Schaschlik- Rezepte

zurück weiter

Mitglied seit 09.11.2003
1.541 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo,

ich möchte diese Woche gerne Schaschlik machen, habe dafür aber kein tolles Rezept. Hier bin ich bisher in der Rezeptsuche auch nicht so wirklich fündig geworden Welt zusammengebrochen .

Ich suche allerdings ein Rezept, welches nicht mit Speck etc. gemacht wird, sondern einfach nur Fleisch, Zwiebeln und leckere Schaschliksauce.

Kann mir jemand weiterhelfen??

Schonmal vielen Dank!!

VG,
HOney
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.02.2004
127 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Honeybunny,

Putenbrust, Zwiebel, Ananas und Paprika abwechseld auf einen Spieß stecken.
Würzen mit Pfeffer und Salz und im Markt gibt es das Würzmittel, welches der Türke
auf das Kebap streut, (Weiss den Namen gerade nicht, sind glaube ich Körner aus
der Paprika und Chili).

In der Pfanne zubereiten, dann Tomatensauce ( warm od. kalt ) darübergeben.

Schmeckt scharf und würzig.

LG
Meik_1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.936 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo honneybunny,

ich nehme immer Nackenfleisch, Paprika, Zwiebeln, Nieren. Aufgespiesst in einen Bräter schichten. Schaschliksoße und Chillisoße darüber und ab in den Ofen. ca. 1 - 1 1/2 Std. bei 200 Grad.

Wird immer gerne gegessen.

LG Bruni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.936 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo honneybunny,

ich nehme immer Nackenfleisch, Paprika, Zwiebeln, Nieren. Aufgespiesst in einen Bräter schichten. Schaschliksoße und Chillisoße darüber und ab in den Ofen. ca. 1 - 1 1/2 Std. bei 180 Grad.

Wird immer gerne gegessen.

LG Bruni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.936 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hatte wieder mal zu schnell abgeschickt und die Temperatur noch verbessert, deshalb 2 x *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*

LG Bruni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.598 Beiträge (ø0,26/Tag)

Also ich mach immer:

Schweinefleich (meist Gulasch), bunter Speck oder auch fetten, Zwiebeln, Gurken, Leber(vom Schwein) und Paprika.

Schmeckt uns allen.

Auf den grill und dann Guten Hunger !!!

pegpau
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 31.01.2004
31 Beiträge (ø0,01/Tag)

was super hamma lecker ist


ihr schneidet fleisch in so eckige stücke für den spiess bratet das erstmal an .
dann umwickelt ihr das fleisch mit parma schinken und tut es abwechselnd mit paprika zwiebeln ( je nachdem was man mag zuchini und so weiter ) auf den spiess den bratet ihr wieder bisschen .

jetzt bratet ihr in der selben pfanne paprika , tomaten bissl , zzwiebeln , knoblauch ( je nachdem wieder was man mag zuchini usw usw us w) an . nehmt eine flasche maggy texicana salsa und schüttet gut rein dann legt ihr die spiesse darein und dreht herd runetr so auf schwache stufe damit das köchelt . dann legt ihr bisschen käse auf die spiesse und ein bisschen knoblauchbutter belegt die pfanne mit alufolie ( falls die pfanne ofenfest ist ab in den ofen ) bis der käse schmilzt und ab auf den tisch damit . das gemüse in der pfanne ist ziemlich geschmort dann könnt ihr das ruhig dazu geben hat ziemlich intensiven geschmack . dazu fritten oder irgendwas kartoffeln auf jeden fall lecker ohne ende eyyyy das muss ich mal wieder machen (=
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.12.2003
127 Beiträge (ø0,02/Tag)

mich würde mal interessieren, wie ihr die Schaschliksoße selbst macht. Nur mit \"Fertigprodukten\" ist es doch eigentlich keine Kunst.
Wärt ihr so lieb und würdet mir mal so ein Schaschliksoßenrezept (langes Wort) zukommen lassen? *biiiiiiitttttee*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.936 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo honneybunny,

Fleisch vorher würzen, dann mit Tomatensoße oder Paprikasoße begiessen, wenn Du keine Fertigsoßen nehmen willst.

LG Bruni
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2002
2.989 Beiträge (ø0,49/Tag)

Bonjour,

meine Kids mögen dieses hier gerne:

C U R R Y – W U R S T S P I E S S E

Zutaten:

3 Bratwürste ( Nürnberger oder Thüringer Art )
1 Paprika, grün
1 Paprika, rot
1 Paprika, gelb
2 Zwiebeln
Olivenoel

100 g Katenschinkenwürfelchen
100 g Zwiebelwürfel
1 El. Olivenoel
2 El. Currypulver, oder mehr
2 El. Balsamicoessig, oder mehr
2 El. Ahornsirup
250 ml Tomatenketchup

( 2 El. Worcestersauce )

Zubereitung:

Die Schinken- und die Zwiebelwürfel im heissen Oel knusprig auslassen.
Currypulver zugeben und kurz mitrösten. Nach und nach den Essig, Sirup
und den Ketchup unterrühren und evtl. mit der Worcestersauce würzen.
Alles ca. 10 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

Schmeckt warm und kalt und hält sich verschlossen im Kühlschrank ca.
14 Tage.

Die Wurst in jeweils 6 Stücke schneiden, Paprika putzen und ebenfalls in
jeweils 6 Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden.
Nun im Wechsel immer je ein Stück Wurst, Paprika und Zwiebeln auf einen
Holzspiess stecken.
In einer grossen Pfanne das Oel erhitzen und die Spiesse darin bei mittlerer
Hitze ca. 20 Minuten unter Wenden braten.
Die Spiesse auf Tellern anrichten mit der Sauce überziehen und mit Reis und einem Salat sofort servieren. Man kann auch Pommes frites dazu reichen.

Zubereitungszeit: 10 Minuten ; Kochzeit: 20 Minuten / für 3 Personen



LG



Lala LEILAH Lala



~Es ist ein erheblicher Unterschied, ob man ins Gerede oder ins Gespräch kommt.~





Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.05.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Servus,
jaa Schschlik ich mach es nach Russischem Rezept...nach unserem eigenem und eigentlich waren alle zufrieden...
So Nackenfleisch kaufen ,abwaschen trocknen mit Tüchern weil wer weiß wo die rumlagen..
-Speck abschneiden
-Ca immer 3-4 cm stücke abschneiden
-Die scheiben durchschneiden und in Würfeln schneiden
-In eine Schüssel dann Salz & Pfeffer rein schön durch mischen mit (sauberen )Händen..danach abschmecken es muss etwas salzig schmecken (zu salzig) ..dann ca 3 Zwiebeln Schneiden und 1 1/2 Zähe Knoblauch
das alles zu brei reiben und in die Schüssel.
3 Dosen Tomaten dann rein damit und die tomaten innen drinne vorsichtig zermantschen damiut der saft raus geht das tomaten fleisch dann wieder wegschmeissen das alles ordentlich machen ,und darauf folgen 2 1/2 becher Schmand^^ ja das alles am ende Schön mit den Händen verteilen ca 5-10 min
damit sich auch alles verteilt..
WICHTIG bevor die soße rein kommt (Tomaten schmand etc) das fleisch auf Salz abschmecken ...am ende die soße abschmecken ...es darf nicht zu salzig sein

Dann bis zum nächsten tag stehen lassen (Alu folie auf der schüssel drauf )

Dann nächsten Tag aufn grill und fertig =)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,1/Tag)

Hallöle,

wir mögen auch keinen Speck beim Schaschlik.

Ich mache das immer so:

Fleischstücke aus dem ganzen Stück selbst geschnitten,
Zwiebel,
bunte Paprika,

alles in Schaschlik-Spieß-Größe schneiden und auf die Spieße stecken.

Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und in Olivenöl scharf anbraten, dann mit Tomatenketchup und Zigeuner-Soße ablöschen, evtl. noch ein wenig Fleischbrühe.

Dann das Ganze ziemlich lange (bei mir manchmal 2-3 Stunden) auf ganz kleiner Stufe vor sich hinschmurgeln lassen.

Am Schluß evtl. noch etwas nachwürzen.................. fertig!!!

Liebe Grüße
Schaschlik Rezepte 672494292
Kallista
Nr.154 im CdbU
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.05.2002
3.253 Beiträge (ø0,54/Tag)

Und ich mag kein 3 Jahre altes Schaschlik.

Gruß Flar
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2004
5.988 Beiträge (ø1,16/Tag)

Hallo,

ich finde dieses Schaschlik-Rezept einfach genial....das kann nur schmecken wo bleibt das ...

Liebe Grüße, Surina


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.372 Beiträge (ø0,71/Tag)

@

Ich liebe die alten Threads, denn manche Gerichte altern nie und schmecken auch jetzt noch, trotz Döner und Pizza.

Ich liebe Schaschlik, aber bei meinen wenigen Schaschlik-Versuchen war das Fleisch mir immer zu trocken und habe es dann aufgegeben, mich mit dem Thema Schaschlik zu beschäftigen.

Aber auf die gute Idee, das Schaschlik mit Nackenfleisch zu machen, bin ich nicht gekommen. Ich versuche es dann doch noch einmal. Ich glaube das ist die Lösung.
Ich kenne es zwar nicht mit speck, aber könnte man ja mal ausprobieren.
Dank CK habe ich schon vieles ausprobiert, wovon ich nie geglaubt habe, dass das schmecken könnte.

VlG Pepi


Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine