Beiried


Mitglied seit 17.01.2002
4.463 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallöchen! Hab heute unter dem Tages-Thread mein Menü angegeben. Beiried. Dann wurde ich per KM gefragt, was denn nun genau das Beiried ist. Und ehrlich gesagt, stand ich mal im Walde, weil für mich ist Beiried einfach ein besonders gutes Rindfleisch zum Braten, aber aus welcher Gegend vom Rind es kommt, hab ich auch nicht gewusst. Also hab ich meine allwissende Mama angerufen und die erklärte es mir so:

Beiried ist das obere Stückerl vom Rücken vom Rind (in der Nähe vom Schwanz, der ist ca. 20 cm weg und dann kommt der Rostbraten).

hihi, jetzt lach ich mich krank ob dieser netten Erklärung.

STIMMT DAS NUN AUCH?

Liebe grüsse
jawi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.252 Beiträge (ø0,2/Tag)

@ jawi Lächeln

Das obere Stück ist doch der Nacken vom Rücken , oder ???
Das untere doch noch immer der ... na... Na! Schwanz.
Und vom Schwanz 20 cm weg der Rostbraten ? Lachen
Sehr eigenartige Tiere kennst Du.
Nach dem Scwanz kommt bei mir am tier nix mehr. YES MAN

Trotzdem würde mich interresieren aus welcher Gegend dieser Begriff stammt.

Der immer lernende Joachim
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
823 Beiträge (ø0,13/Tag)

Beiried wird im alpenländischen Raum benutzt.

Es ist etwa der mittlere Teil des Rücken des Rindes. So ist z.B. ein Teil des T-bone-steaks auch das Beiried. Es liegt benachbart zum Rostbraten-Stück, das auch zum t-bone-steak gehört.
Walterspiel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
232 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo jawi,
ich glaube du meinst die Hüfte. Daraus bereitet man Tafelspitz, Braten, Rouladen und
Steaks.
Liebe Grüße
Gila
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.609 Beiträge (ø2,01/Tag)

Mensch Walterspiel bist du gut.Hast du eventuell österreichisches Blut in dir?Habe das hier in Deutschland noch nicht gehört.Ein wieviel Sternekoch bist du denn?

Gruß Herta
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
823 Beiträge (ø0,13/Tag)

@ Herta

Weder österreichisches Blut ( obwohl ich Österreich sehr mag) noch ein Koch, sondern nur ein neugieriger Dilletant, der gerne für nette Freunde kocht und gerne sich gute Kochbücher kauft, liest, aber eigentlich seltenst sklavisch nachkocht !

LG

Walterspiel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
12.609 Beiträge (ø2,01/Tag)

@Walterspiel

Danke für die Aufklärung

Herta
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine