Rollplatz: Kuchen in Pfanne??


Mitglied seit 27.11.2002
2 Beiträge (ø0/Tag)

Ich suche nach einem Rezept, daß die Großmutter meiner Frau immer gemacht haben soll. Es muß aus der Ecke Preussen kommen.
Es handelt sich um einen Kuchen, der in der Pfanne gebacken wird. In der Familie wurde er Rollplatz genannt, das kann aber auch platt sein und dann eine andere Schreibweise haben.
Der Teig wird ganz dünn in die Pfanne getan und geht dann sehr stark auf. Ich stelle mir so eine Art Waffelteig vor, der in der Pfanne gebacken wird.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
5.473 Beiträge (ø0,8/Tag)

Alfred Biolek hat vor einiger Zeit ein Biskuit-Omelette in der Pfanne gemacht:
http://www.alfredissimo.de/rezepte/index.php?action=rezept&id=1317&kid=8&alpha=&sn=
das ist das Rezept dazu. Ist es das vielleicht? na dann...
Ju
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.822 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo Stephan

Ich hätte ein Rezept , in dem geriebene gekochte Kartoffeln mit Mehl, Milch und Hefe ganz dünn in die Pfanne kommt, geht sehr startk auf (3-4 cm hoch) wird warm gegessen, schmeckt aber auch kalt. Wo es herkommt weiss ich nicht, stand aber in der Rubrik "Grossmutters Rezepte" so das das Alter passen könnte, auf Wunsch such das mal raus.

Gruss
Hfis
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.822 Beiträge (ø0,41/Tag)

reiche ich doch noch ein "ich" nach Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.133 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo hfis,
sei doch so lieb und reiche das Rezept nach, auch für den Fall, daß es nicht das sein sollte, was Stephen sucht.
LG angi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.11.2002
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo hfis,

ja, bitte such das Rezept raus. Ich habe noch mal nachgefragt und es kann sich keiner an Kartoffeln erinnern, aber vielleicht haben die Kartoffelstärke genommen.

Danke Stephan
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.822 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hier ist es:
250 g Kartoffeln, am Vortag gekocht
250 g Mehl
2 Eier
7 g Salz
1/4 l lauwarme Milch
davon 2 EL Milch für die Hefe
10 g Hefe
70 g Zucker
Öl zum Ausbacken

Kartoffeln am Vortag kochen. 2 EL von der lauwarmen Milch mit der Hefe anrühren. Mehl mit der restlichen lauwarmen Milch glatt rühren, Eier, Salz, Hefe hinzufügen und zum Schluß die geriebenen Kartoffeln untermengen.
Masse zur Seite stellen und aufgehen lassen.
Öl in einer Pfanne erhitzen, mit einem Esslöffel kleine Teighäufchen nebeneinander in die Pfanne setzen. Durch die Hefe geht der Teig sehr auf, daher zieht man mit 2 Gabeln den Teig auseinander, so daß er eine schöne, runde Form bekommt und innen auch gar wird. Sobald sie auf der Unterseite schön goldbraun sind, werden sie gewendet und von der anderen Seite gebacken. Man hält sie im Backofen warm bis die anderen gebacken sind.
Man reicht dazu Zucker, Kompott oder eine Weinsauce.

Das ist das Rezept. Die Zuckermenge ist uns etwas zu hoch. 50 g habe ich zuletzt genommen, als es dazu Kompott gab.

Mit noch etwas weniger Zucker (Ca. 35 g)haben wir dazu durchgebratetenes Mett mit Champignons gegessen ( so wie zu Pfannkuchen) Da der Hefe dann aber wohl Zucker fehlt, sind sie nicht so stark aufgegangen.

Die im Rezept angegebenen kleinen Teighäufchen sind bei uns ca 2 pro Pfanne, also etwas grösser.

Gruss
HFis Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.133 Beiträge (ø0,17/Tag)

danke hfis,

ich werde es mal probieren!!

angi
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.