Suche Rezept für La creme brulet



Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Ich habe in Frankreich diese leckere Nachspeise gegessen. Schmeckt ein bischen wie Vanillepudding mit einer gebrannten Zuckerschicht oben drauf.
Über Rezepte wäre ich wirklich sehr dankbar.
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Franzkind,
das Lieblingsdesert meiner Frau!
2 Vanilleschoten
10 Eigelb
375 ml Milch
750 gr Sahne
120 gr Zucker
braunen Zucker zum karamellisieren

Vanilleschoten aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Eigelbe mit dem Vanillemark kräftig verrühren, aber nicht schaumig schlagen. Anschließend Milch Sahne und Zucker unterrühren,

Durch ein Sieb passiern (wegen der Hagelschnüre), keinem Schaum bilden lassen!

Die Masse in ofenfeste Förmchen verteilen und im Wasserbad pochieren. Dabei darf das Wasser nicht zu kochen anfangen, weil sonst das Ei ausflockt (ist zwar nicht die totale Katastrophe, die Creme schmeckt trotzdem noch) Das Pochieren kann ziemlich lange dauern (2 Stunden und länger, hängt von der Höhe der Formen ab), als nicht die Ruhe verlieren.

Die Creme erkalten lassen, mit dem brauen Zucker bestreuen und unterm Grill karamellisieren. Da der Zucker zwar Karamellisiern soll, die Creme aber kalt bleiben soll ist das leider nur der zweitbeste Weg. Und jetzt der Trick:

Mit Zucker bestreuen, wie gehabt, und mit einer Lötlampe (von Camping Gaz) oder einem Bunsenbrenner den Zucker karamellisieren. Macht einen Höllenlärm (die Lötlampe) funktioniert aber genial !
Soll das Karamell knackig sein, erst kurz vor dem Servieren karamellisieren, macht man es längere Zeit vorher, zieht der Zucker Feuchtigkeit und es bildet sich Karamellsaft.
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Warum schmeißt mich der Server immer raus, obwohl ich mich korrekt angemeldet habe? so werde ich immer zum "nouser"!
Gruß Nick
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Wahrscheinlich hast Du die "Back" Taste benutzt!

Sonja
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Toll, schönen Dank Nearlyheadlessnick
und einen lieben Gruß an Deine Frau!
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

*grinskicher* @ Nearlyheadlessnick:
Du scheinst mir auch einer zu sein, dem nix "heilig" ist *lächel*..... Hab meine Steaks auch schon mal mit der Heißluftpistole gegrillt -übrigens mit grandiosem Ergebnis!! - Aber auf "Bunsenbrenner" kam ich noch nicht....!!!! Muss ich unbedingt mal ausprobieren!!!
Fröhliche Schwarzwaldgrüsse - hannnes
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Für die, die schon (fast) alles haben: Es gibt einen Gas Flambierbrenner, 14 cm lang, kostet allerdings ca. 70,-. Mit dem kann man dann nicht nur Creme karamellisieren, auch Paprikaschoten enthäuten soll funktionieren.
Gabi
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Heul, Schluchtz....
Hallo Nearlyhedlessnick !
Was am Sonntag noch alles schief gegangen ist, bei dem Versuch ein kleines Menue zu zaubern, erzähl ich beim nächsten Mal.
Aber die creme brulet...... Ich hatte um 8:30 !!In der Früh! angefangen die crme zu pochieren. Dazu habe ich ein Backblech auf den Herd gestellt und mit Wasser gefüllt. Meine Formen habe ich in das Wasser gestellt, so daß diese so ca bis zur Hälfte im Wasser waren. Dann habe ich immer schön aufgepasst, daß ja nix zu kochen anfängt und trotzdem alles schön heiß bleibt. So gegen 12:30 war mir klar, daß meine creme auch ganz sicher um 13:30 (geplante Zeit) nicht fest sein würde. Nach einigen anderen Ärger habe ich aber an der creme festgehalten und immer fleißig Wasser nachgekippt. (Mit dem Wasserkocher vorgewärmt) Am Abend so gegen 20:00 Uhr habe ich dann aufgegeben.Die creme war immer noch flüssig. Nur an einigen Stellen war sie wie Pudding. Aber wenn ich mich recht erinnere, muß sie ganz fest werden.
Was habe ich falsch gemacht ?

Hiiiiiillllllfffeeeee !!!!!!!
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Franzkind,
das mit dem Backblech war schon nicht verkehrt, Du hättes es aber nicht auf den Ofen sonder in den Ofen stellen sollen (hätte ich vielleicht deutlicher erklären sollen). Mit der Temperatur, die Du einstellen mußt ist das so eine Sache, da die gängigsten Backöfen bei niedrigen Temperaturen Probleme haben, entweder sie werden zu heiß oder nicht heiß genug. Mach noch mal einen Versuch (mit weniger Creme, vonwegen Ausschuß) und stell den Backofen auf 130 Grad. Schau Dir das Ganze aufmerksam an, wenn kleine Bläschen aufsteigen ist das noch oK, wenn´s anfäng zu blubbern ist´s zu heiß, schnell ganz wenig kaltes Wasser nachgießen. Und wenn´s dann immer noch nicht klappt bin ich ratlos, dannhilft nur noch Sonja fragen Lächeln.
Da´s bei mir funktionier - ich geb´s zu es war auch schon mal Ausschuß mit geflocktem Eigelb dabei - und Sonja mein Rezept unkommentiert gelassen hat, kann es soooo verkehrt nicht sein.
Vielleicht hast Du ja auch nur so einen Tag erwischt an dem die Majo nicht steif wird!
Gruß Nick und nicht den Mut verlieren!
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Sonja,
ich schwöre, ich habe kein "back"-taste benutzt ! Bin ich vielleicht zu langsam beim tippen ?
Gruß Nick
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Nick,

ja mach mir nur Mut, den kann ich gebrauchen. Ich werde es noch einmal probieren.
Ich schreib Dir dann ob es geklappt hat.
Vielen Dank, bis dann,

Franzkind.
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Franzkind,
manche Dinge gehen haltnur mit probieren. Ich hätte da noch einen Vorschlag, reduzier beim nächsten mal die mege der Sahne, so daß Du auf insgesamt 1 Liter Flüssigkeit kommst oder schlag unter das o.a. Rezept noch zwei odrer drei ganze Eier zusätzlich, dann sollte die Creme auf alle Fälle fest werden. Wenn´s dann zu fest ist kannst Du ja beim nächsten Mal die Zahl der Eier schrittweise reduzieren.
Gru? Nick
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Herr Witzigmann empfiehlt nachfolgende Rezeptur von "Crème brûlée" (von mir mehrfach - und erfolgreich! - erprobt):

FÜR 12 PERSONEN:

3/4 l süße Sahne, 1/4 l Milch, 125 g Zucker, 7 Eier (Klasse 1 oder 2), 1 Vanilleschote, 1 Prise Salz, 120 g brauner Zucker.

Zubereitung:
Sahne, Milch, Zucker, Eier, das aus der Vanilleschote geschabte Mark und das Salz miteinander vermischen - zwar mit dem Schneebesen innig verrühren, aber nicht schaumig schlagen. Im Gegenteil: Allen Schaum abschöpfen und die Masse entweder in 12 Portionsförmchen oder in zwei ovale feuerfeste Auflaufformen gießen.
Ofen auf 130° vorheizen. In die Fettpfanne eine doppelte oder dreifache Lage Zeitungspapier geben, die Formen daraufstellen, die Pfanne mit kochendheißem Wasser füllen. Die Oberfläche mit Alufolie abdecken. In den Ofen schieben und die Crème langsam anstocken lassen. Eine genaue Zeitangabe ist nicht möglich - man muß nach etwa 25 min. zu prüfen beginnen, ob die Masse schon ein wenig abbindet: Sie soll im Moment des Herausnehmens nicht mehr flüssig, aber auch nicht fest sein, also etwas schwabbelig. Abkühlen lassen, dann erst in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellung:
Ist die Creme richtig kalt, kann sie fertig gemacht werden. Dazu gleichmäßig mit dem braunen Zucker bestreuen und unter den heißen Grill schieben. Wenn die Oberfläche braun glasiert bzw. karamelisiert ist, herausnehmen und sofort servieren.

Bemerkung:
Die Masse möglichst zweimal durch ein Haarsieb passieren, um die Hagelstränge zu entfernen.

Anmerkung Libra: Die Bunsenbrenner-Methode habe ich auch schon - mit Spaß und gutem Ergebnis - angewandt. Und sollte Dich Dein Urlaubsweg einmal nach Spanien führen (zumindest dort habe ich es gekauft), kannst Du in jedem Haushaltswarengeschäft ein "Brandeisen" für dieses Dessert erwerben.
Egal, welches Rezept Du anwendest, ich bin schon jetzt auf Deinen nächsten Versuchsreport gespannt.

Gutes Gelingen!
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Nearlyheadlessnick und Libra

erst mal schönen Dank für die Hilfe. Nennt mich
Messieur de la creme brullee !!!!!

Unglaublich, ich habe es geschafft. Hier mein letzter Erlebnisbericht:

Mit dem Pochieren hat es diesmal keine Schwierigkeiten gegeben. Mit
der Temperatur knapp unterhalb 100 Grad und im Wasserbad hat es nach
2 ½ Stunden geklappt. Nach langem Probieren war ich nun zum ersten Mal
in der Lage das Kandieren zu probieren. Und was soll ich Euch sagen, was
mir beim Pochieren viel zu lange erschien, daß war beim Kandieren ein wenig hastig.
Ehrlich, ich war bloß mal raus um meine Frau wachzuhalten (es war schon wieder ein wenig
spät geworden und sie sollte doch die Creme mit als erste probieren) und als ich wieder
in die Küche kam, war die Creme schwarz !
( Wir haben die Teile, die noch nicht ganz so schlimm aussahen trotzdem noch gegessen. )
Die Hälfte der Flüssigkeit habe ich im Kühlschrank aufgehoben und heute noch mal zwei
Cremes gemacht. Diesmal hat echt alles geklappt, meine Tochter hat es gegessen (5 Jahre) und
mir gesagt, das es echt gut geschmeckt hat. Ich hatte bisher noch nie etwas gekocht was meine
große Tochter gegessen bzw. auch nur schräg angeguckt hat.

Ein überglückliches Franzkind grüßt ganz herzlich.
Zitieren & Antworten


Mitglied seit 01.01.1970
53.839 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Franzkind,
herzlichen Glückwunsch !
Siehste und das mit dem schwarzen Karamell passiert Dir mit dem Bunsenbrenner garantiert nicht !
Vielleicht war die Creme beim ersten Mal ja auch nur beleideigt (wegen des "t) Na!)
Gruß Nick
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine