Italienischer Hackbraten - einfach, schnell und lecker

zurück weiter

Mitglied seit 26.01.2004
1.450 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo, werte Kochgemeinde!

Vorgestern sah ich die Sendung von Tim Mälzer mit seinem italienischen Hackbraten, welche mich zum sofortigen Nachkochen animiert hat. Hier ist nun das Ergebnis:

Italienischer Hackbraten

Zutaten:
800 g Hackfleisch (ich habe Rinderhack genommen)
2 Eier
2-3 EL Semmelbrösel
1/2 Bund gehackte Petersilie
1 TL getr. Oregano
150 g Mozzarella
100 g getrocknete Tomaten, in Öl eingelegt, abgetropft
2 EL Schlagsahne (Milch tut\'s genauso gut)
Salz, schwarzer Pfeffer
1-2 EL Olivenöl (für die Form)

Die abgetropften Tomaten und den Mozzarella klein schneiden und zusammen mit den anderen Zutaten in eine Schüssel geben. Mit den Händen einen halbfesten Fleischteig kneten. Eine beschichtete Kastenform mit etwas Olivenöl einfetten und den Fleischteig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° C ca. 40-45 Minuten garen.

dazu die Sauce Gribiche

Zutaten:
100 ml Olivenöl (z. B. das Öl von den eingelegten Tomaten)
1/2 Bund Petersilie
2 EL Kapern
5-6 Cornichons
2 EL Weißweinessig (bei mir reichte 1 EL, da die Cornichons schon Säure mitbringen)
2 TL Dijonsenf
Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker
1 hartgekochtes Ei, fein gehackt (habe 2 Eier genommen, schmeckt besser)

Alle Zutaten bis auf das Ei in einem Mixbecher mit dem Pürierstab fein pürieren. Zum Schluss das fein gehackte Ei unterheben und abschmecken. Als kalte Sauce zum heißen Hackbraten servieren.

und noch dazu: Italienisches Pfannengemüse

Zutaten:
Olivenöl
1 große Zwiebel
3 rote Paprikaschoten
2 kleine Auberginen
1-2 Zucchini (je nach Größe)
ital. Kräutermischung (Majoran, Oregano, Thymian, Rosmarin, Basilikum, Bohnenkraut, Salbei)
Salz, schwarzer Pfeffer

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel schälen und in Schiffchen (Längs-Spalten) schneiden. Gemüse waschen, putzen und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Zwiebeln als erstes ins heiße Öl geben, danach das restliche Gemüse. Ein paar Minuten durchschwenken - das Gemüse muss noch Biss haben - und mit den Kräutern, Salz und Pfeffer würzen.

Es ist ein leicht ungewöhnlicher, aber sehr leckerer und kräuterwürziger Geschmack. Ich könnte mir auch gut vorstellen, das Ganze in größeren Portionen für eine Party zu servieren. Dann evtl. das Gemüse weglassen und frisches Ciabattabrot dazu reichen.

Ich wünsche allen, die das Rezept ausprobieren: BUON APPETITO !

Und damit ihr seht, wie das Ganze bei mir ausgeschaut hat, hab ich es für euch fotografiert.

Liebe Grüße

wargele
Zitieren & Antworten



Mitglied seit 17.01.2002
129 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo wargele, das hört sich gut an, danke für die Anregung, sowie Dein Kommentar. Wird am Wochenede gekocht.
Schönes Wochenende wünscht Anna
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.01.2004
234 Beiträge (ø0,04/Tag)

Ja, dein hackbraten macht mich auch an. Den werde ich mit Sicherheit auch zubereiten!! Danke für die Idee !

Gruß
Lilli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.08.2003
924 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo Wargele

habe die Sendung auch gesehen und das Rezept übers Net ausgedruckt. Werde es morgen zuhause nachkochen. Merci für deinen Komentar.

Gruss
Doris
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.358 Beiträge (ø2,63/Tag)

Hallo Wagele,

den gab es bei uns am Donnerstag allerdings mit Kohlrabi - Kartoffel - Gemüse. Ich habe in den Hackfleischteig noch eine frische Tomate ohne Kerne gegeben. Es hat uns sehr gut geschmeckt.

LG feuervogel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.358 Beiträge (ø2,63/Tag)

schmeiß noch ein \"r\" hinterher Na!

feuervogel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.01.2004
1.450 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo Feuervogel!

Ja, im Original waren Kohlrabi-Kartoffeln dabei, aber das war mir zu viel Sahne.

Ich fand auch, dass der Hackbraten ganz vorzüglich schmeckte und habe ihn schon in meine \"Das-gibt\'s-mal-wieder\"-Sammlung aufgenommen.

Liebe Grüße

wargele
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2004
9.194 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Wargele,

nicht böse sein, aber das ist mir zuviel Mischmasch...Sauce Gribiche essen ich nur zu purem Fleisch.
Dein Hackbraten...prima...aber dazu reicht dein ratatouilleähnliches Gemüse und Baguette oder eine blanke Kartoffel... YES MAN

Lieben Gruß Ulrike
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.358 Beiträge (ø2,63/Tag)

Hallo,

@ Ulrike, ich habe auch die Sauce Gribiche dazu gemacht und meine Männer waren begeistert. Es hat alles sehr gut harmoniert. Ich muß dazu sagen wir sind nicht umbedingte Kapern Fans aber die Sauce hat uns allen geschmeckt.

LG feuervogel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 22.08.2003
1.237 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Wargele,

beim Anblick dieses Fotos läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Und dabei habe ich doch heute fast zuviel gegessen.

Danke für das Eintippseln, diesen Hackbraten muss ich machen, der hört sich alles andere als langweilig an.

Salutations
Vera
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.03.2004
248 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

Wargele ein dickes Dankeschön Lachen für dieses tolle Rezept. Ich habe ihn am WE nachgekocht (allerdings habe ich statt Mozzarella, Feta verwendet) und dieser Braten war unglaublich lecker und würzig. Den wird\'s bei uns bestimmt öfter geben, da er so schnell gemacht ist.
Übrigens bei uns gab\'s dazu Rosmarin-Kartoffeln mit Olivenöl.

LG Foxymaus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.08.2003
3.127 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallo,

ja in der Tat hörte sich das Hackbraten Rezept sehr gut an.

Liebe Grüße

Sarando
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2004
384 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hört sich alles sehr lecker an, aber meiner einer mag keine Auberginen! mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Weiß vielleicht jemand, was man stattdessen nehmen könnte?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.01.2004
1.450 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo Selan!

Prinzipiell kannst du die Auberginen gegen jedes andere Gemüse austauschen. Ich würde dir z.B. Brokkoliröschen (vorher kurz blanchiert), grüne Bohnen (ebenfalls blanchiert) oder auch Karotten (blanchiert) empfehlen. Auch Lauch kann ich mir gut dazu vorstellen, ebenso Frühlingszwiebeln. Sogar Chinakohl oder Weißkraut würde gut dazu passen.

Du siehst also, die Möglichkeiten sind (fast) unbegrenzt. Nimm einfach, was euch schmeckt!

Liebe Grüße

wargele
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.10.2003
5.441 Beiträge (ø0,93/Tag)

Hallo,

oh ja, der liest sich gut, dieser Hackbraten (auch wenn die meinen meist auseinanderfallen Verdammt nochmal - bin stocksauer; selbst in der Kastenform gegarte, die dann eben beim Herausheben *gg*). Auch die Soße dazu kann ich mir gut vorstellen.
Beides, sowie der Kommentar dazu, sind schon in CueCard gespeichert wo bleibt das ....

Nur das Gemüse betreffend, werde ich mir wohl auch etwas anderes ausdenken. Eildieweil wir Paprika nicht gut vertragen und Auberginen nicht mögen.

Vielen Dank für das Rezept Lächeln

LG Petra

Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine