Newsletter

Pikante Rezepte mit Schokolade oder Kakao gesucht


Mitglied seit 30.06.2004
358 Beiträge (ø0,07/Tag)

hi zusammen

ich suche fleisch/geflügel-rezepte, die schokolade oder kakao enthalten. und kann mir jemand sagen, wo ich in hamburg ungesüsste kochschkolade finde?!

liebe grüsse
syss
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
388 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo syss,

schau mal bei meinen Rezepten, da ist ein Hühner-Rezept mit Schokoladensauce. Suuuperlecker!
Vielleicht ist das was für Dich?

Liebe Grüße,
Käthe (der jetzt der Magen knurrt *gggg*)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
2.601 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo syss,

schau mal hier rein - angeblich (für manche) etwas unkonvetionell, aber wirklich gut, wenn einem danach ist.

Ach, und irgendwo gab es noch ein Chilli con carne Rezept mit Kakaopulver. Musst dann die Farensuch betätigen.

gruß
ímbieras
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.12.2003
1.723 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo syss,
hier ein Wildrezept mit Schokolade.

Wildhase in Schokoladensauce

1 Wildhase (1 ½ kg
4 El Öl
100 g Zwiebeln, gewürfelt
50 g Möhren, gewürfelt
50 g Knollensellerie, gewürfelt
2 Stück rote Chilis halbiert und ohne Sahmen
2 Stück Knoblauchzehen, geschält
2 Zweige Thymian
1 Zweig Rosmarin
5 zerdrückte Wacholderbeeren
10 Pfefferkörner
3 Nelken
¼ Zimtstange
½ l Rotwein ( Burgunder)
¼ l Wildfond
50 g Kuvertüre gerieben
2 El Öl
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
50 g Schalotten
200 g Eßkastanien
1 Tl Thymianblättchen

Das Hasenfleisch in etwa 2,5 cm große Würfel schneiden. Knochen und Parüren klein hacken
Das Öl in einem Bräter erhitzen, die Knochen und Parüren darin kräftig anbraten. Das Gemüse und die Gewürze zugeben und gleichmäßig Farbe nehmen lassen. Mit der Hälfte des Rotweins ablöschen. Bei 220 ° C im vorgeheizten Ofen 25 Minuten zugedeckt schmoren.
Dabei nach und nach den restlichen Rotwein und den Fond zugießen. Weitere 1 ½ Stunden schmoren. Den Bräterinhalt in ein Sieb schütten, dabei die Flüssigkeit in einem Topf auffangen. Die Sauce etwas reduzieren lassen. Die Kuvertüre darin schmelzen, gut durchrühren und abschmecken.
In der Zwischenzeit die Kastanien mit einem kleinen scharfen Messer kreuzweise einritzen, ohne das Fruchtfleisch zu verletzen. Auf ein Blech legen und bei 220 ° C im vorgeheizten Ofen etwa 20 Minuten backen. Herausnehmen und die aufgesprungene Schalen der noch heißen Kastanien entfernen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das mit Salz und Pfeffer gewürzte Hasenfleisch zugeben und rundherum gut anbraten. Die Schalotten schälen, vierteln und kurz mit anbraten. Zusammen mit den Kastanien in die Sauce geben und 10 bis 15 Minuten schmoren lassen. Mit Thymianblättchen bestreuen und servieren.
Als Beilage:
Kleine Semmelknödel dazu reichen.



Gruß Otto
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
8.018 Beiträge (ø1,3/Tag)

Diese Sauce kann man auch gut zu Puten- oder Hühnerbrust etc. servieren:

Mexikanische Schokoladen-Sauce
für 4 Personen

Zutaten:
100 Gramm Sehr bittere Schokolade (60 % Kakaoanteil)
1 Vollreife, weiche Avocado
1/2 Zitrone; den Saft
2 Essl. Öl
4 Knoblauchzehen
2 klein. Getrocknete Chilischoten
Salz und Pfeffer
1 Messersp. Gemahlener Piment
400 Gramm Lasagneblätter

Zubereitung:
1. Die Schokolade im Wasserbad in einem kleinen Topf schmelzen. Das Avocadofleisch auslösen, in Würfel oder feine Spalten schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln.

2. Die Knoblauchzehen schälen und hacken, dann im erhitzten Öl anrösten, bis sie anfangen zu bräunen. Dabei die Chilischoten mitrösten. Wer es nicht so scharf mag, sollte die Schoten vorher
entkernen.

3. Die Lasagneblätter in reichlich Salzwasser al dente kochen.

4. Die Schokolade an das Knoblauchöl gießen und alles gut verrühren. Etwas vom Nudelwasser zufügen, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Die Nudeln abgießen und noch feucht mit der Sauce übergießen und umwenden. Die Avocadostücke darüber geben und sofort servieren.

» Tipp: Die Sauce ist trotz der Schokolade nicht süß, sondern eher herb im Geschmack. Wenn man sie mit etwas süßer Sahne fertig kocht, wird sie milder.




Vielleicht auch ein Fisch-Rezept?



Seeteufel-Medaillons auf Auberginen
für 4 Portionen

Zutaten:
500 Gramm Auberginen
Salz
Kurkuma
140 ml Öl
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe (gewürfelt)
Chilipulver
250 ml Kokosmilch
35 Gramm Weiße Schokolade
Sauce
1 Essl. Mehl
600 Gramm Seeteufel
Zitrone
Pfeffer

Auberginen in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Salzen und Saft ziehen lassen. Nach 20 min mit Kurkumar bestreuen und in Öl braten (ohne dass sie Farbe annehmen). Danach abtropfen lassen.

Öl in der Pfanne erhitzen. Darin zwei Schalotten und eine Knoblauchzehe (gewürfelt) anschwitzen (goldgelb). Mit einer Messerspitze Chilipulver bestreuen.

Mit Kokosmilch aufgießen und weiße Schokolade einrühren. Auberginenscheiben in die Sauce geben und langsam köcheln, bis sie gar sind. Anschließend die Sauce mit Mehl binden. Mit Petersilie bestreuen und vom Herd nehmen.

Seeteufel in Medaillons schneiden. Mit Zitrone säuern, salzen, pfeffern und in Öl von jeder Seite 2-3 Minuten braten. Danach mit den Auberginen und der Schokoladen-Kokossauce anrichten. Als Beilage Kräuterreis oder Weißbrot reichen.



Lammfilets und Langoustinen in Schokoladen-Chili-Soße
Rezept von Frank Seimetz
4 Portionen

Zutaten:
SCHOKOLADEN-CHILI-SOSSE
8 groß. Langoustinen
20 ml Olivenöl
4 Frische große rote Chili
1 Teel. Tomatenmark
20 ml Cognac
400 ml Geflügelfond
20 Gramm Butter
35 Gramm Bitterschokolade
FENCHEL
2 Fenchelknollen
20 Gramm Butter
1 Teel. Zucker
50 ml Gemüsefond
1 Gramm Safran
80 ml Gemüsebrühe
Salz und weißer Pfeffer
FLEISCH UND KRUSTENTIERE
8 Lammfilets
Fleisch der Langoustinen
Olivenöl und Butter zum Braten
Salz, Pfeffer
DEKO
Kleine Rote Chili, Fenchelgrün, Estragon

Zubereitung:
Langoustinen aus der Schale brechen. Die Schalen mit einem je Eßlöffel Olivenöl und Butter rösten. Dabei sollte die Butter sowie die Karkassen leicht Farbe nehmen. Chilis von den Samen befreien und grob würfeln. Chiliwürfel und Tomatenmark mit zu den Karkassen geben.
Kurz sautieren und gleich mit dem Cognac ablöschen und mit Geflügelfond aufkochen. Die Soße auf die Hälfte reduzieren.

Währenddessen die Fenchelknollen in sehr feine Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Butter und Zucker anbraten. Ab und an mit etwas Gemüsebrühe ablöschen und den Safran zufügen. Ist der Fenchel gar, (nach 2 Minuten) mit Salz und Pfeffer würzen und zum Anrichten
warm halten.

Sauber geputzte Lammfilets in etwas Olivenöl rundherum anbraten, aus der Pfanne nehmen, würzen und mit etwas Butter warm halten. Langoustinen ebenso anbraten aus der Pfanne nehmen würzen und mit etwas Butter bis zum Anrichten bereithalten.

Den Langoustinen-Fond passieren. In die passierte Soße die fein geriebene Schokolade einrieseln lassen und mit der Butter unter ständigem Rühren verbinden lassen. Dabei darf die Soße nicht kochen.

Fenchel sternförmig auf den Teller anrichten. Lammfilets der Länge nach aufschneiden und mit den Langoustinen in der Mitte des Sternes anrichten. Mit Schokoladensoße umgießen. Mit den Kräutern und Chili dekorieren.



Rinderbraten in Schokoladensauce
4 Portionen

Zutaten:
100 Gramm Zwiebeln
100 ml Öl
6 Knoblauchzehen
2 Nelken
1 Lorbeerblatt
1 Teel. Essig
1 kg Rindfleisch, gut abgehangen
250 ml Weisswein (evt. die Hälfte mehr)
80 Gramm Bitterschokolade, gerieben
1 Teel. Zucker (evt. doppelte Menge)

Zubereitung:
Feingehackte Zwiebeln und Knoblauch in erhitztem Öl schäumen, das gesalzene Fleisch darauf von allen Seiten anbraten, die Gewürze beigeben, Weisswein, Essig und etwas Wasser hinzufügen und das Fleisch bei mässigem Feuer zirka 4 Stunden zugedeckt schmoren, dabei
zeitweilig mit dem eigenen Saft oder Wasser übergiessen.

Das weiche, in Portionen geschnittene Fleisch auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit der gesiebten, mit Schokolade verdickten und mit Zucker gesüssten sowie mit Cayennepfeffer gewürzten Sauce übergiessen.

Variante:
Statt Rind- kann man auch Kalbfleisch nehmen. Unter die Sauce kann man noch feingehackte Mandeln und Rosinen geben und sie mit einer Prise gestossenem Zimt würzen. Zum Schluss kann man die Sauce auch noch mit zirka 100 ml süssem Rahm verfeinern.



Wildschwein mit Schokolebkuchen mit Polentapürée und Rosenkohl
Rezept von René Steinbach
4 Portionen

Zutaten:
800 Gramm Wildschweinrücken; ca.
1 kg Wildknochen für die Soße
3 Möhren
1 Stange Lauch
1 Halbe Knolle Sellerie
2 Zwiebeln
2 Essl. Tomatenmark
1/2 Flasche Rotwein
3 Lorbeerblätter
4 Wacholderbeeren
1 klein. Stängel frischer Rosmarin
Salz
Pfeffer
1 Glas Wildfond
Schokolebkuchen
BEILAGEN
1 Ltr. Milch
1 Pack. Polentagrieß
Muskat
Zucker
1 Pack. Butter
2 kg Rosenkohl
1 Guter Schuss Olivenöl

Zubereitung:
Beim Wildschweinfleisch eventuelle Sehnen entfernen.

Im Bräter die Wildknochen scharf anbraten. Das Gemüse klein hacken und mit anrösten. Tomatenmark dazugeben und mit Rotwein ablöschen. Wacholderbeeren und Lorbeerblätter dazu geben. Den Wildfonds hinein geben und die Soße ca. eine halbe Stunde auf kleiner Hitze köcheln
lassen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen. Den Wildschweinrücken salzen und pfeffern und bei hoher Temperatur von beiden Seiten in der Pfanne cross anbraten. Rosmarin mit in die Pfanne legen und die Pfanne mit dem Fleisch anschließend für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen.

Die Knochen aus der Soße nehmen und die Soße mit einer Suppenkelle durch ein Haushaltssieb streichen (\"passieren\"). Die Soße etwas einkochen lassen, dann eine Handvoll Schokolebkuchen hinein bröseln. Anschließend mit dem Zauberstab pürieren.

Polentapürée: 1 Liter Milch aufkochen, mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker würzen. Peu à Peu den Grieß hinein geben. Immer fleißig rühren! Am Schluss einen Stich Butter unterrühren. Fertig!

Gezupfter Rosenkohl: Vom Rosenkohl die äußeren Blätter entfernen und wegwerfen. Alle weiteren Blätter abzupfen, in der Pfanne in Olivenöl ca. 10 Minuten schwenken, mit Butter verfeinern. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Lammkarree in Rotwein Schokoladen-Chili-Sauce
Rezept von Markus Leben
4 Portionen

Zutaten:
2 Lammkarrees mit 4-5 Rippen à 250 g
1 kg Lammknochen
5 Teel. Tomatenmark
700 ml Trockener Rotwein
400 Gramm Zwiebeln, gewürfelt
200 Gramm Karotten, gewürfelt
2 Stangen Staudensellerie, gewürfelt
100 Gramm Knoblauchzehen, abgezogen
1 Essl. Schwarze Pfefferkörner
5 Frische Lorbeerblätter
Je 4 Zweige Thymian und Rosmarin
1 1/2 Ltr. Geflügelfond
1 Stange Lauch, grob geschnitten
2 Rote Chilischoten, entkernt und in 5 cm lange Stücke geschnitten
1 Walnussgroßes Stück eingelegter Ingwer, fein gehackt
1-2 Teel. Ingwersirup
100 Gramm 70 %ige Schokoladenkuvertüre
Salz
Pfeffer
Olivenöl
Butter

Zubereitung:
Lammkarrees von Fett und Sehnen befreien. Rippenknochen freischneiden. Abschnitte und Knochen in einem Bräter mit Olivenöl im 230 Grad heißen Ofen anrösten. 2 TL Tomatenmark einrühren und mit der Hälfte des Rotweins ablöschen. Zwiebeln, Karotten und Staudensellerie separat in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Mit je 1 TL Tomatenmark und einem Drittel des restlichen Weines ablöschen. Zu den Knochen geben. Knoblauch, Pfefferkörner, Lorbeerblätter und je 3 Thymian- und Rosmarinzweige einlegen, mit Geflügelfond bedecken, Lauch zugeben und auf kleiner Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb passieren, die Sauce auf die Hälfte einkochen. Die Chilischoten in 100 g Butter kurz aufkochen, durch ein Sieb passieren und in den Lammfond einrühren. Mit Ingwer, Ingwersirup, Salz und Pfeffer abschmecken.

Vor dem Servieren aufkochen und mit der Schokolade binden. Die Lammkarrees mit Salz und Pfeffer würzen und in Olivenöl mit einem Thymian- und Rosmarinzweig anbraten, dann 6-8 Minuten bei niedriger Hitze weitergaren. Dazu passen in Speck gewickelte, gebratene Kartoffelstäbchen mit Muskat gewürzt und gedünstete Kaiserschoten. Zum Anrichten die Kaiserschoten sternförmig drapieren, Lammkarrees platzieren, Kartoffelstäbchen azwischenlegen und Sauce angießen.



Hähnchenbrust mit Schoko-Ingwersauce
Rezept von Otto Koch

Zutaten:
200 Gramm Bandnudeln
1/4 Ltr. Brauner Bratenfond
20 ml Balsamico
25 Gramm Ingwer, frisch gerieben
2 Hähnchenbrüste à 150 g
50-75 Gramm Zartbitterschokolade, gerieben
Etwas Kaluha oder Amaretto nach Geschmack
Salz, Pfeffer
Butter zum Anbraten

Zubereitung:
Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und abschütten. Den braunen Bratenfond mit dem Balsamico und dem frisch geriebenen Ingwer aufsetzen und um etwa die Hälfte einkochen lassen. Die Hähnchenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Butter langsam braten, damit das Fleisch saftig bleibt. Anschließend warm stellen. In die Sauce langsam so viel geriebene Schokolade rühren, dass man sie gerade schmeckt. Mit Kaluha oder Amaretto abschmecken. Die Nudeln in Butter warm schwenken und salzen. Dann auf einer Gabel aufrollen und anrichten. Die Sauce auf die Teller geben und die in Scheiben geschnittene Hähnchenbrust darauf legen.



Hähnchenbrust in Duo Schokosauce an Wirsing und Kräutersalat
4 Personen

Zutaten:
4 Hähnchenbrüste
4 Essl. Balsamicoessig
2 Essl. Olivenöl
1/2 Essl. Honig
1/2 Bund Minze (Blätter abzupfen)
1/2 Bund Petersilie (Blätter abzupfen)
1/2 Tafel Weiße Schokolade
1/2 Tafel Bitter-Schokolade
0,4 Ltr. Sahne
1/2 Teel. Cayenne
1/2 Teel. Kräuter der Provence
1/2 Teel. Curry
250 Gramm Himbeeren, frisch oder tiefgekühlt
1/8 Ltr. Rotweinessig
50 Gramm Zucker
1 klein. Wirsing, halbieren und fein aufschneiden
40 Gramm Butter
Salz und Pfeffer
Öl zum Anbraten

Zubereitung:
1. Hähnchenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Olivenöl circa zwei bis drei Minuten anbraten, dann mit einem Deckel verschließen und vom Herd nehmen und fünf Minuten ruhen lassen.

2. Balsamicoessig mit Honig und Olivenöl vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken

3. Die gezupften Kräuter zugeben und marinieren

4. Die weiße und dunkle Schokolade jeweils in einen kleinen Topf geben, mit Sahne auffüllen und die Gewürze (Cayenne, Kräuter der Provence, Curry) jeweils zur Hälfte zugeben, alles erhitzen und zwei Minuten leicht köcheln lassen

5. Zum Schluss mit etwas Essig, Salz und Pfeffer abrunden

6. Himbeeren mit Rotweinessig und Zucker aufsetzen und köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken

7. Den klein geschnittenen Wirsing in der Butter anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

Den Wirsing mittig auf warme Teller geben, die Hähnchenbrüste auf den Wirsing legen, die Duo-Schokoladensauce herum leicht verteilen, Akzente mit der Himbeeressigsauce setzen, die marinierten Kräuter turmartig darauf geben.


Viel Spass beim Testen

LG Turi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.06.2004
358 Beiträge (ø0,07/Tag)

vielen dank an euch alle

wirklich wundervoll raffinierte rezepte.

gestern abend habe ich einen ersten versuch mit geschmorten putenmägen gemacht.
mitgeschmort eine tomate, etwas knoblauch, zwei zerdrückte pimentbeeren und etwas chili, salz und pfeffer
und nach dem fertigschmoren dann abgeschmeckt mit dunklem vanHouten-kakao angerührt in sahne sowie je einer kleinen messerspitze honig und zimt. das war schon ziemlich gut, aber ich werde natürlich weiterexperimentieren und über die geglücktesten versuche berichten.

liebe dankbare grüsse
syss
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.10.2003
1.185 Beiträge (ø0,21/Tag)

hallo syss

schau mal in meinem Proviel,
da ist ein Leckers Rezept mit Pute Let´s cook baby!

lg Jutta
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine