Linsen und Lachs

zurück weiter


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, da ich mich schon als Hülsenfrüchtefreund geoutet habe, möchte ich jetzt damit etwas Bestimmtes kochen ,weiß aber nicht genau wie. Vielleicht kann Ingrid_R auch helfen. Ich habe auf deinen Tipp hin auch Puy-Linsen gekauft und fand sie ausgezeichnet. Jetzt würde ich gern eine Vorspeise zaubern mit diesen Linsen und geräuchertem Lachs.Aber wie????Oder passt die Zusammenstellung überhaupt nicht??? (Geräucherter Lachs sollte es sein, weil ich mir das Kochen von frischem Lachs ersparen wollte)
Gruß GabyLB
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Gabi, anbei mein roter Linsensalat:
250 g rote Linsen
2 Schalotten
Balsamico-Essig
Wasser
Salz und Pfeffer
Die Schalotten so fein wie möglich würfeln. In etwas Butter oder Öl anschwitzen. Rote Linsen hinzufügen, unter Rühren von allen Seiten anschwitzen. Mit einer Tasse Wasser auffüllen. Wasser einkochen lassen, dann einen Schuß Balsamico-Essig hinzufügen, wieder einkochen lassen, das so lange mit Balsamicoessig wiederholen, bis die Linsen weich aber noch "bissig" sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Passt wunderbar zu Lachs, schmeckt aber auch toll zu einfachem Weißbrot. Bitte nimm nur guten Balsamico-Essig - keinen Verschnitt!
gruss
matti

ihr seht, ... sonja hat mich schon so gedrillt, dass ich rezepte schon korrräkt gross und klein schraipe....
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hi matti,

es ist echt bewundernswert, mit welcher Mühe du dich umstellst und dann auch noch solche leckeren Rezepte, wie den Linsensalat in deine Umstellung einbeziehst. Werd auch bald den Salat nachkochen. "Salat nachkochen" klingt bissschen komisch, aber es stimmt. Danke für's Rezept

Tschau lolo
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

hallo matti.
sei bitte nicht direkt wieder auf 397 km/h. *grinz*
die frage soll wirklich sachlich gemeint und beruflich genutzt werden.
nach meinen bescheidenen erfahrungen, sind rote linsen nach 3-4 min. gar. wenn ich jetzt 2 tassen wasser nacheinander einkochen lasse, habe ich direkt mus. "glaubs, ich habs direktausprobiert"
ausserdem nimmt der salat eine komischbräunlicheumnichteinenschlimmerenausdruckverwendenzumüssende farbe an. klär mich auf welche art roter linsen du verwendest???
danke dir
Guru
p.s. du bist aber leicht zuz zähmen, obwohl sonja natürlich auch die totalität hier ist. *feix*
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

sorry.
eine tase waser muss es heissen.
GG
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank Matti,werde deinen Tipp ein wenig abwandeln und die grünen Puy-Linsen nehmen. Sie werden nicht so schnell weich und passen farblich zum Lachs sehr gut. Die Linsen kann man doch kalt essen???
Weiß jemand einen Trick damit Linsen und auch Gemüse nicht so sehr an Farbe verlieren , wennn man
sie kocht???
Gruß GabyLB
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Gaby,
koch für den Geschmack eine ganze Möhre und evtl. 1/2 Zwiebel mit, die Du dann rausfischst und koch das klein geschnittene Gemüse EXTRA in ein wenig Wasser und vermische es erst kurz bevor die Marinade draufkommt . Dann nimmt nicht alles so eine höchst unappetitliche Farbe an!
Grüße,
Petra Regina
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

PS. Kalt schmecken die Linsen auch, am aller-allerbesten aber ein klein bisschen lauwarm!
D.O.
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Zumindest bei Gemüse funktioniert das so:
Gemüse in kochendes Wasser werfen, bis zum gewünschten Garpunkt kochen (aber eher knackig), dann in Eiswasser abschrecken.
Gruß Nick
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Gaby,
ich bin ja ein supergroßer Puy-Linsen-Fan, aber ich muss ehrlich sein und sagen, dass mir die Kombination Lachs und Linsen bisher nie in den Sinn gekommen ist.
Ich habe mal Lachs mit Thymian (und das kommt ja auch in die Linsen) gemacht, und es schmeckte furchterregend schrecklich.

Wie wärs, wenn du die Linsen ohne Speck mit Salz, Zucker und Balsamico, aber ohne Thymian kochen würdest. Abkühlen lassen, nachwürzen, mit Öl und etwas mehr Balsamico abschmecken, etwas von den Linsen mit Ruccola-Salat, Feldsalat und Brunnenkresse, Frühlingszwiebeln in Ringen usw. oder so ähnlich vermischen, auf den Salat den geräucherten Lachs in Streifen ...
Das stelle ich mir sehr hübsch vor. Allerdings mit nicht allzu vielen Linsen im Salat, weil Linsen halt doch sehr sättigen.
Schöne Grüße
Ingrid_R
PS: Freut mich, dass dir die Puy-Linsen schmecken Lächeln)
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

@Gaby

irgendwie geistert bei mir im Kopf „eine Messerspitze Natron“ herum, bin mir aber nicht sicher und habe ich auch noch nie ausprobiert ...

@alle

interessantes Thema für mich, weil

1. ich vorgestern in einem Reformhaus endlich die Puy-Linsen ergattert habe, die nun zu Hause auf ihre Verarbeitung warten ...

2. ich nun schon zweimal eine ansonsten sehr leckere türkische Linsensuppe mit Hähnchen gemacht habe, bei der mich nur die Konsistenz und Farbe der roten Linsen, na ja, nun nicht unbedingt gestört, aber nicht zufrieden gestellt haben. Das Rezept hatte ich in einem Kochbuch über türkische Küche gefunden, da war ein Foto bei, also das sah ganz anders aus als mein Ergebnis ...

Im Rezept stand „rote Linsen“ und „ ... Linsen 40 – 50 Minuten ausquellen lassen“.

Erster Versuch mit MM-Linsen, rot und halbiert (hatte nix anderes im Supermarkt gefunden): Linsen waren fast ganz verschwunden, Farbwechsel von rot nach gelb ...

Zweiter Versuch mit einem großen Büddel roter ganzer Linsen nach einem Besuch in einem türkischen Lebensmittelladen, Ergebnis ähnlich, die Linsen waren etwas weniger verschwunden ...

Auf dem Foto sehen die Linsen aber rötlich und relativ „ganz geblieben“ aus ...

Also, worin besteht das Geheimnis der roten Linsen???

Liebe Grüße,
Michaela
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank für die guten Tipps!!!!
@Ingrid_r
Ich werde mich an Mattis Linsensalat orientieren und wie du vorschlägst mit Salat mischen. Ich dachte auch daran ein wenig Staudensellerie zu verwenden. Das ich nicht zu viele Linsen kochen sollte, war ein guter Hinweis. Sonst sind alle satt, wennn es richtig losgeht.
@Michaela
Bei mir werden diese Linsen auch immer gelb, daher die Frage nach der Farbe. Natron kann vielleicht helfen, es macht auf jeden auf jeden Fall Hülsenfrüchte schneller gar. Ansonsten die roten Linsen nur kurz köcheln.
Gruß GabyLB
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Michaela, hatte dein posting vorhin nicht gesehen. fotos von essen sind der größte schwindel, den es überhaupt gibt. Da wird mit lack, clycerin, mit farbstoff und dann noch mit computer-technik gearbeitet, damit alles toll aussieht. rote linsen werden beim geringsten kochen gelb !!!!!!!
menue-fotos aus büchern und zeitschriften sollte man unbedingt vergessen. Sie haben so gut wie nie etwas mit der wirklchkeit zu tun.
ganz liebe grüße
ingrid_r
PS: Essen, das beim Fototermin war, gilt allgemein als ungenießbar aufgrund der vielen sachen, die die fotografen gemacht haben!!
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Gaby, liebe Ingrid,

danke für euer Feedback! Rote Linsen werden also gelb und haben eine wesentlich kürzere Garzeit (ich habe die Dinger auch nicht "40 bis 50 Minuten ausquellen lassen", ich hab mir schon nach kurzer Zeit gedacht, wenn ich mich daran halte, gibt es Linsenmus ... ), und es ist normal, daß sie ein b i ß c h e n zerfallen.

Und das mit den "getürkten" *grins* Fotos wußte ich nicht, bin wohl manchmal zu naiv für diese Welt ...

Ach ja, vielleicht interessierts ja den einen oder anderen und hoffentlich mißbrauche ich jetzt nicht Gabys Rubrik, anbei das Rezept, welches nicht mit dem Bild übereinstimmt im O-Ton, also bitte Garzeit mißachten (und eventuell etwas mehr Flüssigkeit nehmen), ist aber sehr lecker:

Kirmizi Mercimekli Tavuk Corbasi (Geflügelsuppe mit roten Linsen)

Zutaten:

• 2 Hähnchenbrustfilets
• 6 EL Olivenöl
• 1 Knoblauchzehe
• 1 Zwiebel
• 1 rote Paprikaschote
• 1 Peperoni (grün)
• 250 g rote Linsen
• 2 - 3 EL Weizenmehl
• 750 ml (3/4 l) Gemüse- oder Geflügelbrühe
• Saft von 1 Zitrone
• 1 TL Paprikapulver
• Salz, Pfeffer
• 1 Zweig Thymian
• 1 Lorbeerblatt
• 4 Scheiben Weißbrot
• Olivenöl zum Rösten
• 100 g geriebener Käse

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und das Hähnchenfleisch darin anbraten. Knoblauchzehe und Zwiebel abziehen, fein hacken, zum Fleisch geben und kurz mitbraten. Die Paprikaschote halbieren, entkernen, die weißen Scheidewände entfernen, die Paprikaschote unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trockentupfen. Paprika in Würfel schneiden und mit der geputzten, feingehackten Peperoni zum Fleisch geben, kurz mitdünsten. Die Linsen abspülen, gut abtropfen lassen, zum Fleisch geben. Das Weizenmehl darüberstreuen und mit der Gemüse- oder Geflügelbrühe auffüllen. Die Suppe zum Kochen bringen, mit Zitronensaft, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Den Thymianzweig und das Lorbeerblatt in die Suppe geben und bei mäßiger Hitze die Linsen 40 - 50 Minuten ausquellen lassen. Das Weißbrot in kleine Würfel schneiden und im Olivenöl goldgelb rösten. Nach Ende der Garzeit die Suppe nochmals kräftig abschmecken, mit dem Käse und den Weißbrotwürfeln bestreuen und sofort servieren.

Afiyet olsun!

Liebe Grüße an alle Linsologen,
Michaela
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Michaela, du mßbrauchst nichts. Gebrauche die Rubrik nur weiter so. Das Suppenrezept gefällt mir gut. Ich werde es demnächst auch gebrauchen. Die Suppe schmeckt bestimmt auch pürriert sehr gut??!!(Natürlich ohne Loorbeerblatt und Thymianzweig)
Dann braucht man auch kein Mehl zum Binden.
Gruß GabyLB
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine