Wie lange dürfen Kidneybohnen im Wasser liegen?

zurück weiter

Mitglied seit 27.06.2016
22 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi,

ich hab mal aus einer Laune heraus statt Kidneybohnen aus dem Glas welche in der Tüte gekauft, die müssen aber vor dem Kuchen noch 12h eingeweicht werden. Das war aber schon letzte Woche und die schwimmen jetzt locker schon 5 Tage im Wasser (vollständig bedeckt) und stehen im Kühlschrank. Ich hatte die schlicht vergessen. Macht das denen was oder kann ich die noch vertun?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2015
965 Beiträge (ø0,58/Tag)

Eine Riechprobe sagt dir, ob die schon nach Jauche riechen...wenn nicht, dann kochen und verwerten.

Churry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.01.2019
3.222 Beiträge (ø6,03/Tag)

Sind die den noch nicht gekeimt?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2016
2.172 Beiträge (ø1,56/Tag)

... Wasser wurde wohl nicht zwischendurch gewechselt, oder? Ich würde die Bohnen anständig abbrausen, wenn sie weder riechen noch glitschig sind (und noch fest sind), würde ich's wagen,

pfiati
wolfgang
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
10.141 Beiträge (ø5,73/Tag)

Wenn die Bohnen nicht keimen,ist was faul.Sonst keimt alles nach spätestens 2 Tagen.
lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.11.2006
1.315 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

im Kühlschrank ist es für Bohnen zu kalt zum keimen. Deswegen legt man Bohnen im Garten auch erst Mitte / Ende Mai, wenn es nachts nicht mehr kalt wird.

Grüße,
Eski
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2016
2.172 Beiträge (ø1,56/Tag)

...denke auch, dass es denen im KS zu kalt dafür war.

pfiat enk
wolfgang
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
51.845 Beiträge (ø8,58/Tag)

"Wenn die Bohnen nicht keimen,ist was faul.Sonst keimt alles nach spätestens 2 Tagen.
lg"

wie eski und wolfgang schon schrieben: das "Faule" an der Geschichte ist dass im Kühlschrank die ideale Keimtemperatur fehlt...😊 und sollten sie trotz Kälte mirakulöserweise leicht angekeimt sein - das wäre kein Grund sie nicht doch noch zu verwenden.

ich würde da sehr intensiv dran riechen, wenns gut riecht gut abspülen..und verwenden.



.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2019
464 Beiträge (ø1,15/Tag)

Ich würd's nicht machen, auch wenn sie nicht riechen und nicht glibschig sind und man sie über 'ne Stunde kocht und sie damit mikrobologisch unbedenklich wären. Ob sie dann aber noch schmecken würde ich nämlich bezweifeln. Und da die nicht die Welt kosten, würde ich sie vemutlich wegwerfen. Wenn Du jetzt aber 20kg eingeweicht hast, dann könnte eine kleine Probeportion Gewissheit verschaffen.

LG, Sven
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
51.845 Beiträge (ø8,58/Tag)

"Ob sie dann aber noch schmecken würde ich nämlich bezweifeln

wenn sie noch gut riechen - was soll daran gekocht dann nicht schmecken ? ich würde ja sogar einfach in eine reinbeissen ums zu testen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.12.2015
965 Beiträge (ø0,58/Tag)

Das würde ich auch so wie grisou machen. Vieles lässt sich doch noch wunderbar verwerten, auch wenn es immer wieder Bedenkenträger gibt...

Churry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.08.2015
10.141 Beiträge (ø5,73/Tag)

Selbstverständlich habe ich die Zimmertemperatur vorausgesetzt. auf die Idee muss man mal kommen, im Kühlschrank Keimung zu erzeugen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
51.845 Beiträge (ø8,58/Tag)

es stand ja nun sehr klar im EP dass die Bohnen im Kühlschrank standen. Weshalb es eben etwas erstaunte dass das Thema Keimung aufkam.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.05.2019
464 Beiträge (ø1,15/Tag)

Zitat von grisou am 02.06.2020 um 16:07 Uhr

„"wenn sie noch gut riechen - was soll daran gekocht dann nicht schmecken ? ich würde ja sogar einfach in eine reinbeissen ums zu testen.“



Ja in EINE... Es wurde ja nie behauptet das die Bohnen dann ungenießbar seien. Nur eventuell anders und nichtmehr so gut im Geschmack wären. Ein verschlossenes Bier im Kühlschrank ist lange haltbar, geöffnet schmeckt es schon spätestens nach 1 1/2 Tagen nicht mehr. Eine frische aufgeschnittene Avokado mit Zitronensaft beträufelt in einem Plastikbeutel 5 Tage im Kühlschrank aufbewahrt sieht vermutlich auch noch gut aus, aber ob sie dann auch noch schmeckt? Und Bohnen in einer Konservendose sind fast unendlich haltbar, aber ist die Dose einmal geöffnet, ob sie dann nach 5 Tagen im Kühlschrank immer noch schmecken? Oder Salami kann wochenlang halten, Kochschinken verändert schon nach 2 Tagen seinen Geschmack.

Man kann auch wie Mo bei den Simpsons gekochte Eier in Salzlake bei Raumtemperatur ein Jahr in einem Glas rumstehen lassen, aber wer außer Homer isst das dann noch freiwillig? 😋

Es ging mir ja nicht darum eine Antwort darauf zu geben "was man alles noch essen kann", sondern lediglich den Aspekt ob etwas nach einer gewissen Zeit auch noch schmeckt hervorzuheben und zu bedenken.

LG, Sven
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.03.2011
15.127 Beiträge (ø4,45/Tag)



Hallo

mich würde nur mal interessieren, wie sich der Autor entschieden hat,... was er mit den Bohnen nun macht...

Liebe Grüße
Patty
Zitieren & Antworten
zurück weiter