Königin-Pastetchen


Mitglied seit 17.01.2002
809 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo zusammen,

ich möchte in der nächsten Woche gefüllte Pastetchen machen. Hab auch schon in der Schnellsuche einige Rezeptideen gefunden. Aber vielleicht gibt es ja doch noch das eine oder andere Rezept von Euch.
Also, wie füllt Ihr Eure Blätterteigpastetchen. Ich würde mich riesig über Eure Rezepte freuen.

LG Gisa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.07.2003
2.962 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo Gisa,

probier doch mal frisch geduensteten Spinat mit Knoblauch und Feta - kommt bei Vegetariern super gut an.

Liebe Gruesse,
TexMexHex
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.781 Beiträge (ø0,28/Tag)

Wir füllen die Blätterteigpastetchen gerne mit Hühnerfrikassee mit einer schönen Champignon-Rahm-Sauce.

Die klassische Füllung ist meiner Meinung nach Ragout fin.

Liebe Grüße
Aurora
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.12.2003
7.846 Beiträge (ø1,4/Tag)

Halllo Gisa!

In die Soße unbedingt Hollandaise geben!
Nur so schmecken die (meist sehr trockenen) Pastetchen richtig lecker!


Gruß Let´s cook baby!Jens

Die nächste Grillsaison kommt bestimmt!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.397 Beiträge (ø1,66/Tag)

ähm...jens??? in die sosse hollandaise geben? wie soll das funzen?? hollandaise ist ne sauce....?????

matti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
616 Beiträge (ø0,11/Tag)

also ich mache da meistens,wenn ohne fleisch sein soll eine füllung von waldpilzen an kräuterrahmsauce rein.aber ich habe da noch ein rezept gehe es sofort suchen ist zwar aufwändig aber ober lacker.na dann bis später

mfgathch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.12.2002
19.545 Beiträge (ø3,29/Tag)

Champignon-Rahm-Sauce mit Sauce hollandaise strecken?????


Hat er das gemeint??????


Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.....................




gruß schorsch
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2003
616 Beiträge (ø0,11/Tag)

so nun hier das rezept aus meiner heimat

Luzerner Chügelipastete
(Luzerner Fastnachtpastete)
Für 5-8 Personen :

Zutaten für das runde Pastetenhaus:
(Reicht für 5-8 Personen, je nachdem, ob man die Pastete als Vorspeise oder Hauptgericht serviert.)
(Ein solches Pastetenhaus kann auch bei gewissen Luzerner Bäckereien bestellt werden. Es gibt auch kleine für Einzelportionen.)

- 600-700g Blätterteig
- 1 Mütschli (kleines rundes
Brötchen)
- 2 Eigelb
- Seidenpapier

Den Blätterteig 4mm dick auswallen und davon 2 Teigrondelle ausschneiden: ein kleines von 24 cm und ein grosses von 32 cm. Durchmesser. Das kleinere auf ein grosses, mit kaltem Wasser abgespültes Kuchenblech legen und mit einer Gabel mehrmals einstecken.
Ein kleines rundes Brötchen mit so viel Seidenpapier umwickeln, dass eine Kugel von 37-38 cm Umfang entsteht.
Die Kugel in die Mitte des Teigbodens stellen. Den vorstehenden Rand mit Wasser befeuchten und das grössere Teigrondell sorgfältig über die Kugel legen. Den Rand dieses Deckels an den Rand des Teigbodens pressen und dabei die Weite des Teiges gleichmässig zusammenraffen.
Die Teigabfälle aufeinanderlegen und zu 3 mm dicken und 6 mm breiten Streifen schneiden oder ausrädeln.
Das Pastetenhaus mit zerquirltem Eigleb bestreichen, 4 Teigstreifen über das Kreuz legen und 2 weitere rundum als Ringe anbringen. einen weiteren Teigstreifen auf den Bodenrand legen und so die senkrechten Streifenenden verdecken.
Die Pastete mit Sternen, Herzen und Halbmonden aus Teigresten dekorieren und oben als Abschulss eine grössere Teigrosette aufsetzen.
Die Pastete nochmals mit Eigelb bepinseln und im vorgewärmten Ofen bei 250° 10 Minuten backen, dann die Hitze auf 180° reduzieren und etwas 20-30 Min. weiterbacken. Wenn nötig, mit einer Alufolie leicht abdecken.
Aus dem Ofen nehmen, 5 Minuten stehen lassen, den Deckel mit einem spitzen Messer dem oberen Ring entlang lösen und, solange der Teig noch lauwarm und geschmeidig ist, die Papierkugel mit grösster Sorgfalt herausziehen.
Tipps :

Das Pastetenhaus lässt sich im voraus zubereiten und kann vor dem Servieren wieder aufgebacken werden. Allerdings, muss es im Ofen sehr heiss werden, weil Blätterteig nur knusprig gebacken gut schmeckt.

Bei dieser grossen Pastete ist es empfehlenswert diese beim Servieren nur halbhoch zu füllen, damit man jedem Gast ein Teigstück mit dem Fleisch servieren kann. Danach kann man den unteren Teil nochmals mit dem restlichen Ragout verteilen.

Füllung:
250 g Schweinefleisch, klein gewürfelt
250 g Kalbfleisch, klein gewürfelt
150 g. gehacktes Schweinefleisch
150 g. gehacktes Kalbfleisch
100 g. Bratwurstbrät
3 Essl. Bratbutter
1 gehackte Zwiebel
5 dl. Weisswein
1 Essl. Mehl
50 g Weinbeeren in
1 Essl. Träsch oder Kirch eingelegt
250 g frische Champignons
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Koriander, Majoran
Etwas Rahm
Etwa 3 dl. Bouilon oder Kalbsfond
Zubereitung:
Die kleine Würfel Fleisch in Butter anbraten; Zwiebel mitdünsten. Mit 1/2 dl. Weisswein ablöschen und 40 Minuten schmoren. Nach und nach etwas Bouillon zufügen.
Gehacktes, Brät, etwas Zwiebel, etwas Mehl, Koriander und Majoran mischen und kleinen Kugeln formen. Im Bouillon 10 Minuten ziehen lassen.
Für die Sauce, Mehl in Butter anzeihen lassen, mit Wein ablöschen. Den Jus des Voressens und die Weinbeeren samt Träsch oder Kirch beifügen. 20 Minuten köcheln.
Die Champignons in Butter dünsten, salzen und pfeffern. Zuletzt Fleisch und Kügeli in die Sauce geben. Nochmals erhitzen, würzen, gegebenenfalls mit etwas Rahm oder Bouillon verdünnen. Die Füllung heiss in die Pastete anrichten und den Deckel aufsetzen.
Die Füllung heiss in die Pastete anrichten und den Deckel aufsetzen (s. Serviertipps oben)

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2003
1.946 Beiträge (ø0,34/Tag)

hi
fast alles passt ja in die pastetchen egal ob fleisch fisch oder geflügel ,ragout oder schnell sautiertes(gebratenes)ob sahnige sosse oder schöndickflüssiger fond oder glace
was ich auch toll finde ist es mit einen schnell sautierten zu füllen und mit einen sabayon welcher durch ein steifgeschlagenes eiweis bereichert wurde zu übergiesen und schnell überbacken das es so wie eure muffinskrönchen souffliert(aufgeht/aufbläst)
karl
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 03.12.2003
7.846 Beiträge (ø1,4/Tag)

Jaaaaaa, strecken wir die Soße mit Hollandaise!!!

Oder geben einen Klacks Holli über das Ragout, was in den Pastetchen ist!

Welches Ragout oder welche Füllung ist piepegal. Hauptsache es ist Hollandaise mit im Spiel!!

Was besonder gut kommt, wenn man die Hollandaise unterm Grill leicht bräunt! Nur Obacht, dass auch alles Teig mit der Soße abgedeckt ist, sonst gibt es schnell dunkle (schwarze) Stellen auf der Pastete.

Muss ja nicht jeder nachmachen, was ich so gerne koche. Sollte nur ein Tipp sein, wie ich es liebe! hechel...


Gruß Let´s cook baby!Jens

Die nächste Grillsaison kommt bestimmt!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.06.2003
1.946 Beiträge (ø0,34/Tag)

hi jens
so gefällt es mir auch sehr mit hollandaise heiss glaciert.
und auf der hollandaise gefällt es mir sogar wenn ein paar schwarze kleine striche oder flecken sind
karl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
809 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Rezepte und Ideen. Das werde ich mich in den nächsten 2 oder 3 Tagen mal ans Werk machen.
LG Gisa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2003
924 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Gisa,

hier wirst Du bestimmt fündig:

http://www.kochbuch.ovbs15.ruhr-uni-bochum.de/R21.html

http://www.icook.de/rezepte/neueste.php4?book=13

http://www.webkoch.de/rezept/11500.html


LG hollyfinn
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine