Kürbisflammkuchen

erstellt von patty89 am 04.11.2019

Schritt 1
Zutaten bereit legen

Für den Teig:

  • 8 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kg Mehl
  • 500 ml Wasser
  • ½ TL Salz

Für den Belag:

  • 600 g Hokkaidokürbis(se)
  • 2 EL Olivenöl
  • 150 g Schmand
  • 1 Prise(n) Salz und Pfeffer
  • 200 g Feta-Käse
  • 8 Rosmarinzweig(e)

Schritt 2
Den Teig zubereiten

Dafür benötigt

  • Rührschüssel
  • Rührgerät

Zubereitung

  • Für den Flammkuchenteig Öl, Mehl, Wasser und Salz zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Am besten eignet sich hier der Knethaken.
  • Den Teig in den Kühlschrank stellen, bis der Belag fertig ist.

Schritt 3
Den Belag vorbereiten.

Dafür benötigt

  • Waschwasser
  • Messer
  • Schneidbrett
  • Löffel

Zubereitung

  • Den Kürbis gut abwaschen und von den Kernen und Fasern befreien.
  • Das Fleisch in schmale Spalten mit dem Küchenhobel schneiden, sodass alle Stücke gleich dünn sind.

Schritt 4
Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizen.

Schritt 5
Teig ausrollen und belegen.

Dafür benötigt

  • Backpapier
  • Teigrolle
  • Backblech
  • Löffel

Zubereitung

  • Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Backpapierbögen ausrollen.
  • Den Teig auf einem Backpapier vorsichtig auf ein Backblech legen und mit Schmand bestreichen.
  • Mit Pfeffer und Salz würzen, dann den Kürbis sowie den Feta auf dem Teig verteilen.
  • Zum Schluss den Rosmarin vom Stängel zupfen und verteilen,
  • dann das Olivenöl über den Belag tröpfeln.

Schritt 6
Jetzt noch backen!

Dafür benötigt

  • Backofen
  • Backofenhandschuhe
  • Zeitmesser
  • Abkühlgitter

Zubereitung

  • Den Flammkuchen im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 10 - 15 Minuten backen.

Schritt 7
Servieren

Partnermagazine