Wer kann helfen, Nudel-Auflauf mit Spinat?


Mitglied seit 17.01.2002
409 Beiträge (ø0,06/Tag)

Da habe ich mir für's Wochenende nun mal in den Kopf gesetzt, meinen lieben + Gästen zwei verschiedene Nudel-Aufläufe zu servieren. Einer davon sollte unbedingt mit Spinat sein. In der Datenbank ist leider keiner zu finden.

Falls Ihr noch eine leckere Idee für den zweiten Auflauf habt..., dieser dann vielleicht mit Hackfleisch...?

In ungeduldiger Erwartung -
die Birgit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.057 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Birgit,

einen Auflauf habe ich schon gefunden. Spinat und Nudeln suche ich noch. Vielleicht finde ich da auch noch was.


Nudel-Hackfleisch-Auflauf

Für 2 Personen
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten davon ca. 30 Minuten Garzeit

Zutaten:
250 g breite Nudeln
200 g Hackfleisch (halb/halb)
½ Zwiebel
½ Stange Lauch
80 g frische Champignons
120 ml Fleischbrühe
50 g geriebener Emmentaler
2 Eier
50 ml Milch
Salz, schwarzer Pfeffer, Olivenöl

Arbeitsschritte:
Vorbereitung:
• Nudeln in reichlich Salzwasser garen, abgießen und abtropfen lassen.
• Inzwischen Zwiebel schälen und fein hacken.
• Lauch waschen und in dünne Scheiben schneiden.
• Pilze waschen und in Scheiben schneiden.
• Fleischbrühe vorbereiten.
• Eier mit Milch verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen.
• Eine Auflaufform mit Öl ausreiben.
• Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Zubereitung:
In einem Topf etwas Olivenöl erhitzen, Hackfleisch darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.
Zwiebel dazugeben und mitdünsten.
Fleischbrühe angießen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. einköcheln lassen.
Dann Lauch und Pilze hinzufügen und ca. 1 Min. mitgaren.
Nudeln und Hackfleisch in die Auflaufform schichten (mit Hackfleisch abschließen), Käse darüber streuen und alles mit der Eier-Milch-Mischung übergießen.
Den Auflauf für ca. 30 Min. in den Ofen schieben.
Reichen Sie einen frischen Salat dazu.

Nährwerte: kcal: 915 kj: 3.835

LG
Poppelvog
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.057 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

ich habe noch einen Nudel-Hack-Auflauf gefunden:

Zutaten:
--------------------------------------------------------------------------------
150 g Nudeln
100 g Hack
1/2 Zwiebeln
1 EL Olivenöl
3 Dose Tomatenmark
Pfeffer, Salz
Oregano
Knoblauch
1/8 Liter Rotwein
80 g Emmentaler
2 EL Sahne
2 EL Milch
10 g Parmesan
1 Paprika

3 Portionen - 536 Kcal pro Portion

Die Nudeln bißfest kochen. In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl auslassen und das Hack kross braten. Die Zwiebel und die grüne Paprika fein würfeln und in der Pfanne kurz mitschmoren. Mit Rotwein ablöschen. Die Hitze auf Stufe 1 herunterschalten. Tomatenmark zufügen und die Dosen je einmal mit Wasser füllen, um die Sauce damit zu verdünnen. Mit Pfeffer, Salz, Oregano und durchgepreßtem Knoblauch würzen. Die Nudeln in eine Auflaufform füllen und mit der Tomatensauce übergießen. In einer kleinen Schüssel Sahne, Milch und Parmesan miteinander verrühren und über die Tomatensauce gießen. Den Emmentaler reiben und darüber streuen. Die Auflaufform auf ein Gitterrost stellen und in die unterste Schiene schieben. Im Grill, Stufe 3, ca. 5 Min. übergrillen. Oder im vorgeheizten Backofen bei 200° solange überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.


Und was hältst du hiervon:

http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.phtml&ID=34081009472434&ID2=13&su=1

http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.phtml&ID=80191030698350&ID2=81&su=1

http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.phtml&ID=81121031744587&ID2=63&su=1
--------------------------------------------------------------------------------

LG
Poppelvog
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
409 Beiträge (ø0,06/Tag)

Oh, das klingt ja schon mal lecker; Danke Poppelvog (früher hatten die Leute mal anständige Namen... Lachen ).
Leider gibt es so Separatisten an unserem Tisch, die nix mit Champis am Hut haben. Werde die einfach durch Tomaten- und Paprika-Würfel ersetzen, das müßte doch auch gehen!?

Liebe Grüße - Birgit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.057 Beiträge (ø0,17/Tag)

Klar, lass einfach die Pilze weg.

LG
Poppelvog
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.07.2002
1.190 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Birgit,

Ich hätte dir einen Nudelauflauf mit Spinat anzubieten für 3 Personen.
Allerdings ist das Rezept von mir noch nicht selbst getestet.



*Nudelauflauf mit Spinat*


Zutaten:

- 1 Paket TK-Spinat
- 250 g Bandnudeln
- Salz, 1 EL Öl
- 100 g Greyerzer oder Emmentaler Käse
- 3 Zwiebeln
- 50 g Butter oder Magarine
- 2 Knoblauchzehen
- geriebene Muskatnuss
- 3 Eier
- 200 ml Milch
- Fett für die Form
- 1 EL Pinienkerne

Zubereitung:

Spinat aus der Packung nehmen und über Nacht im Kühlschrank oder etwa 4 Stunden bei Zimmertemperatur auftauen lassen.
Nudeln in reichlich Salzwasser mit Öl in etwa 10 Minuten bißfest kochen. Nudeln abtropfen lassen.
Käse auf einer Rohkostreibe raffeln.
Zwiebeln abziehen und in dünne Ringe schneiden. In 20g heißem Fett bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Spinat und und zerdrückten Knoblauch zu den Zwiebeln geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 3 - 4 Minuten dünsten.
Die Hälfte des Käses unterrühren und den Spinat mit Salz und Muskat abschmecken.
Eier in die Milch geben und mit einer Gabel verschlagen.
Die Eiermilch mit Salz und wenig Muskat würzen.
Eine ofenfeste Form einfetten.
Etwa die Hälfte der Nudeln in die Form geben. Spinatmischung darauf verteilen und mit den restlichen Nudeln abdecken.
Die Eiermilch darübergießen; der Auflauf muss bis zu etwa Dreiviertel mit der Eiermilch bedeckt sein.
Mit restlichem Käse und Pinienkernen bestreuen. Restliches Fett in kleinen Stückchen auf dem Auflauf verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad/ Gas Stufe 3/ Umluft 170 Grad
ca. 30- 40 Minuten backen.

Heiß servieren!


Grüße, Jule

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
409 Beiträge (ø0,06/Tag)

Die schönen Links, die Du mir da noch rausgesucht hast, funktionieren leider nicht ("Leider konnte die aufgerufene Seite nicht gefunden ....) Aber ich denke, die stammen aus der Rezeptdatenbank bei den Nudelaufläufen. Da ist ja ne Menge angegeben und ich werde mich mal eben "sattlesen".
Dachte halt nur, einer hätte da so einen absoluten Lieblings-Nudelauflauf.
Aber Dein Nudel-Hack-Auflauf klingt ja auch Super, werde dann wohl doch diesen machen. Nur mit Spinat muss noch einer her.
Birgit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.07.2002
1.076 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hi Birgit,

aus dem Handgelenk würde ich sagen:

Für 4 Portionen:
400 gr. Nudeln kochen. 2 Zwiebeln hacken, in Butter glasig dünsten, 2 Knoblauchzehen dazudrücken und mitdünsten, dann etwa 1 kg (evtl. reichen auch 750 g) Blattspinat hinzugeben.
Eine Sauce aus 400 gr. Joghurt, 3 Eiern, Salz, Pfeffer, Muskat anrühren, mit den Nudeln und dem Spinat mischen. In eine gefettete Auflaufform geben, zerbröselten Feta und geriebenen Parmesan oder Emmentaler drüberstreuen, bei 180 Grad ca. 40 Minuten überbacken.

Ich mache solche Aufläufe häufig, sie gehen auch mit jedem anderen Gemüse und mit Kartoffeln statt Nudeln. Die Mengenangaben sind Pi-Mal-Daumen, ich mache das meist nach Gefühl.

Als Alternative hätte ich noch:

Spinat mit breiten Nudeln und Käsesauce
*********************************

Für 4 Portionen:
1 kg Spinat
Salz
2 Knoblauchzehen
2 TL Öl
1 Zwiebel
10 g Butter
400 g Crème fraiche
100 g Gruyière oder Emmentaler (fein gerieben)
Muskatnuß (frisch gerieben)
Pfeffer aus der Mühle
250 g breite Nudeln

Den Spinat putzen, waschen, in einem Sieb abtropfen lassen. In einem großen Topf reichlich Wasser mit Salz, einer gepellten Knoblauchzehe und Öl zum Kochen bringen. Die Zwiebel und die zweite Knoblauchzehe pellen und fein würfeln, in einem Topf in der Butter glasig dünsten. Crème fraiche zugeben und verrühren. Die Sauce in etwa 10 Minuten cremig einkochen lassen, dann den Käse (etwas davon beiseite stellen) hineinrühren, bis er sich völlig aufgelöst hat. Die Käsesauce mit Muskat und Pfeffer abschmecken und warm halten.
Inzwischen die Nudeln in das sprudelnd kochende Wasser geben. 5 Minuten vor Ende der Garzeit (Packungsanleitung beachten) den Spinat zugeben und mitkochen lassen. Dabei ein- oder zweimal durchrühren, damit sich Nudeln und Spinat mischen. Beides mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen, in eine vorgewärmte Schüssel geben. Die heiße Käsesauce darunterziehen, die beiseite gestellten Käseraspeln darüberstreuen.
Statt frischem Spinat kann man natürlich auch Tiefkühl-Blattspinat nehmen. Diesen dann vorher auftauen lassen und nur ganz kurz mitkochen.
Variante: Das fertige Gericht in eine Auflaufform geben, mit weiterem Käse bestreuen und überbacken.

Guten Appetit wünscht
Tanit
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
296 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Birgit,

ich hätte da auch noch zwei Nudelaufläufe mit Spinat im Angebot:


Überbackene Farfalle mit Spinat

Ein besonders einfach zubereitetes und leckeres Gericht. Die Béchamelsauce, die Krönung dieses Gerichts, erhielt ihren Namen von einem französischen Koch, Lois de Béchameil, ein Höfling Ludwig des XIV.

400 g Farfalle Barilla
1000 g Vollmilch
200 g Parmesan
120 g Frischer Spinat
50 g Butter
50 g Mehl
Salz, Muskatnuss

Für die Béchamelsauce die Butter zerlassen, Mehl hineinrühren, Milch unter ständigem Rühren einrühren, damit sich keine Klumpen bilden, zum Kochen bringen und einige Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Den Spinat in wenig Salzwasser garen. Abgießen und, wenn er etwas abgekühlt ist, gut ausdrücken. Spinat und Parmesan zur Béchamelsauce geben.
Die Farfalle Barilla in reichlich Salzwasser "al dente" kochen, abgießen, dann mit einem Teil der Béchamelsauce, dem Spinat und 3/4 des Parmesans mischen. In eine gefettete ofenfeste Form geben, mit der restlichen Béchamelsauce und dem restlichen Parmesan bedecken, dann 15 Minuten überbacken.

Tip: Damit sich bei der Zubereitung der Béchamelsauce keine Klumpen bilden, kalte Milch mit warmer Mehlschwitze oder umgekehrt warme Milch mit abgekühlter Mehlschwitze verrühren.





Lasagne mit Gemüse

Diese Lasagne ist dem Frühling gewidmet. Sie können dazu junges Frühlingsgemüse verwenden. Erbsen zum Beispiel sind in dieser Jahreszeit besonders zart und süß.

10 Grüne Lasagne aus Eierteig Barilla
800 g Vollmilch
300 g Frische Tomaten
150 g Junge Erbsen
100 g Grüner Spargel
100 g Frischer Spinat
40 g Butter
40 g Parmesan
40 g Mehl
40 g Weiße Zwiebel
8 Blätter Basilikum
2 EL Olivenöl
Salz, Weißer Pfeffer, Muskatnuss

Die Tomaten in kochendem Wasser überbrühen, häuten, entkernen und klein schneiden. Die Spargelstangen putzen und in Scheiben schneiden. Die Spinatblätter mehrmals waschen und grob hacken.
Für die Béchamelsauce die Butter in einer Pfanne zerlassen und Mehl unterrühren. Die kalte Milch unter ständigem Rühren dazugeben, damit sich keine Klumpen bilden. Mit Salz und einer Prise Muskatnuss abschmecken, unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und einige Minuten kochen lassen.
Für die Sauce die Zwiebel in öl andünsten, die Erbsen, den Spargel und den Spinat dazugeben. Mit einer Kelle Wasser ablöschen und eindicken lassen. Die Tomaten und das gehackte Basilikum dazugeben. Salzen, pfeffern und zehn Minuten bei geringer Hitze kochen lassen.
Das Gemüse mit der Béchamelsauce mischen. Eine ofenfeste Form einfetten, als erstes eine Schicht Sauce und Parmesan, dann eine Schicht mit drei ungekochten Barilla Lasagneplatten einfüllen. Die Schichten abwechselnd einfüllen, zum Schluss mit reichlich Sauce und Parmesan bedecken. Im Ofen 20 Minuten bei 200/220 °C überbacken. Vor dem Servieren zehn Minuten ruhen lassen.

Tip: Wenn die Jahreszeit kein frisches Gemüse bietet, verwenden Sie tiefgefrorenes Gemüse. Das Gemüse beim Kochen der Sauce mit einem Stückchen Brühwürfel würzen. Sie können die Teigplatten auch vorkochen: Geben Sie sie hierzu für drei Minuten in kochendes Salzwasser, und schrecken Sie sie dann sofort mit kaltem Wasser ab. Legen Sie sie auf ein Geschirrtuch, lassen Sie sie trocknen, und fahren Sie mit der Zubereitung des Gerichtes fort.


Viel Spaß am Wochenende wünscht

Angela

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
409 Beiträge (ø0,06/Tag)

Oooohhh, was seid Ihr fleißig gewesen!!!
So schnell kann ich die Rezepte gar nicht ins WORD kopieren, um sie mir vom Büro nach Hause zu schicken. Diese "Papier-Berge" werden dann erst morgen ausgedruckt - heute gehts nach dem Dienst auf zum Weiber-Abend: Kino, bummeln gehen, lecker essen...
Morgen habe ich dann bei Euren Rezepten die Qual der Wahl.

1000 Dank an alle, die so fleißit getipp, kopiert und eingefügt haben...

Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
339 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Birgit,
klar sind in der Datenbank entsprechende Rezepte. Klick auf mein Profil, da findest du einen Nudelauflauf mit Spinat und Parmaschinken - einer unserer Lieblingsaufläufe!

LG
Viola
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
11.361 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hallo Birgit......

schau mal hier:
http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.phtml?ID=952988462735&ID2=114

Ich hab ihn zwar mit Kartoffeln gemacht, kann ihn mir mit Nudeln aber genauso gut vorstellen....

Gruss, Seide
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.04.2002
2.962 Beiträge (ø0,47/Tag)

H@llo Birgit,

ich mache immer folgende Nudel - Aufläufe:

Blattspinat in der gebutterten ( + mit Knobi einreiben ) Auflaufform flach verteilen, Lachsfilets daraufsetzen.....mit Sahnesauce übergiessen.....gekochte Nudeln darauf verteilen.....Käse darüber streuen.....restliche ( reichlich ! ) Sahnesauce drüber geben und im Backofen bei 175° C ca. 30 Minuten überbacken.....man kann auch die Nudeln weglassen und Spätzle dazu servieren.

Hackfleisch zu Frikadellenteig bereiten im gebutterten ( + Knobi einreiben ) Bräter glattstreichen.....Broccoli darüber verteilen.....Sahnesauce drüber.....gekochte Nudeln darauf geben.....restliche ( reichlich ! ) Sahnesauce drüber geben und im Backofen bei 175° C ca. 60 Minuten überbacken.

Den Käse löse ich immer in der Sauce auf.....dann wird das Ganze nicht so dunkel ! Na!

Liebe Grüsse

YES MAN LEILAH YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.05.2002
271 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Birgitt
Besten Dank für den Hackepeter und hier zur Revanche !


Lothringer Nudelauflauf (für 4 Personen)

Zutaten:
250g Hackfleisch Thymian
(halb und halb) Pfeffer
1 Zwiebel 250g Gabelnnudeln
1 EL Margarine 1 halbe Tasse saure
1 Glas Rotwein Sahne
4 EL Tomatenmark geriebener Käse
Salz Margarine Flöckchen
Paprikapulver

Zubereitung:
Das Hackfleisch mit der geriebenen Zwiebel in der Margarine anrösten. Das Tomatenmark unterrühren und mit Rotwein löschen. Mit Salz, Paprika, Thymian und Pfeffer würzen. Die Gabelnudeln bissfest garen, nach dem Abtropfen mit dem Fleisch mischen und alles in eine gefettete feuerfeste Form füllen. Die saure Sahne zugießen, mit geriebenem Käse bestreuen und mit Margarine-Flöckchen besetzen. Im gut vorgeheizten Ofen bei Mittelhitze ca. 15 Minuten überbacken. Dazu einen frischen Salat servieren.

Ich wünsche einen guten Appetit !

Liebe grüsse Jogi


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
409 Beiträge (ø0,06/Tag)

Nochmal DANKE, die letzten Rezepte sind auch super!
Da wird es demnächst viele Nudel-Aufläufe geben.
Und meine Waage wird wieder regelmäßig schreien: BITTE NICHT IN GRUPPEN RAUFSTELLEN!!!

Liebe Grüße aus dem sonnigen Berlin
Birgit
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine