Frankische Schweinsrouladen.....


Mitglied seit 08.03.2004
9.194 Beiträge (ø1,64/Tag)

Weil hier heute mal wieder nix los ist YES MAN möchte ich euch ein schönes Rezept reinschreiben, das aus der Post in Pegnitz stammt... es ist eines der wenigen, an denen ich (noch) nichts geändert habe Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen...

PEGNITZER SCHWEINSROULADEN

4 dünne Schmetterlingssteaks aus dem Schweinerücken, vorzugsweise aus dem
durchwachseneren Teil
200g Blattspinat
Salz
4 Tl scharfer Senf
4 El Magerquark
etwas Schnittlauch, gehackt
etwas Petersilie, gehackt
2 Zwiebeln, in dünnen Spalten
200g Salatgurke
1 Möhre, grob geraffelt
schwarzer Pfeffer, Salz
100g luftgetrockneter, milder Schinken
2-3 El Butterschmalz
1/8l Weißwein
1/8l Sahne
evtl. etwas Wasser

Spinat in Salzwasser kurz blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen.
Das Fleisch vorsichtig so dünn wie möglich klopfen. Leicht salzen und pfeffern, mit Senf und Quark bestreichen, etwas Schnittlauch und Petersilie drüberstreuen und mit den Spinatblättern belegen. Geschälte, entkernte und in Streifen geschnittene Gurke auf den unteren Teil der Rouladen legen. Jetzt die Hälfte der Möhrenstreifen und einige Zwiebelspalten drüberstreuen, und die Rouladen aufrollen. Mit Pfeffer würzen und vorsichtig in die Schinkenscheiben wickeln.
Das Butterschmalz in einem Schmortopf erhitzen, Rouladen darin rundherum anbraten, restliche Zwiebeln und Möhrenraspel zu den Rouladen geben und etwas Wein zugießen. Den zugedeckten Topf auf die unterste Schiene in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 225 – 250°C etwa 20 –30 Minuten garen. Nach 10 Minuten den Deckel entfernen, den restlichen Wein und die Sahne angießen und fertig braten. Die Rouladen aus dem Topf nehmen und warm stellen. Den Fond in einen Topf umgießen und mit dem Schneidstab durchmixen. Die Sauce eventuell noch etwas einkochen.
Rouladen zum Anrichten in Röllchen schneiden oder nur halbieren.
Mit Kartoffelbrei und Wirsingstreifen servieren.
Für die Wirsingbeilage Wirsingstreifen 5 Minuten in Salzwasser blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. In etwas Butter wieder erwärmen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Liebe Grüße Ulrike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2002
19.545 Beiträge (ø3,23/Tag)

Allmächt, Ulrike,


das klingt verlockend.

Leider hab ich schon fürs Wochenende eingekauft Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen, aber dies wird vorgemerkt.


gruß schorsch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.08.2003
3.127 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

hört sich sehr gut an.Ich glaube dies wird es am Sonntag geben.Hört sich sehr lecker an.

Liebe Grüße

Sarando
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2004
9.194 Beiträge (ø1,64/Tag)

Mist... das Rezept stammt aus Franken, sind deshalb natürlich... FRÄNKISCH...

Liebe Grüße Ulrike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2002
8.060 Beiträge (ø1,3/Tag)

Hallo Ulrike,

vielen Dank für das schöne Rezept. Ich war zwar noch nicht beim Pflaum, obwohls von mir aus gar nicht weit ist, aber auf diese Weise hab ich schon mal eine kleine Kostprobe!

LG Sivi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2004
9.194 Beiträge (ø1,64/Tag)

Hallo Silvi,

das ist ein uuuraltes Rezept, aus Anfang der 80er Jahre.. ob du das da noch bekommst?.. ich hab noch einen schönen Sauerbraten... vielleicht im Herbst?

Liebe Nachtgrüße Ulrike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.287 Beiträge (ø0,67/Tag)

hmmm legga, klasse Rezept ...aber die Stund nach Pegnitz zu foarn, spoar ich mer, des mach ich selber mo Lachen

grüßla doro
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.02.2004
14.113 Beiträge (ø2,5/Tag)



@ulrike,

hatte ich glatt übersehen. habe ich kopiert.

saluti alberto
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.03.2004
5.218 Beiträge (ø0,93/Tag)

hi ulrike,

ich kenne dieses Rezept für Pegnitzer Schweinsrouladen aus: Das grosse Kochbuch deutscher Köche
von e&t. Es ist von Hermann Pflaum und ich liiieeebe es. hechel... Ich habe diese Rouladen früher häufiger gemacht, da sie super vorzubereiten sind und eigentlich von jedem gerne gegessen werden....aber irgendwie hab\' ich sie jetzt schon ewig nicht mehr gekocht. Also Du hast mich da auf eine sehr gute Idee für morgen gebracht. hechel...
...Versuch\' sie mal mit Mangold anstatt mit Blattspinat....

Gruß
grassi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2004
9.194 Beiträge (ø1,64/Tag)

Meine Güte, Grassi,

wann hast du denn mit dem Kochen angefangen, etwa mit 14 BOOOIINNNGG...., das Buch ist 20 Jahre alt. Genau da hab ich die Röllchen her. Mangold ist nicht so mein Ding, ich bleib bei Spinat.
Von Pflaum ist auch der oberköstliche Sauerbraten, den ich bei kühlerem Wetter hier mal reinsetzen werde.
Ich hab mir das Buch eben noch mal angeschaut... Mensch waren die Kerle da noch jung, viel schlanker und mehr Haare hatten sie auch *grins*

LIebe Grüße Ulrike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.03.2004
5.218 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hi Ulrike,

nö, hab schon viel früher mit dem Kochen angefangen YES MAN klar, dass Kochbuch ist schon ein paar Jahre alt, aber deshalb ja schlechter oder besser......und das mit den Haaren stimmt. Hab\' auch gerade nochmal reingeschaut.... hechel...

Den Sauerbraten hab\' ich noch nicht gemacht, werde ich vielleicht mal probieren, wobei ich eigentlich auf den \"Rheinischen\" Typ stehe....

Bis dahin

liege Grüße
Grassi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2003
5.441 Beiträge (ø0,95/Tag)

Hallo Ulrike,

dieses Rezept wurde sofort in CueCard gespeichert!

Danke

LG Petra Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine