Mini-Windbeutel mit Milchmädchen-Quarkcreme und Himbeeren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (191 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 19.01.2012


Zutaten

für
1 Dose Kondensmilch, gezuckerte, ca. 400 g, z.B. Milchmädchen
500 g Magerquark
2 Pck. Windbeutel (Mini Windbeutel), TK
Himbeeren, oder andere Beeren, frisch oder TK

Zum Verzieren:

Minze, evtl. auch Zitronenmelisse oder gehackte Pistazien


Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mini Windbeutel gefroren in einer großen, flachen Schüssel oder Auflaufform verteilen. Magerquark mit Milchmädchen verrühren und auf den Windbeuteln verteilen, immer einen EL voll über einen Windbeutel gleiten lassen (ergibt die schöne Wolkenform). Jetzt die Beeren auf der Creme verteilen und mit Minze, Melisse oder Pistazien garnieren.

Kann man gut einen Tag vorher zubereiten oder 2 - 3 Std. vor dem Servieren, damit die Windbeutel auftauen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sunshine1808

Sehr lecker😊das Milchmädchen habe ich halbiert... Kam sehr gut an! Dankeschön

10.10.2020 20:57
Antworten
Ira4ka1985

Seit wann hat eine Dose Milchmädchen 400g ?? Die normalen Dosen sind 250g. Für 500g Speisequark reichen 250g Milchmädchen vollkommen aus. Sonst wird es übertrieben süß und schmeckt nicht.

28.01.2020 22:43
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Ira, die gängigen Dosen Milchmädchenbzw. die Pendants haben 400g oder 397 g Inhalt. Und genau diese sind hier gemeint. Natürlich kann man weniger nehmen, wenn man es zu süß findet. Das schreibt ja auch die Rezepteinstellerin in einem Kommentar. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

29.01.2020 09:47
Antworten
Kochfan_Oli13

sehr lecker👍 hab es zu Weihnachten gemacht, alle sehr begeistert gewesen. Vorallem "milchmädchen" passt perfekt dazu 😀 und es war überhaupt nicht zu süß.

09.01.2020 13:28
Antworten
chilliii

Danke, das freut mich 😊

10.01.2020 08:00
Antworten
Sporri

Hallo, hab das Rezept gestern ausprobiert und alle waren begeistert! Hab allerdings nur eine halbe Dose Milchmädchen genommen, was aber vollkommen ausgereicht hat. Ich habe alles in kleine Dessertgläser geschichtet. Hat auch sehr toll ausgesehen. Windbeutel, Creme, Windbeutel, Creme und zum Schluß noch mit ein paar Himbeeren dekoriert. Das nächste Mal werde ich vielleicht zwischen die Schichten noch ein wenig Himbeermousse geben. Wenn`s nicht zu schnell vernascht wird werd ich auch ein Foto hochladen :-) LG

12.03.2012 18:23
Antworten
Wiktorija

Hallo Chilliii, dieses Dessert ist sehr schnell gemacht und schmeckt wunderbar LECKER! Danke dafür! Zwei Bildchen sind unterwegs. Viele Grüße

06.02.2012 16:59
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt die gefrorene früchte auftauen lassen

20.01.2012 07:35
Antworten
chilliii

Hallo dreichert1, die Früchte müssen nicht aufgetaut werden man kann sie so besser verteilen. Es sieht auch besser aus wenn die Früchte in Ruhe auf der Speise auftauen können (geht schnell).man kann die Speise sehr gut einen Tag vorher zubereiten. MFG chilliii

29.01.2012 17:36
Antworten
Fräuleinwunder

So habe ich das auch gemacht, einen Tag vorher oder am Morgen zubereiten mit gefrorenen Zutaten und dann im Kühlschrank auftauen und ziehen lassen. Die Windbeutel bleiben sonst nicht ganz, wenn man sie vorher auftaut. Bei den Himbeeren ist das sicherlich Geschmackssache.

05.07.2013 18:22
Antworten