Ideen für Rindsrouladen?

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
11.361 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Ihr Lieben!

Ich hab ganz tolles Rindfleisch erstanden.... ein paar Scheiben davon möcht ich als Rouladen zubereiten..... aber ich würd gern mal was anderes machen, als das Übliche mit Senf bestreichen, Speck und Gurkerl......

Hat jemand von Euch eine andere Idee? Wär ganz super!

Liebe Grüsse
Seide
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 15.01.2004
13.589 Beiträge (ø2,34/Tag)

Hallo Seide,

ich füll sie auch schonmal mit einer Mettwurst und nehm´statt Senf, Ketchup-

oder nur mit Zwiebeln

LG morty
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
13.260 Beiträge (ø2,25/Tag)

Hallo Seide,

ich habe mir neulich ein tolles Rezept von Susa in meinen Fundus kopiert. Die Rouladen Toskana sind von mir, nach einer Anregung von Simone, die wissen wollte, wie man das oohne m-fix macht.

Lieben Gruss Els\'chen (ich kann das nicht mit den links, deshalb muss ich immer kopieren)

Rinderrouladen susa

rinderrouladen innen salzen und pfeffern
eine Scheibe Tiroler Speck reinlegen
aus Frischkäse, Parmesan, gehacktem Salbei und Walnüssen eine Farce machen
auf den Speck streichen und alles eindrehen

scharf von allen Seiten anbraten, in Kalbsfond und Rotwein zuende schmoren

Rinderrouladen Toskana
6 Rinderrouladen
6 dickere Scheiben Parmaschinken (notfalls zwei dünne übereinander legen)
500 g Blattspinat (ergibt blanchiert und ausgedrückt ca. 200 – 220 g) oder entsprechende Menge TK-Blattspinat
3 – 4 Schalotten, fein gehackt
2 – 3 Knoblauchzehen, gewürfelt oder fein gehackt
12 – 18 Salbeiblätter je nach Größe
(wenn man Salbei mag, sonst weg lassen)
1 Dose Tomaten (400 g), Kerne entfernen (wenn man will) und in kleine Stücke schneiden. Im Sommer gleiche Menge frische Roma Tomaten, gehäutet und entkernt (wenn man will), nehmen.
250 ml Rotwein (Chianti würde passen)
2 Zweige Thymian, 2 Zweige Rosmarin, 2 kleine Lorbeerblätter
Wer etwas Schärfe mag, schmort eine viertel entkernte Chilischote mit. Nach Ende des Schmorens entfernen.
Salz, Pfeffer
Olivenöl zum Anbraten

Die Rouladen salzen und pfeffern. Salbeiblätter darauf verteilen. Schinken auf die Roulade legen, Schalottenwürfel auf dem Schinken verteilen. Blanchierten oder aufgetauten und ausgedrückten Spinat auf den Schinken legen, Knoblauchwürfel, Salz und Pfeffer auf den Spinat geben. Rouladen aufrollen mit dem Werkzeug der Wahl feststecken (Rouladennadeln, -klammern, Zahnstocher, Küchengarn)
In Olivenöl gut anbraten, restliche Schalotten- und Knoblauchwürfel dazu geben, mit Rotwein ablöschen, Tomaten, evtl. Chilischote, Salz und Pfeffer dazu. Zugedeckt bei geringer Hitze 1½ Stunden auf dem Herd oder bei 180° im Backofen schmoren. Die Rouladen jede ½ Stunde wenden.

Rouladen rausnehmen, warm stellen. Sauce durch ein Spitzsieb in einen anderen Topf gießen, gut ausdrücken. Wenn gewünscht mit etwas angerührtem Mondamin (Kartoffelstärke) oder Mehlbutter binden.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.03.2003
7.823 Beiträge (ø1,28/Tag)

Hallo Seide,

da gibts z.B. eine italienische Variante:

mit Salami belegen und kleingeschnittenen Oliven (Kalamata) und Petersilie

LG
Jacky



Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.03.2003
7.823 Beiträge (ø1,28/Tag)

Hallo Seide,

da gibts z.B. eine italienische Variante:

mit Salami belegen und kleingeschnittenen Oliven (Kalamata) und Petersilie

LG
Jacky



Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.03.2003
7.823 Beiträge (ø1,28/Tag)

Oooppss!!!! *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.04.2002
239 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Seide,

ich bin mir ziemlich sicher, dass wir so einen thread schon einmal hatten. Ich habe jetzt aber auch keine Lust zu suchen, deswegen hier nochmal das Rezept, das ich damals auch empfohlen habe:

Rinderrouladen mit Kräuter-Apfel-Füllung

Zutaten:

4 Rinderrouladen (à ca. 150 g)
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4-5 Äpfel
2 rote Zwiebeln
1 Bd. glatte Petersilie
4 Scheiben gekochter Schinken
250 ml Fleischbrühe
500 g Tomaten
2-3 EL Butterschmalz
1 EL Crème fraiche
Zucker


Zubereitung:

1. Rouladen waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Äpfel vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Zwiebeln und die Petersilie fein hacken.

2. Die Rouladen mit Schinkenscheiben belegen und jeweils einige Apfelspalten, Zwiebelstückchen und etwas Petersilie darauf verteilen. Die restlichen Apfel- und Zwiebelstücke beiseite stellen. Die Rouladen aufrollen und mit Küchengarn umwickeln.

3. Die Tomaten vierteln. Das Schmalz in einem breiten Topf erhitzen, die Rouladen darin von allen Seiten anbraten. Tomaten sowie restliche Zwiebel- und Apfelstücke dazugeben und andünsten.

4. Das Ganze mit der Fleischbrühe angießen und die Rouladen etwa 40 Minuten bei geringer Hitze im geschlossenen Topf schmoren, bis sie weich sind. Sie dann herausnehmen.

5. Den Saucenfond pürieren oder durch ein Sieb passieren, die Crème fraiche unterrühren, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken und zu den Rouladen servieren.

Ist sehr lecker und schön leicht!

LG,
nisi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.11.2002
3.044 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo Seide,

rustikal:
mit Meerrettich bestreichen, mit fettem Speck und Rotkohl füllen

festlich:
mit Senf bestreichen, mit Pfifferlingen und Schinkenspeck füllen

herbstlich:
mit süßem Senf bestreichen, mit Sauerkraut, Speck und Zwiebeln füllen

Viele Grüße
mezzo
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.361 Beiträge (ø1,74/Tag)

Uiiuiii................ *schluck*

vielen Dank Ihr Lieben! Lachen Jetzt hab ich wieder die Qual der Wahl........ na dann...

Liebe Grüsse
Seide
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 24.04.2002
4.576 Beiträge (ø0,71/Tag)

huhu!

ich machs dir noch schwerer: mit orangenmarmelade, geräuchertes wammerl und backpflaume....

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Na!

eimerchen

ps: mail von m!!!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
19.341 Beiträge (ø2,96/Tag)

hallo seide!!
und hier noch ein vorschlag.
SABO - meditterane rouladen.
8 rinderrouladen
120ml. SABO - chimi churi sauce
4geroes paprika,rot/laengst halbiert
300g. schafkaese,grob ger.
salz
pfeffer
bruhe
olivenoel

rinderrouladen mit SABO - chimi churi sauce bestreichen,mit paprikahaeft und schafkaese belegen,
zusammen rollen und fest stecken.
rouladen mit salz nd pfeffer wuerzen.olivenoel erhitzen,rouladen von allen seiten,scharf anbraten,
mit bruehe aufgiessen und ca. 45 minuten schmorren lassen.
gruss


SABOLet´s cook baby! Let´s cook baby! Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.849 Beiträge (ø1,81/Tag)

Hallo Seide,

wir essen sehr gerne Rouladen mit Hackfleischfüllung.

lg

Mike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.708 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo Seide, noch ein rezept aus der Datenbank:(weiß nur nicht mehr von wem *ups ... *rotwerd*)

Zutaten: 4 Rinderrouladen
- Salz
- Pfeffer
2 EL Preisselbeeren
1 kl. D. Pfifferlinge( z. Zt. natürlich frische) <im Moment nicht........
1 dicke Zwiebel
1 EL Butter
Butterschmalz zum Braten
1/8 l Wasser
50 ml Rotwein
75 ml Wasser
1/4 l Sahne
2 EL Preisselbeeren
- Salz
- Pfeffer
- Soßenbinder oder Mehl

Die Rouladen mit Salz und Pfeffer würzen und mit 2 EL Preisselbeeren bestreichen.
Pfifferlinge evtl. etwas kleinschneiden.
Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit den Pfifferlingen in Butter dünsten.
Die Rouladen mit dem Pfifferling-Zwiebel-Gemisch füllen, aufrollen und feststecken.
Die Rouladen rundum anbraten, mit Wasser und etwas Rotwein ablöschen und 50 - 70 Minuten schmoren (im Schnellkochtopf ca. 20 Minuten.).
Kurz vor Beendigung der Garzeit nochmals etwas Wasser, Sahne und Preisselbeeren zufügen.
Rouladen herausnehmen und warm halten.
Den Bratenfond mit Soßenbinder oder angerührtem Mehl binden und abschmecken

Liebe Grüße
Jack
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.708 Beiträge (ø0,26/Tag)

zu schnell.....
Ich habe kein Wasser benutzt, nur Rotwein....... Na!
Liebe Grüße
Jack
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.11.2003
1.466 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo seide,

noch´n Vorschlag:

Rindsroulade mit D´dorfer Löwensenf betreichen, darauf eine Schweinsroulade und darauf dünn geschnittenen rohen Schinken geben, aufrollen.
Ganz normal braten, aber mit tr. Rotwein ablöschen.

Habe so etwas vor kurzem bei einer Freundin gegessen, nur in groß, und es war einfach toll.

LG tabita
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine