Stilmus (Mairüben). Rezept aus dem Pott ?

zurück weiter

Mitglied seit 20.02.2004
28 Beiträge (ø0/Tag)

Mein Freund ist aus Wanne-Eickel und seine Oma hat ihm immer Stilmus gekocht und er liebt es, egal ob als Beilage oder Eintropf. Hat jemand ein Rezept für mich, damit ich ihn überraschen kann?! BOOOIINNNGG....

Auch andere \"Pottspezialitäten\" sind immer willkommen.


Danke Döbi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2003
10.342 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hallo Döbi,

habe vor einiger Zeit ein Rezept (von meiner Oma) für Stielmus eingetragen. Leider ist es noch nicht freigeschaltet. zum Heulen

Aber wenn du möchtest send ich es dir heute Nachmittag /Abend als Km.

Meine aber auch ein Rezept hier schon gesehen zu haben.

Liebe Grüße Sey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.05.2003
1.796 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Döbi,

bei uns bereitet man Stielmus so zu:

Die Blätter werden von den Stielen gestreift, gut gewaschen und fein geschnitten. Etwas Butter zerlassen und eine Zwiebel darin glasig anbraten, dann mit etwas heißer Brühe abgelöscht. Nun kommt das Gemüse hinein und es wird mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Dann schnell und kurz bei geschlossenem Deckel dämpfen, bis es weich ist. Zum Schluss bindet man mit einer normalen Mehlschwitze oder mit etwas Speisestärke. Meine Mutter hat es immer mit Kartoffelpüree gebunden und so hab ich es auch übernommen.

Liebe Grüße
Merceile
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2002
5.896 Beiträge (ø0,95/Tag)

Hallo ihr lieben Pöttler,

habe noch eine Verständnisfrage Was denn nun?.

Ist Stielmus = Mangold oder sind das 2 verschiedene Gemüse?

Das habe ich nämlich immer noch nicht verstanden na dann...

Lieben Gruß

Petra Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
3.634 Beiträge (ø0,57/Tag)

ich dachte stielmus,ist steckrübe na dann...
lg von garlic Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2002
2.689 Beiträge (ø0,44/Tag)

@maeuseturm und garlic,
Mangold und Steckrübe haben mit Stielmus nix zu tun, Stielmus ist der oberirdisch wachsende Teil eines Rübengewächses, z.B. Mairübchen. Ist im Großraum Ruhrgebiet ein typisches Frühlingsgemüse.

http://www.gartenfreunde.de/artikel/stielmus.shtml

LG
Ilo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.02.2004
28 Beiträge (ø0/Tag)

Lachen Danke Achtung / Wichtig Das hat mir schon sehr geholfen! Werde berichten wie es geschmeckt hat.

Und wie gesagt: für weitere \"Pottgerichte\" bin ich dankbar Na!

Döbi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2002
2.689 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Döbi,

von meiner Oma kenne ich die Zubereitung von Stielmus so:

Ein Stück dicke Rippe (geräuchert oder frisch) in Wasser garen, das Wasser mit Pfeffer und Salz (bei Räucherrippe nicht nötig, da salzig genug) würzen. Das Fleisch wird nun aus der Brühe genommen.
In der Fleischbrühe Kartoffeln kochen, wenn diese gar sind, grob stampfen, so dass noch Stücke bleiben. Dann werden die entgrünten und in ca. 2cm geschnittenen Rübstielstücke hinzugegeben. Die fallen in der heißen Speise schnell zusammen.
Mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken und das gewürfelte Rippenfleisch dazugeben.

Genaue Mengenangaben kann ich leider nicht machen.

Guten....
LG
Ilo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2002
2.689 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Döbi,

ich hätte da noch Rezepte für Blindhuhn, Panhas und Pfefferpotthast, geschmorte Tauben und Schnippelbohnen.

LG
Ilo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2002
5.896 Beiträge (ø0,95/Tag)

Hallo Ilo,

vielen Dank für den interessanten Link. Also Stielmus kenne ich nicht. Da muss ich direkt mal schauen, ob es den hier in Niedersachsen auch gibt. Aufgefallen ist er mir bislang jedenfalls noch nicht.

Klingt aber interessant, würde ich auch gerne mal essen.

Lieben Gruß

Petra
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2003
10.342 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hallo döbi,

hier mein Rezept ist auch noch eine Km unterwegs

Stielmus nach Art von Oma Friedchen

Zutaten für 4 Personen

750g Rindfleisch (Tafelspitz, Zungenstück oder Beinscheibe)
1kg Stielmus
2kg Kartoffeln
Salz, Pfeffer, Butter oder Sahne

Vorbereitung

Die dunklen Blattteile von den Rübstielen entfernen und weg werfen. Die Stiele und die starken Blattrippen gründlich waschen und abtropfen lassen, danach in ca 3 cm lange Stücke schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden.

Rindfleisch in ca 0,5 -0,75 l Wasser (salzen und pfeffern) gut köcheln lassen. das geschnittene Stielmus in ein sieb geben und kurz mit kochendem Wasser übergießen, nach 1 1/4 Std zu dem Fleisch geben, nach einer weiteren 1/4 Std. die Kartoffeln zum Fleisch und Stielmus geben und noch mal 1/2 Std. weiter kochen lassen. Nach den 2Std. Kochzeit das Fleisch und etwas Brühe heraus nehmen. (damit das Gemüse nicht zu suppig wird, Stielmus zieht Wasser)

Stielmus und Kartoffeln grob stampfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Butter oder Sahne verfeinern.

Fleisch in Scheiben schneiden und dazu servieren.

Stielmus kann man auch gut einfrieren.

@Mäuseturm
Rübstiel zieht der Bauer, indem er Mairübchen zu dicht sät. Die Pflanzen wachsen schnell und schlank. die Rüben sind unbrauchbar, die Stiele allerdings lecker und knackig.

Viel Spaß beim kochen.

Liebe Grüße Sey
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2003
5.441 Beiträge (ø0,94/Tag)

Hallo!

Noch ein Rezept aus dem Buch von Erich Alewelt \"Keär man is dat lecka\" (O-Ruhrpott-Ton Na!):

Striäpmaus mit Suegeribben (Stielmus mit Schweinerippchen)

750 g Rübstiele (im Frühling auf den Märkten zu haben)
500 g geräucherte oder frische Schweinerippchen
2 EL Butter
2 EL Mehl
Salz
1 Schuß Milch oder Sahne der Schwitze zufügen

Rübstiele grob hacken, in leichtem Salzwasser beinahe gar kochen. Rippchen im gleichen Topf mitschmoren. Aus Butter und Mehl eine helle Schwitze bereiten, zu dem Gemüse rühren, noch 15 Min. garen lassen. Inzwischen das Fleisch von den Knochen lösen, mit dem Gemüse zu Salzkartoffeln servieren.

Auf 1 kg Rübstiele kann man auch 500 g Rindfleisch von der hohen oder flachen Rippe mitschmoren.

Meine Oma machte es mit Schwein. Sie pflegte zu sagen: \"Ich koche heute Stielmus - Aua!\" Fragt mich nicht, warum Na! Geschmeckt hat\'s!
Ich koche es ab und an heute noch (mit Schweinerippe), reibe aber noch eine große Zwiebel in das Gemüse, schmeckt herzhafter.

Info noch für Türmchen und Pottkieker:
Auch Mangold-Stiele lassen sich zu Stielmus verarbeiten.

Liebe Grüße aus Dortmund (\"Kohlenpott\") Na!

Petra


Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,71/Tag)

Sucht den hier niemand mehr auf eigene Faust? BOOOIINNNGG....

http://www.chefkoch.de/suche.php?from_form=1&suche=stilmus&wo=1&x=6&y=10

Lieber Gruß Na!
Brigitte
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.10.2003
10.342 Beiträge (ø1,79/Tag)

@ Brigitte,

ichhatte oben bereits erwähnt das es schon Rezepte in der Datenbank gibt.

Mein Rezept ist aber leider noch nicht freigeschaltet und so hab ich es hier nochmal eingestellt.

Liebe Grüße Sey
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 02.03.2002
30.076 Beiträge (ø4,71/Tag)

,,,@..Sey...

sorry....habe mich wohl mal wieder etwas ungeschickt ausgedrückt!
Wollte auch nur das Suchen erleichtern bzw. den link als Ergänzung reinsetzen.

Nebenbei: eigentlich fehlt hir ein Bussi-smilie im Angebot!)

lieber Gruß
Brigitte
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine