Ich liiieeeeebe Kartoffeln :-)

zurück weiter

Mitglied seit 04.11.2006
8.600 Beiträge (ø1,9/Tag)

Salü zusammen,

ich hab gerade den lustigen Pommes-Thread gelesen, und mir zufällig auch zum Abendessen eine große Portion Kartoffelsterz a la Grecque (mit Knoblauch gekocht, mit Joghurt gestampft und mit einem Hauch Zitronensaft abgeschmeckt) einverleibt, und habe jetzt das dringende Bedürfnis, wieder mehr gute Kartoffelrezepte zu sehen & zu kochen.
In der Datenbank sind ja tausend Versionen Rösti, Ofenkartoffeln, Pommes Frites und so, aber wo sind all die anderen wunderbaren Zubereitungsarten?
Wo sind die (man verzeihe mir die fehlenden Accents, ich kann die einfach nicht) Pommes Noisettes, Alumettes, die Kartoffeln Haushofmeister Art, die Pommes Soufflees, die Anna-Kartoffeln in ihren entzückenden Portionsförmchen, die feinen Gratins nach Art des Dauphins oder anderswie... Trüffelkartoffeln, Schnibbelkartoffeln in Fleischbrühe gekocht zum Siedfleisch, die Fingernudeln, Plinsen und Bauchstecherl aus dem Nordbayrischen, die sagenhaften Maluns aus der Schweiz (Engadin? Weiß ich nimmer so genau...), die hinreissenden mediterranen Kartoffelomeletts, die Knödel und die Gnocchi?

Noch jemand Lust, einen Sammelthread aufzumachen?
Kartoffeln sind sowas Gutes, und immer bloß als Pellkartoffeln, Fritten oder Salzkartoffeln serviert schwer unter Wert verkauft. Ich geh mal graben, und Omas Rezepte ausbuddeln, und bin ganz neugierig wer sich hier noch melden mag.

LG,
IF
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,15/Tag)

Och menno ... jetzt hab' ich Hunger Welt zusammengebrochen

Und morgen gibt's bei uns Saure Rädle, jawoll.

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Diese Fakten zäumen ja die Katze von hinten auf. (Christine Haderthauer, CSU-Generalsekretärin)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2006
8.600 Beiträge (ø1,9/Tag)

Saure Rädle! Die hab ich ewig nimmer gegessen! Rezept, Tin? Lächeln

Ich verspreche, ich kümmere mich um den Thread hier, bin halt nicht ganz so schnell wie sonst, immer noch krank & daheim, aber da hab ich wenigstens Zeit ein bißchen zu spielen.

Noch mehr Kartoffelfans da draussen?

LG,
IF
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,15/Tag)

alla:

für vier Personen:

1 kg Kartoffeln, am Vortag gekocht, gepellt, in Scheiben
60 g gebranntes Mehl
1 bis 2 Zwiebeln
Butter oder Margarine zum Anbraten
1 Liter Brühe
2-3 EL Essig, evtl.mehr
1 Nelke
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer

Zwiebeln pellen, in kleine Würfel schneiden, in Fett andünsten. Mehl dazugeben, mit Brühe ablöschen. Gewürze zugeben, ca 30 Minuten köcheln lassen. Nelle und Lorbeerblatt herausnehmen, Kartoffeln in die Sauce geben, aufkochen lassen, abschmecken.

Man kann auch noch Wurstscheiben zugeben - sehr lecker: feste Leberwurst Let´s cook baby!


Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Diese Fakten zäumen ja die Katze von hinten auf. (Christine Haderthauer, CSU-Generalsekretärin)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.12.2006
3.587 Beiträge (ø0,8/Tag)

Lieber Eilandfisch,

tolle Idee, jaaaaaahhhhhh!!!! Bitte einen tollen Erdäpfel-Thread!

Ich kenne kein Gemüse, das vielseitiger wäre, wie die Kartoffel, und seit ich meine Tefal Actifry habe, kaufe ich immer diese 25 kg-Säcke... da bin ich für Anregungen dankbar!

Freue mich schon jetzt!

Herzlich Hias (der ein ganz armes Schwein ist, weil er gestern Sahneschnitzel mit Senfzwiebelziegenkäsekruste eingelegt hat, diese infolgedessen heute zubereiten und essen muß - und dazu passen Kartöffern nun wirklich nicht sooo dolle...)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2006
8.600 Beiträge (ø1,9/Tag)

Wunderbar Tin, so gelingt das! Kann die Rädle richtig schmecken :-p

Von meiner Lieblingsschwäbin kenne ich da noch viel Petersilie drauf, und statt der Leberwurst geht auch gut Preßsack oder eine schöne Scheibe Sulz, kennst du das auch so?

@Hias: *kopftätschel* armer Kerl Lächeln

Ich meld mich mal für heute ab, mal sehen, ob morgen früh noch was Nettes dazugekommen ist.

LG,
IF a.k.a. der Kartoffeldjango Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.10.2007
1.140 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Fischlein,

meine Schwiema macht Kartoffelkoch: gekochte Kartoffeln vom Vortag reiben mit ziemlich viel Mehl und etwas Salz abreiben bis die Masse krümelig ist (wie Streusel). Den Teig nicht kneten, sonst batzt er. Dann in reichlich Butterschmalz!! knusprig braten, dabei immer rühren damit nix anbrennt.
Wir mögen am liebsten Kürbis süß-sauer dazu man kann aber auch Salat dazu machen.
Schmeckt lecker, ist aber kein Diätessen HAR HAR HAR HAR HAR HAR

LG
Marjolly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.10.2006
503 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo zusammen,

ich lieeebe Dämpfkartoffeln wie meine Oma sie gemacht hat.

Zwiebeln in mittelgroße Würfel schneiden, mit ein wenig Fett in einem breiten Topf glasig dünsten.
Kartofeln in 3-4 mm dicke Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln geben.
Ein wenig Brühe und ein bis mehrere Lorbeerblätter hinzufügen.
Mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze die Kartofeln langsam gardünsten.
Zwischendurch immer wieder umrühren und ggf. Brühe nachgießen.
Wenn die Kartoffeln gar sind und alle Flüssigkeit verdampft ist einen guten Schuss Kräuteressig hinzufügen, unterrühren und nach Geschmack salzen und pfeffern.

Meine Mutter hat mir dieses Rezept nach dem Tod meiner Oma auch nur mündlich überliefert - ohne Mengenangaben, aber ich denke, dass man die Zutaten mengenmäßig sicherlich dem eigenen Geschmack entsprechend variieren kann.

Meine Familie liebt diese Form der Kartoffelzubereitung und wir essen Dämpfkartoffeln gerne nur mit einem grünen Salat.

Ich habe aber auch schon Speck und/ oder Knoblauch mit angebraten und/ oder zum Schluss geriebenen Käse oder Schmand/ Frischkäse, etc. hinzugefügt.

Liebe Grüße
-Xenia-
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.08.2005
17.314 Beiträge (ø3,5/Tag)

Hallo,

ich mag aus Kartoffeln die guten alten Fingernudeln, Kartoffeln am Vortag kochen, durchpressen, etwas Salz, Mehr, eventuell ein Ei, durchkneten und die Nudeln formen, ab in die Pfanne, Sauerkraut und Würstel dazu - fertig.

Oder aus rohen Kartoffeln dünne Scheiben (mit Schale) schnippeln, mit Olivenöl, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kräuter ab in die Pfanne bis sie braun werden - fertig.

LG eflip
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,15/Tag)

Moin,


@IF: ich hab' das Rezept von meiner Beinahe-Schwiegermutter, ihres Zeichens Badnerin *lach*, Petersilie ist immer gut, und anstelle von Leberwurst geht auch jede andere, also Wienerlescheiebn genauso wir harte geräucherte Blutwurst ...

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Diese Fakten zäumen ja die Katze von hinten auf. (Christine Haderthauer, CSU-Generalsekretärin)
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 06.06.2002
19.330 Beiträge (ø3,15/Tag)

Und weil heut' Freitag ist, das passende Familienrezept zum gebratenen Fisch:

Petersilienkartoffeln

Vorwiegend festkochende Kartoffeln schälen, in grobe Stücke schneiden, weich kochen.
Abgießen, Kochwasser auffangen. Kartoffeln grpb zerdrücken - nicht so fein wie Püree, es sollen noch Stücke vorhanden sein. Kochwasser zugeben, bis das ganze geschmeidig ist, salzen, pfeffern, eine Prise Zucker, ein gutes Stück Butter und reichlich (!!!) gehackte Petersilie unterrühren.

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Diese Fakten zäumen ja die Katze von hinten auf. (Christine Haderthauer, CSU-Generalsekretärin)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.10.2003
1.475 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

auch ich hab ein tolles Kartoffelrezept Na!

STAMPES
======

Kartoffeln als Salzkartoffeln kochen
1 Zwiebel in Würfel schneiden und in recht viel Öl hellbraun rösten.
Kartoffeln mit der Zwiebel-Öl-Mischung stampfen.
Evtl. nachsalzen.
Sollte eine schöne cremige Masse sein.

Dazu passt hervorragend Dickmilch, vorallem im Sommer oder einfach nur Rührei.
Meine Oma isst gerne eingemachte Obst (z.B. Pflaumen) dazu

LG milete
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.11.2003
3.325 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo,

ich liebe auch Kartoffeln, in alles Variationen. Eines meiner Lieblingsrezepte sind die überbackenen Kartoffeln

LG
liiieeeeebe Kartoffeln 4170234822
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.04.2007
2.118 Beiträge (ø0,49/Tag)

Hallo!

Ich mag sehr gern diese Blechkartoffeln . Passt zu vielen gebratenen Sachen und auch pur.


LG Jacky
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.10.2005
14.000 Beiträge (ø2,86/Tag)

Hallo IF Lachen

ja aus der Kartoffel lässt sich manche Köstlichkeit herstellen.

Ich hätte die Schupfnudeln aus geriebenen Kartoffen anzubieten:

Kg Kartoffeln
1 Ei
100 g Mehl
Salz + Muskat

Zubereitung:

1 - 2 Tage alte gekochte "geriebene" Kartoffeln werden mit den übrigen Zutaten vorsichtig zu einem festen Teig verabeitet.

Mit etwas Mehl zu fingerlangen und fingerdicken Würstchen gerollt.
Die Hälfte davon wird in kochendes Salzwasser gebracht und gekocht, bis sie oben schwimmen.
Dann mit dem Siebschöpfer herausgenommen und nach dem Abtropfen auf eine heiße Platte gegeben.
Die übrigen Schupfnudeln werden ebenso fertig gekocht und angerichtet.

Nun überschmelzt man sie mit in Butter gedünsteten kleingeschnittenen Zwiebeln
oder
man röstet sie in einer Pfanne hellgelb.

Diese Schupfnudeln sind eine hervorragende Beilage zu grünem Salat oder Sauerkraut!


kartoffelige Grüße Juulee Lachen
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine