt das Fleisch ohne Sauce auch so, muß man sich was anderes einfallen lassen.

Ist der Brandgeschmack soweit nicht dramatisch, kann man die Sauce und Fleischstücke im 1. Topf möglicherweise auch noch retten.

Egal wie alt der Thread ist, austauschen darf man sich ja dennoch Na!

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.07.2003
30.007 Beiträge (ø5,28/Tag)

*staubvomthreadpust*

kein Wasser dazu, sondern sofort in einen anderen Topf umfüllen und den Boden nicht auskratzen.

Viele Grüße von der Waterkant

Angelika



Rechtschaibveler sind Resultat der schnellen Finger
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.12.2007
12 Beiträge (ø0/Tag)

@niris
11 Jahre später brennt immer noch Gulasch an bzw. es suchen Leute nach Lösungen.
Wozu ein neues Thema beginnen!?

Ich hatte keine Flüssigkeit mehr im Topf, der Gulasch hat uns aber nach meiner Methode trotzdem geschmeckt. Ohne Brandgeschmack.
Die sauren Gurken geben eine wunderbare Note. Wer es mag.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.05.2005
9.720 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo,

das Gulasch sofort in einen anderen Topf umfüllen , NICHT abkratzen!
Auf keinen Fall Wasser zufügen!!!

Wenn man es umgefüllt hat, etwas Brühe angießen und zu Ende garen.
Mit Tomatenmark und Paprika edelsüß abschmecken...
So würde ich das machen...

Wegschneiden kann man beim Gulasch eher nichts.
Und wenn man es mit Wasser auffüllt und weichen läßt, verteilt man alles...

LG
Pralinchen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.12.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Nachdem man die schon genannten schritte durchgeführt hat -> Wein tut das angebrannte aroma gut neutralisieren,. nachdem der Alkohol ausgekocht wurde,..einfach gut nachwürzen was die Küche so hergibt.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine