Putenbrust - Garzeit


Mitglied seit 17.01.2002
12.587 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo,

habe von einer Bekannten ein ca. 1,3 Kg grosses Stück Brustfilet einer (ehemals) glücklichen Pute bekommen.

Da ich in den Rezepten nichts nach unserem Gusto fand, möchte ich es gerne im rohr, mit Kräutern, Wein, Zwiebeln und getrockneten Tomaten schmoren.

Wie lange sollte das Fleisch im Rohr bleiben und vor allem wie lange ????

Meist ´wird Pute ja schnel trocken und dass wollte ich ´vermeiden .

Danke und schöne Feiertage!

Amaryl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
336 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Amaryl,

dieses Rezept ist nicht von mir, ich habe es am 28.12.01 hier aus dem CK kopiert, Urheber "koelkast" - bekannt auch durch ein legendäres Baguette Lächeln Lächeln Lächeln !!!

Du findest es unter "kochrezepte"/28.12.01/Putenbrust mit getrockneten Tomaten....... oder hier, denn ich habe es ja parat!

----------------------------------------------------------------------------------------------

PUTENBRUST MIT GETROCKNETEN TOMATEN


Erst mal "mein" Rezept (*ggg* alles nur geklaut..., aber lecker...)

1,2 kg Putenbrust waschen, abtrocknen und mit Kräutersalz einreiben oder mit einer Mischung aus Kräutern der Provence, Salz und Pfeffer. Im abgetropften Tomatenöl im Bräter gut und scharf anbraten, wenden,ebenfalls bräunen, 2-4 gehackte Zwiebeln zugeben und ebenfalls mit anbraten, nach Geschmack 2-...Knoblauchzehen zufügen und so circa ein kleines Glas getrocknete, leicht zerkleinerte Tomaten(Die von denen das Öl, s.o., war.), mit einem Schuß Noilly Prat oder Weißwein aufgießen, und mit guter Brühe oder Fond auffüllen, nicht zu viel,vielleicht so 200 ml, das Fleisch soll schmoren. Deckel auf den Bräter und im auf 180° vorgeheizten Ofen ca. 45 Min. garen, evtl. ab und zu mit dem Fond begießen,evtl. noch weiteren Fond oder Brühe zugießen. Nach Ablauf der Garzeit einen Becher Sahne angießen und noch 20 Min. offen etwas bräunen lassen. Soße abschmecken und z.B. zu Gnocchi servieren..., lecker und ein ganz zartes Fleisch...!!! Ist nicht mehr das Original geklaute Rezept, hab's wie immer nach meinem Geschmack abgewandelt - sollte der Urheber sich hier im Forum rumtreiben und es wiedererkennen ....

----------------------------------------------------------------------------------------------

... ich habe es noch(!!!) nicht nachgekocht, es ist aber vom Anlesen her so interessant, dass ich es kopiert habe und demnächst in Angriff nehmen werde... mir fehlt bisher nur eine glückliche Pute! zum Heulen Lächeln Das kann nur supergut schmecken!!!!

LG Cal YES MAN
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.203 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo Amaryl
bei mir gibt es an Pfingsten auch Pute. Wollte eigentlich auch Putenbrust, gibt es aber nicht in Frankreich, also habe ich stattdessen Putenschenkel (1,4Kg) genommen und mariniert.
Auf der Packung stand: Putenschenkel, 1/2 Stunde pro 500g a/Thermostat 7.
In meinem Rezept: 175C-200C, Umluft: 150C 1-11/2 Stunden.

Drücke mir bitte die Daumen, dass es mir gelingt.
Viel Glück auch für Dich
Helga
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.587 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo Cal,

das Rezept kam noch rechtzeitig. Vielen Dank, es ist super gut gelungen. Habe allerdings keine Kräuter der Provence oder Kräutersalz benutzt. Erstere mag ich nicht, zweites habe ich nicht. Habe einfach Pfeffer, Salz und frischen Thymian genommen.
Zum Ablöschen habe ich Weisswein genommen, den Rest davon werde ich mir jetzt genehmigen Na!.

Gruss Amaryl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.587 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo Helga,

ich hoffe, Dein Putenschenkel ist Dir gelungen. Habe heute beim Kochen an Dich gedacht und Dir den Daumen gedrückt. (Den ich mir gestern mit einem Riesenmesser massakriert habe ).

Gruss Amaryl
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.203 Beiträge (ø0,34/Tag)

Liebe Amaryl
das tut mir aber sehr leid zum Heulen . Das kommt davon, wenn man nicht ganz bei der Sache ist. Aber.........Dein Daumendrücken hat wirklich geholfen. Es ist mir gelungen. Ich denke es war Putenkeule. Sie ging vom Fuss bis zum Hals Lachen Lachen . In Salzkrrustenteig kann ich nur empfehlen. Fast so toll, wie das Niedrigtemperaturgaren X-) X-)
Pflege Deinen Daumen gut. Hoffentlich ist er noch dran, dass Du ihn mir wieder drücken kannst Na!
Mitfühlende Grüsse
Helga YES MAN
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine