Vegetarisches aus der Friteuse


Mitglied seit 17.01.2002
105 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo

Ich habe eine Friteuse herumstehen und weiß nicht recht was damit tun. Nur für Pommes lohnt sie sich nicht. Vielleicht hat mir jemand ein paar vegetarische Rezepte.

Viele Grüße
Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.019 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo, Ute! Ich mag fritierte Bananen ...

Fritierte Bananen

Zutaten (für 4 Portionen):

4 EL Mehl
1 Prise Backpulver
2 Eier
1 Prise Salz
4 mittelgrosse Bananen
1 EL Zitronensaft
4 EL Honig
2 EL Sesamsamen
750 ml Pflanzenfett zum Fritieren

Zubereitung:

Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, die Eier und das Salz zufügen, dann alles zu einem dickflüssigen Teig verarbeiten. Je nach Grösse der Eier eventuell etwas Wasser zusetzen. 20 Minuten ruhen lassen. Inzwischen die Bananen schälen und mit der Zitrone beträufeln. Das Öl in der Friteuse erhitzen und die Bananen in den Teig tauchen und bei 190° C 3 Minuten fritieren, auf Küchenpapier abtropfen lassen. In einer Pfanne den Honig und den Sesamsamen erhitzen und die fritierten Bananen darin wenden. Sofort heiss servieren.

Guten Appetit!

Liebe Grüsse, Esther Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.139 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Ute,

z.B. Falafel, da gibt's im Moment einen aktuellen Thread,

Camembert im Bierteig (Ei, Mehl, Hefeweizen - wenn's besonders locker werden soll, die Eier trennen und das Eiweiß als Schnee drunter heben)

zum restlichen Teig etwas Zucker geben und Früchte darin ausbacken, Bananen oder Ananas sind geeignet

und Pakoras sind noch lecker:

Kichererbsenmehl, eine Prise Natron, etwas Stärke, Salz und Kreuzkümmel, evt. Chilipulver oder Tabasco, werden mit kaltem Wasser glatt gerührt.
Blumenkohl wird in Röschen geteilt und in Salzwasser knackig gegart, etwa 5 bis 6 Minuten. In Eiswasser abkühlen und gut abtropfen lassen.
Blumenkohl im Teig wenden (alles rein und dann vorsichtig rühren) und in neutralem Öl backen.
Dazu passt eine Soße aus Naturjoghurt, Frühlingszwiebeln, passiertem und mit Salz gedrücktem Knoblauch, Kreuzkümmel, Salz, Limetten- oder Zitronensaft und Petersilie.

Für Auberginenpakoras Aubergine längs halbieren, dann in Scheiben schneiden, salzen, abtropfen lassen und vorsichtig ausdrücken.

Beste Grüße, Marlon
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
284 Beiträge (ø0,05/Tag)

Oder was ganz einfaches:

Gebackene Champigons

Einfach Champignon waschen und halbieren. Dann mit Mehl, Ei und Bröseln panieren und ab in die Friteuse. Dazu schmeckt Sauce Tartare wunderbar.

LG
Sab X-)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
105 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Rezepte. Ich werde die Rezepte ausprobieren und jetzt hoffentlich mehr mit meiner Friteuse machen.

Nochmals danke

Viele Grüße
Ute
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
16.150 Beiträge (ø2,78/Tag)

Und dann noch tausend Sorten von Gemüse im Backteig. Immer nach einem ähnlichen Rezept: Mehl (Weizenmehl, Reismehl, Tempura...), Salz, Flüssigkeit (Wasser, Milch, Wein, Bier...) zu einem Pfannkuchenteig rühren. Nach belieben Ei, Gewürze, Kräuter dazu. Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, hartes Gemüse (Blumenkohl, Kohlrabi...) 2-10 min vorkochen. Evtl. Gemüse mit Mehl bestäuben. In den Teig werfen, rausholen, abtropfen und ab ins heiße Fett. Wenn dewr Teig goldgelb bis hellbraun ist raus aus dem Fett und abtropfen lassen. Dazu z.B. Joghurt- oper Chilisauce.

Klassiker sind natürlich Blumenkohl und Champignons aber ganz toll sind auch Fenchel, Kürbis und (mit etwas Geschick klein zusammengefaltet und auf lange Holzspieße gesteckt) blanchierte Kohlblätter und Blattspinat.
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine