Unmengen an Jagdwurst & Schmelzkäse


Mitglied seit 17.01.2002
66 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

ich bin sehr ratlos! Wir haben vor kurzem Unmengen an Jagdwurst (in der Dose) und kleine Schmelzkäse-Paketchen bekommen Verdammt nochmal - bin stocksauer und mittlerweile mögen wir das Zeug auch nicht mehr auf dem Brot sehen! mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Hat einer von euch vielleicht ne Idee was man sinnvolles mit den Zutaten anstellen kann??? Bitte kein Wurstsalat, den mögen wir nicht allzu gern!

Vielen Dank schon mal!

Gruss sujiba
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.12.2003
3.369 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo sujiba Lächeln!

Ist die Jagdwurst denn schnittfest? Dann könnte folgendes \"Rezept\" vielleicht etwas Abwechslung bringen:

Jagdwurst in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, wie ein Wiener Schnitzel panieren und backen. Dazu vielleicht Kartoffelsalat ... na dann....

Den Schmelzkäse kann man in warmer Milch schmelzen und das Gemisch dann für Aufläufe, Gratins etc. verwenden.

LG
Chilischote
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,26/Tag)

Hallo sujiba,

die panierten Jagdwurststücke wollte ich auch vorschlagen. Oder mach eine deftige Kartoffelsuppe, mit viel Paprikapulver drin und brate Jagdwurstwürfel an, die Du dann darüberstreust.

Den Schmelzkäse kannst Du auch gut in Lauchsuppe geben, wird dann eine Lauchcremesuppe.
Oder jegliche Art von Suppe damit cremiger machen ...

LG Anja
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
88 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo sijuba,

Jagdwurst für Soljanka (findest Du hier im CK), Bauernfrühstück, Makkaroniauflauf (kann ich bei Bedarf noch reinschreiben).


Jägerlatein

Teig:
125g Mehl
75g Speisestärke
1 Eigelb
125g Butter
4 EL kaltes Wasser
1 Prise Salz

Belag:
250 g Jagdwurst in Scheiben
2 Eier
1 Becher Magermilchjoghurt (150 g)
etwas Paprika (edelsüss oder rosenscharf)
1 Tl. Speisestärke
250 g geriebener Gouda oder Emmentaler
100 g Zwiebeln
20 g Butter
200 g Champignons

Mehl, Speisestärke, Eigelb, Butterflöckchen, Wasser und Salz in eine
Schüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Danach
mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Etwa dreissig
Minuten kalt stellen.
Teig in eine am Boden gut gefettete Springform (26 cm Durchmesser) geben
und am Rand hochziehen. Den Boden mehrfach einstechen und mit Wurstscheiben
belegen. Eier, Joghurt, Paprikapulver und Speisestärke verrühren.
Geriebenen Käse daruntermengen und alles über die Wurst geben. Zwiebeln und Champignons jeweils in Scheiben schneiden, in heisser Butter andünsten und vermischen. Ebenfalls darauf verteilen. Auf unterer Schiene, bei 225 Grad ca. 25 Minuten backen.


Schmelzkäse für diverse Suppe, Überbacken von Toast oder Baguette, Kartoffelgratin oder z.B.


Schweizer Lendentopf (habe ich hier aus dem CK).
(Rezept für 6 Personen)

Zutaten:
2-3 Schweinelenden
300 g Kochschinken
2 Dosen Champignons
3 Becher Sahne
3 Ecken Sahne-Schmelzkäse
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Gewürzmischung Nr. 1

Zubereitung:
Schweinelenden enthäuten, in Scheiben schneiden, kurz anbraten und in eine feuerfeste eingefettete Form legen. Kochschinken würfeln und in einer Pfanne mit der zerkleinerten Zwiebel und Knoblauch etwas anbraten.
Sahne, geschnittene Champignons, Schmelzkäse, Gewürzmischung zugeben und durchköcheln lassen. Das Ganze nun über die Lendenscheiben tun und im vorgeheizten Backofen bei 200° ca. 45 Minuten garen lassen.
Das Gericht lässt sich auch gut einen Tag vorher zubereiten.

LG
Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.10.2003
119 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo sijuba,

mit dem Schmelzkäse könntest du evtl. eine Käse-Lauch-Suppe machen...
oder Spaghetti mit einer Soße aus Schmelzkäse und Blattspinat...

LG Urmel
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine