Weight Watchers Rezepte gesucht

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
339 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo

Versuche mich seit 3 Tagen mit WW.Weiß aber noch nicht ob ich mich einer Gruppe anschließen soll,ist ja auch eine Menge Geld nur für's Wiegen.Habe den Einkaufsführer der auch ganz nützlich ist,aber Rezepte wären auch von Vorteil Lächeln Lächeln
Hat noch irgendwer Rezepte ,die ich haben könnte??
Würde mich sehr freuen,über ganz viele,viele Antworten

Schöneres Wetter und lieben Dank im Voraus

Ute
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.01.2002
70 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi !

Versuche es doch mit der Thaiküche...dann brauchst Du keine Weight Watcher - Kurse. Dies sind sowieso meist zu teuer und Du mußt ständig nach Plan leben.

Thaiküche ist leicht, ohne Fett und selbst im Urlaub (in Thaialand) nimmt man ab...

Mit besten Erfahrungen und Grüßen...
Karl Wehler
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.01.2002
70 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ach ja - meine Surftipps:

www.thailife.de
www.tat.de
www.leckerbisschen.de

Caio !
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.03.2002
1.965 Beiträge (ø0,32/Tag)

Auf der Hompage von WW gibts auch Rezepte.

@kochexperte,

ich mache auch gerade Diät mit WW. Die wöchentliche Gebühr ist da. Aber nach Plan lebe ich absolut nicht.

LG Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
388 Beiträge (ø0,06/Tag)

APFEL-PFANNKUCHEN MIT ZIMT
APFEL-PFANNKUCHEN MIT ZIMT
Für 4 Personen:
160 g Mehl
1 Prise Salz
2 EL Zucker
500 ml fettarme Milch
4 Eier
2 rote Äpfel (z.B. Red Delicious)
4 TL Pflanzenöl
1 TL Apfel Zimt-Zucker (z.B. Fuchs)
Pro Porson: 6,5 Points
1. Mehl, Salz und Zucker in eine Schüssel geben. Mit Milch verrühren und ca. 15 Minuten quellen
lassen. Eier unterrühren. Äpfel gründlich waschen und in Spalten schneiden.
2. Öl in einer Pfanne erhitzen, jeweils 1/4 des Teiges in die Pfanne geben, mit Apfelspalten belegen
und ca. 4 Minuten goldgelb backen. Mit Hilfe eines großen Tellers wenden und von der anderen Seite
fertig backen. Apfel-Pfannkuchen mit Apfel Zimt-Zucker bestreut servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Quellzeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten

ASIATISCHES OMELETTE
Für 4 Personen:
2 rote Paprikaschoten
2 Stangen Lauch
200 g Bambussprossen (ersatzweise Konserve)
100 g Austernpilze
250 g Zuckerschoten
2 EL Wasser
100 g Sojabohnenkeimlinge
5-Gewürze-Pulver
1 EL Sojasauce
Salz
Pfeffer
FÜR DAS OMLETTE
8 Eier
125 ml Wasser
1/2 TL Sambal Oelek
Pro Person: 4,5 Points
1. Paprikaschoten in Würfel, Lauch in Ringe, Bambussprossen und Austernpilze in Stücke schneiden.
Paprika, Lauch und Zuckerschoten mit Wasser andünsten, Bohnenkeimlinge, Bambussprossen und
Austernpilze zugeben und mitdünsten. Gemüse mit 5-Gewürze-Pulver, Sojasauce, Salz und Pfeffer
pikant abschmecken und warm stellen.
2. Für das Omelette Eier mit Wasser verquirlen und mit Sambal Oelek, Salz und Pfeffer
abschmecken. Brat-Folie in einer Pfanne erhitzen, nacheinander vier Omelettes gold-braun backen,
zur Hälfte mit dem vorbereiteten Gemüse belegen und zusammengeklappt servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

BROCCOLI-PFANNE MIT
SCHWEINEFLEISCH
Für 4 Personen:
300 g Schweineschnitzel, mager
Salz
Pfeffer
2 TL Pflanzenöl
4 weiße Zwiebeln
1 kleines Stück Ingwer
400 g Broccoli
1 kleine Salatgurke
2 rote Paprikaschoten
200 ml Geflügelbrühe (2 TL Instant>
1 EL Zitronensaft
200 g passierte Tomaten
Currypulver
Cayennepfeffer
Koriander
320 g gegarter Reis
4 TL Sesam
Pro Person: 4,5 Points
1. Fleisch in kleine Würfel schneiden, salzen, pfeffern und in erhitztem Öl anbraten. Zwiebeln würfeln,
Ingwer fein reiben, beides zugeben und ca. 5 Minuten mitbraten. Broccoli in kleine Röschen teilen,
Gurke entkernen, mit den Paprikaschoten in feine Streifen schneiden, alles zufügen und kurz
mitdünsten.
2. Geflügelbrühe, Zitronensaft und passierte Tomaten zugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Mit Salz, Pfeffer, Currypulver, Cayennepfeffer und Koriander abschmecken. Reis und Sesam
vermischen und zur Broccoli-Pfanne servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten



CRÊPES MIT VANILLEBEEREN
CR PES MIT VANILLEBEEREN
Für 4 Personen:
3 Eier
240 g Mehl
1 Prise Salz
375 ml fettarme Milch
4 EL Wasser
2 EL Vanillepuddingpulver
2 EL Vanillezucker
500 g gemischte Beeren (TK)
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
Pro Person: 6 Points
1. Eier, Mehl, Salz, 250 ml Milch und  Wasser zu einem glatten Teig verrühren und ca. 15 Minuten
quellen lassen. Brat-Folie in einer Pfanne erhitzen und nacheinander 4 dünne Cr@pesbacken.
2. Puddingpulver mit restlicher Milch und Vanillezucker verrühren und aufkochen lassen. Beeren
zufügen und kurz erhitzen, bis die Beeren aufgetaut sind. Mit Süßstoff abschmecken. Cr@pesmit
Vanillebeeren servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Quellzeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 15 Minuten

DORSCH-PAPRIKA-PFANNE
Für 4 Personen:
600 g Dorschfilet
Salz
Saft von 1/2 Zitrone
160 g roher Schinken, ohne Fett
2 Zwiebeln
je 2 gelbe und rote Paprikaschoten
2 Stangen Bleichsellerie
250 ml Gemüsebrühe (2 TL Instant)
2 EL heller Balsamicoessig
2 EL Tomatenmark
Pfeffer
Paprikapulver
800 g gekochte Kartoffeln
2 EL gehackte Petersilie
Pro Person: 5 Points
1. Fischfilet salzen, mit Zitronensaft säuern und in Würfel schneiden. Schinken in Würfel schneiden
und in einer beschichteten Pfanne knusprig anbraten.
Zwiebeln in Ringe und Paprikaschoten in Streifen, Sellerie in Stücke schneiden, Gemüse zufügen,
kurz anbraten, mit Brühe ablöschen und ca. 5 Minuten garen.
2. Essig und Tomatenmark unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver kräftig würzen.
Fischwürfel zufügen und ca. 5 Minuten erhitzen. Dorsch-Paprika-Pfanne mit Kartoffeln und mit
Petersilie bestreut servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

EXOTISCHE THAIPFANNE
Für 4 Personen:
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
240 g Tatar
1 Eigelb
Salz
1 TL Currypulver
3 TL Pflanzenöl
je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Stängel Zitronengras
300 ml Tomatensaft
1 EL rote Currypaste (ersatzweise 1 TL Currypulver)
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
Pfeffer
320 g gegarter Basmati-Reis
2 EL gehackte Petersilie
Pro Person: 4 Points
1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, mit Tatar, Eigelb, Salz und Currypulver vermischen. Masse zu
kleinen Bällchen formen, in erhitztem Pflanzenöl rundherum braten und herausnehmen.
2. Paprikaschoten in Streifen, Frühlingszwiebeln und Zitronengras in Stücke schneiden. Beides im
verbliebenen Bratfett anbraten, mit Tomatensaft ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Currypaste einrühren, mit Süßstoff, Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Fleischbällchen zufügen
und kurz erhitzen. Thaipfanne mit Basmati-Reis und Petersilie bestreut servieren.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Garzeit: ca. 25 Minuten

FEINE REIS-CASHEW-PFANNE
Für 4 Personen:
FÜR DIE REIS-CASHEW-PFANNE
200 g Langkornreis, trocken
Salz
Currypulver
6 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 TL Erdnussöl (ersatzweise Pflanzenöl)
300 g Mais (Konserve)
50 9 Cashewkerne
6 EL Rosinen
Pfeffer
FÜR DIE CHICOR)E-FRUCHT-SALAT
2 kleine Papaya (ersatzweise Orangen)
4 Chicor6e-Stauden
100 ml Orangensaft, ohne Zucker
1 Msp. abgeriebene Orangenschale
3 EL Apfelessig
2 TL mittelscharfer Senf
3 TL Sonnenblumenöl
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
Pro Person: 7,5 Points
1. Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser zusammen mit 2 Esslöffeln Currypulver garen.
Zwiebeln fein würfeln und Knoblauch hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und
Knoblauch darin anbraten. Mais, Reis, Cashewkerne und Rosinen zugeben und alles mit Salz, Pfeffer
und Currypulver abschmecken.
2. Für den Salat Papaya in Würfel, ChicorIe in Streifen schneiden und beides mischen. Für das
Dressing Orangensaft, -schale, Essig, Senf und Öl verrühren, mit Salz, Pfeffer und Süßstoff
abschmecken und mit den Salatzutaten mischen. Reis-Cashew-Pfanne mit dem Salat servieren.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Garzeit: ca. 30 Minuten

FEINE SPAGHETTIPFANNKUCHEN
Für 4 Personen:
FÜR DIE SPAGHETTIPFANN KUCHEN:
140 g Spaghetti, trocken
Salz
100 g Mehl
250 ml fettarme Milch
2 Eier
FÜR DIE PINIENSAUCE:
4 Tomaten
1/2 Bund glatte Petersilie
70 g Pinienkerne
100 ml trockener Weißwein
Pfeffer
einige Tropfen Tabasco
FÜR DEN TOMATEN-MOZZARELLA-SALAT:
800 g Tomaten
4 Frühlingszwiebeln
1/2 Kugel Mozzarella
1 Bund Basilikum
4 EL heller Balsamicoessig
2 TL Olivenöl
Salz
bunter Pfeffer
Pro Person: 8,5 Points
1. Spaghetti in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Mehl mit der Hälfte der Milch,
Eiern und einer Prise Salz zu einem glatten Teig verrühren und einige Minuten ausquellen lassen.
2. Für die Piniensauce Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, häuten, entkernen und
Fruchtfleisch würfeln, Petersilie fein hacken. Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne fettfrei rösten,
mit restlicher Milch pürieren, mit Weißwein aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Tabasco
abschmecken. Gehackte Petersilie und Tomatenwürfel unterrühren.
3. Je ein Viertel der Spaghetti in einer beschichteten Pfanne fettfrei anbraten, salzen und pfeffern. Ein
Viertel des Pfannkuchenteigs darauf geben und so nacheinander vier Spaghetti-Pfannkuchen von
beiden Seiten goldgelb backen.
4. Für den Tomaten-Mozzarella-Salat Tomaten in Scheiben, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden,
Mozzarella fein würfeln und Basilikum grob hacken. Balsamicoessig mit Olivenöl verrühren, mit Salz
und buntem Pfeffer pikant abschmecken und die Salatzutaten damit beträufeln. Spaghetti-
Pfannkuchen mit der Piniensauce und dem Tomaten-Mozzarella-Salat servieren.
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Garzeit: ca. 25 Minuten

FEURIGE REISPFANNE
Für 4 Personen:
1 Knoblauchzehe
2 rote Chilischoten
1 Bund Frühlingszwiebeln
je 2 rote und gelbe Paprikaschoten
2 TL Olivenöl
240 g Tatar
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
320 g gegarter Reis
200 g Mais (Konserve)
400 g geschälte Tomaten (Konserve)
Kurkuma
einige Petersilienblätter
Pro Person: 4 Points
1. Knoblauchzehe zerdrücken, Chilischoten entkernen und in feine Streifen schneiden.
Frühlingszwiebeln in Ringe und Paprikaschoten in Rauten schneiden.
2. Öl In einer Pfanne erhitzen, Tatar mit Knoblauch und Chilistreifen zufügen, krümelig anbraten und
mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Frühlingszwiebelringe und Paprikastücke zufügen und ca.
5 Minuten garen.
3. Reis und Mais zugeben, kurz anbraten und mit Tomaten ablöschen. Reispfanne ca. 5 weitere
Minuten garen, mit Paprikapulver und Kurkuma abschmecken und mit Petersilie garniert servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

FRUCHTIGE ENTE MIT SALAT
Für 4 Personen:
FÜR DIE FRUCHTIGE ENTE:
300 g Entenbrustfilet, ohne Haut
2 EL Sojasauce
50 ml Sherry
2 EL Wasser
1 TL Honig
Salz
Pfeffer
1 Bund Frühlingszwiebeln
300 g Ananas (Konserve ohne Zucker)
1 Galia-Melone
2 TL Pflanzenöl
100 ml Orangensaft, ohne Zucker
100 ml Geflügelbrühe (1 TL Instant)
1 EL heller Saucenbinder (lnstantpulver)
240 g gegarter Reis
FÜR DEN CHINA-SALAT:
300 g Zuckerschoten
6 Karotten
100 g Sojabohnensprossen
2 EL helle Sojasauce
2 EL Gemüsebrühe (1 Msp. Instant) 1 TL Reiswein (Mirin)
1 Msp. Sambal Oelek
Pro Person: 6 Points
1. Entenbrust in schmale Streifen schneiden. 1 Esslöffel Sojasauce, Sherry, Wasser und Honig
verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und Entenbruststreifen darin ca. 30 Minuten marinieren.
2. Frühlingszwiebeln in grobe Stücke, Ananas abtropfen und in Stücke schneiden, Melonenkugeln
ausstechen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Entenbrustfilet darin anbraten und herausnehmen.
Frühlingszwiebeln im restlichen Bratsud kurz andünsten, mit Orangensaft und Brühe ablöschen,
Ananasstücke und Melonenkugeln zugeben, aufkochen lassen. Mit Saucenbinder binden und mit
Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken. Entenbruststreifen zufügen und kurz erhitzen.
3. Für den Salat Zuckerschoten in Rauten, Karotten in feine Streifen schneiden, beides in kochendem
Salzwasser kurz blanchieren, abschrecken und mit den Sojabohnensprossen mischen. Sojasauce,
Gemüsebrühe, Reiswein und Sambal Oelek verrühren, mit den Salatzutaten mischen und mit Salz
und Pfeffer abschmecken. Entenpfanne mit Reis und Salat servieren.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Marinierzeit: ca. 30 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

FRUCHTIGE REISPUFFER
Für 4 Personen:
250 ml fettarme Milch
80 g Reis, trocken
100 g Karotten
2 Eier
60 g Mehl
1 TL Zimt
2 TL gemahlene Mandeln
4 TL Honig
4 EL Rosinen
150 g Magerquark
1 Prise Ingwerpulver
2 EL Paniermehl
2 Orangen
4 Kugeln Vanilleeis, kalorienreduziert
4 TL Sesam
Pro Person: 7 Points
1. Milch aufkochen, Reis zugeben und ca. 20 Minuten bei geringer Hitze ausquellen und erkalten
lassen. Karotten raspeln und mit Eiern, Mehl, Zimt, Mandeln, Honig, Rosinen, Quark, Ingwerpulver
und Paniermehl zum Reis geben und verrühren.
2. Reis-Masse esslöffelweise in eine beschichtete Pfanne geben, etwas glatt streichen und von jeder
Seite ca. 3 Minuten backen. Reispuffer nacheinander fertig backen und warm stellen.
3. Orangen filetieren. Reispuffer mit Orangenfilets und Vanilleeis auf Teller anrichten und mit Sesam
bestreut servieren.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Garzeit: ca. 35 Minuten

GARNELEN-WOK MIT EIERNUDELN
Für 4 Personen:
240 g chinesische Eiernudeln, trocken
Salz
2 Knoblauchzehen
2 TL Reiswein (Mirin)
50 ml Sherry
3 1/2 EL Sojasauce
240 g küchenfertige Garnelen
1 Bund Frühlingszwiebeln
500 g Bambussprossen (Konserve)
3 rote Paprikaschoten
1 kleines Stück Ingwer
1 rote Chilischote
3 TL Sonnenblumenöl
Pfeffer
Pro Person: 5 Points
1. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Knoblauch fein
hacken, Reiswein mit Sherry, Knoblauch und 3 Esslöffeln Sojasauce verrühren und Garnelen ca. 30
Minuten darin marinieren.
2. Frühlingszwiebeln schräg in Ringe, Bambussprossen und Paprikaschoten in feine Streifen
schneiden. Ingwer fein reiben, Chilischote entkernen und hacken.
3. Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen und Garnelen darin ca. 5 Minuten anbraten.
Vorbereitetes Gemüse mit Ingwer und Chili zufügen und ca. 5 Minuten mitdünsten. Nudeln zufügen
und alles mit restlicher Sojasauce und Pfeffer abschmecken.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Marinierzeit: ca. 30 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

HÄHNCHEN-SPARGEL-PFANNE
Für 4 Personen:
360 g Hähnchenbrustfilet
1 TL Speisestärke
2 TL Sesamöl
je 500 g weißer und grüner Spargel
2 Stängel Zitronengras
2 TL Pflanzenöl
Salz
Pfeffer
100 ml Gemüsebrühe (1 TL Instant)
Saft von 1 Zitrone
100 ml Kokosnussmilch zum Kochen, Konzentrat
Sojasauce
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
20 g Kokoschips
einige Petersilienblätter
Pro Person: 4,5 Points
1. Hähnchenbrustfilet in Würfel schneiden, erst mit Speisestärke und anschließend mit Sesamöl
vermischen. Spargel schräg in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, Zitronengras in grobe Stücke
schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Hähnchenbrust darin anbraten, mit Salz
und Pfeffer würzen und herausnehmen.
2. Zitronengras und Spargel im verbliebenen Fett unter ständigem Rühren ca. 5 Minuten braten, mit
Gemüsebrühe ablöschen, Zitronensaft und Kokosnussmilch zugeben und ca. 5 Minuten köcheln
lassen. Hähnchenfleisch zugeben, mit Sojasauce, Süßstoff und Pfeffer abschmecken, mit Kokoschips
bestreut und mit Petersilie garniert servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

HEIDELBEER-QUARKPFANNKUCHEN
Für 4 Personen:
400 g Heidelbeeren (TK)
100 g Mehl
1 Prise Salz
1 EL Zucker
60 ml fettarme Milch
4 EL kohlensäurehaltiges Mineralwasser
300 g Magerquark
2 Eier
2 EL Orangensaft, ohne Zucker
6 TL Honig
Pro Person: 4 Points
1. Heidelbeeren auftauen lassen. Mehl, Salz, Zucker, Milch, Mineralwasser und 50 Gramm Quark zu
einem glatten Teig verrühren. Eier unterrühren und ca. 15 Minuten quellen lassen. Brat-Folie in einer
Pfanne erhitzen und nacheinander 4 Pfannkuchen goldgelb backen.
2. Restlichen Quark mit Orangensaft und Honig glatt rühren, Heidelbeeren gut abtropfen lassen,
unterheben und zu den Quarkpfannkuchen servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Quellzeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 15 Minuten

HERZHAFTE BAUERNPFANNE
Für 4 Personen:
FÜR DIE BAUERNPFANNE:
2 Zwiebeln
160 g roher Schinken, ohne Fett
2 TL Pflanzenöl
240 g Tatar
Salz
Pfeffer
800 g gekochte Kartoffeln
3 Zucchini
75 ml Gemüsebrühe (1/2 TL Instant)
1 TL Rosmarin
FÜR DEN GURKENSALAT:
1 Salatgurke
1 Kopfsalat
45 g Parmesan (32% Fett i. Tr.)
1 Becher Saure Sahne (150 g)
2 TL Salatkräuter (TK)
1 TL Senf
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
Pro Person: 6,5 Points
1. Zwiebeln und Schinken in Würfel schneiden. Öl erhitzen, Zwiebeln und Schinken zugeben und
unter Rühren anbraten. Tatar zufügen, salzen, pfeffern und krümelig anbraten.
2. Kartoffeln in Spalten und Zucchini in Würfel schneiden. Kartoffelspalten und Zucchiniwürfel
zufügen und ca. 5 Minuten anbraten. Mit Brühe ablöschen, mit Rosmarin würzen und weitere ca. 5
Minuten garen.
3. Für den Salat Salatgurke in Scheiben schneiden, Kopfsalat in mundgerechte Stücke zupfen und
Parmesan reiben. Für das Dressing Saure Sahne mit Parmesan, Kräutern und Senf verrühren, mit
Salz, Pfeffer und Süßstoff abschmecken und über den Salat geben. Herzhafte Bauernpfanne
abschmecken und mit Gurkensalat servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

HIRSESCHMARREN MIT
BEERENSAUCE
Für 4 Personen:
FÜR DEN HIRSESCHMARREN
160 g Hirse
600 ml Wasser
3 Eier
1 Prise Salz
2 EL Mehl
3 EL Puderzucker
3 TL gehackte Walnüsse
FÜR DIE BEERENSAUCE
600 g gemischte Beeren (TK)
2 TL Stärkemehl
2 EL Wasser
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
Zimt
2 EL Saure Sahne einige Minzblätter
Pro Person: 5,5 Points
1. Hirse in Wasser nach Packungsanweisung ca. 25 Minuten garen. Eier trennen. Eigelb, Salz, Mehl,
2 Esslöffel Puderzucker und Walnüsse unter die Hirse ziehen. Masse kurz abkühlen lassen.
2. Für die Beerensauce Beeren auftauen lassen, in einen Topf geben und vorsichtig erhitzen.
Stärkemehl mit Wasser anrühren, Beerensauce damit andicken und mit Süßstoff abschmecken.
3. Eiweiß steif schlagen und unter die Hirsemasse ziehen. Hirsemasse portionsweise in einer
beschichteten Pfanne backen, wenden, mit einer Gabel zerkleinern und gold-braun backen.
4. Hirseschmarren und Beerensauce auf Tellern anrichten. Hirseschmarren mit restlichem
Puderzucker und Zimt bestreuen. Saure Sahne cremig rühren, tropfenweise in die Beerensauce
geben, mit einem Zahnstocher verzieren und mit Minze garniert servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 25 Minuten
Backzeit: ca. 15 Minuten

KABELJAU-PFANNE
Für 4 Personen:
450 g Kabeljaufilet
Saft von 1/2 Zitrone
Salz
3 TL Pflanzenöl
2 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
2 rote Paprikaschoten
1 Zucchini
4 Tomaten
20 g getrocknete Tomaten (ohne Öl)
150 ml Gemüsebrühe (1/2 TL Instant)
50 ml trockener Weißwein
390 g gegarter Weichweizen (ersatzweise 130 g Reis)
Pfeffer
2 EL gehackter Basilikum
1 TL Thymian
Pro Person: 4 Points
1. Fischfilet in Würfel schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Öl in einer Pfanne erhitzen,
Fischwürfel darin vorsichtig anbraten, herausnehmen und warm stellen.
2. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln und im verbliebenen Fett dünsten. Paprikaschoten in
Streifen, Zucchini und Tomaten in Würfel, getrocknete Tomaten in Stücke schneiden und alles
zufügen. Gemüsebrühe und Wein angießen und ca. 5 Minuten garen lassen.
3. Weichweizen und Fisch zufügen, erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum und
Thymian unterheben und servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

KAISERSCHMARREN MIT
BROMBEEREN
Für 4 Personen:
400 g Brombeeren (TK)
4 Eier
200 g Mehl
1 Prise Salz
2 EL Zucker
1 EL Vanillezucker
200 ml fettarme Milch
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
1 EL Puderzucker
Pro Person: 6 Points
1. Brombeeren auftauen lassen. Eier trennen. Mehl, Salz, Zucker, Vanillezucker, Milch und Eigelb
verrühren. Eiweiß steif schlagen, mit Brombeeren unterheben und mit Süßstoff abschmecken.
2. Brat-Folie in einer tiefen Pfanne erhitzen, den ganzen Teig einfüllen und bei mittlerer Hitze von
beiden Seiten goldgelb backen. Mit einer Gabel in Stücke reißen und mit Puderzucker bestreut
servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 15 Minuten

KANDIERTE KIRSCHEN AUF
VANILLECREME
Für 4 Personen:
FÜR DIE KANDIERTEN KIRSCHEN:
400 g Kirschen (Konserve ohne Zucker)
1 kleines Glas Rum (20 ml)
5 EL Zucker
FÜR DIE VANILLECREME
225 g Magerquark
250 g fettarmer Joghurt
60 ml fettarme Milch
1 EL Vanillezucker
1 Vanilleschote
Pro Person: 3,5 Points
1. Kirschen abtropfen lassen, mit Rum beträufeln und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Zucker in einer
Pfanne schmelzen lassen. Kirschen hineingeben und unter Rühren kandieren.
2. Quark mit Joghurt, Milch und Vanillezucker verrühren. Vanilleschote längs aufschlitzen, Mark mit
einem Messer herauskratzen und unterrühren. Kandierte Kirschen mit Vanillecreme servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Marinierzeit: ca. 10 Minuten
Garzeit: ca. 10 Minuten

KARTOFFEL-CHILI-PFANNE
Für 4 Personen:
FÜR DIE KARTOFFEL-CHILI-PFANNE
250 g Kassler
1 Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
2 TL Pflanzenöl
Salz
Pfeffer
1 EL Mehl
100 ml Fleischbrühe (1 TL Instant)
800 g gekochte Kartoffeln
2 rote Paprikaschoten
2 Stangen Lauch
1 TL Kreuzkümmel
Chilipulver
FÜR DEN SAUERKRAUTSALAT
600 g Sauerkraut (Konserve)
200 g Ananas (Konserve ohne Zucker)
50 ml Ananassaft (Konserve ohne Zucker)
2 TL Erdnussöl (ersatzweise Pflanzenöl)
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
1 EL gehackte Erdnüsse
Pro Person: 5,5 Points
1. Kassier würfeln, Knoblauchzehe zerdrücken, Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Kassierwürfel, Knoblauch und Chiliringe darin kurz andünsten. Salzen,
pfeffern, mit Mehl bestäuben und mit Brühe unter Rühren ablöschen.
2. Kartoffeln ,würfeln, Paprikaschoten in Streifen und Lauch in Ringe schneiden. Gemüse mit
Kreuzkümmel zufügen und ca. 10 Minuten garen. Kartoffel-Chili-Pfanne mit Salz und Chilipulver
pikant abschmecken und servieren.
3. Für den Salat Sauerkraut klein schneiden, Ananas abtropfen lassen, Saft auffangen und Ananas in
Stücke schneiden. Für das Dressing Saft mit Erdnussöl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Süßstoff
abschmecken. Sauerkraut mit Ananasstücken vermengen und mit Dressing verrühren. Salat mit
Nüssen bestreut zur Kartoffel-Chili-Pfanne servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

KARTOFFEL-KÜRBIS-RÖSTI MIT
LACHS
Für 4 Personen:
300 g Kürbis (Konserve)
200 g Kartoffeln
2 Eier
120 g Mehl
Salz
Pfeffer
geriebene Muskatnuss
4 TL Pflanzenöl
FÜR DIE DILLGURKEN:
2 Salatgurken
1 rote Zwiebel
1 Päckchen Dill (TK)
250 g fettarmer Joghurt
1/2 Bund Schnittlauch
4 Scheiben Lachs, geräuchert (A 60 g)
4 EL Saure Sahne
Pro Person: 7 Points
1. Kürbis gut abtropfen lassen und klein Kartoffeln grob reiben und mit dem Kürbis vermengen. Mit
Eiern und Mehl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
2. Öl in einer Pfanne erhitzen und Röstimasse esslöffelweise zugeben, etwas glatt drücken und von
jeder Seite ca. 5 Minuten anbraten. Für die Dillgurken Gurken halbieren, entkernen und in Würfel
schneiden. Zwiebel fein hacken, mit Gurken und Dill unter den Joghurt rühren. Mit Salz und Pfeffer
abschmecken.
3. Schnittlauch in Ringe schneiden. Lachs zu Röschen drehen und mit den Röstis auf Tellern
anrichten. Röstis mit einem Klecks Saurer Sahne, mit Schnittlauchringen bestreut und Basilikum
garniert zu den Dillgurken servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

KARTOFFELSCHMAUS
Für 4 Personen:
FÜR DEN KARTOFFELSCHMAUS
800 g Kartoffeln
Salz
2 Zwiebeln
1 Stange Lauch
120 g roher Schinken, ohne Fett
4 TL Pflanzenöl
Pfeffer
1 kleines Glas Cornichons (320 g)
1 kleines Glas Perlzwiebeln (320 g)
4 Eier
1 EL gehackte Petersilie
FÜR DEN SALAT
300 g Broccoli
1 kleiner Kopfsalat
400 g Artischocken (Konserve)
150 g Magermilch-Joghurt
2 EL Zitronensaft
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
1 Bund Schnittlauch
Pro Person: 6 Points
1. Kartoffeln in Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden.
Zwiebeln und Lauch in Ringe, Schinken in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen,
vorbereitete Zutaten darin unter Wenden ca. 5 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Cornichons und Perlzwiebeln abtropfen lassen und untermischen. Eier darüber schlagen, ca. 5
Minuten braten und mit Petersilie bestreuen.
3. Für den Salat: Broccoli in Röschen teilen, in kochendem Salzwasser blanchieren und abtropfen
lassen. Kopfsalat in mundgerechte Stücke zupfen. Artischocken abtropfen lassen, 2 Esslöffel des
Suds auffangen und Artischocken halbieren. Für das Dressing Joghurt, Zitronensaft und
Artischockensud verrühren und mit Salz, Pfeffer und Süßstoff abschmecken. Schnittlauch in feine
Ringe schneiden und unterrühren. Salatzutaten mit Dressing vermischen und mit dem
Kartoffelschmaus servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 25 Minuten

KIRSCH-PFANNKUCHEN
Für 4 Personen:
150 g Mehl
2 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
125 ml fettarme Milch
80 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
450 g Sauerkirschen (ersatzweise Konserve ohne Zucker)
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
einige Tropfen Mandelaroma
4 TL Pflanzenöl
1 EL Zucker
Pro Person: 7 Points
1. Mehl, Vanillezucker und Salz vermischen. Eier, Milch und Mineralwasser zufügen, zu einem glatten
Teig verrühren und ca. 15 Minuten ausquellen lassen.
2. Kirschen entsteinen, abtropfen lassen und mit Süßstoff und Mandelaroma vermischen. Jeweils 1
Teelöffel Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, 1/4 des Teigs angießen, bei geringer Hitze kurz
backen, 1/4 der Kirschen darauf verteilen und andrücken. Unterseite goldbraun backen, umdrehen
und fertig backen. Nacheinander vier Pfannkuchen backen, mit Zucker bestreuen und
zusammengeklappt servieren.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Quellzeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten

KNACKIGES WOK-GEMÜSE
Für 4 Personen:
2 Knoblauchzehen
4 Karotten
1 kleiner Chinakohl
1 Bund Frühlingszwiebeln
200 g grüne Bohnen (Konserve)
200 g Broccoli
Salz
2 TL Sesamöl
200 g Sprossen
250 ml Gemüsebrühe (2 1/2 TL Instant)
2 EL Reiswein (Mirin)
Pfeffer
2 TL China-Würzmischung
320 g gegarter Reis
Pro Person: 2,5 Points
1. Knoblauch fein hacken, Karotten in feine Würfel und Chinakohl in Streifen schneiden.
Frühlingszwiebeln in Ringe, Bohnen in Stücke schneiden und Broccoli in Röschen teilen. Broccoli in
kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren.
2. Öl in einer Pfanne oder einem Wok erhitzen, Knoblauch andünsten, restliches Gemüse und
Sprossen zugeben und ca. 5 Minuten unter Rühren anbraten. Mit Gemüsebrühe und Reiswein
ablöschen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Cbina-Würzmischung
abschmecken und mit Reis servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

KOKOS-CR PES
Für 4 Personen:
40 g Kokosnussraspeln
150 ml Kokosnussmilch zum Kochen, Konzentrat
125 ml fettarme Milch
100 g Mehl
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
400 g Kirschen (Konserve ohne Zucker)
2 TL Stärkemehl
2 EL Wasser
4 TL Nuss-Nougatcreme
Pro Person: 6,5 Points
1. Kokosnussraspeln mit Kokosnussmilch, Milch und Mehl zu einem dünnen Teig verrühren und mit
Süßstoff abschmecken. Brat-Folie in einer Pfanne erhitzen und portionsweise goldbraune Cr@pesbacken und warm stellen.
2. Kirschen mit Flüssigkeit in einen Topf geben und erhitzen. Stärkemehl mit Wasser verrühren,
zufügen und kurz aufkochen lassen. Cr@pesmit Nuss-Nougatcreme bestreichen, zur Hälfte
zusammenklappen und mit Kirschen servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Backzeit: ca. 20 Minuten








Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
388 Beiträge (ø0,06/Tag)

Und weiter gehts!!! Normalerweise bin ich nicht so unhöflich und schicke meine Beiträge ohne Kommentar ab, aber ich hab mich vor lauter Kopiereifer verdrückt *ups ... *rotwerd*

LAGERFEUERPFANNE MIT
KARTOFFELECKEN
Für 4 Personen:
FÜR DIE KARTOFFELECKEN:
800 g gekochte Kartoffeln
1 Ei
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
4 TL Erdnüsse
FÜR DIE LAGERFEUERPFANNE
2 Zwiebeln
300 g Schweineschnitzel, mager
2 TL Pflanzenöl
300 g grüne Bohnen (Konserve)
300 g Wachsbrechbohnen (Konserve)
200 g Kidneybohnen (Konserve)
100 ml Gemüsebrühe (1 TL Instant>
1 EL Tomatenmark
2 EL Sojasauce
1 TL Oregano
Pro Person: 6 Points
1. Für die Kartoffelecken Kartoffeln längs in Spalten schneiden. Ei verquirlen und mit Salz, Pfeffer und
Paprikapulver kräftig würzen. Kartoffelspalten auf ein mit Back-Folie ausgelegtes Blech setzen.
Erdnüsse hacken. Kartoffelecken mit Ei bestreichen und mit Erdnüssen bestreuen. Im vorgeheizten
Backofen bei 180 Grad (Gas: Stufe 3, Umluft: 160 Grad) ca. 15 Minuten backen.
2. Für die Lagerfeuerpfanne Zwiebeln in Würfel und Fleisch in feine Streifen schneiden. Öl in einer
Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Fleisch darin von allen Seiten ca. 5 Minuten anbraten. Mit Salz, Pfeffer
und Paprikapulver kräftig würzen.
3. Bohnen abtropfen lassen, zugeben und ca. 5 Minuten dünsten. Brühe mit Tomatenmark und
Sojasauce verrühren, angießen und weitere ca. 5 Minuten garen. Oregano unter die Pfanne rühren,
abschmecken und mit Kartoffelecken servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

MANGO IN INGWERSIRUP
Für 4 Personen:
2 kleine Mangos (@200 g)
2 unbehandelte Limetten (ersatzweise Zitronen)
1 Orange
1 Stück Ingwerwurzel (ca. 4 cm)
4 EL Zucker
einige Minzeblätter
Pro Person: 2 Points
1. Mangos in Spalten schneiden. Die Schale von 1 Limette abreiben. Limetten und Orange auspressen.
Ingwer fein reiben.
2. Limettenschale, Limetten-, Orangensaft, Zucker und Ingwer in einer Pfanne erhitzen und sirupartig
einkochen lassen. Mangospalten hineingeben und kurz dünsten. Mangospalten in Ingwersirup mit
Minzeblättchen garniert servieren.
Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten
Garzeit: ca. 10 Minuten

MULTI-FRUCHTPFANNE
Für 4 Personen:
1 kleine Mango (200 g)
1 Papaya
1 Karambole
2 Kiwis
2 Feigen
100 g Litschi
4 TL Margarine
100 g Kapstachelbeeren (Physalis)
2 EL Puderzucker
Saft von 1 Orange
Saft von 2 Limetten (ersatzweise Zitronen)
je 100 g helle und dunkle Weintrauben
1 kleines Glas Rum (20 ml)
Pro Person: 3,5 Points
1. Mango und Papaya in Spalten, Karambole in Scheiben, Kiwis in Stöcke schneiden und Feigen
achteln. Litschis aus der Schale lösen.
2. Fett in einer Pfanne erhitzen, Mango, Papaya, Kapstachelbeeren, Feigen und Litschi hineingeben.
Mit Puderzucker bestäuben und schwenken. Orangen- und Limettensaft angießen und ca. 3 Minuten
dünsten. Kiwis, Weintrauben und Rum zufügen, kurz mit erhitzen und heiß servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 5 Minuten

NEKTARINEN-PFANNKUCHEN
Für 4 Personen:
4 Eier
160 g Mehl
175 ml fettarme Milch
50 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
4 Nektarinen
4 TL Pflanzenöl
4 TL Zucker
1 EL gehackte Kürbiskerne
Pro Person: 6 Points
1. 2 Eier trennen. Mehl, 2 Eigelb, 2 Eier; Milch und Mineralwasser zu einem dickflüssigen Teig
anrühren. Mit Süßstoff abschmecken und ca. 15 Minuten quellen lassen. 2 Eiweiß steif schlagen und
unter den Teig ziehen. Nektarinen gründlich waschen und in feine Spalten schneiden.
2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Je 1/4 Teig in eine beschichtete Pfanne geben, gleichmäßig verteilen
und mit Nektarinenspalten belegen. Die untere Seite bei mittlerer Hitze goldbraun backen.
Pfannkuchen auf einen großen Teller gleiten lassen. Jeweils 1 Teelöffel Zucker in die Pfanne streuen,
schmelzen, Pfannkuchen umgedreht in die Pfanne geben und fertig backen. Nacheinander vier
Nektarinen-Pfannkuchen fertig backen und mit Kürbiskernen bestreut servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Quellzeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten

NUDEL FILETPFANNE
Für 4 Personen:
1 Romanesco (ersatzweise Blumenkohl)
Salz
300 g Schweinefilet
2 TL Pflanzenöl
Pfeffer
4 Karotten
1 Bund Frühlingszwiebeln
200 g Champignons (Konserve oder frisch>
100 g Erbsen (TK)
480 g gegarte Nudeln (z.B. Penne)
45 g Parmesan, am Stück (32% Fett i.Tr.)
Pro Person: 5 Points
1. Romanesco in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser kurz blanchieren. Schweinefilet in
schmale Streifen schneiden, in erhitztem Pflanzenöl in einer tiefen Pfanne braten, salzen, pfeffern,
herausnehmen und warm stellen. Karotten und Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden und in
verbliebenem Bratfond ca. 5 Minuten dünsten.
2. Pilze und Romanesco gut abtropfen lassen, Pilze klein schneiden, beides mit den Erbsen zugeben
und weitere ca. 5 Minuten garen. Zum Schluss Filet und Nudeln unterheben, miterwärmen und alles
pikant mit Salz und Pfeffer abschmecken. Parmesan grob hobeln und Nudel-Filetpfanne damit
bestreut servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

OKRASCHOTENPFANNE MIT LAMM
Für 4 Personen:
250 g Lammfilet
100 g Schalotten
300 g Okraschoten
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 rote Paprikaschoten
2 TL Pflanzenöl
Salz
Pfeffer
100 g Mais (Konserve)
320 g gegarter Reis
150 ml Gemüsebrühe (2 TL Instant)
50 ml Sherry
1 TL Senf
1/2 TL gerebelter Estragon
Pro Person: 5 Points
1. Lammfilet in schmale Streifen schneiden, Schalotten würfeln und Okraschoten halbieren.
Frühlingszwiebeln schräg in Ringe und Paprikaschoten in Würfel schneiden. Öl in einer beschichteten
Pfanne erhitzen, Lammfilet darin anbraten, salzen und pfeffern. Schalotten, Frühlingszwiebeln und
Paprikawürfel zugeben und ca. 5 Minuten anbraten.
2. Okraschoten, Mais und Reis unterrühren, Brühe und Sherry angießen und ca. 5 Minuten köcheln
lassen. Okraschotenpfanne mit Senf, Estragon, Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten
PALATSCHINKEN MIT APRIKOSENMUS
Für 4 Personen:
FÜR DIE PALATSCHINKEN:
160 g Mehl
3 EL Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Eier
250 ml fettarme Milch
4 EL kohlensäurehaltiges Mineralwasser
4 TL Pflanzenöl
4 TL Aprikosenmarmelade
FÜR DAS APRIKOSENMUS:
2 Aprikosen
100 ml Multivitaminsaft, ohne Zucker
1/2 kleines Glas Aprikosenlikör (10 ml)
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
Pro Person: 6,5 Points
1. Mehl, Zucken Vanillezucker und Salz mischen. Eier, Milch und Mineralwasser verquirlen und mit
der Mehlmischung zu einem glatten Teig verrühren. Portionsweise 4 Palatschinken in jeweils 1
Teelöffel erhitztem Fett von beiden Seiten goldbraun backen. Mit Aprikosenmarmelade bestreichen,
zusammenrollen und warm stellen.
2. Aprikosen würfeln, mit Saft und Aprikosenlikör pürieren und mit Süßstoff abschmecken.
Palatschinken mit Aprikosenmus servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Backzeit: ca. 15 Minuten

PFANNE „VENECIA"
Für 4 Personen:
500 g Blattspinat (TK)
800 g Kartoffeln
Salz
3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
600 g Artischocken (Konserve)
140 g italienische Salami (z.B. Mailänder Salami)
2 TL Olivenöl
Pfeffer
Chilipulver
Pro Person: 6 Points
1. Blattspinat auftauen lassen. Kartoffeln schälen, vierteln und in kochendem Salzwasser ca. 10
Minuten garen. Zwiebeln in Ringe schneiden und Knoblauchzehen zerdrücken. Artischocken
abtropfen lassen, vierteln und Salami in Streifen schneiden.
2. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch zufügen und glasig andünsten.
Kartoffel- und Artischockenviertel zufügen und ca. 5 Minuten garen. Anschließend Blattspinat und
Salami unterheben, pikant mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken, weitere ca. 10 Minuten
dünsten und servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

PFANNENGEMÜSE MIT BANDNUDELN
Für 4 Personen:
240 g Bandnudeln, trocken
Salz
1 Bund Lauchzwiebeln
4 Karotten
4 Stangen Bleichsellerie
4 Zucchini
400 g Champignons
2 Knoblauchzehen
4 TL Pflanzenöl
Pfeffer
4 EL Sojasauce
2 TL Reiswein (Mirin)
200 g Radieschensprossen (ersatzweise andere Sprossen)
4 EL gemischte Kerne (z.B. Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne)
Pro Person: 5,5 Points
1. Bandnudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen. Lauchzwiebeln in
Ringe, Karotten und Sellerie feine Scheiben und Zucchini in Stücke schneiden. Champignons
halbieren und Knoblauch fein hacken.
2. Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Knoblauch darin dünsten, Gemüse zugeben und unter Rühren
ca. 10 Minuten garen. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Reiswein pikant abschmecken.
3. Sprossen mit den Kernen untermischen und Pfannengemüse zu Bandnudeln servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

PIKANTE NUDELPFANNE
Für 4 Personen:
240 g Nudeln, trocken (z.B. Farfalle)
Salz
120 g roher Schinken, ohne Fett
2 Auberginen
1 Gemüsezwiebel
4 Tomaten
150 ml Gemüsebrühe (1 TL Instant)
100 g Mais (Konserve)
Pfeffer
Rosmarin
120 g Schafskäse
Pro Person: 6 Points
1. Nudeln nach Packungsanleitung in kochendem Salzwasser bissfest garen. Schinken und
Auberginen in Würfel schneiden. Gemüsezwiebel in Ringe schneiden, Tomaten überbrühen, häuten,
entkernen und in Würfel schneiden.
2. Schinkenwürfel in einer beschichteten Pfanne knusprig braten. Zwiebelringe und Auberginenwürfel
zufügen, mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 10 Minuten garen.
3. Tomatenwürfel, abgetropfte Nudeln und Mais unterrühren und mit Pfeffer und Rosmarin würzen.
Schafkäse würfeln. Nudelpfanne pikant abschmecken und mit Schafkäse bestreut servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten


PIKANTER BRATLING MIT
SCHÄFKÄSECREME
Für 4 Personen:
FUR DIE BRATLINGE
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
4 TL Pflanzenöl
300 g weiße Bohnen (Konserve>
300 g braune Bohnen (Konserve)
1/2 Bund glatte Petersilie
1 TL geriebener Ingwer
2 Eier
6 EL Mehl
6 TL gerösteter Sesam
Salz
Pfeffer
FÜR DIE SCHAFKÄSECREME:
90 g Schafskäse
250 g Magermilch Joghurt
1/2 Bund Lauchzwiebeln
1 rote Paprikaschote
Pro Person: 8,5 Points
1. Zwiebeln in Ringe schneiden und Knoblauch zerdrücken. 1 Teelöffel Öl in einer beschichteten
Pfanne erhitzen und beides darin andünsten. Bohnen abtropfen lassen, mit Zwiebeln und Knoblauch
in eine Schüssel geben und alles pürieren.
2. Petersilie hacken und mit Ingwer, Eiern, Mehl und Sesam unter die Bohnenmasse rühren. Mit Salz
und Pfeffer abschmecken. Restliches Öl in die Pfanne geben und erhitzen. Aus der Masse kleine
Bratlinge formen und im heißen Öl rundherum anbraten.
3. Für die Creme Schalkäse zerdrücken und mit Joghurt verrühren. Lauchzwiebeln in Ringe und
Paprikaschote in feine Würfel schneiden. Gemüse unter die Schafkäsecreme heben und mit Pfeffer
abschmecken. Pikante Bratlinge mit Schafkäsecreme servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

PILZPFANNKUCHEN MIT
TOMATENSALAT
Für 4 Personen:
FÜR DIE PFANNKUCHEN
3 Eier
120 g Mehl
Salz
125 ml fettarme Milch
2 EL Mineralwasser
4 TL Pflanzenöl
FÜR DIE FÜLLUG
1 Zwiebel
500 g gemischte Pilze (z.B. Champignons, Pfifferlinge)
100 g Gemüsebrühe (1 TL Instant)
90 g Saure Sahne Pfeffer, Thymian
FÜR DEN TOMATENSALAT
1/2 Bund Lauchzwiebeln
800 g Tomaten
4 TL Olivenöl
4 EL Balsamicoessig
2 EL Gemüsebrühe (1 Msp. Instant)
1 TL süßer Senf
2 TL gehackter Basilikum
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
1/2 Bund Schnittlauch
Pro Person: 6 Points
1. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Mehl, Salz und Milch verrühren. Eischnee und
Mineralwasser unterziehen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, jeweils eine Kelle Teig in die
Pfanne geben und gleichmäßig durch Schwenken verteilen. Nacheinander Pfannkuchen von jeder
Seite ca. 4 Minuten goldgelb backen und warm stellen
2. Für die Füllung Zwiebel würfeln und Pilze in Scheiben schneiden. Zwiebelwürfel in die Pfanne
geben und unter Rühren ca. 3 Minuten fettfrei andünsten. Pilzscheiben zufügen und unter Rühren
kurz anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 5 Minuten garen. Saure Sahne einrühren und mit
Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.
3. Für den Tomatensalat Lauchzwiebeln in Ringe und Tomaten in Scheiben schneiden. Öl mit Essig,
Brühe, Senf und Basilikum verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Süßstoff abschmecken.
Tomatenscheiben auf Tellern anrichten, mit Dressing beträufeln und mit Lauchzwiebelringen
bestreuen.
4. Schnittlauch in Ringe schneiden. Pfannkuchen auf Tellern anrichten, Pilzfüllung darauf verteilen
und die Pfannkuchen zusammenklappen. Pfannkuchen mit Schnittlauchringen garniert servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

PROVENZALISCHE REISPFANNE
Für 4 Personen:
1 Knoblauchzehe
2 Zwiebeln
2 TL Olivenöl
160 g Risottoreis (ersatzweise Langkornreis)
3 EL Tomatenmark
450 ml Gemüsebrühe (3 TL Instant)
3 gelbe Paprikaschoten
3 Zucchini
Pfeffer
Paprikapulver
Kräuter der Provence
Pro Person: 2,5 Points
1. Knoblauchzehe zerdrücken, Zwiebeln fein würfeln und beides im erhitzten Olivenöl in einer Pfanne
kurz andünsten. Reis zufügen und unter Rühren glasig andünsten. Tomatenmark unterrühren, die
Hälfte der Gemüsebrühe angießen und im geschlossenen Topf ca. 20 Minuten garen.
2. Paprikaschoten in Streifen, Zucchini halbieren und in Stücke schneiden. Gemüse nach ca. 10
Minuten unter das Risotto heben und mit Pfeffer, Paprika und Kräutern würzen. Risotto mehrrnals
umrühren, nach und nach die restliche Brühe angießen. Reispfanne abschmecken und servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 25 Minuten

PUTEN-PFANNE IN FRUCHTIGER
SAUCE
Für 4 Personen:
FÜR DIE PUTEN-PFANNE:
480 g Putenfilet
3 TL Pflanzenöl
Salz
Pfeffer
150 ml Geflügeibrühe (1 1/2 TL Instant)
60 g getrocknete Aprikosen
3 gelbe Paprikaschoten
200 g Ananas (Konserve ohne Zucker)
320 g gegarle Wildreismischung
4 EL Saure Sahne
FÜR DEN KOPFSALAT:
2 kleine grüne Kopfsalate
1 Bund Schnittlauch
3 EL Saure Sahne
4 EL Weißweinessig
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
Pro Person: 6 Points
1. Putenfilet in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Putenfleisch darin rundherum
anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und warm stellen.
2. Brühe angießen. Aprikosen und Paprikaschoten in Streifen, Ananas in Stücke schneiden, alles
zufügen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Reis und Saure Sahne untermischen, Fleisch wieder
zufügen und kurz erhitzen.
3. Für den Salat Kopfsalate in mundgerechte Stücke zupfen. Schnittlauch in feine Ringe schneiden.
Schnittlauch mit Saurer Sahne und Essig vermischen und mit Salz, Pfeffer und Süßstoff
abschmecken. Salat mit dem Dressing beträufeln und mit der Puten-Pfanne servieren.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

PUTENCURRY INDIA
Für 4 Personen:
360 g Putenbrustfilet
3 TL Geflügel-Würzer (z.B. Fuchs)
3 TL Pflanzenöl
3 rote Paprikaschoten
200 g Bambussprossen (ersatzweise Konserve)
150 g Erbsen (TK)
100 ml Orangensaft, ohne Zucker
2 EL geschälte Erdnüsse
4 EL Saure Sahne
1 1/2 TL Currypulver
1/4 TL gemahlener Koriander
Salz
Pfeffer
1/2 Bund Petersilie
320 g gegarter Reis
Pro Person: 6 Points
1. Putenbrustfilet in Streifen schneiden, mit Geflügel-Würzer bestreuen und in erhitztem Öl anbraten.
Paprikaschoten grob würfeln, Bambussprossen in Streifen schneiden und mit Erbsen zugeben.
Orangensaft angießen und bei geringer Hitze ca. 10 Minuten dünsten.
2. Erdnüsse einstreuen, Saure Sahne hinzufügen und mit Currvpulver, Koriander, Salz und Pfeffer
abschmecken. Petersilie fein hacken, mit dem Reis mischen und zum Putencurry servieren.
Zubereitungszeit. ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

RAFFINIERTER GEMÜSE-FRUCHTCR PE
Für 4 Personen:
FÜR DEN TEIG
4 Eier
250 ml fettarme Milch
150 ml Wasser
1/2 TL Salz
80 g Roggenmehl
120 g Weizenmehl
1 Bund Schnittlauch
FÜR DIE FÜLLUNG
je 1 gelbe und rote Paprikaschote
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
2 TL Sesamöl
200 g frische Solosprossen
1 EL Sojasauce
Pfeffer
Currypulver
6 Kiwis (z.B. ZespriTM Green)
Pro Person: 5,5 Points
1. Eier, Milch, Wasser und Salz verquirlen, Mehl dazugeben und verrühren. Schnittlauch in Ringe
schneiden und unter den Teig rühren. Brat-Folie in einer Pfanne erhitzen und nacheinander vier
Cr@pesausbacken und warm stellen.
2. Paprikaschoten in Streifen und Frühlingszwiebeln schräg in Ringe schneiden. Sesamöl in der
Pfanne erhitzen, Gemüse mit Sojasprossen darin ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten und mit
Sojasauce, Pfeffer und Currypulver abschmecken. Kiwis halbieren, in Scheiben schneiden und kurz
mit erhitzen. Vorbereitete Füllung auf den Cr6pes verteilen und zusammengeklappt servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 25 Minuten

ROSINENPLÄTZCHEN MIT
PFLAUMENSAUCE
Für 4 Personen:
FÜR DIE PFLAUMENSAUCE
400 g Pflaumen (Konserve ohne Zucker)
3 EL Wasser
1 Prise Salz
4 TL Honig
FÜR DIE ROSINENPLÄTZCHEN
300 g Magerquark
4 EL Rosinen
1 Ei
4 EL Mehl
3 EL Zucker
Saft von 1/2 Zitrone
4 TL Pflanzenöl
Pro Person: 5,5 Points
1. Pflaumen in Stücke schneiden und mit Wasser, Salz und Honig ca. 5 Minuten dünsten. Für die
Plätzchen Quark mit Rosinen, Ei, Mehl, Zucker und Zitronensaft verrühren.
2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Teig esslöffelweise in die Pfanne geben und Plätzchen unter
mehrmaligem Wenden goldgelb braten. Rosinenplätzchen mit Pflaumensauce servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

SCHARFES CURRY MIT HUHN
Für 4 Personen:
360 g Hähnchenbrustfilet
3 EL Sojasauce
3 TL Erdnussöl (ersatzweise Pflanzenöl)
100 g Maiskölbchen (Konserve)
1 grüne Chilischote
3 Tomaten
1 Stängel Zitronengras
Pfeffer
100 g Zuckerschoten
200 g Sojabohnensprossen
200 ml Kokosnussmilch zum Kochen, Konzentrat
2 TL grüne Currypaste (ersatzweise Currypulver)
1/2 Bund Thai-Basilikum (ersatzweise Basilikum)
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
Salz
2 EL gehackte Erdnüsse
320 g gegarter Basmati-Reis
Pro Person: 7,5 Points
1. Hähnchenfleisch in Würfel schneiden. Sojasauce und Erdnussöl verrühren und Fleisch darin ca. 20
Minuten marinieren. Maiskolben abtropfen lassen, halbieren, Chilischote entkernen, fein hacken,
Tomaten entkernen und in Spalten, Zitronengras in Stücke schneiden.
2. Hähnchenmarinade in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin rundherum anbraten, pfeffern und
herausnehmen. Vorbereitetes Gemüse, Zuckerschoten, Sprossen und Chilischote zugeben und kurz
anbraten. Kokosnussmilch angießen, Currypaste einrühren, Zitronengras zufügen und kurz köcheln
lassen.
3. Basilikum in Streifen schneiden, mit dem Hähnchenfleisch zufügen und mit Süßstoff, Salz und
Pfeffer abschmecken. Gehackte Erdnüsse mit Basmati-Reis mischen und zum scharfen Curry
servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Marinierzeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten

SCHARFES RÜHREI MIT SALAT
Für 4 Personen:
FÜR DAS RÜHREI:
2 Tomaten je 2 gelbe und grüne Paprikaschoten
1 Vanilleschote
8 Eier
60 ml fettarme Milch
1 EL Mehl
2 TL Salz
Pfeffer
Kardamompulver
1 TL Chilipulver
1/2 TL Zimt
2 TL Pflanzenöl
FÜR DEN SALAT
2 Gewürzgurken
1 rote Zwiebel
100g fettarmer Joghurt
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
1 Kopfsalat
Pro Person: 5 Points
1. Tomaten und Paprikaschoten in feine Würfel schneiden. Vanilleschote längs halbieren und mit
einem scharfen Messer das Mark herauskratzen. Eier, Milch und Mehl mit Vanillemark verquirlen.
Gemüse unter die Eiermilch rühren und mit Salz, Pfeffer, Kardamom, Chilipulver und Zimt würzen. Öl
in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Eiermilch angießen und in der Pfanne unter Rühren stocken
lassen.
2. Für den Salat Gewürzgurken und Zwiebeln in feine Würfel schneiden. Mit Joghurt verrühren und
mit Salz, Pfeffer und Süßstoff abschmecken. Einige Salatblätter beiseite legen, restlichen Salat in
mundgerechte Stücke zupfen und unter das Dressing heben. Scharfes Rührei mit Salatblättern auf
Tellern anrichten, mit Chilipulver und Zimt bestreuen und mit Salat servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 10 Minuten

SCHINKENPFÄNNKUCHEN MIT
BUNTEM SALAT
Für 4 Personen:
FÜR DIE SCHINKENPFANNKUCHEN:
6 Eier
250 ml fettarme Milch
Salz
140 g Mehl
200 g roher Schinken, ohne Fett
50 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
FÜR DEN SALAT:
1 rote Zwiebel
4 Tomaten
1 Eisbergsalat
200 g Mais (Konserve)
150 g fettarmer Joghurt
2 TL Honig
2 EL Balsamicoessig
1/2 Päckchen gemischte Kräuter (TK)
Pfeffer
Einige Tropfen flüssiger Süßstoff
2 EL Pinienkerne (ersatzweise 4 TL Sonnenblumenkerne)
Pro Person: 8 Points
1. Eier trennen. Eigelb mit Milch, 1 Prise Salz und Mehl verrühren. Eiweiß steif schlagen und
unterziehen. Schinken in Würfel schneiden und in einer beschichteten Pfanne knusprig anbraten.
2. Mineralwasser und Schinken unter den Teig rühren. Jeweils 1 Kelle Teig in die Pfanne geben und
durch Schwenken gleichmäßig verteilen. Nacheinander 4 Pfannkuchen von jeder Seite ca. 4 Minuten
goldgelb backen und warm stellen.
3. Für den Salat Zwiebel in Ringe, Tomaten in Spalten und Eisbergsalat in Streifen schneiden. Alle
Salatzutaten mit dem Mais in eine Schüssel geben und verrühren. Für das Dressing Joghurt mit
Honig, Essig und Kräutern verrühren und mit Salz, Pfeffer und Süßstoff abschmecken.
4. Dressing über den Salat geben, Pinienkerne unterheben und kurz ziehen lassen.
Schinkenpfannkuchen auf Tellern anrichten und mit Salat servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

SCHUPFNUDELN MIT PIKANTEM
APFEL-CHUTNEY
Für 4 Personen:
FÜR DAS APFEL-CHUTNEY:
4 Äpfel (z.B. Cox Orange)
200 g rote Zwiebeln
2 Peperoni
100 ml Balsamicoessig
4 EL brauner Zucker
einige Tropfen flüssiger Süßstoff
1 TL Salz
10 g Senfkörner
4 EL Rosinen
FÜR DIE SCHUPFNUDELN:
500 g Kartoffeln
1 Ei
120 g Mehl
Pfeffer
Muskatnuss, gemahlen
2 TL Margarine
FÜR DEN SALAT.
1 kleiner Kopf Radicchio
1 kleiner Kopf Lollo Bianco
400 g Karotten
1 Knoblauchzehe
50 ml Orangensaft, ohne Zucker
1 TL Senf
4 TL Balsamicoessig
3 TL Pflanzenöl
Pro Person: 6,5 Points
1. Äpfel und Zwiebeln fein würfeln, Peperoni halbieren, entkernen und fein hacken. Alle Zutaten für
das Chutney in einem Topf mischen und ca. 30 Minuten bei milder Hitze köcheln lassen.
2. Kartoffeln in Salzwasser ca. 20 Minuten garen, abschrecken, pellen und noch warm durch eine
Kartoffelpresse drücken. Ei und Mehl untermischen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und zu
einem Teig verkneten.
3. Jeweils 1 Esslöffel Kartoffelmasse in die Handinnenflächen geben und Schupfnudeln rollen. In
reichlich kochendem Salzwasser garen, bis sie oben schwimmen. Mit einem Schöpflöffel
herausnehmen und gut abtropfen lassen. Margarine in einer Pfanne erhitzen und Schupfnudeln darin
goldgelb braten.
4. Für den Salat Blattsalate in mundgerechte Stücke zupfen. Karotten in feine Streifen schneiden.
Knoblauch zerdrücken und mit Orangensaft, Senf, Essig und Pflanzenöl verrühren. Mit Salz, Pfeffer
und Süßstoff abschmecken. Schupfnudeln mit Apfel-Chutney und Salat servieren.
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Garzeit: ca. 60 Minuten

SÜSSE REIBEKUCHEN
Für 4 Personen:
400 g Kartoffeln
140 g Mehl
1/2 TL Salz
125 ml fettarme Milch
4 IL Pflanzenöl
4 EL Zucker
2 TL Margarine
240 g Apfelmus, ohne Zucker
Pro Person: 6 Points
1. Kartoffeln schälen, reiben, in ein Sieb geben und Flüssigkeit gut ausdrücken. Mit Mehl Salz und
Milch vermischen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Portionsweise kleine Reibekuchen von
beiden Seiten goldbraun backen.
2. Zucker in der Pfanne leicht bräunen, Margarine zufügen und schmelzen, Reibekuchen damit
bestreichen und mit Apfelmus servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Backzeit: ca. 20 Minuten

WÜRZIGE WEISSKOHLPFANNE
Für 4 Personen:
300 g Schweineschnitzel, mager
2 EL Sojasauce
1 Zwiebel
1 kleines Stück Ingwer
1 Kopf Weißkohl
2 TL Pflanzenöl
100 ml Gemüsebrühe (1 TL Instant)
1 TL Paprikapulver
320 g gegarter Reis
Salz
Chilipulver
Sambal Oelek
Pro Person: 4 Points
1. Fleisch in feine Streifen schneiden und in der Sojasauce ca. 30 Minuten marinieren. Zwiebel
würfeln und Ingwer fein hacken. Weißkohlstrunk entfernen und Kohl in Streifen schneiden.
2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Ingwer zufügen und darin glasig andünsten. Fleisch
zugeben und von allen Seiten ca. 5 Minuten anbraten. Weißkohlstreifen unterrühren, Brühe angießen
und ca. 10 Minuten garen.
3. Paprikapulver mit Reis unterheben, unter Rühren weitere ca. 5 Minuten garen, mit Salz, Chilipulver
und Sambal Oelek würzig abschmecken und servieren.
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Marinierzeit: ca. 30 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

ZUCCHINI-NUDEL-PUFFER MIT
TOMATENCHUTNEY
Für 4 Personen:
FÜR DIE ZUCCHINEI-NUDEL-PUFFER:
400 g Zucchini
1 Zwiebel
90 g Emmentaler Köse (45% Fett i. Tr.)
1/2 Bund Petersilie
480 g gegarte Bandnudeln
1 TL Thymian
4 Eier
5 EL Mehl
60 ml fettarme Milch
Salz
Pfeffer
4 TL Pflanzenöl
FÜR DAS TOMATEN-CHUTNEY:
400 g Tomaten
100 g Pflaumen (Konserve ohne Zucker)
1 rote Zwiebel
2 EL Balsamicoessig
2 TL Honig
lngwerpulver
Chilipulver
Pro Person: 8 Points
1. Zucchini grob raspeln und Zwiebel fein hacken. Käse in feine Würfel schneiden und Petersilie fein
hacken. Gemüse mit Nudeln, Käse und Kräutern verrühren. Eier, Mehl und Milch verquirlen,
unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Nudel-Zucchini-Masse esslöffelweise in die Pfanne geben und
glatt streichen. Puffer bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 3 Minuten braten. Fertige Puffer auf
ein mit Back-Folie ausgelegtes Blech setzen und warm stellen.
3. Für das Chutney Tomaten überbrühen, häuten, entkernen und in feine Würfel schneiden. Pflaumen
abtropfen lassen, halbieren und Zwiebel fein hacken. Tomaten, Pflaumen und Zwiebeln in einen Topf
geben und ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Essig und Honig einrühren und mit Ingwer und
Chilipulver abschmecken. Zucchini-Nudel-Puffer mit Tomatenchutney servieren.
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Garzeit: ca. 20 Minuten

ZÜRICHER GESCHNETZELTES
Für 4 Personen:
FÜR DAS GESCHNETZELTE
500 g mageres Kalbfleisch
250 g weiße Champignons
250 g braune Champignons
8 Gewürzgurken
4 kleine Zwiebeln
2 TL Pflanzenöl
200 ml trockener Weißwein
100 ml Gemüsebrühe (1 TL Instant)
125 ml fettarme Milch
2 EL heller Saucenbinder (Instantpulver)
Salz
Pfeffer
FÜR DEN GURKENSALAT
2 kleine Salatgurken
2 Schaloffen
3 EL Weißweinessig
2 TL Olivenöl
2 EL Gemüsebrühe (1 Msp. Instant) 1 EL milder Senf einige Tropfen flüssiger Süßstoff
320 g gegarter Naturreis
Pro Person: 6 Points
1. Kalbfleisch in Streifen, Champignons in ~ Scheiben, Gewürzgurken und Zwiebeln in Würfel
schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Kalbfleischstreifen darin anbraten und
herausnehmen. Zwiebelwürfel im verbliebenen Bratsud andünsten, Champignonscheiben zugeben
und ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten.
2. Weißwein, Brühe und Milch angießen, aufkochen lassen, mit Saucenbinder binden. Kalbfleisch und
Gewürzgurkenwürfel zugeben und mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.
3 Für den Salat Gurken schälen, längs halbieren, Kerne entfernen und in Halbmonde schneiden.
Schalotten würfeln, mit Essig, Öl, Brühe und Senf zu einer Vinaigrette verrühren, mit Salz, Pfeffer und
Süßstoff pikant abschmecken und mit den Gurkenscheiben vermischen. Züricher Geschnetzeltes mit
Reis und Gurkensalat servieren.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: ca. 15 Minuten


Viel Spaß beim Ausprobieren und viel Erfolg beim Abnehmen!!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
LG Angi der eine Diät auch nicht schaden würde *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
409 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ich habe zwar noch nicht selber geschaut, aber vielleicht verkauft jemand bei Ebay die Rezept Büchle
Gruss Irmue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
409 Beiträge (ø0,07/Tag)

Ich habe zwar noch nicht selber geschaut, aber vielleicht verkauft jemand bei Ebay die Rezept Büchle
Gruss Irmue
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
7 Beiträge (ø0/Tag)

Meine Mutter macht auch WW. Sie hat sich die wichtigsten Seiten aus dem Buch einer Freundin kopiert und hat bis jetzt (ca. 7 Wochen) schon 10 Kilo abgenommen! Allerdings schreibt sie auch wirklich alles auf was sie gegessen hat! Langsam wird sie zwar etwas nachlässig, aber sie will weiter machen und nochmal 10 Kilo schaffen.

Ich wünsche dir viel Glück und genauso viel Durchhaltevermögen und Erfolg wie meine Mutter ihn hatte!

Liebe Grüße
Linny Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2001
43.688 Beiträge (ø6,88/Tag)

Hallo Angi

Herzlichen Dank für die Rezepte.
Ich habe vor zwei Jahren nach WW Punkten gelebt, ca 8 Wochen und wunderbar abgenommen.
Meine Nachbarin war bei WW und hat mir die Einkaufsliste besorgt. Ich war so zufrieden und fühlte mich nicht so mies, wie bei anderen Diäten, die ich aber seit vielen Jahren nicht mehr mache.
Mit diesen Rezepten kann man wirklich leben !

Gruß Uschi

Meine Nachbarin hat übrigens nicht abgenommen, aber ich !! hechel...
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø3,49/Tag)

Na, das eine oder andere Rezept kann ich auch gebrauchen, danke Angi!

Ich bin ja auch gerade am WWlern und ein kleiner Erfolg ist schon da. Thailändisch ist nicht so ganz nach meinem Geschmack *lach*.

Grüßchen
Rince
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.04.2002
239 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo angi,

danke für die Rezepte - sind ja doch einige leckere Dinge dabei und vielleicht kann man ja ab und zu die fettarme Milch doch durch Sahne ersetzen (oder wenigstens Crème fraiche oder....) Lachen Lachen Lachen

Aber eins würde mich ja jetzt doch noch interessieren:
Was zählt man denn mit den Points? Den Fettgehalt? Wieviel Points darf man denn am Tag essen?

Na, ich wünsche schon mal allen Abnehmwilligen viel Durchhaltevermögen und Erfolg bei ihren Anstrengungen!!!

LG,
nisi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.10.2001
43.688 Beiträge (ø6,88/Tag)

Ich glaube so mit 18 - 20 Punkten ist man gut dabei !!
Ich habe 20 Punkte genommen und gut abgenommen.

Gruß Uschi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
897 Beiträge (ø0,14/Tag)

Wer den Points Plan lebt Na!
darf folgende Points zu sich nehmen:
bis 70 kg 18 Points
71-80 kg 20 Points
81-90 kg 22 Points
91-100 kg 24 Points
über 100 kg 26 Points

Wer Point Listen für Lebensmittel braucht kann mir eine KM mit E-Mail Addy schicken


Liebe Grüße
pebbels
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.03.2003
441 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Angi

danke fuer Deine Arbeit, diese Rezepte sehen lecker aus und ich werde mal einige ausprobieren. Meinem Mann und mir wuerde es sehr gut tun einige Pfunde loszuwerden.

Schoenes Wochenende!
Ruth
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine