rinderbraten in 40min? nein!rinderbraten in 3 std.mit zwiebeln

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2002
10.397 Beiträge (ø1,53/Tag)

einer meiner lieblingsbraten, ein lombardisches rezept:
1,2 kg rinderbraten (ich nehme bürgermeisterstück) in butterschmalz gut anbraten, einen salbeizweig zugeben,
1 kg zwiebeln, in scheiben geschnitten, zugeben...und unter rühren weiterbraten.
mit 1/4 weissein ablöschen, etwaseikochen lassen..... das fleisch mit salz , pfeffer und muskat würzen. 250ml sahne zugiessen, deckel drauf und für 3,5 stunden bei kleiner hitze in den ofen. in der zeit etwa 3 mal den braten wenden und die zweiebeln umrühren.
danach das fleisch rausnehmen..die zerkochetn zwiebeln mit salz und pfeffer abschmecken... das fleisch in scheiben schneiden und mit der sosse überziehen. im ofen noch ein paar minuten ziehen lassen.

es gibt nur wenig sosse...aber die hat es in sich. ich mache dazu gnocchi, die ich in salbeibutter wende.
gruss
matti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.708 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo, Matti,
da ich ja nicht bei dir arbeiten darf(war wohl doch nix mit der Geisterbahn...),
danke für das Rezept........
Geht das auch ohne Salbei?
Ich fnd , der schmeckt immer wie umgegangen...
Was nimmt man statt dessen?
Und wenn wir schon mal dabei sind:
das rezept vom Pfifferlingstrudel hätte ich gern, und
(nicht schlagen!!!) geht das auch mit Dosenpfifferlingen?
Habe dieses Jahr nicht einmal frische erwischt.
Danke.
Liebe grüße
Jack
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.341 Beiträge (ø0,2/Tag)

hallo matti,
bin aber ein echter soßen-fan und meine kids auch ... kann man die soße am ende nicht irgendwie verlängern? ansonsten hört sich das nämlich sehr lecker an.

vg
ilonka
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
43.740 Beiträge (ø6,46/Tag)

@Jack,

wenn Salbei in Butter geschwenkt ist, finde ich, dann schmeckt er einfach köstlich, dann verliert er dieses etwas strenge Aroma. Aber Du kannst imPrinzip fast jedes Kraut für die Gnocchi nehmen, nur keinen Dill oder Schnittlauch, aber Estragon, Rosmarin (fein hacken und die Stängelchen vorher entfernen), Kerbel, Korianderkraut, geht alles, aber in diesem Falle würde ich Salbei vor allem anderen den Vorzu geben.

oder Du machst nur einfache Gnocchi ohne alles weitere oder gar keine Gnocchi dazu sondern Serviettenknödel, ist dann nicht wirklich stilecht lombardisch, aber kann ich mir auch sehr gut vorstellen.

susa
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
43.740 Beiträge (ø6,46/Tag)

oder Polenta dazu?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.11.2000
21.266 Beiträge (ø2,96/Tag)

Na sicher kannst Du den Salbei-Zweig weglassen - dann ist es eben ein "Rinderbraten", wenngleich kein "lombardischer"...Dafür passen die von "susa" vorgeschlagenen "Serviettenknödel" um so besser.

Und 1 kg Zwiebeln, mit 1/4 Weisswein und 250 ml Sahne abgelöscht und mit Bratensaft vollgesogen ergeben nach drei Stunden eine derart konzentrierte Sauce, dass die es sicherlich verträgt mit etwas Wein und weiterer Sahne "verdünnt " zu werden.

Ich würde in diesem Falle den "Zauberstab" in diese Sauce halten -nur GANZ kurz- und einen Teil der Zwiebel pürieren, danach mit Salz, Pfeffer -sofern überhaupt nötig- nachwürzen, etwas Wein und Sahne dazu geben, evtl. "ein Eckchen Butter" - und schon kommen auch Soßen-Fans auf ihre Kosten....

Grüssle - hannnes
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
1.230 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo matti,

hört sich lecker an. Den Rinderbraten werde ich garantiert probieren, zumal ich Salbei liebe Lächeln

Weitergebildet habe ich mich auch gerade und weiß jetzt, was ein Bürgermeisterstück ist. Muss nämlich gestehen, dass ich von Rindfleisch so gut wie keine Ahnung habe. Bin auch nicht gerade ein Fan davon, aber bei so einem zarten Braten werde ich doch schwach X-)

Grüße
Kira64
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.397 Beiträge (ø1,53/Tag)

na gut...
@jack: du kannst den salbei im braten einfach weglassen... er fehlt nict, wenn man ihn nicht mag...grins
@baghira: ich würde einfach die flüssigkeits menge von anfang an etwas erhöhen...
@susa: danke, besser könnte ich auch nicht weiterhelfen...

@leilah: du darfst alle buchstabendreher und fehler sammeln...und aus der summe ein eigenes rezept rausgeben!
@kira: für diesen braten kann auch die uroma die zähne rausnehmen...wir haben ihn in italien gegessen, da wurde er nach dem pastagang mit einem löffel!! serviert.

kulinarischen gruss
matti
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.341 Beiträge (ø0,2/Tag)

@ matti & hannes

danke für die tipps ... werde wohl ein mischung daraus übernehmen YES MAN

Lächeln ilonka
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.08.2002
5.896 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo Matti,

bin kein großer Fleischfan und schon gar kein Bratenfan, aber dieses Rezept liest sich so, dass es sogar mir schmecken würde.

Ich werde es mir auf jeden Fall "sichern".

Vielen Dank Petra
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
257 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo, Matti,

mein Göga wird Dir danken. Er ist ein großer Rinderbratenfan und Dein Rezept hört sich toll an. Wird gleich gespeichert.

LG Elke
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2002
12.539 Beiträge (ø1,92/Tag)

Hallo,

verrätst du mir bitte, wieviel "kleine Hitze" ist???
Würde das Rezept nämlich gerne nachkochen....

Vielen lieben Dank schon mal

Lachen Lachen Lachen
Josie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.397 Beiträge (ø1,53/Tag)

hi banana...B
bei dem gericht ist es nicht so wild...alles zwischen 90° und 105° geht....
gruss
matti
(85° ist nicht gut, weil die zwiebeln da nicht verkochen)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
10.397 Beiträge (ø1,53/Tag)

ach so: und lieber länger als kürzer garen....je nach fleisch ist das unterschiedlich!
der braten soll richtig schön weich werden!!!!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.09.2002
12.539 Beiträge (ø1,92/Tag)

Nochmal Hallo,

Danke, *freu*

bin mit Rinderbraten nicht fit, traute mich bisher nicht so oft dran.
Aber dieses Rezept hier liest sich soooo lecker *wasserimmundzusammenläuft*

Lachen Lachen Lachen
Josie
Zitieren & Antworten
zurück weiter