NT- Pute, geht das?


Mitglied seit 17.01.2002
411 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo liebe Ck-ler,

ich hab eine Pute gekauft, Gewicht 3,6 kg.

Die ganze Zeit hab ich die diskussionen mit der NT - Gans verfolgt.

Ich probiere gerne neue Rezepte aus. Und würde gerne die Pute mit NT zubereiten. Daher hab ich ein paar Fragen, an die Experten des NT\'s.

Wie lange und genau welche Themperatur braucht man. Muss man sie vorher anbraten? Muss ich sie zwischendurch einpinseln. Kann man oder mit was füllen? Und was sonst noch muss ich beachten.

Würde mich sehr über Euer Hilfe und Ratschläge freuen.

lg Irmue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.11.2003
4.105 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo Irmue!

Ich habe bisher nur Braten mit NT gemacht, kein Geflügel. Da ist meine Faustregel ca. 1 h Garzeit pro Pfund Fleich. Das gilt für Braten ohne Knochen. Mit Knochen noch ein knappe Stunde mehr.
Die Pute würde ich nicht füllen, das würde die Garzeit wesentlich verlängern. Bei NT bilden sich keine Röststoffe, der Vogel bekommt auch keine Farbe. Also, etweder Anbraten bzw, \"Angrillen\" oder am Ende der Garzeit etwa 1/2 h mit hoher Temperatur (200ºC) die Oberfläche bräunen. Eine richtige Soße gibts natürlich auch nicht. Ansonsten ist Pute wahrscheinlich prädestiniert für die NT Methode. Das magere Fleisch kann bei konventionellen Garmethoden sehr leicht trocken werden.
Läßt du deine Pute ungefüllt, würde ich eine Garzeit von 7 - 8 h schätzen, da die Wärme auch von innen her an das Fleisch kommen kann. Allerdings würde ich das mit einem Bratenthermometer kontrollieren. Hat man einen Einstech-Fühler, der die ganze Zeit im Fleisch bleibt, dann kann man den Temperaturanstieg sehr schön beobachten und voraussagen, wann der Braten gar ist. Merkt man, daß die Zeit nicht reicht, dann kann man ein wenig \"Gas geben\", also z.B. statt 80ºC eben mal 100ºC einstellen.

Liebe Grüße,

Thomas. OH TANNE...
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.