Kochen für faule

zurück weiter

Mitglied seit 18.10.2009
4.503 Beiträge (ø1,32/Tag)

Hallo,

mich würde mal interessieren was ihr so macht, wenn ihr einfach zu faul zum kochen seid, oder wenn ihr krank seid und keine lust habt, großartig am Herd zu stehen.
Mir geht es in letzter zeit nicht sonderlich, möchte aber mal wieder was ordentliches essen.

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.10.2007
1.857 Beiträge (ø0,45/Tag)

¸.•*-`҉҉´-*Hallo*-`҉҉´-*•.¸

Pellkartoffeln mit Quark geht immer!

Gute Besserung!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2007
27.345 Beiträge (ø6,38/Tag)

Hallo

Salate und Suppen sind schnell gemacht, Suppen auf Vorrat einfrieren, dann ist das fix warm.

Ganz schnell gehen auch:

- Tomate mit Mozzarella
- Salat mit geräucherter Forelle
- Rührei (ev. mit Gemüse)
- Spiegeleier mit oder ohne Speck/Schinken
- Gekochte rote Bete mit Hüttenkäse

Mir fällt bestimmt noch mehr ein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2005
17.286 Beiträge (ø3,51/Tag)

Hallo,

so ein Toast Hawaii ist gleich in den Ofen geschoben.
Oder ich hole den Wok raus und schnipple alles rein was weg muss.

LG eflip
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.05.2018
92 Beiträge (ø0,33/Tag)

Guten Morgen,

hast Du einen Sandwichmaker oder Kontaktgrill? Dann könntest Du Dir auch fix ein gegrilltes Sandwich oder Panini zaubern.

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.10.2017
719 Beiträge (ø1,46/Tag)

Hallo,

wenn es Dir um einzelne Tage geht:

- Ein paar Speckwürfel in einer Pfanne anbraten, geraspelte Zucchini zufügen und so lange braten, bis die Zucchini gar ist. Mit Salz, Pfeffer und getrocknetem Basilikum würzen. In der Zwischenzeit Spaghetti kochen und diese mit der gebratenen Zucchini mischen.
- Strammer Max
- Pizzatoast, Toast Hawaii, Toast mit Apfelspalten und Blauschimmelkäse
- TK-Spinat kochen, Frischkäse einrühren, dazu gibt´s Nudeln und, sofern gewünscht, gebratene Hähnchenbrust dazu
- Blätterteig mit in Scheiben geschnittenen Tomaten, Basilikum und geriebenem Käse/Mozzarella belegen, backen
- Wraps mit Tomatensoße bestreichen, Salami, fein geschnittene Zwiebelringe und geriebener Käse drauf, 12min bei 180°C (Umluft) backen

Geht es Dir eher um einen längeren Zeitraum:

- Popobacken zusammenkneifen und einen großen Topf Gulasch mit Gemüse kochen (sollte genug für mehrere Tage sein). Dann kannst Du 1x Nudeln dazu essen, am nächsten Tag Reis, am dritten Tag etwas Brühe zufügen und eine Gulaschsuppe daraus machen (Weißbrot dazu). Eventuell hast Du genug Gulasch gemacht und kannst auch noch einen Teil davon portionsweise einfrieren.

- Oder einen großen Topf Gemüsesuppe kochen. Mal mit Kartoffeln anreichern, mal mit Nudeln, mal Hähnchenbrust/Geschnetzeltes dazu oder Backerbsen oder Croutons.

- Eine Art Bolognese mit viel Gemüse kochen. Kann ebenfalls mal mit Kartoffeln, mal mit Reis, mal mit Nudeln gegessen werden. Lässt sich ebenfalls gut einfrieren für spätere "schlechte Zeiten".

LG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.503 Beiträge (ø1,32/Tag)

Vielen Dank schonmal, aber wie gesagt wollte ich ja eher was "ordentliches", Pellkartoffeln hatte ich gestern.
Ich könnte mir natürlich ein Steak braten, nur wird das auf dauer recht langweilig und auch teuer.
Ich hab halt Probleme mit langem stehen und Arthritis in den Händen. Sicher kein leichtes unterfangen.

Momentan mach ich halt eben so Snacks wie Toasts oder TK Pizza oder eben Pellkartoffeln mit Quark oder ähnliches.
Am besten etwas wo man wenig schnibbeln muß.

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2015
574 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Marcel,

Essen gehen oder sich einen gehobenen Lieferdienst suchen.

Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.09.2006
10.447 Beiträge (ø2,31/Tag)

Hallo,

wenn du etwas "ordentliches" willst, würde ich einmal einen größeren Braten, z.B. Salzbraten, Rinderbraten oder Hackbraten.... machen, ist auch nicht sooo viel Arbeit, einmal essen, den Rest portionsweise einfrieren, so hast du immer schnell ein Essen parat und Nudeln, Reis, etc... sind schnell dazu abgekocht.

Gute Besserung

LG Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.503 Beiträge (ø1,32/Tag)

➡Essen gehen oder sich einen gehobenen Lieferdienst suchen. ⬅

Ich kann gerne ein Spendenkonto einrichten.😉

LG, marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.039 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

Ein Steak jeder Art ist schnell angebraten.
Die Grill Käse In der Pfanne geht auch schnell.
Wenn ich gar keine Lust zum Kochen habe, einfach mit Brot oder Brötchen.
Dazu Tomate, Gurke, Rettich, Paprika oder auch Essiggurken...
Spätzle aus der Kühltheke sind zum Teil auch recht lecker.
Wenn ich Reis koche, mach ich in Zeiten der Kochunlust einfach gleich mehr.
Kartoffeln genauso.
Das kann man dann in vielen Varianten schnell weiterverarbeiten.

LG hallole
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.01.2013
4.903 Beiträge (ø2,21/Tag)

Hi,

hast Du keinen Tiefkühler? Wenn es Dir gutgeht, vorkochen und später einfach auftauen. Ansonsten wenn´s akut ist, Spinat und Spiegelei oder Spiegelei auf Toast. Superschnell gehen auch immer Fischfilets (o.k. auf Dauer auch nicht ganz billig). Nudeln mit Sauce - und bei der Sauce darf man in so einem Fall auch mal auf ein gutes Fertigprodukt zurückgreifen.

Gute Besserung
Schnürzel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2006
13.215 Beiträge (ø2,85/Tag)

Zitat von Küchenpunk am 19.07.2018 um 07:28 Uhr


Ich hab halt Probleme mit langem stehen und Arthritis in den Händen. Sicher kein leichtes unterfangen.“



Hallo Marcel,

meine Stiefmama hat das gleiche oder zumindest ein ähnliches Problem wie du, schon seit sehr vielen Jahren starke Schmerzen in den Händen, Steifheit die so weit geht, dass sie keinen Finger/Faustschluss mehr vernünftig/über längere Zeit hinkriegt und mit dem Messer nur noch kurzzeitig arbeiten kann.

Wir haben einen Teil des Problemes mit einem Nicer Dicer gelöst, der gab ihr tatsächlich einen Teil "Selbstständigkeit" beim Kochen zurück (und brachte auch die Freude dran ein gutes Stück weit zurück) …. ich weiß, dass solche Schneidhilfen bei vielen verpönt sind, aber bei gesundheitlichen Einschränkungen können sie wirklich sehr, sehr hilfreich sein …

Mein Soulfood, wenn es mir mal richtig mies geht, ist Hühnersuppe, wie meine Oma sie schon gemacht hat .. aus Suppenhühnern gekocht, für die "Farbe" die Zwiebeln mit Schale im Ganzen rein, gespickt mit Nelke und Lorbeer, Pfeffer und Salz lange geköchelt, später dann abgeseiht und Suppengemüse dran … "pur" oder mit Nudeln oder Reis immer etwas, das mich wieder aufrichtet und das ich auch gern in mehreren kleinen Portionen einfriere ….

Ich wünsche Dir Gute Besserung, sowohl für den Körper als auch für die Psyche, die bei sowas oft viel stärker belastet ist, als man meint ….

Lieben Gruß
Kochen faule 1361614838
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2005
17.286 Beiträge (ø3,51/Tag)

Hallo,

großer Topf Bolognese?

Das Steak kann man durch Hühnchen oder Putenschnitzel ersetzen.

LG eflip
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2005
29.730 Beiträge (ø5,79/Tag)

Wenn ich zu faul zum Kochen bin (oder es aus anderen Gründen nicht schaffe) nehme ich durchaus das gute, erschwingliche Angebot von (auch guten) TK-Produkten in Anspruch!


xantula
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine