Brigteig


Mitglied seit 17.01.2002
623 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo!!!

Ich habe heute die FS-Sendung "ARD-Buffet" gesehen und da wurde Thunfischsalat in Brigteigschalen gekocht. Leider habe ich nicht die ganze Sendung gesehen und so habe ich nicht erfahren, was Brigteig ist. Habe nur gesehen, wie in zu den entsprechenden Schalen in Öl fritiert wurde.

Kann mich vielleicht jemand aufklären, was das für ein Teig ist und wo man ihn kaufen kann. So wie der Koch die Teigblätter auseinandergezogen hat, wird er bestimmt fix und fertig zu kaufen sein. Würde mich auf jeden Fall interessieren.

LG Babs

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.08.2003
4.130 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo Babs,
ich glaube, Du hast ein tunesisches Rezept "erwiscrt" : "Brik"
Die Teigblätter, die sehr dünn sind, bekommst Du hierzulande vielleicht in einigen türkischen geschäften. Sie heißen in Tunesien Waraqa oder Malsuqa. Thunfisch, Petersilie, ein Ei (!), etwas gekochte und zerdrückte Kartoffelstücke kommen darauf, zusammenklappen und schwimmend schnell frittieren. hechel...
Das wirst Du wohl gemeint haben, wenn nicht.. dann sorry.
Let´s rock!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.08.2002
8.795 Beiträge (ø1,46/Tag)

Was Brigteig ist weiß ich auch nicht, aber hier ist das Rezept

http://www.swr.de/buffet/guten-appetit/2003/08/22/

LG
Aci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.08.2002
8.795 Beiträge (ø1,46/Tag)

Kann das nicht auch ein Bierteig sein??

Aci
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.007 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo!

Woraus Brigteig ganz genau besteht, weiss ich nicht, aber es gibt ihn beim Asiaen zu kaufen!

Liebe Grüsse,

Esther Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.05.1999
12.508 Beiträge (ø1,73/Tag)

"Brickteig" ist dasselbe wie türkischer Yufka oder griechischer Fillo. "Brick" oder "Brik" ist die tunesische/nordafrikanische Bezeichnung dafür.
Er besteht nur aus Mehl, Wasser und Salz - daraus wird ein elastischer Teig hergestellt. Dieser wird in Portionen geteilt und muß ca. 3 Stunden mit einem feuchten Tuch bedeckt ruhen.
Es gehört viel Übung dazu, den Teig so dünn auszurollen. In Griechenland benutzen die Frauen dazu als Teigrolle einen Stab, so dick wie ein Besenstiel etwa.
Wenn der Teig beim Auf- und Abrollen aber anfängt zu kleben, darf man von vorn anfangen, allerdings darf die Mehlmenge auf dem Teig, die das Kleben verhindern soll, auch nicht zu viel sein, dann ist der Teig nicht mehr zu gebrauchen!

Einfacher ist es, Yufka oder Fillo zu kaufen, wobei man wissen sollte, das Yufka - Teigblätter etwas dicker sind als die Fillo - Blätter!

Unter den angegebenen Bezeichnungen findest Du viel schon in den Foren!

Sonja*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
18.341 Beiträge (ø2,94/Tag)

Hallo !!
Es ist vergleichbar mit unserem Strudelteig .
Und diese Blätter gibt es beim Griechen oder Türken.
Bei Aldi und Lidl gibt es im Kühlregal "Blätterteig" den kann man /frau auch für diese Rezepte benutzen.

liebe Grüsse
Greta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
623 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo an alle,

ich glaube, jetzt bin ich bestens aufgeklärt. Neu ist für mich, daß man den Brigteig füllen und dann erst fritieren kann. Ich werde auf jeden Fall beide Zubereitungsarten ausprobieren, nachdem ich jetzt weiß wo ich diese Teigplatten kaufen kann.

Im ARD-Buffet hat der Koch mit diesem Teig eine leere Schale mit einer Schaum- und Schöpfkelle im Frittierfett geformt und sie anschließend mit Thunfischsalat gefüllt (in der Sendung, die Aci reingestellt hat).

Also vielen, vielen Dank für Eure schnelle Hilfe; die nächste Vorspeise ist jedenfalls sicher.

LG Babs

Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine