Kennt jemand dieses Gericht?

zurück weiter

Mitglied seit 18.10.2009
4.504 Beiträge (ø1,32/Tag)

Hallo,

mein Vater hat ab und zu mal ein Gericht gemacht welches er "Dätscher" nannte. Im Netz finde ich jedoch etwas ganz anderes unter diesem Begriff.
Es war aus einer art Kartoffelknödelteig und wurde im Ofen gebacken, obendrauf hat er immer noch ein paar Salamischeiben gelegt, die mitgebacken wurden.
Er kam aus Thüringen/Suhl, ich weiß aber nicht ob dies eine regionale Spezialität ist.

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.12.2015
486 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo Marcel

... so was in der Art? Den Teig dann im Ofen backen. Belegen kann man sicher wie man will.

Liebe Grüsse - Chefkoch_Wanda
Team chefkoch.de
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.09.2007
5.045 Beiträge (ø1,21/Tag)

Ich kenne Dätscher als eine Art Kartoffelpfannkuchen, aber nicht in der Pfanne, sondern auf einer heißen Platte gebacken. Vielleicht hat der Opa da ein bisschen improvisiert.

Christine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.504 Beiträge (ø1,32/Tag)

Leider nicht Wanda,
es waren sicher rohe Kartoffeln mit im Spiel.
Er hatte den Teig ca. 5 cm hoch in eine Auflaufform gegeben, wie einen Kuchen gebacken und dann in Stücke geschnitten.
Wie die Konsistenz des Teiges war weiß ich nicht, kenne nur das ergebnis auf dem Teller.

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.03.2017
2.546 Beiträge (ø3,63/Tag)

Hallo, guck doch mal unter Döppekuchen, könnte so ähnlich sein?????
Dätscher sind, glaub ich, so eine Art Flammkuchen.
LG, Bine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.08.2015
2.976 Beiträge (ø2,3/Tag)

Servus Marcel

könnte der Kartoffelteig so ähnlich gewesen sein? YES MAN

Liebe Grüße aus der Oberpfalz
Der WongerHans

Keep the fire burning!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.504 Beiträge (ø1,32/Tag)

Ja Bine,
das sieht zumindest schon mal so aus, ob es das richtige ist muß ich natürlich vorher ausprobieren.

Danke erstmal.

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2010
2.529 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo,
wir kennen gedischte gedaschte, das sind Kartoffelplätzchen, die Süss oder Salzig gegessen werden und Kartoffelkuchen, der so lange dauert wie der Pfarrer in den Kirche predigt.
lg. Ulea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.504 Beiträge (ø1,32/Tag)

@WongerHans
Leider hab ich keine ahnung was da drin war, sicher ist nur, daß es aus einer art Kartoffelknödelteig bzw. Kartoffelpufferteig bestand.
Ich denke, daß, wenn ich einen von den beiden nehmen würde die ganze sache zu trocken werden würde, zumindest dafür was ich haben möchte.

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.11.2007
1.032 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,
ich hab noch was gefunden, allerdings ohne rohe Kartoffeln - ist ein über 100 Jahre altes Rezept... kann man sicher auch Salamischeiben drauflegen:

Kartoffeldätscher
600 g gekochte Kartoffeln vom Vortag, 1 Ei, 150 g Mehl, 1 Becher Schmand, Öl, Salz,
Muskat.
Kartoffeln durch den Fleischwolf drehen, Ei, Mehl, Salz u. Muskat dazugeben und gut
durchkneten, bis man einen geschmeidigen Teig hat. Diesen auf einem gefetteten Backblech
ausrollen. Schmand und Öl verrühren, mit Salz u. Muskat würzen und auf den Kartoffelteig
streichen. Bei 200 Grad backen, bis der Dätscher goldbraun ist. Nach Geschmack nach dem
Backen noch Zucker auf den Dätscher streuen.

LG Tempeh
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.384 Beiträge (ø1,76/Tag)

Das klingt plausibel. Ich kann mir vorstellen, dass das auch mit einem Anteil roher Kartoffeln (ausgedrückt) funktioniert.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.10.2009
4.504 Beiträge (ø1,32/Tag)

Vielen Dank euch allen,
das sind schon einige verschiedene Rezepte, da ich halt völlig ahnungslos bin was da außer Kartoffeln genau drin war, werde ich um's ausprobieren nicht herumkommen.

LG, Marcel
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 27.11.2015
982 Beiträge (ø0,83/Tag)

Hallo,
Deine Beschreibung erinnert mich an Dulges:
www.meinekochseite.de/index.php?topic=801.0
Viel Spaß beim Ausprobieren der ganzen Vorschläge Na!

LG Bapao
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.01.2006
8.384 Beiträge (ø1,76/Tag)

Im Prinzip wird es immer Kloßteig plus Ei sein. Der Rest ist Finetuning.

Mir würden im Teig noch etwas rohe, geraspelte Kartoffeln gefallen. Damit es nicht zu homogen ist.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine