gebratener Reis


Mitglied seit 17.01.2002
635 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo.



Mein Sohn Ißt für sein Leben gerne gebratener Reis.
Ich mache es ziemlich oft aber vielleicht mal in einer anderen Variante.


LG Scheibi



Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 14.05.2001
22.750 Beiträge (ø3,38/Tag)

Hmmm, nu kenn ich ja deine Variante nicht, aber ich mache ihn folgenden Varianten...

-Jägerreis-
Zwiebeln, durchwachsener Speck, Pilze, Cremefraiche in der Pfanne anbraten, Reis darin erwärmen

- geräucherter Lachs mit Frischkäse-
Frischkäse mit Sahne in der Pfanne erhitzen, Reis dazu und zum Schluß Laschsstreifen dazu

-Käsereis-
Reis mit Zwiebel knusprig braten und einfach geraspelten Gouda rüberstreuen bis er geschmolzen ist (versuch ja nicht umzurühren, dann kannst du noch nen Holzstäbchen reinstecken und hast Käsereis am Stiel *gg)


LG
Rince
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
635 Beiträge (ø0,1/Tag)

@Rince


Danke für deine Varianten. Der Käsereis könnte ihm schmecken. Auf Pilze und Lachs steht er nicht so.
Ich mache ihn wie beim Chinesen. einfach verquirlte Eier kurz anbraten wie Rührei.
Aus dem Wok nehmen. Verschiedene Gemüse fein geschnitten (Karotten, Frühlingszwiebel usw.) kurz im Wok anbraten. Dann wieder Ei und gekochten Reis rein, und kurz anbraten. Würzen mit heller und dunkler Sojasoße. Fertig.


LG Scheibi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.007 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo, Scheibi! Hier noch ein paar Varianten ...

Gebratener Reis auf chinesische Art

Zutaten (für 4 Personen):

2 Eier, leicht geschlagen
1 mittelgrosse Zwiebel
4 Frühlingszwiebeln
250 g Schinken am Stück
2 EL Erdnussöl
2 TL Schweineschmalz, nach Belieben
270 g Langkornreis, gekocht und abgekühlt
40 g Erbsen, tiefgefroren
2 EL Sojasauce
250 g gekochte kleine Garnelen, geschält

Zubereitung:

Die Eier mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel schälen und in 8 Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln schräg in Scheiben schneiden. Schinken in hauchdünne Streifen schneiden. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Eier hineingeben. Gestockte Eimasse vom Rand zur Mitte schieben, anheben, dabei die Pfanne schräg halten, damit das noch flüssige Ei zu den Seiten fliesst. Sobald die Eimasse fast fest ist, in Stücke schneiden, auf einen Teller legen und beiseite stellen.

Restliches Öl und eventuell Schweineschmalz in der Pfanne erhitzen. Kurz schwenken, um das Öl zu verteilen. Zwiebelstücke zugeben und bei starker Hitze unter Rühren braten, bis sie glasig werden. Schinkenstreifen zugeben und 1 Minute mitbraten. Reis und Erbsen zufügen und 3 Minuten rühren, bis der Reis gut durchgewärmt ist. Rührei, Sojasauce, Frühlingszwiebeln und Garnelen zugeben, kurz erhitzen und servieren.

Tipp: Den Reis, wenn möglich, schon am Vortag kochen und im Kühlschrank aufbewahren. So klebt er beim Braten nicht zusammen.

Gebratener Reis mit Tomaten

Zutaten:

2 Zwiebeln
3 Frühlingszwiebeln
3 Tomaten
1 grossen Becher (Kaffeebecher)
300 g Reis
2 EL Öl
2 EL Fischsauce
1 EL Tomatenketchup
1 TL Zucker

Zubereitung:

Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Reis hinzugeben. Zehn Minuten offen leicht köcheln lassen und das restliche Wasser abgiessen. Den Reis etwas abkühlen lassen.

Während der Reis kocht, Zwiebeln würfeln, Frühlingszwiebeln in zirka 2 cm grossße Stücke schneiden und die Tomaten würfeln.

In einer Pfanne das Öl heiss werden lassen und die Zwiebeln hinzugeben. Anbraten lassen. Die Tomaten und die Frühlingzwiebeln ebenfalls dazugeben und kurz mitbraten. Danach gleich den Reis hinzugeben und alles gut umrühren und etwas anbraten lassen bis alles sehr heiss ist. Mit Fischsauce, Ketchup und Zucker abschmecken.

Tipps: Gebratener Reis schmeckt auch kalt und hält sich gut ein bis zwei Tage im Kühlschrank. Zusammen mit der Zwiebel kann man auch eine kleingehackte Knoblauchzehe mit anbraten (schmeckt auch sehr lecker!).

Gebratener Reis mit Schinken, Eiern und Erbsen

Zutaten (für 2 bis 4 Personen):

3 EL Schinkenfett oder Öl
1/2 Tasse gefrorene Erbsen, aufgetaut
2 Eier, leicht verquirlt
1 Selleriestange gehackt
3 Tassen Reis, gekocht, kalt
1/2 Tasse Schinken, gekocht, gewürfelt
1 TL Salz
3 Schalotten, gehackt
1 EL Sherry, trocken

Zubereitung:

Die vorbereiteten abgemessenen Zutaten neben den Herd stellen. 1 EL Fett in einer Pfanne erhitzen, bis 20 zählen, Eier hineingiessen. Hitze reduzieren. Den Teil der Eier, der zu stocken beginnt, auf eine Seite schieben, so dass das restliche Ei von der Hitze erreicht wird. Wenn die ganze Eimasse fest ist, aber bevor es braun und trocken wird, in eine Schüssel tun und etwas zerrupfen.

Das restliche Fett in die Pfanne tun, bei mittlerer Hitze erwärmen, bis bis 20 zählen und den Reis hinzufügen. Umrühren und wenden, bis er heissß ist. Schalotten, Salz, Erbsen, Sellerie, Schinken und Sherry dazutun, rühren, braten und wenden, bis alles siedend heiss ist. Sofort servieren.

Gebratener Reis mit Hackfleisch

Zutaten (für 4 Portionen):

200 g Reis
400 g Hackfleisch, gemischt
1 Stange Lauch
1 Prise Salz
3 Eier
3 EL Milch
1 Prise Pfeffer
1 EL Öl
1 EL Sojasosse

Zubereitung:

Den Reis in 400 ml Wasser geben, salzen und bissfest garen.

Den Lauch rüsten und in Ringe schneiden. Eier und Milch verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Sojasauce darüber träufeln und mischen. In einer grossen Bratpfanne etwas Öl erhitzen. Das Hackfleisch beifügen und unter Wenden gut anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen.

Etwas Öl zum Bratensatz geben und den Lauch unter Wenden knackig dünsten. Zum Hackfleisch geben.

Die Eier in die Pfanne geben und unter Rühren stocken lassen. Ebenfalls zum Hackfleisch geben.

Wiederum etwas Öl in die Pfanne geben. Den Reis beifügen und unter Wenden braten. Wenn er gut heiss ist, die beiseite gestellten Zutaten wieder beifügen und nochmals kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Liebe Grüsse, Esther Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
1.007 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo, Wanda! Im Rezept "Gebratener Reis mit Tomaten" sollte es bei den Zutaten heissen:

1 grosser Becher (Kaffeebecher) Reis (300 g)

Liebe Grüsse, Esther Lächeln
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 17.01.2002
597 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Scheibi!
Ich mache gebratenen Reis (fast) jedesmal anders. Nehme immer alles, was ich so im Haus (Kühlschrank, Vorratsschrank) habe. Eier, Zwiebeln, Käse, Pilze, Leberkäse ...
Gern Rest Gemüse u./o. Fleisch vom Vortag.
LG, Heiki
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
635 Beiträge (ø0,1/Tag)

Danke an Heiki und Esther R.

Werde die Rezepte am Wochenende gleich ausprobieren.



LG Scheibi Lachen Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hi Lächeln

die Ideen hier sind echt klasse, da werde ich demnächst mal eine andere Variante als meine übliche probieren...

Meine Variante:
1 Beutel Reis kochen
1 Zwiebel würfeln und mit 2-3 Scheiben ebenfalls gewürfeltem Kochschinken anbraten. den Reis zugeben und kurz mitbraten. Das ganze dann mit Curry würzen. fast das beste an der Sache sind kleine Ananasstücke, die immer mit hineinkommen.
Damit das ganze nicht trocken wird (da der Reis meist ja noch Flüssigkeit aufsaugt (ich schaff es höchst selten, den Reis gar zu kochen, ich nehm ihn meist noch halb roh aus dem Wasser grrrr *schäm*), kommt ein wenig Ananassaft und/oder Brühe dazu.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
227 Beiträge (ø0,04/Tag)

bo, ich bekomm hunger, wenn ich das les !!! (und bin wieder mal auf arbeit und kann hier nichts kochen, hab nur mein Bütterken dabei *schluchz*)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
635 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Küchenfee

Muß deine Variante auch mal probieren, aber ich weiß nicht ob mein Sohn Ananas dazu mag. Kommt auf einen Versuch an.

Jetzt könnte ich meinen kleinen schon eine ganze Woche mit Reis versorgen Lachen Lachen



LG Scheibi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.05.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

hi
also ich pack immer einfach alles rein, was ich finde.
schmeckt immer lecker!
in das wasser für den reis tu ich aber immer noch Kurkuma. Dann wird er gelb und schmeckt genauso wie safranreis.
dass verleiht dem ganzen dann noch den besonderen Kick! Zum Schluss kommen bei mir immer noch Sojasprossen rein. Ein Traum! Den Jägerreis probier ich aber auch mal aus. Klingt super!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.12.2003
106 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

bei uns gibt es oft "Tomatenreis" - meist als Resteverwertung, wenn Reis übrigs geblieben ist.

[b]Tomatenreis[/b]

ca. 200 g Reis (Trockengewicht) - bereits gekocht
4 EL Olivenöl
1 große Zwiebel
Gemüse nach Wahl (Karotten, Fenchel, Sellerie etc.) - klein geschnitten
1 kl. Dose Pizzatomaten
Salz, Pfeffer, (Brühepulver)
eventuell Sahne

Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Gemüse darin bei mittlerer Hitze für einige Minuten anschwitzen. Den Reis hinzufügen und kurz anbraten lassen. Die Dosentomaten dazugeben und alles mit einander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken - eventuell auch etwas Brühepulver. Wenn es etwas cremiger schmecken sollte, dann auch noch etwas Sahne hinzugefügt werden.

Wenn man mag, dann kann man auch noch kleingeschnittenes Hähnchenfleisch mitbraten oder zum Schluss etwas Kochschinken hinzufügen.

Besonders beliebt ist es bei uns auf dem Teller noch etwas geriebenen Käse drüberzustreuen.


Viele Grüße
Lilly
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.11.2005
25.266 Beiträge (ø4,96/Tag)

MOIN

da der Fred von 2002 ist

dürfte der Sohn mittleweile ganz andere Kost bevorzugen Let´s cook baby!



Gruß

mamirah
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 30.05.2004
8.101 Beiträge (ø1,44/Tag)

Als Kd mochte ich meinen Bratreis am liebsten nur mit Zwiebeln und Erbsen. Aber ein paar Möhrchen drinnen waren auch i. O.
LGFZ
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine