Rinderrouladen


Mitglied seit 01.03.2004
16 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ihr Lieben!!
Ich habe bestimmt eine Frage, die hier schon 20x mindestens gefrag wurde, aber ich stelle sie trotzdem noch mal! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Ich möchte morgen gerne Rinderrouladen machen, mache dies aber zum ersten Mal. Ich möchte sie gerne mit füllen das weiß ich schon, aber könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips für den Ablauf geben?? Sprich wie lange in Backofen und vielleicht auch noch ein paar geschmackliche Tips für die Sauce. Wäre euch sehr dankbar denn mein Papa kommt zum Essen!! Na!
Liebe Grüße Eure Nasenbaerin!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.10.2002
268 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo!
Wie Du Deine Rouladen füllen willst kommt leider in deinem Posting nicht herraus.
Folgendes Rezept finde ich sehr interessant obwohl ich es noch nicht ausprobiert habe BOOOIINNNGG....
http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.php?ID=180211078136155&ID2=68
Gutes Gelingen!
Dirk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2003
923 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

das vorgeschlagene Rezept klingt doch sehr lecker, mache Rouladen ähnlich.
Falls Du keinen Bacon bekommst kann Du auch geräucherten durchwachsenen Speck
nehmen (vom Metzger gleich in Scheiben scheiden lassen), die Schwarte von den Speckscheiben
abschneiden und mit zur Brühe + Rotwein geben, mit schmoren lassen und später entfernen.
Geschmacksgebende Zutaten braucht Du eigentlich nicht mehr, die Sauce bekommt durch den Senf,
Bacon/Speck und Zwiebeln genug, evtl. 1-2 EL Sahne zugeben (nicht zuviel, die Sauce sollte braun
bleiben).

LG_Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2004
9.264 Beiträge (ø1,84/Tag)

Hallo liebe Nasenbaerin,

Recht hast du , liebe Ute, die Sauce wird von allein lecker durch die Füllung, ich nehme nur keinen Rotwein, schöne aber die Sauce mit einem Esslöffel Tomatenmark.Zum Schluss vielleicht ein kleines Schlückchen Sahne?
Die Schmorzeit kann ich gar nicht genau sagen, die hängt davon ab, wie gut das Fleisch abgehangen ist. Wenn du bei 130 Grad Umluft garst, schätze ich mal 3 Stunden. Eine mehr schadet auch nicht.

Liebe Grüße Ulrike
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.04.2002
31.635 Beiträge (ø5,52/Tag)

Ich kann Dir diesen Thread empfehlen, als wirklich ergiebig. Und natürlich die Backofenrouladen, wobei man sie auch statt mit Alkohol mit Brühe machen kann.

Liebe Grüße
Kyri
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 07.04.2002
31.635 Beiträge (ø5,52/Tag)

Und wenn ich den Link dann noch reingeben, kannst Du Dir das sogar anschauen *ups ... *rotwerd*.

Rouladen - ein paar Gedanken usw.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.684 Beiträge (ø0,63/Tag)

oh ja,
die sind ganz lecker geworden!
lg von garlic Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.10.2002
268 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo!
Dieser Link ist sensationell BOOOIINNNGG....
Vielen Dank!
Dirk
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.06.2003
167 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi,
ich mache unsere Rinderrouladen immer nach einem Familienrezept.
Da wir die Speck- und Gurkenstückchen nicht mögen, püriere ich die Zutaten (an sich werden sie fein gewürfelt)

Rinderrouladen

Rouladen
pro Roulade:
1 kleine Essiggurke
ca. 1 TL gewürfelten fetten Speck
1 kleine Zwiebel
1 TL Senf (Löwensenf)
alles pürieren (s.o.)

Rouladen auslegen mit Mehl bestäuben
Füllung aufstreichen, leicht würzen
etwas Füllung zurückhalten

Rouladen scharf anbraten (ich nehme immer eine Pfanne und brate nur 2 gleichzeitig an, da sonst zu viel Flüssigkeit abgegeben wird und nix braun wird)
Die Rouladen in einen großen Topf umfüllen.
Wenn alle Rouladen angebraten sind, die restliche Füllung und 1 große Essiggurke dazugeben, mit Wasser aufgießen und schmoren lassen, bis dass die Flüssigkeit entsprechend eingekocht ist.
Ich binde die Sauce nie - sie hat genau die richtige Konstistenz (vorrausgesetzt du kochst lange genug)
Wichtig ist: nur mittlere Hitze und die Rouladen immer mal wieder wenden oder mit Sauce übergießen, damit sie nicht trocken werden. Kochdauer je nach Menge 1-2 Stunden.

Liebe Grüße
Enda hechel...
Dazu Kartoffelbrei

R
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.06.2003
167 Beiträge (ø0,03/Tag)

PS Backofen habe ich auch probiert, aber die Sauce kocht dann nicht genug ein - ich fand den Geschmack dann fad und hatte zu viel Flüssigkeit (und als ich weniger nahm, wurde alles trocken (selbst im Rönmertopf)- vielleicht klappt es aber bei einem anderen Rezept besser.
nochmal LG
ENDA hechel...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.06.2003
167 Beiträge (ø0,03/Tag)

Peinlich: KONSISTENZ *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*
ENDA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2004
16 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank für die Tips, nun ist leider meine Stiefmutter krank geworden und wir haben alle zusammen bei Papa Frikadellen gegessen, aber ich werde mir das alles noch mal durchlesen und für das nächste mal ausdrucken.
Liebe Grüße Sonja
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine